[Problem] Agfeo AS 40 an FritzBox 7272

Sietsch

Neuer User
Mitglied seit
8 Aug 2005
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

vor einigen Tagen hat meine Fritzbox 7050 den Dienst komplett eingestellt; nicht mal mehr die Power-LED leuchtete.
Als Ersatz habe ich mir nun eine FritzBox 7272 geholt, an die ich - wie schon bei der 7050 - meine Agfeo AS 40 anschließen möchte.

Ich hatte die Hoffnung, dass ich wirklich nur die Kabel aus der 7050 raus und in die 7272 hinein stecken muss. Das funktioniert aber leider nicht.
Ich beschreibe euch mal kurz meiner Verkabelung:
Splitter:
- Hier hängt das Amt dran
- Hier geht ein Kabel direkt in den NTBA
- Hier hängt ein kurzes Ende des Y-Kabels. Das andere kurze Ende des Y-Kabels hängt ebenfalls am NTBA. Das lange Ende des Y-Kabels führt in die FritzBox (DSL/TEL).

NTBA:
- Hier habe ich ein Kabel, das direkt mit dem Splitter verbunden ist.
- Hier habe ich ein kurzes Ende des Y-Kabels.
- Außerdem geht von hier ein Kabel an die Agfeo

Agfeo:
- Hier hängt ein Kabel, das direkt vom NTBA kommt.
- Hier gehe ich vom S0-ext. an den S0 Anschluss der FritzBox

FritzBox:
- Ein LAN-Kabel, das zu einem Switch führt.
- Ein Kabel vom S0 Anschluss zur Agfeo
- Das lange Ende des Y-Kabels am DSL/TEL Anschluss, das zum NTBA und zum Splitter führt

Meine ISDN-Rufnummern sind registriert und in der FritzBox eingetragen.
Alle Anrufe werden korrekt zugewiesen und ich kann von all meinen Telefonen ganz normal nach draußen telefonieren.

Bei der 7050 hat, sobald ich den Telefonhörer abgenommen habe (ich muss keine 0 vorwählen), das Lämpchen für Internet-Telefonier der FritzBox geleuchtet.
Hebe ich jetzt den Hörer ab, leuchtet das Lämpchen der 7272 leider nicht.

Ich gehe davon aus, dass die Agfo korrekt konfiguriert ist, denn mit der 7050 hat ja alles funktioniert.
Schließe ich ein Telefon direkt an der FritzBox an, telefoniere ich automatisch über VoIP.

Meine Fragen:
- Muss in der FritzBox etwas zusätzlich eingestellt werden? (Hier habe ich bislang nur unter "Telefoniegeräte" die ISDN Anlage hinzugefügt)
- Ist meine Verkabelung korrekt?

Vielen Dank im Voraus.
 
Zuletzt bearbeitet:

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,099
Punkte für Reaktionen
43
Punkte
48
Agfeo:
- Hier hängt ein Kabel, das direkt vom NTBA kommt.
- Hier gehe ich vom S0-ext. an den S0 Anschluss der FritzBox
verstehe ich nicht, wieso ist Agfeo mit dem NTBA verbunden?
die Agfeo muss doch nur mit der F!B verbunden werden
 

thtomate12

IPPF-Promi
Mitglied seit
28 Okt 2010
Beiträge
5,165
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
WEr ist dein Anbieter mit welchem Tarif?
 

Sietsch

Neuer User
Mitglied seit
8 Aug 2005
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
verstehe ich nicht, wieso ist Agfeo mit dem NTBA verbunden?
die Agfeo muss doch nur mit der F!B verbunden werden
Eine gute Frage. Kann ich dir nicht beantworten. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass das mit der 7050 so funktioniert hat. Beschwören kann ich es nicht, da ich, als die 7050 ausfiel, bei der Fehlersuche viel herumprobiert habe...

Die Frage, ob das so sein muss, hat jmd. in ähnlichem Kontext hier aus dem Forum auch schon mal mit "Ja" beantwortet: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=258816&p=1911122&viewfull=1#post1911122

Ziehe ich das Kabel zwischen NTBA und Agfeo, dann kann ich gar nicht mehr telefonieren.
Stecke ich das Kabel zwischen NTBA und Agfeo statt in den NTBA in die FritzBox kann ich ebenfalls nicht telefonieren.
a
Hier mal eine grobe Skizze der aktuellen Verkabelung:
Bild1.png

Eigehende Anrufe werden von der FritzBox protokolliert. Allerdings unabhängig davon, ob die Agfeo am S0 der FritzBox klemmt oder nicht.

WEr ist dein Anbieter mit welchem Tarif?
1&1 Surf & Phone 16.000.
Aber wie gesagt, bis die alte FritzBox nach vielen Jahren ihren Dienst eingestellt hat, funktionierte alles.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sietsch

Neuer User
Mitglied seit
8 Aug 2005
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Laut Aussage der 1und1 Hotline, muss bei der 7272 im Gegensatz zur 7050 die ISDN-Anlage selbst konfiguriert werden.
Ein einfaches "Anschließen und los" ist nicht mehr möglich.

Manchmal bedeutet Fortschritt irgendwie auch Rückschritt.
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Das ziehe ich mal in Zweifel, da die FritzBox keinen internen Rufnummernkreis auf dem S0 aufbaut, sondern den externen auf den internen durchreicht und ihn um eingerichtete VoIP-Rufnummern erweitert. Grundsätzlich sollte es so funktionieren. Etwas anderes wäre es, wenn die Information von AVM käme. Bei Provider-Hotlines habe ich schon so viel Schwachsinn gehört, so dass ich jede Information von denen erst mal auf Plausibilität abklopfe.

Eine Verbindung zwischen NTBA zur TK unter Umgehung der FritzBox ist für Deine Konstellation grundsätzlich falsch, und kann so eigentlich nicht funktioniert haben (zumindest nicht für Telefonate von der TK aus. Die FritzBox muss in den NTBA und die TK in den S0 der FritzBox. Genau so, wie es auch im Handbuch Seite 28 und 58 aufgeführt ist.

Gruß Telefonmännchen
 

Sietsch

Neuer User
Mitglied seit
8 Aug 2005
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das ziehe ich mal in Zweifel, da die FritzBox keinen internen Rufnummernkreis auf dem S0 aufbaut, sondern den externen auf den internen durchreicht und ihn um eingerichtete VoIP-Rufnummern erweitert.
Genau das tut die 7050, aber die 7272 nicht mehr, so die Aussage der 1und1 Hotline.

Ich habe nun eine exemplarische Nummer in der Agfeo auf den externen S0 verwiesen und siehe da: Es funktioniert.
Nun muss ich nur noch schauen, wie ich das mit den anderen Nummern schaffe. Mit ISDN kenne ich mich leider nicht so wirklich aus.
 

Sietsch

Neuer User
Mitglied seit
8 Aug 2005
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So,

nun funktioniert alles, wie es soll.
Die Verkabelung ist nach wie vor wie oben beschrieben. Ob das nun so sein muss, weiß ich nicht. Mag sein, dass das eine oder andere Kabel überflüssig ist. Fakt ist aber, dass es so funktioniert.

In der Agfeo habe ich die Nummern, die ich über VoIP laufen lassen möchte, von S02 auf den S01 (extern) umstellen müssen.
Das war alles.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,099
Punkte für Reaktionen
43
Punkte
48
Da sich um reinen IP-Anschluss handelt, sollte Splitter/NTBA entfernt werden und die Verkabelung korrigiert.
 

Sietsch

Neuer User
Mitglied seit
8 Aug 2005
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da sich um reinen IP-Anschluss handelt, sollte Splitter/NTBA entfernt werden und die Verkabelung korrigiert.
Es handelt sich nicht um einen reinen IP-Anschluss.
Ich habe nach wie vor einen Basisanschluss der Telekom, wenngleich der DSL-Tarif einer von 1und1 ist.
Aktuell benötige ich den Telekom-Anschluss noch u.a. für ein EC-Karten Gerät.

Ich werde aber in naher Zukunft die ISDN-Anlage komplett abbauen und alles an die FritzBox schließen. Laut Herstellerangabe funktionierte das EC-Karten Gerät bislang nicht mit IP-Anschluss (Stand: 2013). Da hat sich mittlerweile sicher auch etwas getan. Ansonsten werde ich auf SIM-Betrieb umstellen.

Dass die Kombination Agfeo AS 40 und FritzBox 7272 anfangs nicht funktionierte, hat aber nichts mit dem Basisanschluss zu tun.
Hier hat wirklich die manuelle Eintragung des S0 (ext) die Sache ins Rollen gebracht.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
231,876
Beiträge
2,016,248
Mitglieder
348,976
Neuestes Mitglied
peter.gr