.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

5070-ITA Registrierung "expired" nach ca. 30 Minut

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von oem2, 3 Juli 2005.

  1. oem2

    oem2 Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2005
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen!

    ich bin dem Beitrag von voipalex "FBF 7050 erfolgreich zur ATA modifiziert" gefolgt und habe meine neue 7050 entsprechend umgerüstet.

    was nicht funktioniert, ist die automatische Registrierung (die entsprechende while-schleife in der debug.cfg). nach ungefähr 30 minuten bekomme ich eine meldung vom sipserver (1&1), daß meine Registrierung abgelaufen ist. es kann dann kein anruf mehr empfangen werden (ein ausgehedes gespräch erneuert natürlich die registrierung).

    gebe ich über telnet von hand "voipd -R" ein, so erfolgt eine erneuerung der registrierung.

    Fazit: meine debug.cfg funktioniert nicht :-(
    ---------------------------------------------
    /usr/sbin/telnetd -l /sbin/ar7login
    echo 8,1>/var/led
    while true;
    do
    echo "Registrierung am SIP-Server..."
    echo "bla" | voipd -R
    sleep 300
    done;
    ----------------------------------------------
    dass sie überhaupt nichts tut, kann man nicht sagen, denn immerhin wird die LED nach dem booten abgeschaltet..

    Das semikolon hinter dem "while" tut meinem auge weh (wahrscheinlich muss das so sein - ich bin leider kein linux-profi), doch daran scheint es nicht zu liegen..

    mir fällt eigentlich nichts gescheites mehr ein, was ich noch ausprobieren/veränder könnte (bis auf eventuelles ändern von datei-berechtigungen - doch damit kenne ich mich nicht annähernd aus).

    bestimmt weiß einer von euch profis rat und kann mir helfen, diese letzte grundlegende hürde zu nehmen! :)

    vorab besten dank!
    :?:
     
  2. Matthy

    Matthy Mitglied

    Registriert seit:
    23 Feb. 2005
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Sind auch die richtigen Ports zur Fritzbox weitergeleitet?
     
  3. oem2

    oem2 Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2005
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bisher habe ich zwei umgebaute FBF-WLAN in meinem Netz betrieben, mit folgenden Ports:

    Box1: 5060 + 7077-5097 (<=> default)
    Box2: 5070 + 7177-7197

    1&1, Sipgate und Web.de funktionieren auf beiden Kisten.

    Nun habe ich Box1 durch die neue, geänderte 5070 (mit versch. Firmwareständen, aber immer mit dem selben Effekt, daß die while-schleife anscheinend nicht funktioniert) ersetzt. Wenn ich die Registrierung "von Hand" erneuere, dann bleibt die Kiste auch registriert und alles funktioniert... nur von selbst will sie nicht :-(

    ich denke, daß selbst, wenn die neu-registrierung zwecks z.Bsp. nicht weitergeleitetem port schlief laufen würde, so sollte doch zumindest im Telnet hin und wieder eine Ausgabe kommen, wie "Registrierung am SIP-Server..." - kann das jemand bestätigen??

    ich habe den eindruck, daß die while-schleife - wenn überfhaupt - nur einmal durchlaufen wird. könnte es evtl. sein, daß die debug.cfg einfach abgebrochen wird??
     
  4. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    gehört sowas eigentlich nicht eher in die Rubrik "FRITZ!Box (Fon, ATA & WLAN) Modifikationen" ?

    unabhängig davon: könnte man bei "gemoddeten" Anlagen das nicht bereits im Titel vermerken ? Ich krieg' immer einen Herzschlag, wenn längst gelöst geglaubte Probleme wieder auftauchen :wink:
     
  5. oem2

    oem2 Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2005
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi, NN :)

    bitte keinen herschlag bekommen! - so ernst ist die lage nun doch nicht :) :)

    Es geht um "FRITZ!Box FON mit ISDN SO NT" welche dabei ist, gemodded zu werden. was noch fehlt, ist die zyklisch zu wiederholende Registrierung mittels "while-Schleife" (vergleichbar mit dem cronjob bei dem Vorgängermodell), die bei mir nicht funktioniert.

    die "debug-cfg" von meinem oberen Beitrag funktioniert leider nicht.

    ich denke doch, daß dieses problem nicht nur geglaubt gelöst ist ;-) .. nur irgendwas muss ich wohl übersehen ahben :)
     
  6. Matthy

    Matthy Mitglied

    Registriert seit:
    23 Feb. 2005
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Bei mir tut die Schleife. Das kann man an den Ausgaben sehen.
    Allerdings sieht bei mir die debug.cfg etwas anders aus. Ich schreibe die Schleife in ein eigenes Skript und führe dann das aus. Vielleicht wird die debug.cfg tatsächlich nach einiger Zeit beendet.

    Hier meine debug.cfg:

    Code:
    /usr/sbin/telnetd -l /sbin/ar7login
    busybox route add default gw 192.168.2.1
    cat <<EOP > /var/flash/voip_register.sh
    while true;
    do
    echo "Registrierung am SIP-Server..."
    echo "bla" | voipd -R
    sleep 900
    done;
    EOP
    chmod 755 /var/flash/voip_register.sh
    /var/flash/voip_register.sh
     
  7. Ralph

    Ralph Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Villeicht wird die debug.cfg wirklich abgebrochen wenn sie nicht endet ...

    jedenfalls hat der 'funktionirend' meldende hat eine debug.cfg
    die die while-schliefe zuerst als eigenes Script speichert und dann
    ausfuehren laesst ....
    wenn man das richtig macht ist sie ein eigener Prozess ....
    das kann ein gewaltiger unterschied sein !!!
     
  8. oem2

    oem2 Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2005
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Neueste Erkenntnisse - leider noch immer kein Erfolg :-(

    mir ist ja schon ganz peinlich, daß ich mit meinem thema das halbe board blockiere, doch ich wüssste nicht, wo ich sonst um rat fragen könnte.

    habe mit passsendem editor eine datei namens debug.cfg erzeugt und da hinein exakt den Inhalt von Matthy gelegt. Nun habe ich die IP gegen die meines Routers (=dhcp-server) getauscht (192.168.0.1) und - damit man auch was sehen kann - das delay auf 60 gedreht. ich denke, daß nun alle 60 sekunden etwas passieren solllte.

    nach dem neustart habe ich die datei "voip_register.sh" vom flash ins ram kopiert und an den tftp-server meines pc geschickt. am pc editiert musste ich leider feststellen, daß die erhaltene datei leer ist und eine größe von "0" hat. das passt auch zu den telnet-ausgaben, den es passiert docht schlichts nichts (anstelle der von mir erwarteten ausgaben der registrierungsmeldungen im minutentakt..) . ich gehe doch richtig in der annahme, daß echo-ausganben auf der console, d.h. im telnet-log landen!?

    vielleicht sollte ich doch noch einpaar ports mehr öffnen.. doch ich erwarte mir davon -ehrlich gesagt - nicht sehr viel... wie bereits erwähnt, funktioniert ja alles perfekt, so lange die kiste registriert ist...

    ein herzliches dankeschön an alle, die sich mit mir den kopf zerbrechen! ;-)
     
  9. Matthy

    Matthy Mitglied

    Registriert seit:
    23 Feb. 2005
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Was kommt den, wenn du an der Konsole folgendes ausführst?

    cat /var/flash/voip_register.sh

    Kommt da auch nichts?
     
  10. oem2

    oem2 Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2005
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ..es kommt keine fehlermeldung aber sonst passiert auch nix

    das schaut dann in ungefähr so aus: (natürlich ohne die sternchen ;-) )

    ****************************
    # cat /var/flash/voip_register.sh
    #
    # _
    ****************************


    wenn ich zum quercheck die debug.cfg aus dem flash editiere, dann schaut das so aus:
    ****************************
    # cat /var/flash/debug.cfg
    /usr/sbin/telnetd -l /sbin/ar7login
    busybox route add default gw 192.168.0.1
    cat <<EOP > /var/flash/voip_register.sh
    while true;
    do
    echo "Registrierung am SIP-Server..."
    echo "bla" | voipd -R
    sleep 60
    done;
    EOP
    chmod 755 /var/flash/voip_register.sh
    /var/flash/voip_register.sh#
    #
    *****************************




    wenn ich die Konsole schnellstmöglich nach dem Bootvorgang anwerfe passiert folgendes:

    ************************************************************
    BusyBox v1.00-pre3 (2005.02.25-11:13+0000) Built-in shell (ash)
    Enter 'help' for a list of built-in commands.

    CONFIG_PRODUKT: Fritz_Box_FON_2_WLAN
    CONFIG_PRODUKT_NAME: FRITZ!Box Fon WLAN 7050 (UI)
    ANNEX: B
    OEM: 1und1
    HWRevision: 76
    CONFIG_VERSION_MAJOR: 14
    CONFIG_INSTALL_TYPE: ar7_ubik2_4MB_2eth_3ab_isdn_nt_te_pots_wlan_50494
    CONFIG_CAPI: y
    CONFIG_CAPI_MIPS: n
    CONFIG_CAPI_UBIK: y
    CONFIG_CAPI_XILINX:
    CONFIG_FON: y
    CONFIG_WLAN: y
    CONFIG_DSL: y
    CONFIG_ASSIST: y
    CONFIG_STOREUSRCFG: y
    CONFIG_ETH_COUNT: 2
    CONFIG_AB_COUNT: 3
    CONFIG_UBIK2: y
    CONFIG_VLYNQ0: 1
    CONFIG_VLYNQ1: 0
    CONFIG_XILINX: n
    CONFIG_USB: y
    CONFIG_USB_HOST_TI: n
    CONFIG_USB_HOST_AVM: n
    CONFIG_BLUETOOTH: n
    CONFIG_AUDIO: n
    CONFIG_BLUETOOTH_CTP: n
    CONFIG_CDROM: y
    CONFIG_CDROM_FALLBACK: n
    CONFIG_FIRMWARE_URL: http://www.avm.de/fritzbox-firmware-update.php?hard
    6&oem=1und1&language=de&country=
    CONFIG_HOSTNAME: fritz.fonwlan.box
    Country: 049
    Language: de
    ermittle die aktuelle TTY
    tty is "/dev/pts/0"
    Console Ausgaben auf dieses Terminal umgelenkt
    # Sep 8 14:00:51 igdd[388]: leave mcast group 239.255.255.250 at interface 192.168.0.75 for 0.0.0.0:1900 failed - Cannot assign requested address (126)

    #
    # cat /var/flash/voip_register.sh
    #
    #

    ************************************************************
     
  11. oem2

    oem2 Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2005
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    (ich habe zwischenzeitlich die firmware noch einmal auf werkseinstellungen gesetzt..)

    noch eine seltsame beobachtung:

    * ich erstelle eine datei namens "voip_register.sh" und kopiere diese ins flash. solange ich die kiste nicht vom netzt trenne, kann ich diese editieren.
    * dann weise ich der datei die rechte 755 zu
    * ich versuche die datei von hand zu starten
    => "not foundvoip_register.sh: 6:"

    ich habe immer mehr das gefühl, daß die "voip_register.sh" mangels berechtigung WEDER durch die "config.h" angelegt, noch gestartet werden kann. weshalb man nach dem booten im flash eine datei mit leerem inhalt findet, kann ich mir nicht erklären - dafür kenne ich mich wohl zu wenig aus..
     
  12. Matthy

    Matthy Mitglied

    Registriert seit:
    23 Feb. 2005
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Kannst du von der Telnet-Komnsole aus einen Server im Internet anpingen? Falls ja, dann ist deine ar7.cfg in Ordnung.
    Das Problem muss irgendwie mit deiner debug.cfg zusammenhängen. Dein voip_register.sh wird offenbar gar nicht erst richtig angelegt.
    Wie hast du deine debug.cfg damals angelegt? Hast du die irgendwie mal mit einem Windows-Editor bearbeitet und zurück auf die Box kopiert? Die sollte nämlich im Unix-Format sein.
     
  13. oem2

    oem2 Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2005
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    :D!! DAS PROBLEM IST GELÖST !!!:D
    -------------------------------------------

    ich wollte ja kaum daran glauben, doch matthy hat recht:
    es lag an meinem editor!

    für das editieren habe ich codewright benutzt, da ich der meinung war, daß damit (ebenso wie mit ultraedit) dateien im unix-format bearbeitet werden können.... doch dem ist wohl nicht so! :oops:

    kaum editiert man mit gVIM, schon läuft ed wie am schnürchen!!


    ein herzliches dankeschön an alle, deren kostbare zeit ich in anspruch nehmen durfte - ganz besonders natürlich an matthy!

    :oops: :oops: :oops: