.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Alarm!!! Abrechnungsfehler bei Freenet!!!

Dieses Thema im Forum "Freenet VoIP" wurde erstellt von magnumthevoice, 18 Feb. 2005.

  1. magnumthevoice

    magnumthevoice Neuer User

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,
    ich musste beim LogIn abei Freenet feststellen, dass auch Anrufe, bei denen der Angerufene nicht abgehoben hat, mit 1 Minute berechnet werden. Macht doch selber den Versuch und ruft Euch auf Eurem Festnetzanschluss an, ohne das Gespräch anzunehmen. Notiert Euch Datum und Uhrzeit des Gesprächs und kontrolliert dann ein paar Tage später im Freenet-LogIn, wie dieses Gespräch abgerechnet wurde. Da ich neu bin und einige Versuche beim Einrichten ausführen musste, habe ich mich selbst über meinen SPA 2000 auf meinem Festnetzanschluss angerufen um zu hören ob mein Telefon klingelt. Diese Versuche,- ohne Annahme des Gespräches werden auf der Freenetseite mit einer Dauer von 1 Minute aufgelistet.
    Ich bitte Euch um reichlich Feedback zu dem Thema!

    Gruss Magnus[glow=red][highlight=red]
     
  2. Joerg99

    Joerg99 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mal blöd gefragt, wo genau bei Freenet kann ich denn sehen, welche gespräche ich bis jetzt geführt habe bzw. versucht habe zu führen. Einen entsprechenden Punkt habe ich bis jetzt leider trotz aller sucherei nicht gefunden. Wenn ich mich unter iphone anmelden habe ich gerade mal die einstellungen wo ich auswählen kann ob die Rufnummer übertragen wird oder nicht.

    Joerg
     
  3. magnumthevoice

    magnumthevoice Neuer User

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  4. Joerg99

    Joerg99 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    :) Ne, ist schon klar unter www.freenet.de. Ich wollte nun wissen wo genau. Komme nach der Anmeldung unter freenet mit meine Daten nur dahin wo ich entweder sehen kann, wieviel MB ich verbraucht für meine DSL anschluss oder eben bei den Iphone einstellung dahin wo ich die Rufnummer übertragung ein und ausstellen kann. Aber ich habe nirgends geshen das ich mir die geführten gespräche anzeigen lassen kann.

    Jörg
     
  5. simo

    simo Mitglied

    Registriert seit:
    27 Nov. 2004
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  6. magnumthevoice

    magnumthevoice Neuer User

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Joerg,
    auf der freenet Startseite ist links oben ein push-button für die Anmeldung für Freenet iphone. Wenn Du Dich dann auf der nächsten Seite eingeloggt hast, dann gehst Du anschließend in "Meine Daten" und von da aus in Rechnung/EVN. Dort kannst Du Dir die geführten Gespräche anzeigen lassen.

    Gruss Magnus
     
  7. Joerg99

    Joerg99 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Oh, OH, Asche über mein Haupt, bitte 1000* um entschuldigung.

    Stimmt da war das tatsächlich, habe nur nicht mehr drann gedacht, da dort immer die Meldung "Entschuldigung, die Einzelverbindungsansicht kann derzeit nicht angezeigt werden" steht. Daher dachte ich es gibt noch eine "richtigen" Verbindungsmonitor wo "online" alles angezeigt wird. Auf jeden fall steh bei mit leider nichts, und auch bei den noch nicht abgerechneten Verbindungen steht nichts. :(

    Danke nochmal für die Hilfe
     
  8. magnumthevoice

    magnumthevoice Neuer User

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Goerg,
    mach doch mal den Versuch und rufe dich vom Festnetz aus an ohne das Gespräch anzunehmen und notiere dir dabei Datum und Uhrzeit. Wenn dann die Abrechnung kommt kannst Du ja kontrolieren ob man dir dafür 1 Gesprächsminute berechnet hat, obwohl das Gespräch nicht angenommen wurde. Wenn ja,- so ist das ein Fall für die Staatsanwaltschaft. Wenn bei jedem Gespräch wo der Angerufene nicht abnimmt 1 Minute berechnet wird, dann kann ich ja gleich zur Telekom gehen!

    Gruss Magnus
     
  9. chrissis

    chrissis Neuer User

    Registriert seit:
    19 Dez. 2004
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich hatte das Problem schon bei Freenet reklamiert über das Webformular,
    aber große Überraschung seit Wochen keine Antwort.
    Freiminuten werden bei mir auch nicht angerechnet.
     
  10. Pürzel

    Pürzel Neuer User

    Registriert seit:
    13 Dez. 2004
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nach 2 Monaten habe ich immer noch keinen EVN geschweige denn eine Rechnung. Mir fällt aber bei Durchsicht meiner bisherigen Daten auf, dass viele 1 Minuten Verbindungen dabei sind, die in dieser Anzahl mir ein wenig suspekt erscheinen.

    Wie sieht es denn in den AGB aus? Wenn da steht, dass Anrufversuche auch zählen, wäre es sogar rechtens. Gibt es im Ausland doch auch dieses Abrechnungsverhalten.

    Gruss Thomas
     
  11. magnumthevoice

    magnumthevoice Neuer User

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich habe in den AGB`s nachgelesen und dort nichts darüber gefunden, dass auch Anwahlversuche abgerechnet werden.
    DIES WÄRE DANN JA WOHL BETRUG!!!

    Gruss Magnus
     
  12. voodoobaby

    voodoobaby Guest

    ich denke nicht , dass die anrufversuche vorsätzlich berechnet werden , das ist eher ein technischer fehler bei freenet - hatte das gleiche schon mal bei sipgate , dass anwahlversuche zu mobilfunknummern berechnet wurden - aber im gegensatz zu freenet hat sipgate auf anfragen reagiert und das ganze mit gutschrift reguliert
     
  13. Joerg99

    Joerg99 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So, habe eben nochmal nachgesehen. Auch mir ist nun aufgefallen, das auf der Verbingungsübersicht Gesprächte mit einer Minute aufgeführt sind, die ich gar nicht geführt habe, da der Anschluss besetzt war.

    Hat man doch solche Abrechungsfehler eigentlich ein ausserordentliches Kündigungsrecht ???

    Wegen solcher Sachen kann man doch nicht jedesmal bei der Hotline anrufen, die EUR 1,24 die Minute Kostet, das rechnet sich doch überhaupt nicht.

    Noch was anderes. Seit Sonnat den 20.01.2004 ca. 14 Uhr komme ich nicht mehr per DSL ins Internet. (Heute morgen 7:00, ging es immer noch nicht). Hat jemand aus Hannover evtl. die selben Probleme.

    Zugangsdaten stimmen, 2 Router ausprobiert, hier liegt der Fehler also nicht.

    Jörg
     
  14. magnumthevoice

    magnumthevoice Neuer User

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe heute eine Mail von Freenet erhalten in der mir zugesichert wurde, dass man sich des Problems annehmen und an die Technik weiterleiten wolle. Es wäre jedoch günstig wenn Du ebenfalls eine Beschwerde an Freenet richten würdest, mit der Aufforderung diesen Abrechnungsfehler umgehend zu beseitigen. Ich habe in meiner Mail und einem zusätzlichen Fax unmissverständlich darauf hingewiesen, dass es sich dabei letzendlich um Betrug handelt und ich den Vorfall im Wiederholungsfalle an die Staatsanwaltschaft weiterleiten werde.
     
  15. timito

    timito Neuer User

    Registriert seit:
    5 Dez. 2004
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein Grund mehr warum deutsche Gerichte so überlastet sind. Es wird wegen jedem Mist vor Gericht gezogen.
     
  16. Joerg99

    Joerg99 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @timito Ein Grund mehr warum deutsche Gerichte so überlastet sind. Es wird wegen jedem Mist vor Gericht gezogen.


    Es gibt sicherlich überflüssige Sachen die nicht unbedingt vor Gericht müssen, aber wenn mann betrogen wird ist das schon ein Grund, sollte Freenet solche Sachen nicht lassen, diese Vorfall weiterzuleiten.

    Auch wenn der Schaden für den Einzelnen evtl. nicht alzu hoch ist, sollten man sich doch einmal überlegen wieviel das bei allen Kunden von Freenet ausmacht.

    Und warum soll man alles einfach so hinnehmen. Ich muss auch hart arbeiten für mein Geld.
     
  17. nemesis001

    nemesis001 Mitglied

    Registriert seit:
    14 Jan. 2005
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dresden
    Ich habe jetzt auch mal meine Verbindungsdaten bei freenet geprüft und konnte dabei nicht feststellen, dass nicht zustande gekommene Verbindungen in Rechnung gestellt worden.
    Habe es extra ausprobiert und mich auf meiner Genion und Handynr, sowie auf meiner ipkall-Nummer in den USA angerufen. Das klingeln auf den Nummern wurde nicht berechnet, egal von welcher Seite aufgelegt worde oder ob besetzt gewesen ist.
     
  18. hexenstrand

    hexenstrand Neuer User

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MIST ?

    Wenn für dich Abrechnungsfehler nur kleiner Mist ist, dann zahle nur ! Damit begünstigst du solche Fehler.
     
  19. chrissis

    chrissis Neuer User

    Registriert seit:
    19 Dez. 2004
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gestern hab ich schriftlich! eine Antwort von Freenet bekommen, sie haben sich entschuldigt das es so lange gedauert hat. Leider konnten sie keinen Fehler bei der Abrechnung finden, sie schreiben aber im gleichen Zug dass sie nicht mehr alle Verbindungsdaten haben. Die Verbindungen sind vielleicht 4 Monate alt, vor 3 Monaten habe ich reklamiert.

    Wie lange sind Provider verpflichtet diese Daten zu speichern?
     
  20. magnumthevoice

    magnumthevoice Neuer User

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zur Rechtslage kan ich leider keine Auskunft geben, aber vielleicht findet sich ja ein Jurist unter den Forumsmitgliedern.
    Ich habe einen ausgiebigen Test durchgeführt und über Iphone plus 10mal
    (10) meinen Festnetzanschluss angerufen, ohne dabei auch nur einen Anruf entgegenzunehmen. Alle 10 Gespräche wurden mit jeweils 1 Minute zur Abrechnung aufgelistet. Passiert einem das nun bei Anrufversuchen in ein Mobilfunknetz, so würde das bedeuten, dass jeder Versuch mit 0,19¤ abgerechnet würde.
    In der Summe aller User wird daraus eine Summe resultieren, die mit Sicherheit nicht mehr als zu ignorierende Kleinigkeit hinzunehmen ist und somit in jedem Fall auch rechtliche Schritte begründet.