.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7270 SMS ueber Festnetz - ich verzweifle noch ...

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Goggo16, 14 Sep. 2008.

  1. Goggo16

    Goggo16 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Sep. 2008
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hi,

    tolles Forum hier. Hab schon viel mitnehmen koennen. Hoffe, dass ich das auch mal zurueckzahlen kann. ;)

    Habe nun erfolgreich eine 920V gefritzt (58er Firmware) und an einem VDSL25-Anschluss in Betrieb. Viele Funktionen sind im Betrieb, auch das Uebertragen des Telefonbuchs zu den ueber DECT angeschlossenen 300i und 500i Mobilteilen. Die DECT-Seite scheint also soweit OK zu sein.

    Ich kriege es nur nicht hin, SMS ueber Festnetz zu versenden. Jedesmal, wenn ich im Mobilteil ins SMS-Menue eintauch nimmt sich das Mobilteil einige Sekunden Zeit und faellt danach ins Hauptmenue zurueck. Auch keine Chance, in die SMS-Konfiguration (SMS-Zentrum usw.) reinzukommen.

    Habe auch schon per Tastencodes (#631*1*) die ganzen Nebenstellen fuer SMS freigeschaltet. Gleiches fuer CLIP mit dem Tastencode (#501*1*) auch fuer die anderen Nebenstellen. Der Tastencode wurde mit "Ausgefuehrt" quittiert. Soweit besteht also ZUversicht.

    Die ganze Uebung mit "ANMELD" ueber die 8888 Nummer fuer alle MSNs habe ich mittels CAPI-over-TCP und einem SMS-Tool von der T-Com hinbekommen. Das sollte also auch nicht mehr das Problem sein.

    Schicke ich mir nun eine SMS ueber dieses Tool, so erhalte ich die Nachricht auch in diesem Tool als Text-SMS. Das klappt also. Sogar die Mobilteile klingeln einmal. Aber nichts weiter.

    Was habe ich denn noch falsch in meinem Setup?

    Fehlt da irgendwo anders noch ein Haekchen?

    Hatte noch was ueber Einfache und Erweiterte CLIP-Settings gelesen. Die gibts aber fuer fuer die DECT-Mobilteile bei mir nicht.

    Oder muss ich eine Laborversion neuer als die 58er nehmen da die SMS-Unterstuetzung in der 58er noch nicht richtig funktioniert? Habe mit Ubuntu schon mal eine gebacken, traue mich aber [noch] nicht sie hochzuladen, da ich irgendwas gelesen habe, dass das mit den [V]DSL-Treibern der TCOM-Firmware nicht klappt, oder nicht sicher.

    Leute, habt Ihr noch einen Tipp fuer mich?

    Gruesse,

    Goggo
     
  2. Goggo16

    Goggo16 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Sep. 2008
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo,

    ich erlaube mir diesen Thread noch mal hoch zu holen.

    Habe jetzt viel und lang im Forum gelesen, aber keine andere Antwort finden koennen als die, dass mit egal welchen an die FB7270 angeschlossenen DECT Mobilteilen SMS ueber Festnetz nicht funktioniert.

    Habe sogar in irgendeinem T-Com Forum einen Thread gefunden, in dem ein T-Com Mensch das zaehneknirschend zugegeben hat, und das obwohl eine ungefritze W920V (fast gleich zur 7270) und ein T-Com Sinus 500i (lt. T-Com angeblich voll kompatibel zum W920V) verwendet wurde. Als Grund wurde vermutet, dass die 920V sich mit den MSNs verheddert.

    Oder gibt es hier einen, der das schon hinbekommen hat?

    Gruesse,

    Goggo
     
  3. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    SMS ist eine Basis - Funktion. AVM hat nie gesagt, daß sie DECT SMS unterstützt.
    Bei mir verschwindet der SMS-Logo, wenn ich das SL1 an der 7270 anmelde, während es an der 4175 unterstützt wird.
     
  4. Goggo16

    Goggo16 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Sep. 2008
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Danke fuer die Info. Hilft schon mal ein Schrittchen weiter.

    Habe mir halt letzten Samstag ein Sinus 300i und ein 500i (baugleich zu Swisscom Eurit 547/557 bzw 567/577) gekauft, da die lt. T-Com voll kompatibel zum 920V/7270 DECT sind. Ich ueberlege nun, ob ich die behalte weil SMS doch irgendwann mal mit neuer Firmware-Version unterstuetzt wird. Oder ich begrabe diese Hoffnung und gebe die Dinger zurueck weil SMS nicht mehr implementiert werden wird.

    Mein Traum ist nach wie vor, den ganzen DECT-Kram rauszuschmeissen, und nur noch mit solchen Telefonen wie dem Apple iPhone oder dem Nokia 6300i wenn zuhause auch ueber WLAN und Festnetz zu telefonieren. Die Hoffnung liegt auf Asterisk. Da muss ich aber erst noch viel lesen.

    Gruesse,

    Goggo
     
  5. Goggo16

    Goggo16 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Sep. 2008
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo,

    da bin ich wieder mal und habe ein paar Ungereimtheiten gefunden.

    Ich habe mir nun ein Swisscom Eurit 577 gekauft, dass soweit auch erst mal funktioniert.

    Das Versenden von SMS mit dem Eurit-Mobilteil funktioniert sowohl mit der ISDN-Basis direkt am NTBA als auch an der FB7270.

    Aber das Empfangen von SMS ist etwas merkwuerdig. Die Prozedur mit dem "ANMELD" an die 8888 schicken habe ich natuerlich gemacht.

    Mir werden noch immer die SMS von einem Sprachcomputer vorgelesen. OK, man koennte vermuten, dass die ANMELD-Prozedur fehlgeschlagen ist. Hab dann mal ein ABMELD und wieder ein ANMELD an die 8888 geschickt, woefuer auch dann die entsprechende Bestaetigung zurueckkam. ??? .... zurueckkam ...

    ... ja, genau, zurueck kam die Bestaetigung als SMS so wie man es haben will als Text-Message, sowohl fuer das Anmelden wie auch das Abmelden. Warum denn nun das?

    Irgendwie habe ich die Vermutung, dass ein an ISDN angeschlossenes Geraet irgendwie der Gegenstelle mitteilt, ob es nun SMS-Text Messages zu verarbeiten weiss. Und das funktioniert hier irgendwie nicht richtig. Oder liegt es am T-Com Anschluss, der hier rumzickt?

    Noch mal eine andere Frage dazu: Wie gebe ich denn die MSNs nun richtig ein. Als ...
    ... a) Nummer ohne Ortsvorwahl
    ... b) Nummer mit Ortsvorwahl
    ... c) Nummer mit internationaler und Ortsvorwahl, also so aehnlich wie beim Handy?

    Bisher dachte ich, dass a) richtig ist.

    Oder ist es egal?

    Oder ist es vielleicht nicht egal, was die Kennung fuer den Versand von SMS betrifft?

    Gruesse,

    Goggo
     
  6. Bommel_0507

    Bommel_0507 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    9 Mai 2007
    Beiträge:
    5,224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    51° 19′ N, 06° 33′ O
    Die Rufnummer muss in den MSN-Einstellungen im Handgerät immer ohne Vorwahlen eingegeben werden. Des weiteren ist zu berücksichtigen, daß für jede Rufnummer der Anmeldevorgang separat durchgeführt werden muß. Das Handgerät Eurit 567/577 hat einen gemeinsamen Speicher für SMS, kann aber die SMS getrennt nach MSN verwalten. Beschreibe mal bitte die SMS-Einstellungen im Handgerät Eurit 567/577.
     
  7. Goggo16

    Goggo16 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Sep. 2008
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ok, das habe ich. Als MSN habe ich nur unsere Hauptnummer ins Eurit programmiert.


    OK, ich versuchs mal. Hoffe, dass es die Richtigen sind. Habe sonst nicht gefunden.

    SMS->EInstellungen
    - SMS-Center 1: 0193010
    - SMS-Center 2: 09003266900 (War so drin)

    - Als Sende-Center ist "SMS Center 1" gewaehlt
    - SMS-Alarm steht auf "Ein"



    Gruesse,

    Goggo
     
  8. j-g-s

    j-g-s Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2005
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beim Siemens Gigaset 4000 Comfort / 4115 ISDN-Comfort sendet das Handteil die SMS,
    geht aber nur mit einer Siemens-Basis 4xxx.

    Beim neueren Siemens C32 ist es eine Funktion der DECT-Basis,
    zb hab ich noch ne Basis für CT100 von Siemens, dann gehts, aber nicht auf einer alten 4xxx-Basis.

    Wenn ich beide Handteile auf der Fritz 7270 anmelde ist kein Menu für SMS vorhanden.