.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Analoger Anschluss --> Anrufe verteilen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Chris11, 21 Feb. 2005.

  1. Chris11

    Chris11 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin neu im Forum.
    Nach einigen Antworten, die ich bereits im Forum erhalten habe sind doch noch einige Fragen offen.
    Meine Anlage: vier analoge Endgeräte, Eumex 5000PC (interner S0 - Bus), (noch) ISDN XXL

    Da es in naher Zukunft kein freies Surfen am Sonntag mit dem XXL - Tarif geben soll, bin ich auf der Suche nach einer Alternative, vorzugsweise mit DSL.
    Durch meine Recherchen bin ich beim Analoganschluss mit DSL und VoIP mittels FBF hängengeblieben.

    Nun meine Fragen:

    1. Ist es möglich, mit einem Analoganschluss (werde wohl ISDN kündigen), d.h. mit einer Rufnummer trotzdem eingehende Anrufe durch das anhängen einer weiteren Ziffer an die Rufnummer (beim wählen) diese dadurch an die verschiedenen analogen Endgeräte zuzuweisen ?

    2. Kann ich über die vier analogen Endgeräte, die an die Telefonanlage (Eumex 500PC) angeschlossen sind, über das Internet ins Festnetz telefonieren (gleichzeitig zwei abgehende Gespräche wie bei ISDN) ?

    3. --> Kann ich den Analoganschluss in Verbindung mit DSL und FBF als ISDN Ersatz verwenden und welche Nachteile habe ich gegenüber ISDN ?


    Vielen Dank im voraus für eure Antworten.
     
  2. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Es gibt Geräte, die das können. Dazu müssen sie das Gespräch aber erst annehmen. Die Fritz Box kann es so direkt nicht.
    Nein, weil es keinen ISDN-Bus gibt, an den Du die Fritz Box anschließen kannst. Die Eumex kannst Du ohne ISDN-Anschluß eigentlich nicht sinnvoll nutzen. Die Fritz Box hat aber nur 2 analoge Ausgänge. Damit kann man allerdings 2 Gespräche gleichzeitig führen.
    Du kannst, aber nicht mit der Eumex. Zur Cebit soll es eine neue Fritz Box mit ISDN-Ausgang geben, dann würde das funktionieren, wie Du Dir das vorstellst.
     
  3. Chris11

    Chris11 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank für deine Antwort.

    Vielleicht sollte ich noch bis zur Cebit warten?

    Was genau kann die neue Fritz Box mit ISDN-Ausgang?

    Ist diese am Analoganschluss zu verwenden und brauche ich noch zusätzlich eine Telefonanlange für vier Endgeräte ?
     
  4. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Genaues weiß man noch nicht. Sie hat aber Analog- und ISDN-Eingang, ISDN-Ausgang und 2 Analogausgänge. Es gibt auch einen weiteren LAN-Anschluß. Vermutlich wird sie teurer sein als die jetzt erhältliche Fritz Box Fon.
    Ja.
    Du kannst an diese Fritz Box 2 analoge und mehrere ISDN-Endgeräte anschließen. Willst du 4 analoge Geräte verwenden, würde ich die Eumex behalten und sie an diese neue Fritz Box anschließen. Eine Rufverteilung durch DTMF-Nachwahl wird sie zumindest anfangs sicher auch nicht haben, aber man kann sich ja auch mehrere VoIP-Accounts mit eigenen Rufnummern besorgen, um für eingehende Gespräche unterschiedliche Rufnummern zu haben. Die kann man dann auch einzelnen Telefonen zuordnen.
     
  5. Chris11

    Chris11 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn mir zwei Nummern reichen würden, könnte ich also die alte vom Analoganschluss und eine weitere, die ich vom VoIP - Provider zugewiesen bekomme, verwenden. --> zwei vollständige Rufnummern

    Dann würde auch die aktuelle FBF ausreichen und die Eumex könnte ich verschrotten.

    Welcher Provider weist eine zusätzliche Nummer zu und kann diese vom Festnetz angerufen werden ?
     
  6. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Z.b. sipgate.de
     
  7. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Fast alle, außer 1&1 und GMX.
    Aber ja doch, wozu bräuchte man sie sonst? Allerdings sind nicht in allen Vorwahlbereichen Nummern verfügbar, so bekommt man bei Sipgate zwar Nummern in 1000 Vorwahlbereichen, wohnt man aber nicht dort, gibt es eine 01801-Nummer. Die ist dann teurer zu erreichen als eine echte Festnetznummer. Bei verschiedenen Anbietern kann man aber auch eine vorhandene Nummer portieren lassen, falls Du das vorhast, wird es etwas komplizierter und du mußt Deinen ISDN-Anschluß erst mal noch behalten, bis die Nummern woanders gelandet sind.
     
  8. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,421
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wahlweise kannst du dir auch bei Ebay eine analoge Telefonanlage suche, welche mit zwei Amtsleitungen umgehen kann. Auf diese Weise kannst du alle vier Geräte weiter nutzen und durch Vorwahl auch entscheiden ob Festnetz oder VoIP.

    Bei Ebay gehen solche anlagen teilweise schon für unter 20 Euro über die (virtuelle) Ladentheke.
     
  9. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Aber die Geräte mit 2 Amtsleitungen können alle kein Clip übertragen.
     
  10. Chris11

    Chris11 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Freenet zum Beispiel scheit wohl auch zusätzliche Rufnummern zu vergeben.
    In dessen Vorwahllist ist aber meine leider nicht dabei.

    Kann ich dennoch eine Rufnummer zugewiesen bekommen, von der aus man aus dem Festnetz angerufen werden kann ?

    Oder habe ich jetzt ganz einfach Pech, weil ich auf dem Land wohne ?