[Sammlung] 6660 v3 - Neues Antennendesign

hypnorex

Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
Sehe ich nicht so, ich habe zwei Zimmer weiter mindestens 866 MBit/s. Aber egal.
 

Hans_Bethe

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Schön für Dich? Und jetzt? Das sind so richtige Nonsens-Beiträge ohne jeden Mehrwert.

Edit DM41: Vollzitat entfernt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

hypnorex

Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
Die Grundlage war Deine Aussage, dass die 6660 bei Dir hervorragend funktioniert. Das konnte ich nicht glauben, deshalb habe ich nachgefragt. Und jetzt hat sich herausgestellt, dass sie eben nicht hervorragend funktioniert.
 
  • Like
Reaktionen: Arrandy

Hans_Bethe

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Ich lache mich schlapp. Sie funktioniert zumindest besser, als meine alte 6591. Deine Aussage ist deshalb völlig sinnlos, weil
diese ohne jede Kenntnis der baulichen Gegebenheiten (Mauerwerk, Stahlbeton) und der Endgeräte getroffen wurde.

"Das konnte ich nicht glauben, deshalb habe ich nachgefragt. Und jetzt hat sich herausgestellt, dass sie eben nicht hervorragend funktioniert."

Sagenhaft!
 
Zuletzt bearbeitet:

savvyer

Neuer User
Mitglied seit
26 Nov 2008
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Lasst uns bitte sachlich bleiben und @hypnorex es bringt wenig pauschal irgendwas einfach "anzunehmen", weil nicht alle Gegebenheiten gleich sind.

Wie ich bereits schrieb, ist die 6660 (Hardware Rev. 3) was W-LAN angeht, zum. bei mir getestet, besser als die 7590.

Bei den tests die ich durchgeführt habe, standen meine beiden Fritzboxen 0,5 m voneinander entfernt und auf der gleichen höhe +/- 5 cm. 2 Geräte ca. 2 Räume weiter wurden getestet (iPhone 8 und Nvidia Shield TV 2019), die 2 Geräte waren in etwa gleich positioniert (Nvidia Shield exakt gleich, iPhone 8 in etwa gleich).

Die Bitrate auf den Screenshots sollte nicht zu genau genommen werden, denn die schwankt durchgehend. Die eigentliche Empfangsstärke ist da wesentlich wichtiger und die Stabilität vom Signal und genau so ist es in Realität mit dem Empfang wie auf den Bildern dargestellt- mit der 7590 (non-AX) ca. 1 Balken Empfang, mit der 6660 Rev. 3 ca. 2 Balken Empfang.

Der eigentliche Datendurchsatz über Speedtest.net war deutlich stabiler und höher über die 6660. Über die 7590 gingen im Durchschnitt 110 Mbit durch und selbst die waren sehr stark schwankend. Über die 6660 gingen im Durchschnitt 206 Mbit, die auch wenig bis gar nicht schwankten.

Die 7590 ist eine HWSubRevision 4, die 6660 ist eine HWSubRevision 3.
 

Anhänge

  • 7570.vs.6660.jpg
    7570.vs.6660.jpg
    1.6 MB · Aufrufe: 19
  • IMG_9951.PNG
    IMG_9951.PNG
    92.3 KB · Aufrufe: 16
  • IMG_9953.PNG
    IMG_9953.PNG
    86.1 KB · Aufrufe: 16
Zuletzt bearbeitet:

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,561
Punkte für Reaktionen
301
Punkte
83
Man/frau munkelt, dass die aktuelle Fritz!WLAN-App u.a. auch Latenz und Co. messen kann. Stationäre Devices lassen sich oftmals nicht so einfach positionieren. Ein aktuelles Smartphone mit WIFI 6 lässt sich da sicherlich besser als Handmessgerät umfunktionieren, um Aussagen im Home-WLAN-Netz besser einschätzen zu können.
Imho ist nicht nur die Performance gen Internet-Anbinduntg massgeblich sondern auch im heimischen Netzwerk "untereinander". Wenn ich eine Aufnahme/IP-TV o.ä. von e.g. NAS/SAT-Receiver im heimischen WLAN schauen möchte, können 100Mbit/s brutto im WLAN schon zu Rucklern etc. führen, was den Genuss dann schon einschneidend schmälern kann, sofern buffering nicht ausreicht.
LG
 

Arrandy

Mitglied
Mitglied seit
6 Nov 2018
Beiträge
213
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
18
Die 6660 ist und bleibt Schrott bzgl der Reichweite egal ob neue oder alte Antennenbauweise
 

Exodus88

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
371
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
@Micha0815

die AVM WLAN App ist eigentlich gut gemeint, aber zeigt leider bei mir nur Mist an....

Lt. der App ist mein Samsung S21 Ultra "nur" mit 80 Mhz und Brutto 866 Mbit/s unter 5 Ghz ac mit meiner 6591 verbunden. Netto könnte man damit ca. 650 Mbit/s Datendurchsatz erreichen.
Die Fritte zeigt dabei einen wesentlich höheren Datendurchsatz an und auch die 160 Mhz.
Auch die Datendurchsatz Messung selbst, zeigt nur ca. 50% meiner tatsächlichen Leistung an - im Vergleich zum Speedtest auf einen externen Server. Das kann aber evtl. an dem verbauten Speicher von AVM liegen, evt. schafft der einfach nicht mehr - reine Vermutung?!?
Die App schreibt und liest ja auf den internen Speicher der Fritte, evtl. kommt es daher zu den falsch ermittelten Daten.

Hier mal ein kleines Video dazu


@Arrandy

wie gut oder schlecht eine 6660 bei jemanden funktioniert kommt immer auf das Einsatzgebiet an. Bauliche Gegebenheiten, Leitungen, verschiedene Stockwerke usw. haben großen Einfluss darauf, wie etwas funktioniert. Fakt ist und bleibt, das eine 6660 nur zwei Achsen abdeckt und die dritte fehlt, was im Vergleich zu anderen Boxen ein Nachteil ist. Wird aber eine 6660 nur auf einem Stockwerk betrieben, und ist richtig ausgerichtet - kann man damit auch sehr zufrieden sein.
Ob es wirklich einen starken bzw. erkennbaren unterscheid zwischen den beiden externen Finnenantennen oder den beiden aufgeätzten Antennen auf der Platine gibt, kann nur jemand beurteilen, der beide im Einsatz und unter identischen Bedingungen testet. Dabei meine ich identischen Kanal und das man sich auch die Mühe macht die Box liegend, stehend, oder schräg zu stellen, um jeweils das beste Ergebnis zu erzielen.
Sicherlich wird es zwischen den beiden Varianten Abstrahlungsunterschiede geben, aber beide haben eben das Problem, das die dritte Achse fehlt.

Gruß

Roland
 

Arrandy

Mitglied
Mitglied seit
6 Nov 2018
Beiträge
213
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
18
Also ich kann das beurteilen weil ich beide hatte Und beide am exakt gleichen Platz und gleichen Bedingungen und gleichen Endgeräten an den gleichen Position getestet habe. Dabei hat sich herausgestellt, dass die 6660 auch auf einer Ebene eine bescheidene Reichweite hat und die neue Revision mit externen Antennen sogar schlechtere Werte liefert als die alte
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
18,143
Punkte für Reaktionen
114
Punkte
63
Die App schreibt und liest ja auf den internen Speicher der Fritte, evtl. kommt es daher zu den falsch ermittelten Daten.
Ich glaube kaum, dass die App auf den Speicher zugreifen muss. Jedenfalls wäre das die erste Speedtest App, die das macht.

@Arrandy: Bei dir mag das so sein. Aber wie in vergleichbaren Threads oft genug beschrieben: Verallgemeinern kann man das nicht. Die Ergebnisse fallen bei jedem Nutzer anders aus.
 
  • Like
Reaktionen: Exodus88 und savvyer

savvyer

Neuer User
Mitglied seit
26 Nov 2008
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote vom Beitrag direkt darüber gelöscht - siehe Forumsregeln]
Erstens natürlich das und 2. - seine Erfahrung basiert auf Sample Size=1. Also bei so einer umfangreichen Erfahrung mit einem Gerät, wird seine Meinung natürlich stimme, dass die 6660 Schrott ist. /s

Wie ich oben schon geschr. habe, in meinem Fall hat die 6660 eine bessere Reichweite und Signalstärke als eine 7590, da kann man nicht einfach pauschal von "Schrott" sprechen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Exodus88

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
371
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
Hallo @frank_m24

erst einmal Danke für deine Antwort.
Trotzdem finde ich es schade, dass du dir nur einen Part raussuchst und diesen beanstandest.

Die WLAN App von AVM misst auch nicht die Internetgeschwindigkeit, sondern die lokale WLAN-Performance.
Um diese ermitteln zu können, werden hier irgendwo Dateien hin und hergeschickt. Und ich glaube nicht, das hier irgendwo externe Daten abgegriffen und verschickt werden.
Stell dir vor, du hast eine alte 16000 DSL Verbindung, wie schnell kann dann das WLAN sonst sein - praktisch das maximale des Internetanschlusses.
Wie ermittelt dann die AVM WLAN App die WLAN Geschwindigkeit, evtl. hast du da eine Antwort für mich.

Beim ISP Speedtest, werden hier tatsächlich Dateien auf externe Server geladen und auch gesendet, um die Geschwindigkeit des Internetanschlusses zu testen.

Entweder ist das WLAN oder der Internetprovider der Flaschenhals.

Mir ging es primär, um die falschen Anzeigen der AVM WLAN App. Wenn wie bei mir angezeigt das WLAN nur 560 Mbit/s zulässt, kann auch mit meiner Gigabitleitung nicht mehr erreicht werden, da hier der angesprochene Flaschenhals ja das WLAN ist. Und um dieses zu Beweisen, habe ich das Video gemacht. Wie kann bei einem DSL Speedtest 1,1 GB erreicht werden, wenn das WLAN angeblich nur 560 Mbit/s kann?!?!? Ich hoffe du kannst mir soweit folgen.

Gruß

Roland
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
18,143
Punkte für Reaktionen
114
Punkte
63
@Exodus88: Ich hab ja gar nicht bezweifelt, dass die App falsche Daten anzeigt, das hab ich bislang nicht überprüft (Korrektur: siehe unten). Aber deine Theorie vom Speicher als Ursache dafür ist einfach grober Unfug. Testdaten für solche Speedtests sind einfach Zufallsdaten oder Nullen, die dynamisch von der App erzeugt werden, je nach Übertragungsrichtung vom Server oder vom Client. Im Empfänger werden sie einfach verworfen. Niemand muss dafür auf irgendeinen Speicher zugreifen, weder beim Senden, noch beim Empfangen.
Ich hab ja auch nichts gegen deine Ausführungen, aber wenn du von den technischen Hintergründen eines Speedtests keine Ahnung hast, dann lass doch einfach Spekulationen darüber. Das hat für deine Beobachtungen nicht die geringste Relevanz und macht deine Beiträge nur unnötig angreifbar.

Übrigens, was die Anzeigen angeht: Die können in Sende- und in Empfangsrichtung unterschiedlich sein und ändern sich darüber hinaus sehr häufig. Es ist also denkbar, dass die Anzeigen sowohl in der Box als auch in der App richtig sind, je nachdem, welche Richtung sie anzeigen und wann sie aktualisiert wurden. Ebenso kann es sein, dass die Speedtest App den Downstream mist, die AVM App aber den Upstream. Der ist im Speedtest nur 50 MBit/s und würde also problemlos in die 560 MBit/s passen, die die AVM App anzeigt. Überprüf das doch mal, bevor du behauptest, dass sei alles nur Unfug.

//Nachtrag: Ich habs mir angesehen, es ist genau wie vermutet. Die Fritzbox zeigt die WLAN Brutto Geschwindigkeit Box->Endgerät an, die AVM WLAN App zeigt Endgerät->Box an. Beides kann unterschiedlich sein. Ebenso misst die App die Geschwindigkeit Endgerät->Box (Upstream) und nicht den Downstream. Das hab ich mit einem separaten Netwerkmonitor verifiziert. Der Speedtest hingegen misst den Downstream und nur den geringen Upstream des Anschlusses, der in deinem Fall Problemlos in den WLAN Upstream passt.

Fazit: Alle Anzeigen sind richtig, sowohl in der Box als auch in den beteiligten Apps. Also keine Panik schieben.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Exodus88

Hans_Bethe

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Ich kann mich nur wiederholen: Bei mir funktioniert die Fritz!Box 6660 hervorragend! Ich arbeite selbst in der IT eines global agierenden Unternehmens und arbeite stundenlang ohne Abbruch über die 5 GHz Wifi Internetverbindung meines Laptops. Ständig laufen Videokonferenzen. Parallel arbeitet meine Frau mit diversen Geräten und meine internetsüchtigen
Kinder quälen die Box mit Smartphone, Netflix und VoIP. Die Box hat noch nie die Grätsche gemacht!

Ich hatte vorher eine 6590 und 6591. Als ich die 6591 installiert hatte, bootete diese regelmäßig wegen hoher Fehler auf dem DOCSIS 3.1 Downloadkanal auf 751 - 861 MHz,
weil der SNR grenzwertig war. Ich musste extra den Service kommen lassen, um den Kabelanschluss neu einpegeln zu lassen. Die 6591 lockte sich später nicht auf den neu
geschalteten DOCSIS 3.1 Upload-Kanal auf. Als ich die Fritz!Box 6660 installiert habe bin ich beinahe vom Stuhl gefallen, als die plötzlich den DOCSIS 3.1 Upload-Kanal
angezeigt hat. Auch ist das Modem der Fritz!Box 6660 besser, als das Modem meiner alten 6591! Durchweg ist der MSE 1-2 db der 6660 höher, als die 6591.

Im Lockdown lief die Fritz!Box 6660 monatelang superstabil am Kabelanschluß. Die 6591 hatte regelmässig einen Reboot hingelegt.

Ich vermute, dass die Wifi Katastrophenberichte ganz andere Hintergründe haben: Durch Firmwarebugs kam es zu kompletten Wifi Abbrüchen. Ich bin erst Monate später
zu einer 6660 gewechselt und mit der aktuellen Firmwareversion hatte ich keinen Stress mehr.


Wifi6660.PNG
 
  • Like
Reaktionen: savvyer

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
18,143
Punkte für Reaktionen
114
Punkte
63
du hast absolut recht, bist einfach der Beste!
Kein Grund, eingeschnappt zu reagieren. Jeder kann sich mal irren, vor allem, wenn das technische Grundverständnis fehlt. Vielleicht aber als Anlass nehmen, beim nächsten Mal die eigenen Beobachtungen erst zu verifizieren - oder zumindest nicht ganz so forsche Behauptungen aufzustellen.
 

Exodus88

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
371
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
Hallo Frank,

wie immer bin ich für jede Erklärung und anständige Antwort dankbar.
Meine Antwort habe ich übrigens vor deinem Edit verfasst, in der du das Rätsel gelöst hast - dafür bin ich dir auch dankbar.

Aber lese dir doch meinen Text mal genau durch, ich habe da keine Behauptung aufgestellt, lediglich eine Vermutung. Vielleicht hast du das nur übersehen...

Das kann aber evtl. an dem verbauten Speicher von AVM liegen, evt. schafft der einfach nicht mehr - reine Vermutung?!?

Und zum Thema verifizieren, auch da habe ich mich bemüht und ein Video hochgeladen. Aber du hast das ja bereits geklärt, dass es sich um die Uploadgeschwindigkeit und nicht um den Downstream handelt.
Nicht jeder ist voll der Experte und hat die Weisheit mit dem Löffel gefressen, deshalb bedanke ich mich auch über jede sachliche und konstruktive Antwort.
Versuch doch mal dich in die Lage des anderen zu versetzten. Und lese dir deine Antworten mal selbst durch, auch wenn es vielleicht nicht deine Absicht war, habe ich persönlich das schon als "herablassend empfunden."

Das ich anschließend nicht Beifall Klatsche ist dabei normal - zumindest für mich.

Aber wie bereits geschrieben, hast du das Rätsel im Nachhinein gelöst und das finde ich wirklich super!

Also nichts für ungut.

Gruß

Roland
 

Exodus88

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
371
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
Hallo @frank_m24

evtl. kannst du mir auch hier etwas weiterhelfen. Ist zwar etwas OT, aber da es ja bei den letzten Posts auch um die AVM WLAN App ging, dachte ich das ich mich hier einfach nochmal dranhänge.

Gestern gab es ein Update von der AVM WLAN app, und seither wird mir - zumindest glaube ich das - meine Verbindung falsch angezeigt.

Screenshot_20211028-174625_FRITZ!AppWLAN.jpg

Ich gehe davon aus, dass meine 6591 im Zusammenspiel mit meinem Samsung S21 ultra diesen Datendurchsatz unter N (Wifi 4) nicht schaffen kann.

Die Anzeige hat sich innerhalb 5 Minuten und mehrere Neustarts der App bis auf den fluktuierenden Datendurchsatz nicht verändert (800 - 1300 Mbit/s).

Ist evtl. hier eine der Anzeigen falsch oder habe ich etwas übersehen?

Danke

Roland

EDIT: Aktuell wird wieder alles korrekt angezeigt.

Screenshot_20211029-095457_FRITZ!AppWLAN.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Arrandy

Mitglied
Mitglied seit
6 Nov 2018
Beiträge
213
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
18
Ich kann mich nur wiederholen: Bei mir funktioniert die Fritz!Box 6660 hervorragend! Ich arbeite selbst in der IT eines global agierenden Unternehmens und arbeite stundenlang ohne Abbruch über die 5 GHz Wifi Internetverbindung meines Laptops. Ständig laufen Videokonferenzen. Parallel arbeitet meine Frau mit diversen Geräten und meine internetsüchtigen
Kinder quälen die Box mit Smartphone, Netflix und VoIP. Die Box hat noch nie die Grätsche gemacht!

Vollzitat gemäß Boardregeln gekürzt by stoney
Hast dein Notebook auf der 6660 liegen? Denn ab 3 Meter Abstand ist da nicht mehr viel mit Übertragungsraten bei der Box

ps. Modem 6660/6591 ist gleich
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

HarryP_1964

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2017
Beiträge
1,330
Punkte für Reaktionen
254
Punkte
83
Wegen der Antennendiskussion und dem Unterschied zwischen V1, V2 und V3, schaut doch mal hier: KLICK

Harry
 
Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via