7490 "beschädigt"? Leitungswerte werden nicht erreicht

coocooc

Neuer User
Mitglied seit
22 Aug 2006
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

jahrelang hat alles einwandfrei geklappt mit 1&1 VDSL50. Seit etlichen Monaten erreicht die 7490 jedoch nicht mehr die vollen 50Mb/s, sondern nur noch ~35Mb/s (bei 3-5Mbs Upload statt früher 10). Bei meinem ersten Support-Call vor ein paar Monaten haben sie etwas gemacht, was für einige Zeit die volle Bandbreite wieder zur Verfügung gestellt hat, wurde danach aber wieder schlechter. Heute meinte der 1&1-Telefonservice nach einem Port-Reset, dass deren Diagnose anzeige, dass die 7490 "beschädigt" sei und deswegen die volle Bandbreite nicht mehr erreicht werde. Die Kiste ist knapp 6 Jahre alt, ein Ersatz wäre kein Drama. Aber bevor ich mir auf Gut Glück eine neue besorge, wollte ich hier mal fragen, ob das plausibel ist, dass eine Beschädigung/Alterung die Bandbreite absenkt (insbesondere wenn Gefummel auf der anderen Seite das Problem einmal temporär behoben hat)? Was würdet Ihr vorher noch testen? Hab auf die Schnelle in meiner Grabbelkiste leider kein TAE-DSL-Kabel gefunden, um das mal zu wechseln. Andere VDSL-fähige Box habe ich nicht rumliegen, leider.

Kann man an den Diagnose-Werten der FB erkennen, ob die Darstellung des 1&1-Service plausibel ist? Fehlt was im Anhang damit Ihr schlau daraus werden könnt?

Noch als Hintergrund: Etwa zeitgleich mit den Problemen hat die Telekom hier überall neue graue Kästen verteilt und die Leitungslänge, die in der FB angezeigt wird hat sich auch um ein paar Dutzend Meter verändert. Könnte also sein, dass ich an einen anderen Port gekommen bin. Da vermutet 1&1 das Problem aber nicht.
 

Anhänge

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,392
Punkte für Reaktionen
186
Punkte
63
Die Fritzbox ist bestimmt nicht kaputt. Aber der Anschluss ist vom DLM auf ein DSL-Profil von 35000 / 5056 kbit/s down/up beschränkt worden und mit den gleichen Werten synchronisiert die Leitung auch. Mehr kann zurzeit deshalb gar nicht über die Leitung gehen. Im 1&1 Kundenforum kann man darum bitten, das DLM zurückzusetzen. Das ist erfolgversprechender als der 1&1-Telefonservice.
 

coocooc

Neuer User
Mitglied seit
22 Aug 2006
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hey, vielen Dank fürs schnelle Feedback!

Update: 1&1-Forum benachrichtigt und schon die Bestätigung bekommen, dass DLM deaktiviert wird.
:)

Aus Interesse: Siehst Du das mit dem DLM an den genauen Zahlenwerten, die dann bei diesem Profil jetzt verwendet werden? Oder ergibt sich das aus der Form des Spektrums? (Ist das Spektrum eigentlich ok?)
Der Telefon-Support gestern hatte übrigens gemeint, dass bei einem Test mit funktionierender FB sofort wieder Vollgas erreicht würde ohne Zutun von 1&1. Der hatte in dem Fall einfach keine Ahnung, oder?

Frage: Gibt es etwas, was man tun kann, damit die Bandbreite künftig auch hoch bleibt? Kann evtl. das Kabel zwischen FB und TAE-Dose der Bösewicht sein? Liegt zwar einigermaßen geschützt, aber dass der Staubsauger das Kabel nicht mal gequetscht hat oder die Juniors draufgestanden sind, will ich nicht ausschließen.
 
Zuletzt bearbeitet:

chrisulin

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
153
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
Siehst Du das mit dem DLM an den genauen Zahlenwerten, die dann bei diesem Profil jetzt verwendet werden?
Ja kann man daran festmachen, allerdings gibt es mittlerweile auch DLM Profile mit ungeraden Zahlen!

Oder ergibt sich das aus der Form des Spektrums? (Ist das Spektrum eigentlich ok?)
Das Spektrum sieht leicht gestört aus! Das wird wohl der Grund für das DLM Profil sein. Könnte viele Ursachen haben, wie du schon vermutest angefangen mit der TAE oder dem Anschlusskabel oder der Zuleitung vom APL zur TAE. Existieren mehrere TAE Dosen oder Powerline? Eine Überprüfung deiner Hausverkabelung wäre eventuell von Vorteil, oft wurde ein nicht geeignetes Telefonkabel von der APL zur TAE verbaut.

An deinem Anschluss ist auch noch kein Vectoring aktiv, ist das ein Nahbereichsausbau?
 

coocooc

Neuer User
Mitglied seit
22 Aug 2006
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ja kann man daran festmachen, allerdings gibt es mittlerweile auch DLM Profile mit ungeraden Zahlen!
Danke für die Aufklärung!

Das Spektrum sieht leicht gestört aus! Das wird wohl der Grund für das DLM Profil sein. Könnte viele Ursachen haben, wie du schon vermutest angefangen mit der TAE oder dem Anschlusskabel oder der Zuleitung vom APL zur TAE. Existieren mehrere TAE Dosen oder Powerline? Eine Überprüfung deiner Hausverkabelung wäre eventuell von Vorteil, oft wurde ein nicht geeignetes Telefonkabel von der APL zur TAE verbaut.
Der APL sieht aus wie auf dem Bild im Anhang. Sieht nicht gerade HF-optimiert aus. Kabel sind 12 Leitungen (je 4 grau, rot, grün), scheinen nicht mal verdrillt zu sein. Das Haus ist Baujahr '79 und so alt ist wohl auch die Leitung. Die TAE ist neu (von Berker) und der erste Anschluss; es geht auch nichts weiter. (An Pin 3 war ein graues Kabel angehängt, das ich gerade abgeschraubt habe. War das mal eine Zusatzklingel?)
Das Kabel zwischen TAE und FB ist das mit der FB mitgelieferte. Scheint unbeschädigt zu sein (FB ist ~6 Jahre alt).

Dieselbe hausinterne Verkabelung hat aber 5 Jahre lang 50/10 problemlos geleistet.

An deinem Anschluss ist auch noch kein Vectoring aktiv, ist das ein Nahbereichsausbau?
Hm, keine Ahnung. Ist eine 10.000-Einwohner-Gemeinde direkt an der Schweizer Grenze, reines Wohnviertel ca. 1km vom "Zentrum" entfernt. Laut FB rund 440m Kabellänge.
Die Telekom hat hier letztes Jahr alles mit grauen Kästen zugepflastert ("Wir arbeiten mit Highspeed am Highspeed"), aber an welchen ich angeschlossen bin habe ich keine Ahnung. 1&1 zeigt mir DSL50 als Maximum an. Telekom sagt 250Mbit/s sind möglich. Hilft das?
 

Anhänge

chrisulin

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
153
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
Das könnte ein Nahbereichsausbau sein. Wenn der abgeschlossen ist solltest du auch eine höhere Geschwindigkeit buchen können! Die vermutete Klingel hing an der APL oder an der TAE? Du könntest zum testen deine Fritzbox mal direkt an der APL anklemmen und sehen ob deine Hausverkabelung Probleme macht! Eventuell dann nochmal dein Spektrum hochladen.
 

coocooc

Neuer User
Mitglied seit
22 Aug 2006
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Das könnte ein Nahbereichsausbau sein. Wenn der abgeschlossen ist solltest du auch eine höhere Geschwindigkeit buchen können!
Wer kann mir denn das genauer sagen, wissen die im 1&1-Kundenforum so was?

Die vermutete Klingel hing an der APL oder an der TAE?
Die Klingel hing an der TAE.

Du könntest zum testen deine Fritzbox mal direkt an der APL anklemmen und sehen ob deine Hausverkabelung Probleme macht!
Was für ein Kabel sollte es denn zwischen FB und APL sein, wenn ich das direkt anklemme? Verdrillter Zweidraht? Oder was abgeschirmtes? Waschmaschine zum Draufstellen ist ca. 2m weg (normaler Weg APL-TAE sind geschätzt 10-15m, aber zum Teil Unterputz im Leerrohr, kann es also nicht genau sagen).

Übrigens ist mir in dem APL-Bild noch aufgefallen, dass da eine Klemme unten links gar nicht angeschlossen ist (der Kabelschuh steht oben drüber). Fehlt deswegen eine Masseverbindung? Sollte der APL mal gegen etwas Modernes ausgetauscht werden oder, geht das so?
 

chrisulin

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
153
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
Ein normales LAN Kabel nehmen und auf einer Seite den Stecker kappen. Die Enden leicht verdrillen und am APL an die Schraubverbindung an dem deine TAE hängt klemmen! Das reicht zum testen. Natürlich für den Test deine TAE Leitung entfernen.
Am APL fehlt in der Tat links die Masseverbindung.

https://www.telekom.de/zuhause/netz/breitbandausbau-deutschland
Du kannst hier mal den Ausbaustatus mit deiner Adresse testen.
 

coocooc

Neuer User
Mitglied seit
22 Aug 2006
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Das ist die Seite, auf der ich die 250Mbit/s von oben her hatte, bei Telekom geht also aktuell schon mehr.
Welche Pins des Ethernet-Kables müssen denn angeschlossen werden an die Klemmleiste im APL?
 

chrisulin

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
153
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
PIN 4 und 5 vom LAN Kabel
 

coocooc

Neuer User
Mitglied seit
22 Aug 2006
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Danke, dann werd ich das mal testen! Laut 1&1 soll DLM in 7-10 Tagen zurückgesetzt werden, das wäre dann der richtige Zeitpunkt, da vorher ja jetzt keine höheren Geschwindigkeiten kommen können, oder?
 

chrisulin

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
153
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
Da du eh schon DLM reglementiert bist, kannst du es auch jetzt schon testen. Eine höhere Leistung kannst du anhand der Werte in der Fritzbox erkennen und eventuell am geänderten Spektrum! Einen höheren Durchsatz wirst du dadurch nicht bekommen. Natürlich kannst du auch warten...
 

coocooc

Neuer User
Mitglied seit
22 Aug 2006
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Da du eh schon DLM reglementiert bist, kannst du es auch jetzt schon testen. Eine höhere Leistung kannst du anhand der Werte in der Fritzbox erkennen und eventuell am geänderten Spektrum!
Welcher Wert, den die Fritzbox anzeigt ist entscheidend? Die Bitrate, die auf der Leitung möglich ist (also nicht DSLAM-beschränkte)? Sollte das Spektrum keine Lücke haben oder wie sieht ein optimales aus?
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,022
Beiträge
2,041,706
Mitglieder
353,326
Neuestes Mitglied
Taimi01