5G Vorteile?

karlhermann36

Neuer User
Mitglied seit
4 Jan 2019
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen, was sind eigentlich die Vorteile 5G konkret? Man hört nur was von Vernetzung etc. Das sagt mir aber absolut gar nichts.
 

Charlies Tante

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2013
Beiträge
69
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
8
Sicher ist erst einmal, dass wir als Konsumenten noch mehr verstrahlt werden :).

In erster Linie ist die Datenübertagungsrate deutlich größer als bei den vorherigen Standards, man liest von 10 bzw. 20GBit/s, natürlich mit dem vorangestellten "bis zu".
Realistisch sollen Raten von ca. 1GBit/s sein. Wenn die Übertragung in Frequenzen von unter 6GHz erfolgt, dann wohl im Bereich von 4G/LTE. (Nachlesbar so auf Wikipedia)

Ansonsten kursiert m.E. von den "Marktschreiern" derzeit jede Menge Blödsinn: Z.B. ist 5G keine Vorraussetzung für autonom fahrende Autos.
 
Zuletzt bearbeitet:

TSMusik

Mitglied
Mitglied seit
30 Okt 2013
Beiträge
224
Punkte für Reaktionen
45
Punkte
28
Wikipedia schrieb:
  • Datenraten bis zu 20 Gbit/s
  • Nutzung höherer Frequenzbereiche
  • Erhöhte Frequenzkapazität und Datendurchsatz
  • Echtzeitübertragung, weltweit 100 Milliarden Mobilfunkgeräte gleichzeitig ansprechbar
  • Latenzzeiten von unter 1 ms
  • Kompatibilität von Maschinen und Geräten
  • Senkung des Energieverbrauchs je übertragenem Bit (1/1000) und 90 % geringerer Stromverbrauch je Mobildienst
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Next_Generation_Mobile_Networks#5G_„Fifth_Generation“
 

Richie1977

Neuer User
Mitglied seit
7 Mrz 2019
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Inland Roaming. Mein Segen hat die RegTP. Sprich immer mit dem besten Mast auf Empfang sein. VW plant ein eigenes Mobilfunknetz auf dem Gelände haben zu wollen zur Kommunikation der Roboter und zugleich Absicherung des Firmengeheimnis. Sind aber diese Geschichten mit 4G nicht moglich. Ist das Mobilnetz nicht sicher. Aber kann auf der Firma zu Überwachungszwecke Missbraucht werden damit VW Skandale in Zukunft besser vertuschen kann.
 

HarryHase

Mitglied
Mitglied seit
16 Feb 2006
Beiträge
586
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
18
Ach meine Karre hat auch schon von VW (Vodafone) eine SIM drin die für mich nicht zugänglich ist lauter Daten an meine App (car-net) sendet. Was da parallel alles zu VW geht will ich gar nicht wissen, nachlesen kann man es auch nicht. So einen Notruf habe ich auch drin, das geht auch über diese SIM.
Dafür braucht es kein 5G. 5G wird dann schon zum autonomen Fahren zu nutzen sein, da die Latenz noch mal deutlich nach unten geht und auch Auto zu Auto Vernetzung kommen soll. Aber brauchen wir das alles wirklich?
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,613
Punkte für Reaktionen
251
Punkte
83
Erhöhte Frequenz ist doch kein Vorteil, eher ein Nachteil, 5G wird kaum Reichweite haben.

Zum einen gibt es eh kaum Geräte, und selbst wenn, wird man davon erste Zeit als privater Nutzer eh nichts haben, denn zum Telefonieren ist es nicht gedacht.

Daher sehe ich für 5G außerhalb von Stadt und Hauptverkehrswegen keine Relevanz, eher mehr LTE, hat mehr Reichweite, gibt mehr Geräte für und man kann damit telefonieren und surfen.

Wie schon erwähnt wurde, selbst für Autos für gutes LTE reichen. Und wenn jeder damit Zuhause einen Gbit Router betreibt statt über Telefonleitung oder KabelTV, dann wirds wohl genauso bescheiden laufen wie mit LTE und co.

Gibt ja noch nicht mal für alle LTE fähige Tarife, werden bald auch Leute merken wenn UMTS weiter zurück gebaut wird, und damit auf GSM bzw GPRS zurückfallen.

Und als normaler Nutzer sind eh Bandbreiten über 50 Mbit eher Spielkram, fürs surfen oder selbst für nen 4k Stream braucht man nicht mehr. Und bei den Volumentarifen wäre ganze Monatsvolumen eh in Sekunden weg.

https://www.onlinekosten.de/news/5g-frequenzen-nicht-fuer-flaechendeckende-versorgung-geeignet_219351.html
 
Zuletzt bearbeitet: