.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7940, Sipgate und 3 nicht greifbare Probleme

Dieses Thema im Forum "Cisco" wurde erstellt von mick666, 9 Dez. 2004.

  1. mick666

    mick666 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2004
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich weiß einfach nicht mehr weiter. Es gibt 3 Probleme mit meinem Cisco-Phone, die ich nicht erklären oder greifen kann, dabei läuft in der Regel alles. Die selben Tests habe ich jetzt mit x-lite gemacht und da läufts problemlos.

    Problem 1:
    Wenn ich meine Mutter im Festnetz anrufe, höre ich nur noch ein knappes "Hallo" und danach hören wir beide nichts mehr (Noch nichtmal rauschen). Andere kann ich anrufen und da gibt es das Problem nicht. Ich dachte erst, es liegt am Routing von Sipgate, aber weil x-lite geht (okay, der hat auch STUN) muss es am Phone liegen.

    Problem 2:
    Ein Freund von mir ist auch bei Sipgate. Wenn ich ihn anrufe geht alles. Ruft er mich an, höre ich ihn nicht und bei ihm geht das Voicemail dran (Obwohl es bei mir klingelt). Hier dachte ich auch das es bei Sipgate liegt, aber auch hier gehts mit X-Lite.

    Problem 3:
    Unter Status im Display habe ich eine Fehlermeldung:
    W351 unprovisioned proxy_emergency
    Bei Cisco habe ich nichts zu dieser Fehlermeldung gefunden.

    Ich habe im übrigen die IP von X-Lite bei mir auf die IP des Phones eingestellt, damit an der Firewall alles gleich bleibt, also ein Port Problem kann es eigentlich nicht sein.

    Hat jemand einen Tip oder einen Rat für mich???
     
  2. tnt

    tnt Mitglied

    Registriert seit:
    13 Nov. 2004
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hello, again... :)

    Hast Du auch probiert, X-Lite einmal abzuschalten?, ich denke, dass es eventuell dort hacken kann. Habe ich das richtig verstanden. IP von X-Lite und IP Cisco die Gleiche???????

    Den Eintrag mit dem Emergency Proxy habe ich auch, das kannst Du vorerst vernachlässigen, da du in der config unter diesem Punkt "" stehen hast, wird der unprovisioned angezeigt.

    Zu Punkt 1 und 2 kann ich im Moment nichts sagen, da ich dieses Problem bei mir überhaupt nicht habe. Sowohl Sipgate, Web, purtel als auch Nikotel funktionieren einwandfrei in beide Richtungen.

    Kannst Du bitte nochmal Deine SIPdefault und SIPmacaddress hier einstellen. Vielleicht ist dort etwas zu finden.

    Auch kannst Du mal Deine Sipgate Nummer über p.n. schicken, vielleicht kann man einen netten tTest machen, zusammen mit r.bisges .....Kleine Konferenzschaltung, wäre mal nett auszuprobieren...Ralf ist für den Spaß bestimmt zu haben....:D

    Nachtrag per EDIT: Wir müßten auch nochmal Deine Server/Router Konfiguration wissen. Eventuell hackt es dort auch ein bischen. Ich denke im Moment an Gateway und DNS.

    Gruss
    Thomas
     
  3. RB

    RB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    1,311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Bitbeißer
    Ort:
    40883 Ratingen
    Moin!

    Wenn ich das richtig verstanden habe, kannst Du normalerweise mit dem Telefon problemlos Gespräche ankommend und abgehend führen.

    Nur die genannten zwei "Fälle" machen Probleme...?! (Den Emergency Proxy können wir vergessen, wie @thnt ja schon geschrieben hat)

    Wenn dem so ist, könnte immer noch eine kausale oder zeitliche Abhängigkeit bestehen. Beliebte Stolperfallen entstehen z.B. dadurch, daß immer irgendwelche besondere Abfolgen von Gesprächen stattfinden, die dann subjektiv nur den Eindruck erzeugen, daß es immer genau diese Teilnehmer sind, die Theater machen. Oder aber nach der DSL-Zwangstrennung klappt immer der erste ankommende Anruf nicht, oder, oder...

    Hast Du die typischen Neustart-Experimente durchgeführt, wenn irgendein Gespräch nicht geklappt hat? Also Telefon resetten, ggf. den Router. Ein anderer Test wäre, nach einem "Problemfall" ganz gezielt wieder einen Anruf zu tätigen, der normalerweise keine Probleme macht.

    Kurz gesagt: Stochern im Dunkeln um vielleicht irgendein System zu entdecken. Die Kunst dabei ist, das systematisch zu machen ohne den Überblick zu verlieren :)

    Wenn alle Stricke reißen, bleibt nur "schweres Geschütz". Also wirklich Debug-Modus des Telefons bzw. Log-Files des Routers, falls vorhanden.

    Gruß,
    Ralf
     
  4. mick666

    mick666 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2004
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also X-Lite und das Cisco Phone laufen natürlich nicht parallel. Ich habe das nur zu Testzwecken versucht. Ich habe auch diese ganze Neustartgeschichte usw. alles ausgetestet, konnte aber absolut nix feststellen.
    Ich habe jetzt mal alles gedebuged in der Hoffnung hier was zu finden. Ich suche aber noch. Damit wir alle was davon haben hier ist mein debug File:;-)

    Zum Testablauf. Ich habe mein Cisco Phone neu gestartet und gewartet bis es komplett oben ist. Dann habe ich meinen Bekannten angerufen und ihm die Order gegeben mich doch bitte in 30 Sekunden anzurufen.
    Danach habe ich mich per Telnet auf das Phone geschaltet und mit "debug all" einfach mal alles mitgelogged.
    Hier ist das Ergebnis:
    [web:c10fedcec1]http://home.arcor.de/mick666/logfile.txt[/web:c10fedcec1]

    Und hier noch meine Konfigs:
    Die Sipdefault:
    Code:
    image_version: P0S3-07-3-00
    
    proxy1_address: "sipgate.de" 
    
    proxy1_port: 5060 
    
    proxy_register: 1
    
    timer_register_expires: 60
    
    preferred_codec: g711alaw 
    
    tos_media: 5 
    
    tftp_cfg_dir: ""
    
    dial_template: ""
    
    sntp_server: "217.10.79.4" 
    sntp_mode: unicast 
    time_zone: CET 
    dst_auto_adjust: 1 
    dst_offset: 1 
    time_format_24hr: 1 
    date_format: D/M/Y 
    
    dnd_control: 0 
    
    callerid_blocking: 0 
    
    anonymous_call_block: 0 
    
    nat_enable: 1
    nat_address: "" 
    voip_control_port: 5060 
    start_media_port: 5004 
    end_media_port: 5007
    nat_received_processing: 0 
    
    outbound_proxy: "" 
    outbound_proxy_port: 5060 
    
    proxy_emergency: ""       
    proxy_emergency_port: 5060 
    
    sync: 1
    
    telnet_level: 2 
    
    services_url: "" 
    directory_url: "" 
    logo_url: "" 
    
    http_proxy_addr: "" 
    http_proxy_port: 80 
    
    call_hold_ringback: 0
    
    stutter_msg_waiting: 0 ; 0-Disabled (default), 1-Enabled 
    
    call_stats: 0 ; 0-Disabled (default), 1-Enabled
    
    Und sie SipMAC-Adresse:
    Code:
    # SIP Configuration Generic File 
    line1_name: "2635740"
    line1_authname: "2635740"
    line1_password: "ID-Password"
    line1_shortname: "SipGate"
    line1_displayname: "2635740@sipgate.de"
    
    services_url: "http://www.voip-info.de/feeds/cisco7960/index.xml"
    
    Ich habe bisher noch nix gesehen. Wie gesagt, am Router sehe ich auch nichts (mit X-Lite gehts ja).
    Bin echt für jeden Tip dankbar.
     
  5. tnt

    tnt Mitglied

    Registriert seit:
    13 Nov. 2004
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was ich gleich sehe ist:

    preferred_codec: g711alaw ---> bei mir steht: g711ulaw


    Logfile schaue ich noch durch......
    Gruß
    thnt
     
  6. mick666

    mick666 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2004
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Naja, aber COdec kann es nicht sein. ulaw ist das Codec für die USA und Asien. In Europa ist es alaw
     
  7. tnt

    tnt Mitglied

    Registriert seit:
    13 Nov. 2004
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe ich auch gerade gesehen, dass zur Auswahl auch g711a zur Verfügung steht...

    Im ganzen, ist mir die config ziemlich knapp. Sind das alle Daten oder ist das eine art "abgespeckte" Version ???


    Nächste Frage: Hast Du auch die Mediaports 5004 - 5007 an die Telefon IP weitergeleitet. Ferner, ist die Weiterleitung auch UDP...?

    Diesen Eintrag verstehe ich nicht:

    [21:23:54] DNSReq(proxy.de.sipgate.net)
    [21:23:54] DNSReq: found cache[0] <217.10.79.9>

    Welche DNS Server hast Du eingestellt?
     
  8. RB

    RB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    1,311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Bitbeißer
    Ort:
    40883 Ratingen
    Hmmm, hab mir das mal auf die schnelle durchgelesen.

    Ein paar Sachen springen mir sofort ins Auge:

    1.
    Das Telefon übermittelt Deine interne IP-Adresse (192.168.2.100) als VIA. Es wäre möglich, daß Sipgate oder Dein Router das automatisch korrigieren. Es kann aber auch sein, daß dadurch die nach dem Klingeln und dem Entgegennehmen des Anrufs eigentlich notwendige Direktverbindung zwischen Dir und Deinem Kollegen nicht zustande kommt, da er Deine öffentliche IP-Adresse nicht mitgeteilt bekommen hat.
    Ich habe bei mir für den Zweck unter "nat_address" meine DynDNS-Adresse eingetragen, die das Telefon auch brav bei jedem Anruf auflöst.

    2.
    Die Mediaports stimmen nicht! In Deinem Logfile (such mal nach "start_media_port") wirst Du erkenn, daß die protokollierten Mediaports völlig andere sind, als in Deinen *.cfg. Der Port, den das Telefon hinterher tatsächlich nimmt, ist aber wieder ein anderer, nämlich 18430. Da scheint noch ein dicker Bug in der SIP-Firmware zu sein. Einen ähnlichen Effekt hatte ich auch bei mir, als ich die Media-Ports auf 30100-30105 stellen wollte. Mein Router hat sich direkt beschwert, daß von draußen Pakete auf ungeplanten Ports reinkamen. Daran habe ich gemerkt, daß das Cisco damit nicht zurechtgekommen ist. Ich hab dann auf 16384-16388 geändert und seitdem läuft's.

    An den zwei Stellen würde ich erstmal nachhaken und experimentieren. Das erklärt jetzt zwar nicht alles, aber einiges. Und für den Rest fehlen mir wahrscheinlich nur die Protokoll-Hintergrund-Informationen. Ich sollte mir doch mal die RFCs durchlesen (so als Gute-Nacht-Lektüre oder so :) )

    Gruß,
    Ralf
     
  9. tnt

    tnt Mitglied

    Registriert seit:
    13 Nov. 2004
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Herje, das als Nachtlektüre.....da kann ich mir besseres vorstellen und dass werde ich jetzt auch tun....meine beiden Mädels haben schon seit Stunden die Augen an Masse..... :lol:

    Gute Nacht
    thnt
     
  10. tnt

    tnt Mitglied

    Registriert seit:
    13 Nov. 2004
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin Mick und Ralf,

    heute habe ich frei, deswegen habe ich mir auch den Logfile ein bischen angeschaut. Ferner habe ich ein eigenes Logfile mitgeschrieben und folgendes unterscheidet sich:

    [21:23:18] CFGID 61: get val: voip_control_port = 4199364

    Die Mediaport Verwendung habe ich nicht gefunden, dafür diesen Eintrag, der bei mir eindeutig mit dem Port 5060 versehen ist, guckst Du da:

    [10:22:06] CFGID 61: get val: voip_control_port = 5060

    Also nicht nur Mediaport auch Voip Control Port ist strubelig.....wie kommts? Dafür stecke ich noch nicht tief genug drin, Ralf weißt Du rat?

    Gruß
    Thomas


    Mist, jetzt habe ich wieder ein zweites Posting direkt hinter meinem, Sooooorrrrrryyyy..... :lol:


    @Mick
    Vielleicht solltest Du Deine Config files einstampfen....ich kann gerne meine persönlichen Daten entfernen und Dir meins schicken....bei mir läuft es einwandfrei....
     
  11. RB

    RB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    1,311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Bitbeißer
    Ort:
    40883 Ratingen
    Moin!

    @thnt
    Also die *.cfg-Dateien sind nicht unbedingt das Problem. Ich vermute eher Firmware-Probleme des Telefons...

    Der erwähnte Control-Port ist mir gar nicht aufgefallen. Aber da ist eine interessante Systematik in den Nummern: 4199364 ist genau 5060 + 40000H (also 4199364 == 4013C4H und 5060 == 13C4H). Ich vermute da eine Unsauberkeit in der Einlese-/Ausgaberoutine, da bei mir z.B. auch nur ein Start-Media-Port von 16384 (== 4000H) korrekt funktioniert. Diese 4*H taucht irgendwie immer in den Zahlen auf. Vielleicht ein interner Bereichsüberlauf...

    Mal abwarten, was Mick so rausfindet.

    Gruß,
    Ralf
     
  12. tnt

    tnt Mitglied

    Registriert seit:
    13 Nov. 2004
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe in der Zwischenuzeit auch Einträge gefunden, in denen der richtige Port 5060 eingetragen war. Komisch ist, bei mir sind ALLE Einträge mit 5060.
    Ich habe auch ein File mit Sipgate erstellt um besser vergleichen zu können, mal sehen was ich dort noch sehe....

    Was mich am cfg File wundert, dass es für ein 7.3 Image relativ wenig ist. Ich dachte die config Dateien für 7940 und 7960 sind identisch...eben bis auf die 6 Konfigurationen für die Leitungen. .....komisch....komisch.... :gruebel:

    Ciao
    Thomas
     
  13. mick666

    mick666 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2004
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So, ich habe jetzt bei meiner Freundin am PC auch X-Lite konfiguriert und jetzt kann ich es noch etwas besser testen.
    Was ich jetzt schonmal sagen kann:

    1. Ich habe die IP Range auf 16384-16388 geändert. Hat aber nichts gebracht. Muss auch noch mal debuggen.

    2. Wenn ich meine DYNDNS-Adresse bei NAT eintrage, geht garnix mehr.
    Deswegen hatte ich NAT auch immer weggelassen. Oder muss hier immer noch ein spezieller Port geöffnet werden?
     
  14. tnt

    tnt Mitglied

    Registriert seit:
    13 Nov. 2004
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ging mir genauso....erst als ich den Eintrag wieder rausgenommen hatte, lief es. Wie gesagt, der Port 5004-5007 ist auch bei mir konfiguriert und damit läuft alles bestens.....
    Schaun wir mal...hast Du meine p.N bekommen ?

    Gruß
    Thomas
     
  15. RB

    RB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    1,311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Bitbeißer
    Ort:
    40883 Ratingen
    @mick666
    Das mit der DynDNS-Adresse verstehe ich jetzt gar nicht...
    Ich habe das ganze gerade nochmal ausprobiert.
    Wenn ich bei nat_address nichts (also "") eintrage, läuft die Anmeldegeschichte mit der falschen, also internen IP-Adresse ab. Komischerweise kann ich trotzdem telefonieren. Ich vermute mal, daß das erst zum tragen kommt, wenn ich angerufen werde.
    Wenn ich hingegen meine DynDNS-Adresse (also xxx.dyndns.org) eintrage, wird meine externe, öffentliche IP-Adresse als VIA-Eintrag übertragen. Alle Tests waren unauffällig...

    Und nein, man braucht auch keine weiteren Ports dafür. Natürlich muß das Update der DynDNS auch gemacht und verteilt worden sein. Aber ich setze einfach mal voraus, daß Du daran gedacht hast.

    Hast Du die Möglichkeit, ein Log der ankommenden und/oder abgelehnten Verbindungen (am Router?) zu bekommen?

    Übrigens: kann es sein, daß Du gerade in den falschen Thread gepostet hast?

    Gruß,
    Ralf
     
  16. tnt

    tnt Mitglied

    Registriert seit:
    13 Nov. 2004
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich weiß nicht, was Mick für einen Router einsetzt, anscheinend hat er aber das gleiche Verhalten wie meiner, denn bei mir funktioniert es ebenfalls nur ohne Eintrag.
    Apropos, was versteht DU unter VIA-Eintrag? Der Begriff sagt mir nichts.


    Gruß Thomas
     
  17. RB

    RB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    1,311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Bitbeißer
    Ort:
    40883 Ratingen
    VIA ist ein Element im SIP-Protokoll, das wohl dafür da ist, um irgendwelche Routings oder zwischenliegende Proxies nachvollziehen zu können. Hier ist ein Beispiel aus dem Protokoll von Mick
    Daraus kann man auch die Verwendung der privaten IP-Adresse schön ersehen (Beispiele in Rot.

    Die eigentliche SIP-Adresse hat ja mit seiner eigenen IP-Adresse erstmal nichts zu tun (Beispiele in Grün), daher muß hier diese VIA-Angabe rein. Damit wird sichergestellt, daß ein darauffolgender direkter Verbindungsaufbau (die Mediaports) weiß, unter welcher IP-Adresse der Gegenpart zu finden ist.
     
  18. tnt

    tnt Mitglied

    Registriert seit:
    13 Nov. 2004
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Auch wenn das jetzt etwas vom Thema abweicht...aber was für ein DynDNS Service hast Du laufen?
    Ich verstehe darunter, eine Top-Level Domain unter der eigenen IP laufen zu lassen und nach Änderung der IP auf den entsprechenden Name-Servern die neue IP abzugleichen.....in diesem Zusammenhang sagt mir die .org Adresse allerdings nichts.....


    Update: Im Prinzip hat sich die Frage auch erledigt. Ich habe gerade bei dyndns hineingeschaut. Macht im Prinzip dasselbe, was ich über selfhost.de laufen habe. Mit einem Unterschied, mein Router kann bei dyndns.org automatisch updaten, das funktioniert mit selfhost.de nicht..... :wink:
     
  19. RB

    RB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    1,311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Bitbeißer
    Ort:
    40883 Ratingen
    Es gibt ein kostenloses Angebot von dyndns.org, wo man beliebige Subdomains zu diversen, von denen angebotenen Domains bekommen kann.

    Ich habe für mich z.B. zwei Subdomains zu dyndns.org und eine zu homelinux.net eingerichtet. Mein Router propagiert die Änderungen automatisch bei einer Neueinwahl. Das können mittlerweile eine Menge SoHo-Router automatisieren. Ansonsten gibt es auch Windows-Progrämmchen dafür.
     
  20. tnt

    tnt Mitglied

    Registriert seit:
    13 Nov. 2004
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Juup, siehe oben....
    da überlege ich glatt, ob ich meine selfhost.de Accounts einstampfe....
    :mrgreen: