.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7170 Echo bei eingehenden Festnetzanrufen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von coach30, 11 Feb. 2006.

  1. coach30

    coach30 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Okt. 2005
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bin seit Anfang der Woche stolzer Besitzer der FBF 7170, jedoch habe ich ein Problem, welches ich bei meinem Vorgängerrouter, dem Siemens SX541 ( natürlich mit Kondensatorkabel ;)) nicht feststellen konnte.
    Problem: Bei eingehenden Festnetzanrufen, höre ich meine eigene Stimme als Echo. Die Gegenstelle die mich angerufen hat hört alles normal und ist auch für mich lupenrein zu hören. Er fällt schwer sich auf ein Gespäch zu konzentrieren, wenn man sich selbst mit Echo hört :rolleyes:. Bei eingehenden VOIP-Anrufen und auch bei abgehenden VOIP-Anrufen habe ich beste Gesprächsqualität.

    Hat jemand ne Lösung??:noidea:
     
  2. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,112
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
  3. laserjet

    laserjet Mitglied

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    7170

    Hallo

    Willkommen im Echoclub.
    Hatte es in einem Beitrag schon mal erwähnt.
    Hatte vorher eine FritzBox Fon Wlan die war mit
    der Zeit (von Update zu Update) zu schluss in der
    Sprachqualität ok. Jetzt mit der 7170, gleiche
    örtliche Bedingungen und bis auf das neue Y-Kabel
    von AVM alles wie es vorher war. Telefone auch die
    selben, Einstellungen die selben.
    Aber:
    Bei Festnetzverbindungen starkes Rauschen und höre
    selber einen starken Hall.
    Und:
    Nein nach Aussage AVM liegt es überall dran nur nicht an der 7170.

    mfg laserjet
     
  4. coach30

    coach30 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Okt. 2005
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Karsten

    Vielen Dank für den schnellen " Erklärungsversuch ".
    Sollte mein "analoger Amtsanschluss gerade noch so spezifikationskonform" sein, so frage ich mich natürlich, warum der Fehler beim Anschluß des Siemens SX541 nie aufgetreten ist. Der Haken dürfe wohl doch bei AVM liegen.

    @laserjet

    Zumindest bin ich beruhigt, daß ich nicht der einzige mit dem Problem bin;).
    Hattest du jemals eine andere FW-Version als "Firmware-Version 29.04.01" auf der Box und wenn ja, war der Fehler der gleiche ??

    Gruß, Dieter
     
  5. Knuffi

    Knuffi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Dez. 2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe gerade in einem anderen Thread etwas ähnliches gelesen (siehe hier) und hier
    Du bist nicht allein ...

    K
     
  6. coach30

    coach30 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Okt. 2005
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0


    Auch die Rauschunterdrückung abschalten mit dem Code #614*1*#91** (bzw. anschalten mit dem #614*0*#91**) bleibt erfolglos.:(
     
  7. joe2000

    joe2000 Neuer User

    Registriert seit:
    17 Feb. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Echo bei 7170 übers Festnetz

    Hab das bekannte Problem mit dem Echo übers Festnetz. Nun meine Frage. Würde evtl. ein Downgrade abhilfe schaffen. Hab FW 29.04.01 drauf.

    Wie spiele ich die drauf bzw. hat jemand von euch eine ältere version mit welcher er gute Erfahrungen gemacht hat?

    Gruß Joe
     
  8. laserjet

    laserjet Mitglied

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    7170 mit Echo

    Hallo

    Willkommen im Club der Echo und Rauschen geplagten.
    Ich habe die .96 , .99 und die .101 bzw 04.01 ausprobiert.
    Mit dem Ergebnis; da muss AVM noch einiges tun.
    Wenn ich meine beiden Telefone direkt am Splitter
    einstecke habe ich die Probleme nicht. Diese Probleme
    hatte die alte Fritz Fon Box die ich davor benutzt habe
    nicht bzw nicht mehr. Das sich genau zu dem Zeitpunkt
    wo ich von der alten Box auf der neuen 7170 gewechselt
    habe sich was an meinen DSL Anschluss getan hat bezweifele
    ich. Obwohl sich die Box wenn ich das Log mir anschaue die
    Box sich mehr als 1 mal ca 2-3 mal pro Tag einwählt, weil
    sie die Verbindung verliert. Na ja, ich denke mal das AVM hier
    mitliest, bzw es hilft mal bei AVM ein Ticket auf zu machen.
    Damit sie merken das etwas noch im argen liegt.

    mfg laserjet
     
  9. Jessy

    Jessy Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi, ich hab auch das Echo auf der Leitung. Ich besitzt das Gigaset S445. Liegt es vielleicht an der Kombination AVM und neue Siemens Geräte????

    Gruß
    Jessy
     
  10. abu68

    abu68 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Feb. 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Meine Feststellungen bzgl. Echo

    Ich habe die 7170 mit einer Auerswald 2206 USB am internen S0-Bus. Alle meine Telefone sind an der Auerswald angeschlossen.

    Phase 1: ISDN-Festnetzanschluss und 1&1 DSL
    Keine Probleme weder über IP noch über Festnetz. Sprachqualität war immer perfekt.

    Phase 2: Ich wollte sparen und bin auf analogen Festnetzanschluss umgestiegen (ist ja toll dass die 7170 von analog auf ISDN konvertiert).
    Resultat: IP-Telefonie immer noch perfekt, sobal die Verbindung aber über das analoge Festnetz geroutet wird habe ich auf allen Telefonen, vorallem aber auf einem Gigaset (vom S645) eine zu geringe Rückhördämpfung. D.h. ich höre mich, wie hier bereits des öfteren beschrieben, extrem laut selber. Ich habe in einem ersten Versuch die Festnetzleitung mit ein paar dB bedämpft da ich mir gedacht habe das könnte was bringen - war nix!
    Wenn ich die Telefone direkt an der 7170 betreibe, ohne Auerswal an S0, ist die Sache perfekt. Leider brauche ich die TK-Anlage für meine Türsprechstelle.
    Ich werde die Auerswald wohl ausbauen, alle Telefone direkt an der 7170 betreiben und meine Sprechstelle über ein a/b Doorline-Modul betreiben.
    Ich vermute, dass die Ursache der Probleme die hintereinandergeschalteten CODECs sind - analog auf ISDN - ISDN auf analog und beim Gigaset noch analog auf DECT -> das wäre fast ein Wunder wenn das funktionieren würde.
    Vielleicht findet noch jemand ne Lösung.
     
  11. Knuffi

    Knuffi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Dez. 2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #11 Knuffi, 26 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 26 Feb. 2006
    Ja, sehe ich ähnlich.
    Die digitale Signalverarbeitung bringt jeweils eine Verögerung mit. Die dabei entstehenden Echo's werden durch einen digitalen "Echo-Canceller" unterdrückt.
    Dieser "misst" die Laufzeit und Echoamplitude und berechnet ein gegenphasiges Echo, um die Echo's auszulöschen. (Echo + (-Echo)=0)
    Vermutlich kommen sich die Algorithmen der verschiedenen "Canceller" (DECT-Telefon, Fritzbox) ins Gehege. Beide Geräte "denken" sie müssten das Echo löschen, beide berechnen ein gegenphasiges Signal, nur passiert nun (Echo + (-EchoDECT) + (-EchoFritz) = "-Echo" statt "0"), d.h. das ursprüngliche Echo wird nicht mehr unterdrückt.
    => jedes Gerät für sich ist in Ordnung, aber durch die Reihenschaltung gibt's Probleme.

    Fragt sich nur, warum die Fritzbox im Analog-Betrieb einen Echocanceller benötigt ?
    Die alten Fritzboxen hatten das Echoproblem nicht bzw geringer.

    K
     
  12. cyberchris

    cyberchris Neuer User

    Registriert seit:
    18 Jan. 2006
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Auch ich gebe hier mein Senf dazu:

    Hatte FB 7050 mit dem berühmen Rauschen/Brummen bei Gesprächen über das analoge Festnetz.

    Nach Umtausch gegen eine 7150 ist dieses Problem nahezu beseitigt.

    Aber nun habe ich auch ein Echo/Hallen bei Gesprächen über das anloge Festnetz.


    Die Probleme bestehen immer nur auf meiner Seite. der Anrufer oder Angerufene merkt davon nichts.

    mfg christoph
     
  13. Knuffi

    Knuffi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Dez. 2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #13 Knuffi, 1 März 2006
    Zuletzt bearbeitet: 2 März 2006
    Frage:
    Ist eigentlich schon jemandem aufgefallen, dass bei der 7170 nach Gesprächsbeginn hörbares Rauschen und "Sirren" innerhalb von 1-2 Sekunden abklingt ?

    War zumindest bei der von mir getesteten Box so...Bei der 7050 habe ich so etwas nie beobachtet...
    Es wäre denkbar, dass hier Zusammenhänge bestehen.

    Spekulative Annahme:
    • AVM baut in der FBF7170 einen adaptiven Algorithmus zur Störunterdrückung für Festnetztelefonate ein (gegen Rauschen, Brummen und andere Ton Störungen, welche i.d.R "Kundenbeschwerden" verursachen)
    • Ein solcher Algorithmus benötigt Rechenzeit und verursacht daher zusätzliche Verzögerung
    • Die Verzögerung verursacht durch das Rückhören im Telefon ein Hall/Echo
    • Gegen diese unerwünschte "Nebenwirkung" wurde ein Echocanceler eingabut (der in der 7050 nicht drin war ?)
    • Dieser kommt sich aber mit dem Echocanceler digitaler Telefone (DECT) ins Gehege, so dass Echo und Hall durchschlagen
    • Möglicherweise hängt der Echoeffekt von der Regelzeit des Echocancelers im Dect-Telefon ab, ist also Modellabhängig.
    Spekulatives Fazit: Teufel mit Beelzebub ausgetrieben :wippe:

    K
     
  14. cyberchris

    cyberchris Neuer User

    Registriert seit:
    18 Jan. 2006
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aber das ganze dürfte doch dann nur was mit VoIP zu haben und nicht mit der analogen Festnetztelefonie?
    Da muss doch das Signal nur durchgeschleift werden.

    mfg chris
     
  15. Andi1982

    Andi1982 Neuer User

    Registriert seit:
    3 Nov. 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe zwar die FritzBox 7050, aber ebenfalls das Problem mit dem Echo. Bisher konnte ich keinen Weg findne dies zu umgehen. Einzig allein schafft etwas Abhilfe, die Lautstärke am Telefon herunterzuregeln.

    Bei AVM konnten und wollten sie mir nicht weiterhelfen. Es gab nur Standardantworten, wie die Leitung sei nicht konform, der Übergang von ISDN auf Analog (intern in der Box), oder man beachtete nicht, dass das Echo bei analogen Festnetzgesprächen auftritt und schickten mir ein Schreiben zum Beheben von Echos bei VoIP Telefonie.

    Daher war für mich der Kundendienst von AVM gestorben und hab es bleiben lassen, so inkompetent kann man wirklich nicht sein und das Personal anhalten die Schuld dem Kunden in die Schuhe zu schieben ist keine feine Politik.
     
  16. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    @Cyberchris:
    Prinzipiell hast Du recht, ein analoges Festnetzsignal muss "nur" durchgeschleift werden. AVM hat das aber anders gelöst, da die Boxen ja vollständige Telefonanlagen sind und intern wie extern auch ISDN unterstützen (intern auch dann, wenn extern nur ein analoger Anschluss vorhanden ist). Das analoge Signal wird vollständig digitalisiert, durchläuft die PBX in der Box und wird dann wieder analogisiert und auf die analogen Ports gelegt.
     
  17. MikeMo

    MikeMo Neuer User

    Registriert seit:
    28 Aug. 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AVM und der Analoganschluss?!!
    Ich hatte auch eine 7050 mit rauschen. Wurde von AVM getauscht gegen neue 7050. Das Rauschen war fast weg.
    Nun habe ich die 7170 und die Probleme gehen von vorn los. Austauschbox hat keine Änderung gebracht. Immer noch Echo.
    Fazit: 4 verschiedene Fritz Box´en und 4 mal Probleme.
    Und das schlimmste: Keine Lösung in Sicht und von AVM die Antwort, das das Problem nicht bekannt ist.
    Lügt etwa AVM?
     
  18. Knuffi

    Knuffi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Dez. 2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Never change a running system ;-)
    Ich nehme mal an, der Kundensupport hat Anweisungen, welche Probleme "bekannt" sind und welche nicht.

    Möglicherweise gehen die "Echobeschwerden" einiger kritischer Kunden bisher in zu geringer Zahl ein, um als "bekannt" eingestuft zu werden, oder es würde den Hersteller wirtschaftliche Probleme bereiten, wenn ein Problem offiziell "bekannt", aber nicht durch ein Software-Update lösbar ist.
    K
     
  19. Manfred111

    Manfred111 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Feb. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    7170 + Gigaset S445 = Eigenes Echo

    Hallo, habe genau das gleiche Echoproblem

    Habe als Ersatz für die 7050 (rauschte stark bei Analoggesprächen) die 7170 erhalten. Hab jetzt damit ein starkes eigene Echo (Gegenüber hört nichts) bei Analoggesprächen.
    Benutze ein Gigaset S445 und will darauf auch nicht verzichten.
    Direkt am Splitter oder an der 7050 hallte es nicht.
    Testhalber angeschlossenes Gigaset C100 hallt nicht, schnurgebundenes auch nicht.



    Gruß

    Manfred
     
  20. Manfred111

    Manfred111 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Feb. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Will jetzt mal zusammentragen, welche Telefone ein Echoproblem mit der 7170 haben. (bisher: Siemens Gigaset SL555, S150, S645, S445, S445)

    Frage an cyberchris: Welches Telefon hast Du?