.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

**7 für Kurzwahl ändern

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von mrs3, 22 Mai 2005.

  1. mrs3

    mrs3 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe den Fon S0 der FBF mit einem externen S0 an meiner Auerswald 4410 verbunden.
    Das Problem ist, daß die Auerswald ebenfalls ** als "Kommando" verwendet, sodaß bei der Wahl einer FBF Kurzwahl (**7KW#") glaubt, ich möchte ien interne Nebenstellem mit der Nummer 7x anrufen.
    Anders ausgedrückt: ich kann die Kurzwahl nicht verwenden und damit SIP Nummer wie xxxx@sipgate.de nicht anwählen.

    Weiss jemand ob sich das **7 als Einleitung einer Kurzwahl ander FBF ändern lässt?

    Danke & Grüße,
    Michael
     
  2. wolfie

    wolfie Neuer User

    Registriert seit:
    8 Mai 2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Halllo,

    gibt es bei deiner Auerwahl vielleicht einen Code, der das Nachfolgende ohne Auswertung durch die Auerwald "durchgehen" läßt? Das müßtest du dann vorwählen.

    Ich suche nach so etwas für meine Euracom. Mit der kann man sonst kein *(Zahl)-Kommando ausführen. Leider bin ich noch am Suchen...

    Wolfgang
     
  3. Mr-Fly

    Mr-Fly Mitglied

    Registriert seit:
    22 Feb. 2005
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Diese Funktion heisst Keypad-Funktion.
    Schaut mal danach in euren Anleitungen.
    Gruss Fly
     
  4. mrs3

    mrs3 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Fly,

    Du hast vermutlich übersehen, daß ** ein internes Kommando der Telefonanlage ist. Und da sich diese vor der Fritzbox befindet, versucht sie ein "**7" selbst als internes Komamndo zu interpretieren. Das hat nichts mit Keypad Funkion zu tun (die funktioniert schon!)

    Also nochmals die Frage: Weiss jemand eine Möglichkeit den Kurzwahl Code **7 in einen anderen Code zu ändern?

    Grüße,
    Michael
     
  5. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Nöö - Fly hat das genau richtig geschrieben:
    du musst deiner Auerswald(!) den Keypad-Mode beibringen. Wenn der dann funktioniert, dann schickt die Auerswald die '**' zur F!Box. Wenn nicht, geht's nicht.
     
  6. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,266
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Die Keypadfunktion dürfte erst nach erfoglreichem Rufaufbau funktionieren. Eine ISDN Anlage wird keine * oder # auf den externen Snull schicken. Dazu gibt es hier einen ähnlichen Thread, da geht es um das gleiche Problem mit einer Hicom.

    jo
     
  7. bstenmans

    bstenmans Neuer User

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hatte das Prob auch, bei meiner Agfeo heisst es (bei der Amtsberechtigung) 'Spontan mit Intern' und 'Spontan ohne Intern'. Bei letzterem werden die Befehle direkt an die FBF weitergegeben, sonst verbleiben sie in der Agfeo.
     
  8. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    jo,

    das stimmt so nicht ganz (das mit dem thread schon, aber nicht mit deiner Interpretation :wink:) - genau dafür gibt es ja bei vielen Anlagen einen Mode, der auch diese Zeichen während des Verbindungsaufbaus standard-konform auf den Bus schickt (nach erfolgtem Verbindungsaufbau dann als DTMFs).

    Klarerweise gibt es Anlagen, die sowas nicht implementiert haben - die können dann eben nur am echten SNull 'richtig' funktionieren, und haben hinter einer anderen Anlage potentielle Funktionseinschränkungen.
     
  9. mrs3

    mrs3 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es gibt bei der Auerswald keine Option Keypad zu aktivieren oder zu deaktivieren (wer eds nicht glaubt findet unter www.auerswald.de die Bediensungsanleitungen als PDF - meine Anlage ist eine 4410).

    Auerswald sagt:

    Einige Auerswald-ISDN-Telefonanlagen unterstützen an den analogen Nebenstellen die wichtigsten T-Net-Funktionen. Es gibt analoge Komforttelefone, die bereits vordefinierte Funktionstasten oder Menüs für z. B. Rückruf bei Besetzt, Anrufweiterschaltung, Makeln oder Konferenz besitzen. Diese sogenannten Keypad-Funktionen (Rückruf bei Besetzt: R * 37 #) sind ursprünglich für den Einsatz dieser Geräte an einem analogen Hauptanschluss gedacht (T-Net). Auerswald-ISDN-Telefonanlagen mit dieser Unterstützung setzen diese Funktionen in entsprechende Anlagen- oder ggf. in ISDN-Funktionen um.

    Zitat Ende.

    Trotzdem reicht die Anlage normal die Codes durch - bis eben auf die, die eine interne Funktion haben - und das ist ausgerechnet "**".

    Grüße,
    Michael