.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Allgemeine Vorgehensweise bei Einrichtung [Newbie]

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN Allgemein" wurde erstellt von franzose, 20 Jan. 2006.

  1. franzose

    franzose Neuer User

    Registriert seit:
    10 Sep. 2004
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Munich
    Hallo,

    so, ich habe jetzt die halbe Nacht hier im Forum gesucht, für Einsteiger nicht so ganz übersichtlich (kein wichtiges Howto als sticky gekennzeichnet).

    Ich will folgende Hardware unter SuSE 9.2 nutzen:

    Code:
    0000:01:01.0 Network controller: Asustek Computer, Inc. ISDNLink P-IN100-ST-D (rev 02)
    0000:02:01.0 Network controller: AVM Audiovisuelles MKTG & Computer System GmbH B1 ISDN (rev 01)
    Ich bin dann auf folgendes (nicht sticky geheftetes) Topic gestoßen:

    HowTo: HFC mit bristuff-0.2.0-RC3 unter SuSE 9.2 kompilieren

    Schön und gut, da stellen sich mir aber einige Fragen:

    Hä? Ich habe da zwar so Beiträge zu Florz (???) Patch gefunden, aber das war es auch. Wo bekomme ich den her? Wozu ist der gut? Was macht der? etc. pp.

    Was zum Henker ist das nun wieder? Wozu wird der gebraucht?

    Wie gesagt, die Fragen mögen sich wirklich dumm anhören, aber für einen Neueinsteiger wie mich sind das böhmische Dörfer. Auch die bescheidene Suche hier liefert so viele Facheinträge, dass die einfachen Erläuterungen untergehen. Ein Wiki habe ich auch nicht dazu gefunden...evtl. kann mir jemand da gerne mit Links weiterhelfen.

    Danke und Gruß
     
  2. chaos2000

    chaos2000 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    2,028
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    LE
    hallo franzose,

    sag uns doch erst mal was Du machen willst.
    Und was Du bereits hast/weisst
     
  3. franzose

    franzose Neuer User

    Registriert seit:
    10 Sep. 2004
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Munich
    Naja, wie gesagt, das übliche. Die HFC-Karte im NT-Modus, die AVM ist bisher eine Nebenstellenkarte. Will meine gesamte bisherige Infrastruktur (Ackermann Euracom 182) mit ISDN- und Analoganschlüssen weiterhin nutzen.

    Deshalb meine Frage, was ich dort oben überhaupt treibe, da die grundlegenden Eigenschaften nicht erklärt wurden.
     
  4. cibi

    cibi Mitglied

    Registriert seit:
    6 Apr. 2005
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Die Anleitung war früher in der FAQ, dem man leider nicht (?) mehr Aufrufen kann.
    Na ja, steht doch da: chan_capi braucht man nur wenn man eine AVM Karte besitzt.

    Zum florz patch: Einfach mal die Suche benutzten, für Link s. meine Signatur

    Anonsten beanworte mal chaos2000 Fragen.

    Edit: Und einfach mal den Howto Beitrag durchlesen, da steht schon einiges drin, bzw. ein Link auf akt. Anleitung
    Was ist eigentlich:
    Die Bristuff Version brauchst i.d.R. nur, wenn die HFC (Cologne Chips, die mit dem Kölner Dom) einsetzten willst.
     
  5. chaos2000

    chaos2000 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    2,028
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    LE
    ich fange mal langsam an.
    Da du eine AVM-Karte betreiben möchtest benötigst Du chan_capi. Das ist der channeltreiber für die capi-devices (wie z.B. AVM). Diesen Findest du bei http://www.junghanns.net/ oder eine weitere version unter http://sourceforge.net/projects/chan-capi (nennt sich auch chan_capi-cm)
    Ich habe die zweite Version im Einsatz und bin sehr zufrieden.

    Für die HFC-Karte benötigst du den zaphfc-Treiber; empfohlen wird dazu noch der Florz' Patch (http://zaphfc.florz.dyndns.org/), wobei es bei mir auch ohne ging.

    Alles weitere müsste im HOWTO beschrieben sein.

    @cibi

    da bin ich wohl zu spät
     
  6. franzose

    franzose Neuer User

    Registriert seit:
    10 Sep. 2004
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Munich
    Das habe ich gemerkt, habe nämlich nichts gefunden gehabt...

    Und was macht man mit der dann? Nebenstelle? ???

    Danke für den Link. Der war sehr aufschlussreich:

    Meine Frage jetzt noch, ob der Patch, der oben erwähnt wurde auch wirklich der aus dem Howto ist, welches ich oben verlinkt habe...


    Auch habe ich bereits oben dargelegt, dass ich mit der Suche hier wirklich viele Fachinformationen bekomme, aber leider auf meine grundlegenden Fragen keinerlei Antworten bekomme: Die Informationsvielfalt ist einfach zu groß!
     
  7. chaos2000

    chaos2000 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    2,028
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    LE
    http://wiki.ip-phone-forum.de/software:asterisk:start
    [thread]91217[/thread]
     
  8. cibi

    cibi Mitglied

    Registriert seit:
    6 Apr. 2005
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Nur zu Info:Ich habe deinen Beitrag mit der Euracom / HFC-NT Modus Karte erst nach dem erstellen meines Textes gelesen, nur falls was missverständlich war.

    chaos2000 hat schon das Grundsätzliche erklärt, vielleicht könntest du mal ausführlicher schreiben, wie du deine Euracom anschließen willst
    - HFC Karte im NT Modus als Amtsleitung für die TK Anlage?
    - Soll Asterisk auch via ISDN nach extern Telefonieren können?
     
  9. franzose

    franzose Neuer User

    Registriert seit:
    10 Sep. 2004
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Munich
    Ahja, gut versteckt. ;)

    Leider wird auf die AVM-Capi nur verdammt knapp eingegangen. Bspw. habe ich eine HFC-Karte im NT-Modus und die AVM mit Capi. Wie werden die dann verwaltet? Hänge ich die AVM an meine Euracom-Anlage als Nebenstelle oder wie läuft das?

    Macht es überhaupt Sinn neben der HFC-Karte noch die AVM zu betreiben? :noidea:

    /edit:
    @cibi: Wir schreiben ja auch immer aneinander vorbei.... :D

    Jep!
    ISDN will ich ja gerade abschaffen...oder ist das keine gute Idee?
     
  10. chaos2000

    chaos2000 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    2,028
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    LE
    Nein, die AVM kommt dann an den NTBA und die HFC im NT-mode kommt an die TK-anlage

    Warum nicht, wenn Du die Karte einmal hast.
     
  11. franzose

    franzose Neuer User

    Registriert seit:
    10 Sep. 2004
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Munich
    Wieso das? Was bringt mir das? Der NTBA sollte eigentlich weg, da ich bei der TK-Anlage ja 3 ISDN-Busse habe...

    Dachte ich mir auch, aber was bringt mir die Karte noch für Funktionserweiterungen gegenüber der HFC-only Lösung?

    Kann ich eigentlich auch weiterhin meine Lancapi (mtg capri) nutzen?
     
  12. cibi

    cibi Mitglied

    Registriert seit:
    6 Apr. 2005
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Ob du die AVM noch verwenden kannst/willst, hängt auch ganz von deinem Einsatzgebiet bzw. deinen Endgeräten ab.
    Ein Karte am ISDN Anschluss ermöglicht z.B. Sip Teilnehmern das Telefonieren via ISDN, ohne das an der Anlage gleich 2 Kanäle des interenen Buses belegt sind.
    Auch kann man IMHO die AVM dank capi einfach (und stabil) für Faxe nutzen (z.B. capisuite.org ).

    Falls du aber nur Euracom => HFC NT Modus => InternetVoIP machen willst, brauchst du die AVM Karte nicht mehr.

    BTW: Ich habe bei meiner Euracom 181 FW 4.02 das merkwürdig Phänomen, das wenn ich per Analogtelefon => HFC TE Modus (also als interner ISDN Teilnehmer) => Asterisk => Siptelefon anrufe, das Siptelefon beim Abnehmen manchmal nur den Besetzt/Augelegt Ton abspielt, die Gegenseite (Analog) den Sipteilnehmer aber höhrt.
     
  13. franzose

    franzose Neuer User

    Registriert seit:
    10 Sep. 2004
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Munich
    Moin,

    ich denke mit der HFC-Karte reichen die Kapazitäten erst einmal lange aus. Sind ja schließlich dieselben wie beim bisherigen ISDN-Anschluss.

    Allerdings wäre das mit der Fax-Funktion schon sehr interessant:

    Hast du da mal nähere Angaben zu? Ich dachte, das könnte man mit der HFC-Karte direkt auch erschlagen oder täusche ich mich da? Was kann die AVM B1 aktive Karte da mehr?

    Ich hatte jetzt mehrmals gelesen, dass man den Fax-Betrieb mit VoIP generell erst einmal vergessen sollte (letztens auch in der c't). Bin daher verunsichert.
     
  14. franzose

    franzose Neuer User

    Registriert seit:
    10 Sep. 2004
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Munich
    #14 franzose, 25 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 25 Jan. 2006
    Noch einmal eine kurze Frage zum bristuff:

    # Production version:
    0.2.0-RC8q (* 1.0.10)
    Experimental version:
    # 0.3.0-PRE-1i (* 1.2.2)

    Welche Version sollte man nehmen? Bzw. was ist in der neuen Version gegenüber der alten verbessert/hinzugefügt worden?

    /edit:

    Ich habe da einmal geschaut. Scheint so, als ob die 0.20er bristuff nur für Asterisk bis 1.010 geht. Die Beta-Treiber dagegen für den Asterisk 1.2.x (ist der stable?).
     
  15. franzose

    franzose Neuer User

    Registriert seit:
    10 Sep. 2004
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Munich
    Da ich momentan nicht weiterkomme, habe ich einmal eine kleine Skizze erstellt:

    [​IMG]

    Analog- und ISDN-Telefone hängen an meiner Euracom 182 TK-Anlage (a/b-Ports und interner S0-Bus). Über eine weitere S0-Schnittstelle wird der bisherige ISDN-Anschluss der T-Com angebunden (als Mehrgeräteanschluss geschaltet). Nun will ich den Asterisk ebenfalls im NT-Modus (also nicht als Nebenstellenanlage) an die dritte S0-Schnittstelle als Mehrgeräteanschluss konfigurieren. Nur die Anlage muss dort ja auch irgendwelche Rufnummern hören. Wo trage ich die ein und wie lauten die?

    Für die SIP-Nebenstellen habe ich das ja schon in SIP.conf angegeben (laut Tutorial). Ich will ja auch am Schluss zwischen den SIP-Nebenstellen und den an der Euracom hängenden Telefonen kommunizieren können...

    Tja, irgendwie fehlt mir da der Überblick, wo was einzutragen ist... :(