.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

abgehende Rufnummernübermittlung bei VoIP-Gespräch

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von wona, 25 Feb. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wona

    wona Neuer User

    Registriert seit:
    19 Jan. 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo
    Ich eben folgendes festgestellt:
    Führe ich ein abgehendes Gespräch über VoIP von einen analogen Port der Fritz!Box aus -> wird meine Rufnummer übermittelt.
    Führe ich ein Gespräch über die Anlagenkopplung ( S0-Bus ) so erscheint an der Gegenstelle keine Rufnummer. (':(')

    Anscheinend ist dies auch schon anderen aufgefallen, aber gibt es auch eine Lösung?. (':roll:')(':?:')

    Ich möchte, dass meine Rufnummer IMMER an die Gegenstelle übermittelt wird. In der Nebenstellenconfig des FBF ata steht sie auf ein.




    Fritz!Box fon ata SW: 11.03.37 VoIP: 1und1
    :roll:
     
  2. hobo110

    hobo110 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Na toll,
    da hab ich mich gerade gefreut, dass bei Version .37 nun weniger Echos sind, und dachte schon, nun is die Box rundrum zu gebrauchen und nun das!
    Das muss den Leuten von AVM doch klar sein, dass man über die Anlagenkopplung normal telfonieren möchte, inclusive Rufnummernübermittlung. Schön wär ja, wenn man die Übermittlung ein- oder ausschalten könnte. Ideal wäre wenn die Übermittlung gemacht wird je nach dem, wie es beim anrufendem Telefon geschaltet ist *träum*.
    Aber ohne Übermittlung ist die ganze Anlagenkopplung doch (fast) nichts wert.

    Mfg hobo
     
  3. Lefe

    Lefe Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2005
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    das selbe Problem habe ich auch jedoch bin ich mir nicht sicher ob AVM daran schuld ist. Ich habe noch eine Web.de SIP wenn ich über diese per Anlagenkopplung telefoniere wird die Rufnummer übertragen! Ich hatte auch schon mal bei 1&1 nachgefragt allerdings haben die es damals auf AVM geschoben und dann verlief das ganze aufgrund fehlender Lust/Zeit im Sand.
    Meine Vermutung war mal das die TK-Anlage eine interne Rufnummer an die FritzBox übermittelt und diese dann die interne Nr. an 1und1 weiterleitet und die natürlich nix damit anfangen können, Web.de im Gegensatz bindet die Rufnummernübermittlung "hart" an den SIP Account. Kann natürlich sein das das kompletter Schwachsinn ist...
    Aber nachdem scheinbar doch mehrere dieses Problem haben und ich nicht allein damit dastehe werd ich nochmal bei 1und1 nachfragen.

    ---EDIT---
    Habe gerade gesehen hier gehts ums gleiche!
    http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=8459

    Ergebnis stellt man eine #31# vor die Rufnummer funktioniert die Rufnummernübermittlung.

    Lefe
     
  4. wona

    wona Neuer User

    Registriert seit:
    19 Jan. 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Lefe

    Ich hab's getestet. Mit #31# vorneweg gehts. Aber das kanns doch nicht sein.
    Werde mal bei 1und1 eine Anfrage einstellen.
     
  5. Braeuni

    Braeuni Neuer User

    Registriert seit:
    2 März 2005
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    typisch AVM

    Hallo alle zusammen!

    Also ich habe mir mal die Mühe gemacht und den halben Tag wegen des o. a. Problems durch die Gegend telefoniert.

    1 & 1 schiebt es auf AVM und umgekehrt.

    Irgendwann hatte ich dann aber einen Mitarbeiter bei AVM dran, der dann gesagt hat, daß das ganze so gewollt ist und dies zum Schutz des Kunden sei wegen Mißbrauch und so.
    Ich habe dann versucht dem Mann klar zu machen, daß die ganze Sache doch schwachsinnig sei und der Kunde wohl selbst entscheiden könnte, was er will oder nicht.

    Mein Rat: Schreibt alle eine email zu AVM mit dem Wunsch, daß im Menü ausgewählt werden können, ob bei Anlagenkopplung die Rufnummer übermittelt werden soll oder nicht.
    Gebt diesen Rat auch an alle Bekannten weiter, die das gleiche Problem haben!!!!!!!!


    Gruß, Marcus
     
  6. Mr-Fly

    Mr-Fly Mitglied

    Registriert seit:
    22 Feb. 2005
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das ganze kann auch durchaus direkt am ISDN liegen.
    Es gibt mehrere Einstellungen die die Telekom aufschalten kann:
    -Rufnummer ständig unterdrückt
    -Rufnummer unterdrückt mit möglichkeit der Übertragung
    -Rufnummer angezeigt mit möglichkeit der Unterdrückung
    -Rufnummer angezeigt generell.

    Ich würde mal vermuten, dass bei euch dann die Einstellung 2 anliegt.
    Ich habe meins bei der Telekom auf Einstellung 3 ändern lassen, so wählt grundsätzlich jedes Gerät erstmal mit msn-anzeige.

    Gruss Fly
     
  7. Braeuni

    Braeuni Neuer User

    Registriert seit:
    2 März 2005
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Mr. Fly!

    Die ganze Sache ist schon geklärt:

    Es liegt definitiv nicht am ISDN-Anschluß! Die bei AVM haben ja gesagt, daß die ganze Sache so gewollt ist.

    Und abgesehen davon, daß die Rufnummernübermittlung bei Gesprächen über VoIP nicht ohne #31# klappt, funktioniert sie bei reiner ISDN-Telefonie.

    Wie gesagt, das Problem tritt ja auch nur bei der Anlagenkopllung auf und nicht, wenn man über ein Telefon ein VoIP-Gespräch führt, das direkt an der FB angeschlossen ist.

    Gruß, Marcus
     
  8. Lefe

    Lefe Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2005
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    hat schon wer eine konkrete Antwort auf die Bitte die Funktion in den neue Firmware zu integrieren? Ich befürchte nachdem ich den Support erstmal verbessert habe als sie mir weiß machen wollten das es diese Funktion bereits gibt sind sie beleidigt und antworten nicht mehr...

    Lefe
     
  9. wona

    wona Neuer User

    Registriert seit:
    19 Jan. 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hi,

    Habe eine Antwort bekommen - bin mir aber nicht sicher ob er weis um was es geht. Werde die Sache erst mal ruhen lassen. Vielleicht kommt ja ne' neue Software.

    Sehr geehrter Herr ,

    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Eine Sicherung der Konfiguration der in der Benutzeroberfläche der
    FRITZ!Box vorgenommenen Einstellungen ist gegenwärtig nicht möglich.

    Ich habe Ihre Anregung daher soeben als Verbesserungsvorschlag intern an
    die zuständige Produktbetreuung weitergeleitet. Ob und ggf. wann jedoch
    innerhalb eines Firmware-Updates der FRITZ!Box eine Änderung wird erfolgen
    können, kann ich Ihnen hier aktuell jedoch nicht mitteilen.

    Mit freundlichen Grüßen

    xxxx xxxxx (AVM Support)
     
  10. Lefe

    Lefe Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2005
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    ich weiß ja nicht wie deine Frage an AVM war aber die Antwort passt definitiv nicht zu unserem Problem.
    Ich bin inzwischen von der Qualität des AVM e-Mail Supports schwer enttäuscht, aber ich habe die Hoffnung das die Leute die an der Firmware arbeiten mehr Ahnung haben und die Funktion in die neue Version einbauen...

    Lefe
     
  11. wona

    wona Neuer User

    Registriert seit:
    19 Jan. 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,
    Stimmt -- die Frage an AVM sollte noch aufgeführt werden. Ich denke die Frage ist so verständlich:

    Fehlerbeschreibung:
    Sehr geehrte Damen und Herren
    Ich habe bei VoIP folgendes Problem:
    Führe ich ein abgehendes Gespräch über VoIP von einen analogen Port
    der Fritz!Box aus -> wird meine Rufnummer übermittelt.
    Führe ich ein Gespräch über die Anlagenkopplung ( S0-Bus ) so
    erscheint an der Gegenstelle keine Rufnummer.

    Ich möchte, dass meine Rufnummer IMMER an die Gegenstelle
    übermittelt wird. In der Nebenstellenconfig des FBF ata steht sie auf
    ein.

    Antwort darauf siehe weiter vornen.
    Gruß Wolfgang
     
  12. Lefe

    Lefe Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2005
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    kaum gibt man die Hoffnung auf eine Antwort vom Support auf scheint es doch wieder berechtigte Hoffnung zu geben :)

    Antwort von AVM:
    Sehr geehrter Herr ,

    vielen Dank für Ihre Antwort. Ich bin leider bezüglich meiner Aussage zur
    Rufnummernübermittlung bei der Anlagenkopplubng einer Falschinformation aufgesessen. Das Problem wird erst mit einer kommkenden Firmware behoben
    werden.

    Mit freundlichen Grüßen

    AVM Support
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.