.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7050 simuliert usb-drive über usb!???

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von shadowfink, 24 Sep. 2005.

  1. shadowfink

    shadowfink Neuer User

    Registriert seit:
    25 Mai 2005
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo an alle!
    ich hab mir mal in der theorie was überlegt..

    vorab: mir ist bekannt, dass die fritzbox 7050 keinen usb host controller hat!
    jedoch kann man an den usb controller zb. einen pc anschließen und darüber datenverbindungen laufen lassen!

    jetzt meine idee: ich hab einen dvd - player mit usb anschluss für festplatten sticks usw.....
    könnte man theoretisch in der box eine festplatte simulieren und die daten vom netzwerk über diese virutelle platte sharen? Dadurch könnte ich über den usb anschluss meines dvd-players über netzwerk filme und mp3s anschaun.

    was haltet ihr von der idee? im prinzip ließe sich sowas doch unter linux realisieren. linux ist doch bekannt fürs mounten *G*

    liebe grüße
     
  2. clueless

    clueless Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Koenntest du aus dem ! in der Ueberschrift bitte ein ? machen? So erweckt es den Anschein, als ob du hier eine fertige Loesung praesentierst...
     
  3. shadowfink

    shadowfink Neuer User

    Registriert seit:
    25 Mai 2005
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    erweckt auch den anschein....sich das ganze eher anzuschaun;) DU HAST ABE RECHT :)
     
  4. clueless

    clueless Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Stimmt :) Aber dann ist man u.U. enttaeuscht, weils eben nicht der Erwartung entspricht. Danke fuer's aendern :)
     
  5. semilla

    semilla Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2004
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    der usb-anschluss der box ist ein ndis-interface, d.h. du kannst darüber lediglich netzwerkverbindungen herstellen. wenn du die box also über usb an deinen dvd-player anschließen willst, dann muss der das unterstützen UND die notwendigen treiber zur verfügung stellen. das halte ich für sehr unwahrscheinlich....
     
  6. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,421
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hatte mich auch schon gefreut und dann RICHTIG enttäuscht den Thread wieder weg geklickt.
     
  7. MrVenus

    MrVenus Mitglied

    Registriert seit:
    19 Sep. 2004
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ...wenn wir schonmal bei usb sind ...was bedeutet eigentlich der eintrag in der ar7.cfg:

    Code:
    usbhost {
            readonly = no;
            password = "";
            autoprov_enabled = yes;
     
  8. BDW

    BDW Neuer User

    Registriert seit:
    29 Juni 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Sch....ade,
    das wäre ein echtes Highlight gewesen :-(

    Gruß
    BDW
     
  9. shadowfink

    shadowfink Neuer User

    Registriert seit:
    25 Mai 2005
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    an alle nochmals ein....DICKES

    ES TUT MIR LEID!!!!! kommt nicht wieder vor *G*

    dann richtet sich meine frage nochmal an die linux-pros. könnte man mit einem nomalen computer eine virtuelle fat formatierte hdd zuverfügung stellen?! mit treiber auf dem pc..... unter linux? und diese zb. an windows anschließen und das dann windows das ganze als usb-hdd erkennt?
    im prinzip müsste dieser treiber doch dann auf dem server sein ...undnicht auf dem client.

    also verstehe ich die aussagen von semilla nicht :