.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Analog T-Net geht nicht mit FritzBoxFon

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von rixdorf, 15 Nov. 2004.

  1. rixdorf

    rixdorf Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo beisammen

    ich habe endlich die FritzBOxFon von 1und1 erhalten und sie am Wochenende installiert. Als 1. habe ich die neueste Firmware 06.03.14 aufgespielt und die IP Adresse passend zu meinem Netzwerk (192.168.1.1) geändert. Nun ergibt sich für mich folgendes Problem:

    Zugriff auf die Box über Opera geht :)
    DSL-Verbindung und Internet geht :)
    VoIP mit 1und1 geht :)
    Analoges T-Net an und ab geht nicht :(

    Ich habe keinen Zugriff auf den Festnetzanschluß; wenn ich als Verbindung "Festnetz" in der Box vorgebe und das Telefon (Siemens Gigaset 200) abhebe, leuchtet kurz die Festnetzlampe auf und dann schaltet die Box trotzdem auf Internet und ich bekomme das Freizeichen von 1und1.
    Wenn ich mich selbst über ein Handy anrufe klingelt das Siemens verzögert, die Festnetzlampe leuchtet; nach dem Abheben habe ich dann aber das anlageninterne Freizeichen. Nach dem Auflegen klingelt das Siemens dann weiter, bis ich das Handy auflege.
    Ich habe die beigelegten Kabel und Adapter verwendet und die Hotline von AVM hat mir bisher lediglich ein allgemein gehaltenes PDF-File zukommen lassen, so in der Richtung "alle Kabel i.O. und Festnetz geht wirklich?" also nichts was weiterhilft, denn das habe ich logischerweise längst gestestet. Ansonsten soll ich bei AVM wieder anrufen, wenn ich vor der Box bin. (Habe von der Arbeit aus angerufen).
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen und evtl. Lösungvorschläge?
    Bin z.Z. ziemlich ratlos :?: :?:

    Meine Hardware: FritzBoxFon, Siemens Gigaset 200 an Fon1,
    Provider: 1und1 DSL1000
     
  2. haveaniceday

    haveaniceday Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Rixdorf,

    ich würde erst einmal das Telefon direkt an den analogen Anschluß
    packen: Test ob Festnetz dann geht.
    => Check analog OK Ja/Nein
    Falls ja liegt Problem: "Analoganschluss => Adapter => Kabel => Fritzbox"
    In der Vergangenheit gab es schon mal Probleme, wenn die AVM-Kabel nicht gemäß Anleitung benutzt wurden ( => Anleitung sagt, welche Farbe wofür ).
    Anscheinend sind nicht alle Kabel gleich belegt.

    Viele Grüße,

    Haveaniceday.
     
  3. rixdorf

    rixdorf Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Haveaniceday,

    Festnetz ist i.O. Das benutze ich z.Z. wieder, die FBF ist raus und dient nur noch als Router und habe kein VoIP :( . Als Kabel waren bei der FBF 3 RJ45 Kabel (1xrot für Lan, 2xschwarz für analog/isdn und Splitter/FBF) Die beiden schwarzen Kabel sind identische 8-adrige CAD5 Patch-Kabel. Habe schon überlegt, ob ein falsches Kabel beiliegt.

    Danke
    Gruß Uwe
     
  4. haveaniceday

    haveaniceday Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Rixdorf,

    Evtl. könntest du die beiden schwarzen Kabel mal untereinander wechseln.
    Vielleicht liegt es ja an einem dieser Kabel. Ist evtl. in dem Adapter "Analog" => Cat-Kabel ein "Drähtchen" verbogen ?

    Ausser ein "Reset" auf Werkseinstellungen hätte ich erst mal keine weitere Ideen.
    ( Nur zur Erwähnung )
    - Schliesse folgende Probleme aus: Telefon, Grund: VoIP geht.
    - Kabel DSL/Analog an "einer Seite" vertauscht.: VoIP geht.

    Haveaniceday.
     
  5. rixdorf

    rixdorf Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Alles probiert,
    Kabel getauscht, Telefon getauscht (Anlagenintern von Fon1 nach Fon2 geht) IP Adresse zurückgesetzt, Reset auf Werkseinstellung - das Problem bleibt.

    :( :(

    Vielleicht ist der Box (1und1 Branding) das Firmwareupdate nicht bekommen. Vorher war die ---.116 auf der Kiste. Habe sie damit aber gar nicht erst ausprobiert, sondern gleich das Update aufgespielt. Hoffentlich wissen die von AVM morgen mehr.

    Danke für die Hilfe
    Gruß Uwe
     
  6. muck1503

    muck1503 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2004
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Cloppenburg
    Also bei mir war/ist das rote für den Telefonanschluß
     
  7. rixdorf

    rixdorf Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe es ausprobiert - negativ
    (In meiner Beschreibung von AVM steht , dass das rote Kabel für LAN ist)

    Danke Uwe
     
  8. haveaniceday

    haveaniceday Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @muck1503,
    Bei meiner FritzBox Fon WLAN ist gemäß der Anleitung das rote Kabel für "LAN".
    Vermute mal, daß das rote Kabel "gedreht" ist. Bei den neueren Firmware kann
    die Box am Lananschluss das aber automatisch erkennen.
    Vielleicht hilft aber der Versuch mit dem roten Kabel.

    Ich frage mich wie empfindlich die Fritzbox auf einen "verdrehten" Analoganschluss
    reagiert. ( A/B minus/plus vertauscht. )
    Ein Versuch macht kluch... Never touch a running system passt ja nicht...

    Haveaniceday

    PS: Hat jemand Erfahrung Fritzbox Fon mit "vertauschtem" A/B am Analoganschluss ?
     
  9. rixdorf

    rixdorf Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab´s schon probiert geht trotzdem nicht - ob das Kabel gedreht ist kann ich mit bloßem Auge aber nicht erkennen 8)

    Vielleicht ist diese blöde Kiste ja einfach nur kaputt - soll ja auch vorkommen.

    Gruß Uwe
     
  10. muck1503

    muck1503 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2004
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Cloppenburg
    "Anleitung" da war und bin ich bei AVM immer schon vorsichtig gewesen. Ist jetzt kein Qualitätsurtel der Hardware. Die Qualität der Anleitungen hat bei AVM ganz schön nachgelassen
     
  11. rixdorf

    rixdorf Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe heute mit dem sehr kompetenten Support von AVM meinen alten Telekom-DSL-Splitter als Ursache meiner Probleme ausgemacht. Ohne Splitter funktioniert die Telefonanlage über Festnetz - mit Splitter habe ich die genannten Probleme.

    Wenn denn dann die chaotische Hotline von 1und1 :evil: mir einen neuen geschickt hat, werde ich Erfolg oder Mißerfolg melden. (sage und schreibe 30 Min hinundher geschiebe um morgen evtl. die Zusage für einen Splitter von 1und1 zu erhalten, der scheinbar zum Lieferumfang von denen gehört - bei mir aber nie angekommen ist)

    Dank an alle
    Gruß Uwe
     
  12. rixdorf

    rixdorf Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo beieinander

    habe gestern endlich den Splitter von 1und1 erhalten und eingebaut.


    Siehe da: es geht jetzt alles :)


    Hätte nie gedacht, dass ein passives Gerät (eigentlich ja nur Hoch- und Tiefpass) solche Auswirkungen haben kann.

    Gruß Uwe