.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Absturz mit zaphfc

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von Emmy, 13 Sep. 2004.

  1. Emmy

    Emmy Neuer User

    Registriert seit:
    19 Aug. 2004
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!

    Ich hab endlich meine HFC-Karte bekommen. bri-stuff.0.1.0-RC4a runtergeladen, kompiliert, konfiguriert und telefoniert. Die Freude war
    allerdings nur kurz, da sich der Rechner nach ca.10-20 Stunden oder
    auch bei einem Telefonat über die karte aufhängt (ohne OOPS, Kernel-Panic oder irgendwelche meldungen. Friert einfach ein, einzige Möglichkeit
    ist der Reset-Button).

    Ich tippe auf ein IRQ-Problem, weil der Rechner sehr voll ist (4port-Adaptec-NIC frisst alleine 4 IRQs, dazu FritzCard, Grafikkarte Mylex-RAID-Controller, Technisat DVB-S-Karte und der ganze Onboard-Kram). vom BIOS bekommt die HFC-Karte einen IRQ zusammen
    mit anderen Karten, aber in /proc/interrupts hat die Karte IRQ 18 alleine, mit über 100 Millionen IRQs auf beide CPUs verteilt.

    Hat da jemand einen Tip oder einen Patch, oder hab ich mit der Konfiguration verloren? :(

    Gibts für die HFC-Treiber ne Mailingliste oder so?

    Ciao

    Martin
     
  2. Emmy

    Emmy Neuer User

    Registriert seit:
    19 Aug. 2004
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!

    Da anscheinend keiner ne Idee hat hab ich das Problem jetzt mal "umgangen":

    Alter Pentium 100, Netzwerkkarte und HFC-Karte rein, Debian 3.1 und
    asterisk mit BRIstuff drauf und als ISDN-to-IAX2 Gateway eingerichtet.
    Die Kiste bootet übers Netz und hat keine Laufwerke, macht also weder
    viel Krach noch viel Stromverbrauch. Ich hätte jedoch lieber die HFC-
    Karte im "dicken" Server. Wenn also noch jemand ne Idee hat
    bin ich dabei ;-)

    Ciao

    Martin
     
  3. schakal2k

    schakal2k Mitglied

    Registriert seit:
    16 Aug. 2004
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Startest du deinen Rechner mit ACPI???
     
  4. Emmy

    Emmy Neuer User

    Registriert seit:
    19 Aug. 2004
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!

    Zuerst lief der Rechner ohne ACPI, dann hab ichs auch mit ACPI probiert,
    das Ergebnis ist das gleiche.

    Auf dem P100 läufts jetzt seit knapp 14 Stunden, mit 400 Millionen IRQs
    von der HFC-Karte. Vielleicht wird er auch noch abstürzen, ich werd
    es noch früh genug rausfinden. Auf jeden Fall ist die Sprachqualität
    jetzt besser, die Gespräche hören sich nicht mehr zerhackt sondern
    ganz normal an.

    Kann es sein dass einfach der IRQ-Zähler im Kernel überläuft?
    Tut es überhaupt Not dass die Karte so viele Interrupts produziert oder
    liegt das am Treiber?

    Ciao

    Martin
     
  5. schakal2k

    schakal2k Mitglied

    Registriert seit:
    16 Aug. 2004
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich glaube, ich hab mal irgendwo gelesen, dass es mit dem Zaptel_Treiber Probleme mit Multi-Prozessor-Systemen geben kann, aber ich bin mir nicht ganz sicher. Du könntest ja mal in der Richtung google befragen...

    Gruß

    Martin
     
  6. Emmy

    Emmy Neuer User

    Registriert seit:
    19 Aug. 2004
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das zaprtc-Modul ist nicht SMP-Kompatibel. Aber vielleicht hat auch zaphfc Probleme damit. Immerhin hat die Karte IRQ 18 bekommen, den gibts normal ja nicht ;-)

    Ciao

    Martin
     
  7. allesOK

    allesOK Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie viele IRQs sind denn normal? Und wo kann man das überhaupt nachschauen? Habe nämlich drei Karten in meinem Rechner.
     
  8. Raffi

    Raffi Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juli 2004
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Kann man so nicht sagen. Kommt immer drauf an, was für Karten in dem Rechner drin sind und wie ausgelastet die sind. Nachsehen kannst Du mit cat /proc/interrupts. Bei mir sieht das so aus:

    Code:
     home:~# cat /proc/interrupts
               CPU0       CPU1
      0:   56879862          0    IO-APIC-edge  timer
      1:        572          0    IO-APIC-edge  i8042
      8:          4          0    IO-APIC-edge  rtc
      9:          0          0   IO-APIC-level  acpi
     16:   56811830          0   IO-APIC-level  aic7xxx, qozap
     18:   24102777          0   IO-APIC-level  eth0, eth1, fcpci
     21:      55954          0   IO-APIC-level  aacraid
     22:      21934          0   IO-APIC-level  aic7xxx
    NMI:          0          0
    LOC:   56881983   56881982
    ERR:          0
    MIS:          0
    
    Und der Rechner läuft jetzt ca. 15 Stunden und auf dem ist so gut wie nichts los ;-)

    Raffi
     
  9. allesOK

    allesOK Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    OK, dass ist meins:
    Code:
    0:   44362476          XT-PIC  timer
      1:          8          XT-PIC  keyboard
      2:          0          XT-PIC  cascade
      3:   76414715          XT-PIC  es1371
      4: 3548988325          XT-PIC  zaphfc
      5: 3548988344          XT-PIC  zaphfc
      8:  454264769          XT-PIC  rtc
      9:          0          XT-PIC  acpi
     11: 3549407212          XT-PIC  usb-uhci, eth0, zaphfc
     12:         70          XT-PIC  PS/2 Mouse
     14:     413631          XT-PIC  ide0
    
    
    Ist das viel?