[Sammlung] Aktuelle Konditionen für Vertragsverlängerung

DDD

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Feb 2005
Beiträge
2,369
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
38
Ist kein Regio Anschluss.
 
R

ronald42

Guest
... was steht denn als Position auf einer aktuellen Rechnung? Ich mutmasse eine lapidare Postions-Nr. als Text FB7490 o.ä. und der Preis? Ob diese 6,99€ fortlaufend über den 24 Monatszeitraum erhoben werden? Ich habe einen solchen Vertrag nicht im Portfolio.

Gefühlt würde ich annehmen, dass die Lesart/Auslegung erst nach 24 Monaten hier einschlägt, falls jmd. nicht rechtzeitig gekündigt hat.
...
zu dem ersten Pkt. kann ich dir nix sagen, da ich gefühlt schon ein Jahr auf die silberen Jubiläumsuhr von 1&1 warte.

zu Pkt zwei:

lt. Preisliste ist eine höhere Hardware eine Vertragsoption.
lt. AGB ist eine Vertragsoption mit einem Monat kündbar. - nach der MVLZ, füge ich mal hinzu -

ergo, falls die Position f. Hardware [1] ab den 25. Monat weiter auftauchen sollte, wäre diese Klausel ggf.(!) ein Angriffspunkt.

Generell wäre es besser, wenn man sich schriftl. geben lässt, dass die Hardware nach 2 Jahren Kundeneigentum ist und diese Kostenposition dann auch nicht mehr anfällt !

Schriftlich, weil eine AGB-Klausel besagt, dass alle Vertragsbestandteile/Absprachen, etc. NUR schriftlich ("Textform" wird ausdrücklich erwähnt) gültig sind.

Also, was ich mit einem (externen) Hotliner (nur) beredet und nicht schriftlich habe, ist im worst case nix wert.
Mit dieser Erkenntnis muss ich auch von einem meiner Statements in diesem oder einem anderen Thread hier im Forum zurückrudern, in dem ich meinte der von mir, bei Telefonataufzeichnung, (nur) mündlich wiederholte Text zu Vertragskonditionen sei Vertragsbestandteil.

Dem ist lt. AGB nicht so !!!


[1]
wobei ich unterstelle, dass der Betrag tatsächl. f. die Hardware anfällt und nicht, entgegen landläufiger Meinung, wegen einer wie auch immer gelagerten höheren "Service-Gebühr", die in Kombination mit oder dreist auch ohne dieser Hardware anfällt.

so eine (Um)deklaration findet sich hier:
http://www.golem.de/news/routerfreiheit-plattform-fuer-routermiete-von-fritzboxen-gestartet-1607-122190.html

Absatz "Die Tricks der Netzbetreiber"
Zitat: " ... weil die monatliche Gebühr für den Service, und nicht für die Router gezahlt werde"

Variation von Kostenpositionen bei gleichen oder höheren Gesamtkosten scheint ein Stilmittel der BWL zu sein..., these days
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DDD

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Feb 2005
Beiträge
2,369
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
38
Also heute war Schaltungstermin... Ja, das DSL war laut LOG für 2 Minuten unterbrochen (Ich war nicht zu Hause)... sonst habe ich nix bemerkt, gleiche Gegenstelle und daher auch gleiche Werte...
Hattest du mal nachgefragt wieso da neu geschaltet wird? Habe ja auch von DF 50 auf den neuen VDSL50 verlängert und soll am 1.8 neu geschaltet werden. Habe gefragt wieso, aber die Dame am Telefon konnte es mir technisch auch nicht wirklich erklären. Meinte nur dass wegen dem Vertragswechsel halt eine Umschaltung erforderlich ist, auch wenns vom VDSL50 auf VDSL50 geht. Aber das werden die doch nicht einfach so machen? Steckt doch sicher irgendwas technisch dahinter?!

Edit: Heute war bei mir "Schaltung". War natürlich nix passiert, DSL Sync ist seit 19 Tagen aktiv. Habe daraufhin bei 1und1 angerufen, so wie in der Mail gefordert. Der Mitarbeiter konnte das nicht nachvollziehen wieso da was geschaltet werden sollte, da ich ja schon vorher VDSL50 hatte, nur im anderen Tarif. Wirklich nachforschen was da schief läuft wollte er aber auch nicht, da er von einem Einzelfall ausgeht dass da beim automatischen Mailversand wohl was schief gegangen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bonvie

Neuer User
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
115
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo Zusammen,
da ich mich im Vorfeld hier umgeschaut habe nun auch meine Erfahrung zur gestrigen vorzeitigen Vertragsverlängerung.
Ich hatte eine Doppelflat 50.000 für 29,99 € für 2 Jahre. Danach wären es 34,99 € gewesen. Der Vertrag wäre bis zum 15.01.2017 gelaufen.

Ich habe meinen Wunsch den DSL100 Vertrag zum nächstmöglichen Termin zu bekommen dem Kundencenter unter der Rufnummer 0721 / 960-0 vorgetragen und die Empfehlung bekommen zu kündigen. Gesagt getan, ich habe online gekündigt und danach die Rufnummer 0721 / 960-9263 angerufen.

Die freundliche Dame meinte ich hätte nicht kündigen müssen, aber ich wäre jetzt bei ihr richtig. Wir vereinbarten ab sofort die DSL100 mit den 19,99 € für die ersten 12 Monate und 34,99 € für die weiteren 12 Monate. Da ich keine Hardware bräuchte erhalte ich noch 15 € zusätzlichen Rabatt. Somit komme ich auf 26,87 € pro Monat im Schnitt und bin 75 € günstiger als mein alter Tarif bei doppelter Geschwindigkeit.

Die Bestätigungs-Email kam zeitnah im Anschluss und alles hat gepasst, somit bin ich absolut zufrieden für die nächsten 2 Jahre und das gute 5 Monate vor dem Vertragsende 15.01.2017.
 
Zuletzt bearbeitet:

flyyy

Mitglied
Mitglied seit
12 Sep 2012
Beiträge
270
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Was kann man denn für Angebote erwarten, wenn man ohne MVLZ Neukunde war und die rabattierten, ersten 12 Monate ablaufen. Bisher 17€/M, dann 30€/M. Ich möchte allerdings nicht auf 24M verlängern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,698
Punkte für Reaktionen
185
Punkte
63
Upps

Trotz 10maligem Lesens verstehe ich Dein Ansinnen nicht. Entweder Neukunde mit MVLZ, oder Neukunde OHNE MVLZ. Ohne MVLZ gibt es m.W. keine Rabatte, egal wie lange Du dies Laufen lässt.

Wird gerade tatsächlich ein Preis angezeigt ohne MVLZ :eek: Allerdings musst Du wohl für 149€ ein Modem abnehmen?
LG
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,528
Punkte für Reaktionen
234
Punkte
63
Lässt sich bestimmt auch nach Bestellung raus stornieren bzw. Paket verweigern.

Die wollen halt solche Tarife unattraktiv machen, und sagen können, ja aber man hat ja...
 

Meier02

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2006
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Auf den letzten Drücker die Kündigung angestoßen und imho gute Konditionen für das wiederholte "Dabeibleiben" bekommen:

Doppelflat 50.000 für 26,99/Monat
+ 80€ Gutschrift
7490 für 79,88€ incl. Versand
+ 80€ Gutschrift

Macht also effektiv 23,65€/Monat plus kostenloser Fritzbox 7490 für 24 Monate MVL.
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,698
Punkte für Reaktionen
185
Punkte
63
Lässt sich bestimmt auch nach Bestellung raus stornieren bzw. Paket verweigern...
Wäre ich mir nicht so sicher ;) Sonst könnte ja jmd. dreist auf die Idee kommen, alle 12 Monate für 16,99€ innerfamiliär einen Neustart hinzulegen, falls Anschluss, Technikergebühr und Hardware entfallen? Wobei es eh meinen vielleicht bescheidenen Horizont übersteigt, wie ein Tarif ohne MVLZ überhaupt keinen konstanten Obulus auswirft, und nach 12 Monaten ansteigen soll? Ich mutmasse eher ein BUG.
LG
 
Zuletzt bearbeitet:

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,258
Punkte für Reaktionen
518
Punkte
113
Doppelflat 50.000 um 2 Jahre verlängert (überraschenderweise kein Problem obwohl exUltimo 18.08.2016, Hinweis auf Konkurrenz-Angebot genügte):
- 80 EUR sofort-Gutschrift (Verrechnung mit nächsten Monatsrechnungen)
- 27 EUR / Monat Grundgebühr
- 70 EUR neue 7490 (75xx aktuell nicht für PK erhältlich, auch nicht bei Vollpreiszahlung)
 

skyp

Neuer User
Mitglied seit
16 Feb 2011
Beiträge
96
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
70 EUR für neue 7490 zzgl. 10 EUR Versand, oder?

Was bedeutet exUltimo 18.08.?
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,258
Punkte für Reaktionen
518
Punkte
113
Versandkosten sind bekanntermaßen "Verhandlungssache".
Um das zu erkennen, brauchte ich nur ca 3000 Beiträge in diesem Thread durchlesen ;)

exUltimo: letzter Tag des letzten Vertrages
 

NetSupport

Neuer User
Mitglied seit
10 Okt 2004
Beiträge
121
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

ich habe derzeit eine alte Surf-Flat 6000, die ich gerne in VDSL50 upgraden möchte. Der Vertrag läuft regulär noch bis Ende Feb. '17. Mit im Paket sind noch drei Sim-Karten für jeweils 0,00.

Der einfache Anruf bei der Hotline ergab den Hinweis auf eine Wechselmöglichkeit in die DF 50000 für rund 30,- in den ersten 24 Monaten und danach (falls man nicht aktiv verlängert) rund 39 Euro. Die aktuell beworbenen Tarife von der Homepage gingen nicht.

Wie (und wann) ist der beste Weg ein gutes Angebot für den Wechsel auf VDSL zu bekommen? Wichtig ist mir auch, dass die Gratis-Sim bestehen bleiben!

Vielen Dank für eure Tipps!
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,528
Punkte für Reaktionen
234
Punkte
63
Für DSL Upgrade ist Zeitpunkt egal, geht immer nach oben.

Dann ruf nochmal an, ggf. an Kündigungsabteilung durchstellen lassen...
 

Lilien

Neuer User
Mitglied seit
29 Okt 2007
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
- 70 EUR neue 7490 (75xx aktuell nicht für PK erhältlich, auch nicht bei Vollpreiszahlung)
Ich stehe gerade mit einem 1&1 Kunden in Kontakt, der gegen eine Abschlagszahlung eine Fritz!Box 7560 als Homeserver+(!)im Zuge einer aktuellen Vertragsverlängerung erhalten hat.
Er hat Fotos des neuen Homeserver+ Kartons, scheint mir also glaubhaft zu sein.
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,258
Punkte für Reaktionen
518
Punkte
113
(Internet-)Fotos besitze ich auch, sogar von der Box ;)
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,698
Punkte für Reaktionen
185
Punkte
63
Das sehe ich genauso. Nur wenn die 7560 der Nachfolger zur 7490 wird bei 1und1, werden die Privatkunden (VVLer) bzgl. einer 7580 wohl in die Röhre schauen ;)

LG und OT
Gerade das erste Bucht-Kleinanzeigen-Angebot entdeckt ;)
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,373
Beiträge
2,045,616
Mitglieder
354,035
Neuestes Mitglied
sklemm2