.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ADSL Modem: Analog und ISDN Anschluss möglich?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von ktk, 7 Aug. 2005.

  1. ktk

    ktk Neuer User

    Registriert seit:
    7 Aug. 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mein Zyxel ADSL-I Modem hat gerade das Zeitliche gesegnet, Grund genug mich ernsthaft mit der Anschaffung der 5070 Box zu befassen. Diesbezüglich habe ich eins bis jetzt nicht ganz kapiert: Ist der Box egal ob ich sie an eine Analog oder ISDN ADSL-Linie hänge? Falls ja wie ist das gelöst, hat das Ding einen internen Splitter der das selber merkt oder wie kann ich mir das vorstellen?

    Ich habe momentan noch ein ISDN-Anschluss, sobald die Box läuft würde ich das aber gerne auf analog downgraden (ISDN kann ich ja über sie machen mit dem NT), da wir in der Schweiz das doppelte bezahlen für ISDN (brauchen tu ich es sowieso nicht mehr wirklich, habs nur noch für die ISDN Telefone).

    gruss

    ktk
     
  2. chain

    chain Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2005
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wenn ich die Frage richtig verstanden habe: Ja dein(e) Telefon(e) funktioneren an der FBF 7050 egal ob diese an ISDN oder Analog Telefonleitung angeschlossen ist. Splitter ist nicht intern. Ein Kabel geht an Telefon und eines an DSL des Splitters.
     
  3. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Wie das jetzt genau intern gelöst ist kann ich Dir auch nicht beschreiben, wie es von außen gesehen funktioniert aber. Die 7050 besitzt eine Eingangsbuchse (RJ45) In dieser Buchse sind sowohl auf den inneren Kontakten (3,4,5,6) der ISDN-Eingang sowie auf den äußeren Kontakten 1 und 8 der Analog-Eingang beschaltet. Man kann beides für Sonderfälle auch gleichzeitig benutzen.

    Die Auswahl erfolgt, wenn das Originalkabel benutzt wird, duch die Benutzung des mitgelieferten TAE-Adapters. Wenn man die Box am ISDN betreibt, kann man ein ganz normales ISDN-Kabel benutzen und per RJ45 anschließen. Und hier lauert auch der Pferdefuß, auf den ISDN-->Analog-Wechsler manchmal reinfallen. Da bei einem Standard-ISDN-Kabel nur die inneren vier Kontakte belegt sind funktioniert dieses nach dem Wechsel mit dem mitgelieferten TAE-Adapter nicht, da er die Kontakte 1 und 8 benötigt. Wenn Du dieses beachtest ist ein nachträglicher Wechsel von ISDN auf analog eigentlich kein Problem und sollte auch funktionieren. Wenn Du die mitgelieferten Kabel benutzt, stellt sich das Problem nicht. Solltest Du evtl. eine vorhandene Verkabelung weiter verwenden, mußt Du auf die korrekte Belegung wie oben beschrieben achten.

    Vorhandene ISDN-Telefone sollten am S0 der Box ebenfalls funktionieren. Wobei die Box laut Spezifikation nur ein Telefon ohne eigene Stromversorgung über den Bus speisen kann. Bei Telefonen mit eigenem Netzteil sind solche Probleme nicht zu erwarten, wobei es da auch gerade im Drahtlosbereich manchmal zu Problemen kommt. Dieses wurde hier im Forum schon öfter diskutiert.

    Gruß Telefonmännchen
     
  4. semilla

    semilla Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2004
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    anders als in der schweiz machen die ISPs in D immer Annex B, egal ob ein ISDN- oder ein analoger (POTS) anschluss geschaltet wird.
    normalerweise - und in der schweiz imo ebenfalls - wird beim DSL-anschluss mit POTS Annex A gemacht. da die in D verkauften boxen aber alle nur Annex B unterstützen, kannst du eine deutsche box wahrscheinlich bei euch nur mit ISDN einsetzen.
    so weit ich weiß gibt es aber die normalen fon-boxen (ohne S0) auch in einer Annex A-version für den schweizer und österreichischen markt...
     
  5. chain

    chain Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2005
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wenn du im Forum suchst findest du ja auch raus das man die Box ändern kann. Ich denke offiziell kommt da auch noch etwas, da ja für die alte FBF auch ein extra Downloadbereich Schweiz und Österreich existiert. Kannst ja auch mal den Support von AVM fragen.
     
  6. semilla

    semilla Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2004
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    da es sich um unterschiedliche hardware handeln dürfte, wird eine änderung von Annex B auf Annex A über die firmware nicht ohne weiteres möglich sein.
    die schweizerische/österreicherische firmware im downloadbereich von avm ist imo für eine spezielle hardware gedacht: s. hier z.B.
     
  7. chain

    chain Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2005
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
  8. ktk

    ktk Neuer User

    Registriert seit:
    7 Aug. 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ok vielen Dank für all die Infos. Ich denke die Box kann es, sie wird in der Schweiz auch offiziell beworben und verkauft. Die würden sich sonst damit nicht so viele Freunde schaffen ;)

    gruss

    ktk
     
  9. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Such mal hier im AVM-Teil des Forums nach "Auf Annex A umstellen". Da gibt es ausführliche Anleitungen zu.
     
  10. Furrore

    Furrore Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    In der Schweiz werden aktuell die Fritz!BoxFon und Fritz!BoxFon WLAN als Annex A oder Annex B Geräte mit der "internationalen" Firmeware für Östreich & Schweiz verkauft. (natürlich auch die ATA1020 = Annexunabhängig ;-) )

    Die Fritz!BoxFon 5050 & die 7050 ist zur Zeit nur in der Annex B Variante verfügbar und ist die selbe Firmeware wie in Deutschland. Hier kann der Patch zur Annexumstellung versucht werden. Bei meinem ISP hat es jedoch nicht geklappt und die 7050er konnte keine Synchronisierung aufbauen. Jedoch habe ich keine manuelle Konfiguration ATM Parmeter versucht sondern auf automatisch belassen.

    Eine 5050 oder 7050 in Annex A will AVM nur bei ausreichender Nachfrage in den Schweizer Markt bringen. Es ist nach meinem Wissen schon ein grösserer Unterschied als nur die Software! (nach meiner Info eine andere Filterspule am Eingang)