.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7320 + Mediaserver + Videostreaming + PC + BD-Player

Dieses Thema im Forum "IP-TV" wurde erstellt von grundigboy, 21 Feb. 2012.

  1. grundigboy

    grundigboy Mitglied

    Registriert seit:
    31 Aug. 2006
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    IT-Meister
    Ort:
    Allgäu/ Niederbayern
    Hallo Leute,

    ich habe eine 7320 mit der letzten Laborfirmware. An die Box ist eine 1TB-USB-Festplatte mit Ext4-Dateisystem angeschlossen. Die Lesegeschwindigkeit von Festplatte über 7320 zum PC beträgt 8 - 10 MB/s. Wenn ich Full-HD-Filme von der USB-HDD über die Fritzbox zum PC streame, werden diese absolut ruckelfrei via VLC wiedergegeben. Spiele ich diese Videos aber über den BlueRay-Player ab, dann ruckelt es furchtbar. Über das NAS funktioniert das Playback über den BD-Player (LG BD390) einwandfrei. Welche Unterschiede bestehen im Streaming von der FB zum PC und FB zum BD-Player, dass es (nicht) ruckelt? Puffert der PC die Daten vorab, aber der BD-Player wegen des zu geringen Arbeitsspeicher nicht? Ich habe keine Ahnung. Kann ein Fast Ethernet-Switch diese Verzögerungen ausmachen. Aber wie gesagt, mit NAS geht es über BD-Player, mit Fritzbox nur sehr ruckelig. Kann man in der FB etwas priorisieren?

    Vielen Dank für Eure Anregungen und VG

    grundigboy
     
  2. Kat-CeDe

    Kat-CeDe Mitglied

    Registriert seit:
    12 Sep. 2006
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Etelsen
    Hi,
    das kann von vielen Dingen abhängen z.B. was (uPnP/CIFS/SMB/NFS) benutzt Du wo (NAS/BR/PC)? Ich kann von meinem NAS nur per NFS wirklich stabile Übertragung zum BR-Player hin bekommen wenn 50MBit verlangt werden. TV/BR benutzen oft embedded Prozessoren die meist wenig Speicher und Power haben und deswegen muss das Protokoll ziemlich einfach sein. Da auf diesen embedded CPUs jetzt auch meistens Linux läuft ist CIFS/SMB (Windows) meist eher eine schlecht Wahl da es zu viel Overhead gibt.

    Benutzt Du uPnP/DLNA am BR-Player? Wenn ja benutzt Du das dann auch am PC von der Fritz?

    Ralf
     
  3. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
  4. grundigboy

    grundigboy Mitglied

    Registriert seit:
    31 Aug. 2006
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    IT-Meister
    Ort:
    Allgäu/ Niederbayern
    Hallo Kat-CeDe,

    am BR-Player benutze ich uPnP/DLNA. Der PC greift wohl per SMB (Fritz default) auf den USB-Speicher über Fritz zu. Das Problem der geringen CPU- und Speicherthematik kann schon die Ursache sein. Über das NAS (DNS 323) kann ich problemlos (=flüssig) auf den BR-Player streamen, mit der Fritte leider (=sehr ruckelig) nicht. Wäre aber so schön leise und energiesparend.

    Danke und VG

    grundigboy