[Sammlung] Aktuelle Konditionen für Vertragsverlängerung

miwu

Neuer User
Mitglied seit
25 Jun 2005
Beiträge
75
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
8
Als seit längerer Zeit stiller Mitleser dieses Threads habe ich heute für meinen Vater seinen DSL 50-Vertrag verlängert. Vertragsende wäre Mitte November 2020, ich hatte die Kündigung vormerken lassen. Bisher hatte er für die ersten 12 Monate 16,99€ und für die weiteren Monate 31,99€ gezahlt. Angebot von 1&1 für die Vertragsverlängerung: 24 Monate lang 19,99€, danach 29,99€. Dazu gibts die Mobilfunk-Flat gratis. Vertragsbeginn ist sofort, die Bestätigung kam auch schon. In meinen Augen ein Hammer-Angebot!
 

Olaf Ligor

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
339
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
28
Das wäre dann deutlich günstiger als der 1&1-Neukunden-Tarif mit 6x 0,- und ab Monat 7 34,99 und zwar egal ob VDSL50 oder 100. Und selbst wenn man die mobil-Flat nicht mitrechnet ein echter Hammer.
 

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
2,016
Punkte für Reaktionen
63
Punkte
48
Hmm rechnen ist nich deine Stärke oder? Oder kannst du das rechnerisch belegen?
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,763
Punkte für Reaktionen
125
Punkte
63
@chilango79:
Bei 24 Monaten Laufzeit komme ich durch Beitrag #6181 auf 479,76 €.
Die gleiche Laufzeit gem. Beitrag #6182 ergibt 629,82 €.

Was ist da wohl günstiger?
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,017
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Variante A: 24x19,99Euro= 479,76
Varinte B: 18x34,99Euro = 629,82 (6 Monate Null Euro)
Auf 24 Monate gerechnet, ohne ggfs. noch MWSt-Ermässigung ist die Rechnung garnicht so verkehrt, da die Preis-Angleichung DSL50+100 eh schon obskur scheint. Die Anschluss-Preise 29,99<->34,99 mal ganz aussenvor.
LG
 

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
2,016
Punkte für Reaktionen
63
Punkte
48
Hmm mea culpa. Ich hab dich anders herum verstanden
 

Balloni

Mitglied
Mitglied seit
8 Jan 2005
Beiträge
464
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Habe auch verlängert incl. Upgrade und bin zufrieden:

- Gekündigt hatte ich DSL50 mit fast 6 Monaten Restlaufzeit bis Feb. 2021
- Jetzt: DSL100 (90/38 kommen wg. 420m Leitung nur an, aber sehr stabil)
- Alles beibt so wie bisher: viele Nummern, 2x 100MB-SIMs, 135Gb Onlinespeicher - mehr brauch ich nicht!
- Box 7590 hatte ich mir selbst besorgt
- Laufzeit Vertrag 24Mon. - begann sofort d.h. gestern mit Schaltung von 100.000er Leitung
- Kosten: 6 Mon. 0€ + 18 Mon. 35€
- Effektive Kosten bei Verlängerung im 19. Monat: 6x 0€ + 13x 35€ = 455€ / 19Mon. = 24€/Mon.
Ist für mich ok so!

Balloni
 

Balloni

Mitglied
Mitglied seit
8 Jan 2005
Beiträge
464
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
So kann man sich das natürlich schönrechnen.
Wieso schönrechnen? Seit Jahren kann man bei 1&1 nach 16-18 Monaten mind. zu Neukundenkonditionen verlängern oder upgraden! Warum sollte ich diesen Sachverhalt bei meiner Rechnung nicht einbeziehen!
Außerdem wird die Netzzugang in den nächsten 2 Jahren kaum teurer werden, abgesehen von ggf. Inflation! Die Zahl der Anbieter wächst bei ausschließlich Verdrängungswettbewerb. Siehe Strommarkt: da kann man bei jährlichem Wechsel (oder der Androhung!) auch viel sparen.

Balloni
 
  • Like
Reaktionen: curiosity

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,017
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Bei der Morgenlektüre stiess ich auf diesen Beitrag . Bei Verzicht auf das TV-Paket, wäre ein Upgrade der 100MB-SIM auf 1GB (im Besitzstand) neben einer kostenlosen 7590 (9,90€ Versandkosten?) schonnoch ein sattes Pfund, mit dem man/frau wuchern könnte.

In den meisten Fällen wird die eingekaufte Vorleistung -zumeist bei der Telekom (Syncrate 100)- preislich diesselbe sein und die Drosselung auf 50Mbps nur Aufwand bedeuten.

Die Zahl der Anbieter wächst bei ausschließlich Verdrängungswettbewerb...
Ohne OT zu werden sehe ich eher eine Marktsättigung -in Neubauten kommt zumeist FTTH zum Einsatz- und dort wo Kabel/CU-Doppelader 2gleisig vorhanden sind, entscheidet der Preis.

Sooviele Baulücken und Leerstände gibt es imho nicht, als dass die Gesamt-Zahl aller Anschlüsse noch markant steigerungsfähig wäre. Von daher würde ich in Bezug auf das xDSL-Geschäft eher von Marktanteilsverschiebungen sprechen. (Wer sich mal in die Geschäftsberichte von 1&1 verirrt, liest dort eher von stagnierenden "Zahlen" in der Festnetz-/xDSL-Sparte).

Im Gegensatz zu Mobilfunk, wo durch Dual-SIM-Handys und/oder Zweit-/Dritthandys noch Steigerungen möglich erscheinen, sind Doppelt-"CU-Doppelader"-Anschlüsse innerhalb eines Haushaltes eher selten anzutreffen. Im Gegenteil! Oftmals wird in 2-3 Familienhaushalten (Bei Verwandten o.ä.) Anschluesse zusammengelegt, wenn die Festnetztelefonie im Vordergrund steht.

Grundsätzlich sind die "Deutschen" -und dort die ältere Generation- eher Wechselmuffel in Bezug auf Stromanbieter, Bankverbindung, Telekomunikation, usw., da div. Horrormeldungen e.g. Teldafax, Wirecard, Lehman Brothers schon bleibenden "Eindruck" hinterlassen haben.

Dem folgend sind in diesem Thread ja auch die eher "Wechselunwilligen" versammelt, denn die Wechseljunkies.

Von daher ist Kundenbindung mit attraktiven Verlängerungsangeboten ein wichtiger Faktor, da dieser ja auch einen nicht zu unterschätzenden "Streufaktor" im Bekannten-/verwandten-/Freundeskreis hat, der durch millionenschwere Werbung nicht aufzuwiegen ist.

Gerade ein "kostenloses" High-End-Modell wie die FB7590 (das ist auch was zum Anfassen :D) knüpft an ältere Zeiten an (als 7390/7490 die TOP-Modelle darstellten), wo doch ein groesserer Hype deshalb dazu zu erkennen war? Zudem erscheinen "Face-Lifting" Modelle mit schnellerem WLAN am Horizont, was u.U. den Abbau grösserer Lagerbestände bedeutet.
LG and my2cent
 

oldmen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jun 2008
Beiträge
1,871
Punkte für Reaktionen
63
Punkte
48
Von daher ist Kundenbindung mit attraktiven Verlängerungsangeboten ein wichtiger Faktor, da dieser ja auch einen nicht zu unterschätzenden "Streufaktor" im Bekannten-/verwandten-/Freundeskreis hat, der durch millionenschwere Werbung nicht aufzuwiegen ist.
Schön wärs.
Mir ist absolut unverständlich, warum man Stammkunden nicht pflegt sondern mit Wucherpreisen nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit zum Wechseln (oder Neuverhandeln) nötigt (x Monate ganz wenig, yy Monate wenig und danach (also nach den 24 Monaten) ganz viel.

Hab z.B. zur Zeit Doppelflat 50.000 für 26,99 und müsste nach den 24 Monaten, wenn ich nicht beizeiten kündige, 39,99 zahlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

daterio

Neuer User
Mitglied seit
30 Dez 2012
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ich hab gestern als DSL 50 Bestandkunde mit 29,99€ mtl. an der Hotline angefragt, ob ein Wechsel in den neuen Best of DSL Tarif möglich ist. Nach 5 Minuten Musik wurde mir mitgeteilt, dass dies nicht möglich sei. Mir wurde dann das normale DSL Neukundenangebot mit 70€ Vertragsanpassungsgebühr angeboten. (Habe noch 10 Monate Laufzeit). Natürlich dankend abgelehnt. Vielleicht ändert sich in den nächsten Wochen etwas, sodass man ggf. mit einer Anpassungsgebühr in den Tarif wechseln kann.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,653
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Komisch, bei mir geht es im 1&1 Kundenshop (Habe noch 17 Monate Laufzeit): Sind Sie bereits DSL-Kunde bei 1&1, GMX oder WEB.DE, können Sie Ihren Tarifwechsel zu 1&1 im1&1 Kundenshop durchführen.
Allerdings auch mit Tarifwechselgebühr 69,90€. Deshalb nehme ich im Moment davon Abstand und versuche es in ein paar Monaten wieder, wenn ich wieder mehr als 9,74€ monatlich zahlen soll. :)
 

HarryP_1964

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2017
Beiträge
857
Punkte für Reaktionen
103
Punkte
43
Hab z.B. zur Zeit Doppelflat 50.000 für 26,99 und müsste nach den 24 Monaten, wenn ich nicht beizeiten kündige, 39,99 zahlen.
Das kommt darauf an.
Ich habe mir die € 29,99 dauerhaft "gesichert", ohne alle 12-14 Monate in den Kündigungsschutz-/Neuverhandlungsstress zu gehen.
Dafür habe ich 1GB Online-Speicher, ISDN-Komfort (mind. 10 Telefonnummern), 4x100mB-SIM, echte Telefon- und Handyflat, usw.

Klar könnte ich evtl. durch die regelmäßigen Kündigungen/Anrufe ein paar Euronen sparen, aber darauf habe ich echt keinen Bock!

Harry
 

oldmen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jun 2008
Beiträge
1,871
Punkte für Reaktionen
63
Punkte
48
Nun, einige "Goodies" habe ich natürlich auch, die haben sich über die Jahre so angesammelt.
Damals führte allerdings kein Weg zu einem "dauerhaften" Preis von z.B. 29,99€. Hatte damals explizit nachgefragt.

(Vermutlich meintest du 1TB Onlinespeicher, 1GB wäre ja zu nichts zu gebrauchen.)
 

daterio

Neuer User
Mitglied seit
30 Dez 2012
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Komisch, bei mir geht es im 1&1 Kundenshop (Habe noch 17 Monate Laufzeit): Sind Sie bereits DSL-Kunde bei 1&1, GMX oder WEB.DE, können Sie Ihren Tarifwechsel zu 1&1 im1&1 Kundenshop durchführen.
Könntest Du mal einen Screenshot machen wie das bei dir aussieht? Da ja die FritzBox und Fernsehen dabei ist wäre ich aufjedenfall bereit eine Vertragsanpassungsgebühr zu zahlen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,653
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
So sieht es am Anfang bei mir auch aus. Vielleicht hast du nur vergessen, herunter zu scrollen. ;)
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,921
Beiträge
2,067,902
Mitglieder
356,974
Neuestes Mitglied
momoand