[Gelöst] 7590 ax ändert selbstständig Störsicherheit und DL Synchronisierung - Ratlos?!?

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
22,081
Punkte für Reaktionen
497
Punkte
83
Ein (einzelner) Neustart triggert sicherlich Assia nicht - das habe ich auch noch nirgends so nachgelesen.
Dieser einzelne Neustart immer wieder mal ist auch normal, sei es die rausgeflogene Sicherung, das Versetzen des Routers, Umbau der Spannungsversorgung, Firmwareupdate etc...
Die mehrfachen DSL-Abbrüche in kürzerem Zeitraum sind es, die auf eine schlechten DSL-Sync hindeuten und Assia damit auf den Plan rufen.Was meinst Du, was das für einen Aufschrei gäbe, wenn jeder kurze Syncverlust sofort eine Speedlimitierung eines jedes Routers zur Folge hätte. ;)
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,231
Punkte für Reaktionen
228
Punkte
63
Ein (einzelner) Neustart triggert sicherlich Assia nicht - das habe ich auch noch nirgends so nachgelesen.

Das wurde sogar hier im Thread so geschrieben/vermutet - #147

Ich war jetzt so frei und habe das "Telekom hilft Team" angeschrieben, evtl. können die ja Licht ins dunkle bringen und melden sich hier dazu.

Danke


Roland
 

chrisulin

Mitglied
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
347
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
28
Bin mal auf die Antwort gespannt und ob du danach schlauer bist!
Wie schon geschrieben wurde viel vermutet, da es nie richtig erklärt wurde. Da kamen natürlich einige Theorien auf die nie bestätigt oder glaubhaft dementiert wurden. Daher ist der letzte Satz von NDiPP schon teilweise korrekt. Es wissen bestimmt einige wie es funktioniert, nur die haben kein Kundenkontakt! ;)
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,231
Punkte für Reaktionen
228
Punkte
63
Alles bestens!

das THT hat sehr schnell reagiert.

Und zum Thema Triggern des DLM.

Folgende Hinweise habe ich bekommen:

Vermeide Neusynchronisationen, denn jegliche CRC Fehler oder Resyncs (durch z.B. unsachgemäße Routerneustarts) werden als Fehler gewertet und ASSIA/DLM schaltet sich drauf.

Zum Thema Neustart über GUI oder Updates:

Nein, bloß nicht aus der TAE ziehen, dann denkt ASSIA/DLM nämlich, dass es Abbrüche gibt zumindest, wenn man es öfter macht. Manchmal auch schon bei einem Mal. Wobei nun lese ich das erst mit den 15 min. da bin ich gerade nicht so sicher. Muss ich ehrlich gestehen.
Ich mache es immer so: Einfach Update starten, dann startet sich die Box ja auch von ganz alleine. Das sollte ASSIA/DLM nicht stören.

Und das "Einpegeln" bei einem Neuanschluss

In der Regel wird erst so rund 3-4Wochen geschaut, ob das Profil mit der maximalen Leistung stabil bleibt. Es geht dabei Schrittweise hoch. Sollte es stabil laufen, wird ASSIA in der Nacht es Stufenweise hochschrauben. Wichtig hierbei ist das stabil, denn jegliche CRC Fehler oder Resyncs (durch z.B. unsachgemäße Routerneustarts) werden als Fehler gewertet.

Also wenn die CRC Fehler in die tausende gehen, ist es erst schlimm. Es gibt immer mal ein paar Fehler, das wird auch immer so sein.

Gruß

Roland
 

chrisulin

Mitglied
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
347
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
28
Kunderfreundliche aussagekräftige Antworten!
Hätte mich auch gewundert hier neue Information zu lesen. ;)
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
7,298
Punkte für Reaktionen
1,489
Punkte
113
Als der Anschluss noch bei Vodafon war, die waren da nicht so pingelig.
Also eigentlich hat Vodafone keinen Einfluss auf das DLM der Telekom. Hattest da sozusagen einfach nur Glück, dass es dir als Vodafone-Kunde bis dahin nicht (negativ) aufgefallen war. Irgendwas muss dem DLM quasi "sauer aufgestoßen" sein nach dem Wechsel zur Telekom (wobei bei einem Anbieter- als auch Tarifwechsel ggf. das DSLAM-Profil zurückgesetzt wird inkl. dem dazugehörigen "DLM-Profil" für diesen Linecard-Port). Aber wie schon weiter oben geschrieben gibt es kein detaillierten Informationen dazu, was genau dem DLM der Telekom besonders "sauer aufstößt".

Letztlich ist es eigentlich egal bei welchem Reseller man Kunde ist. Bis vor einiger Zeit konnte man als 1und1-Kunde das DLM der Telekom an seinem Anschluss (temporär) deaktivieren lassen aber diese Zeiten sind mittlerweile wohl auch vorbei.
 
  • Like
Reaktionen: Exodus88

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,231
Punkte für Reaktionen
228
Punkte
63
Alles bestens!

das THT hat sehr schnell reagiert.

Seit einer Woche läuft meine 7590 ax, FW 7.31, mit maximalem Upload an dem Anschluss der Telekom.

Spektrum unverändert, und keinerlei CRC Fehler - so soll es sein!


1dfsndsfmdsnasdf.jpg 2dfbasfhSsbD.jpg 3haedfjadhasrhjkr.jpg 4nxmsdgndf.jpg

Die leichten Schwankungen in der Statistik der Störabstandsmarge Empfangsrichtung (dB) kann ich mir zwar nicht erklären, aber solange das keinen negativen Einfluss auf das Profil hat, ist mir das auch egal. Jedes mal wenn ich mir das ansehe, steht da 10 dB in den ausgehandelten Verbindungseigenschaften.

Was mich noch ein wenig wundert, die ausgehandelte DSLAM-Datenrate Max. im Upload, liegt höher als die Leitungskapazität. Hatte ich bisher auch noch nie :)
Der Download ist allerdings noch vom DLM begrenzt, sollte aber wieder auf 116 Mbit/s erhöht werden, solange ich die Füße stillhalte und keine Fehler verursache.
Wenn nicht, ist es mir auch egal. Alles läuft aktuell wirklich super, so gut wie schon lange nicht mehr... Damit meine ich auch die WLAN Clients, keine Penetrierung oder sonstiges komisches (nicht nachvollziehbares) Verhalten.

Auch wird mir jetzt wieder die Leitungslänge angezeigt, das war >>vorher nicht der Fall.<<

Gruß

Roland
 

chrisulin

Mitglied
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
347
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
28
Sehr schön, so laufen lassen. :)
Dein Anschluss ist nicht begrenzt! Dieses Profil ist auf die Linecard abgestimmt. In Verbindung mit dem Broadcom Chipsatz sind die Werte bereits in diesem Profil das Maximum.
 
  • Like
Reaktionen: Exodus88

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,231
Punkte für Reaktionen
228
Punkte
63
Das bedeutet, eine Fritzbox mit anderem Chipsatz, erzielt einen noch höheren Sync?

Oder das "plus" im Upload begrenzt meinen Download?

Die Frage stelle ich, da mit vodafone die DSLAM-Datenrate Max. bei 116,8 und 37 Mbit/s lag.

Gruß

Roland
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,744
Punkte für Reaktionen
264
Punkte
83
Der Broadcom-Chipsatz ist in der Vermittlungsstelle, nicht in der FRITZ!Box!
 
  • Like
Reaktionen: Exodus88

chrisulin

Mitglied
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
347
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
28
Nein.
Das Profil ändert sich ja nicht. Das liegt an der Kombination Chipsatz/Linecard. Dein Download könnte wahrscheinlich mehr, wird aber durch das Profil begrenzt!
 
  • Like
Reaktionen: Exodus88

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,231
Punkte für Reaktionen
228
Punkte
63
Danke für deinen Vergleich!

Bei dir ist auch die DSLAM-Datenrate Max. im Upload höher, als die Leitungskapazität. Wie geschrieben, hatte ich das bisher noch nie - ist aber dem Profil geschuldet.

Gruß

Roland
 

B612

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
4,487
Punkte für Reaktionen
756
Punkte
113

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,231
Punkte für Reaktionen
228
Punkte
63
Mal eine Frage an die Experten.

Heute Nacht wurde mein Anschlussprofil geändert... Es gab ein + vom DLM im Download und ein - im Upload...

Handelt es sich hierbei um eine normale Anpassung, oder hat hier ASSIA eingegriffen?

Fehler gab es keine auf der Leitung. Allerdings hatte ich am Samstag die aktuelle Laborversion eingespielt und Sonntag, sowie Montag früh die Box über das Webinterface ordnungsgemäß einen Neustart ausführen lassen - Somit hat sich die Box (lt. Theorie) jedes Mal sauber ab- und angemeldet, es wurde kein Strom- oder der TAE Stecker entfernt.

Der Download wurde von 113,3 auf 116,8 Mbit/s erhöht und der Upload von 46,7 (Leitungskapazität lag sowieso nur bei 40 Mbit/s) auf 37 Mbit/s reduziert und entspricht somit dem Profil, das ich vorher bei Vodafone hatte.


1gfnfgjfkfsmsyf.jpg2nfgdmmdadfdsan.jpg3cv cncvmdy.jpg4bdfndabsdsdb.jpg5lkbogouf8zd.jpg

Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Danke

Roland

EDIT: Der Grund für die Neustarts war, da das Laborupdate für den 2400er Repeater ordentlich in die Hose ging und das 5 Ghz WLAN seit Sonntag nicht mehr zu gebrauchen war. mit dem 2400er zurück auf das Release 7.29 und alle Repeater und die Fritzbox in der richtigen Reihenfolge neu starten, damit sich die stationären SmartHome Clients richtig einsortieren. Komischerweise hatten ab diesen Zeitpunkt alle sich im Netz befindlichen Repeater ein Datum von 1970?!? Zeit und Datum der 7590 ax stimmte allerdings. Für alle Repeater waren im Log Einträge, das die Zeitsynchronisierung nicht erfolgreich war. Deshalb am Montag früh ein erneuter Neustart des kompletten Systems und alles war wieder gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

chrisulin

Mitglied
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
347
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
28
Ja ist das normale Wartungsfenster. Assia hat hier dein Profil an die zur Verfügung stehen Leistungsdaten angepasst.
Wahrscheinlich durch deine Aktion getriggert.
Sollte auch in diesem Profil stabil laufen, da sich auch die INP Werte erhöht haben. Den UL würde nun vernachlässigen da hier wohl nur mehr drin ist sollte Assia die Sendeleistung erhöhen, was ich in Zeiten der Energieversorgung und den Sparmaßnahmen im Moment nicht erwarte.
 
  • Like
Reaktionen: Exodus88

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,231
Punkte für Reaktionen
228
Punkte
63
ASSIA ist wohl eine Zicke :D , und hat heute Nacht wieder zugeschlagen...

Offenbar waren 3 Neustarts innerhalb 8 Tagen zuviel.

23.09.2022 - Update auf Labor FW 7.39-100034 über Weboberfläche
29.09.2022 - Update auf Labor FW 7.39-100203 über Weboberfläche
01.10.2022 - Neustart über Weboberfläche, nach Downgrade des 2400er Repeaters auf 7.29

Ansonsten sieht alles wie gewohnt gut aus.

5gfhmd,fd,fh.jpg 1herheqrhewqrh.jpg 2rhraehsbwr.jpg3dfbdfnfshvhfgih.jpg4fdgnmndfnbsnd.jpg

Stört mich auch nicht weiter und mit etwas Glück geht der UL von selber wieder hoch.

Aber das erweckt den Anschein, das auch ein Update der Fritzbox als Fehler erkannt und gezählt wird.

Noch ein Grund, Abstand von den Laborfirmwares zu nehmen...

Gruß

Roland
 

chrisulin

Mitglied
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
347
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
28
Aber das erweckt den Anschein, das auch ein Update der Fritzbox als Fehler erkannt und gezählt wird.
Moin Roland
Es sieht so aus, sollte aber theoretisch nicht mehr passieren! Ist aber leider in der Praxis nie auszuschließen. Schwer zu sagen was Assia als Grund für die Abstufung gesehen hatte!

Folgender Tipp falls du bei den Neustarts der Fritzbox vor Ort bist:
Neustart über die Benutzeroberfläche, warten bis alle LED‘s leuchten, dann die DSL Verbindung/Stecker trennen/ziehen!
Schauen ob das Update/Downgrade erfolgreich war, bzw. das Einbinden der Repeater.
Minimum 15-20 Minuten warten, eher länger!
Neustart über die Benutzeroberfläche, warten bis alle LED‘s aufleuchten, Netzstecker ziehen, DSL Verbindung/Kabel stecken, Box wieder mit Strom versorgen.
So verringert man das Eingreifen von Assia und kann gleichzeitig testen so viel man möchte!
Für das Einbinden in Mesh oder von WLAN- Clienten ist eine DSL Verbindung ja nicht zwingend notwendig.
Die 15-20 Minuten sind natürlich beliebig für die Testzeit zu erhöhen.
Das geht natürlich nur wenn die Internetverbindung nicht zwingend benötigt wird.
Ich gehe seit Einführung von Assia/DLM so vor und gebe es auch so an alle weiter! Bis jetzt wurde bei keinem von Assia nach diesem Vorgehen eingegriffen. Und bevor jetzt einige meinen das sei so nicht notwendig, können die gerne so weitermachen wie sie meinen. ;)
 

LadyS

Neuer User
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
74
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
8
Hallo Roland, ich vermute die Assia hat ein Update erhalten. Seit ein paar Tagen habe ich nachts eine Trennung gegen 5:00 Uhr und nicht mehr gegen 3:00 Uhr.
Seit dem ist der UPLoad auch gesunken.
1664787008887.png1664787099285.png
 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.