.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

analoges telefon zusätzlich zur fritzbox

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von ralf_md95000, 24 Jan. 2006.

  1. ralf_md95000

    ralf_md95000 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo alle,
    erstmal herzlichen dank an die betreiber und alle schreiberlinge für die inhalte dieses forums - einfach klasse!
    ich habe eine frage, die mir die suchfunktion leider bisher nicht beantworten konnte (vielleicht liegt's ja auch nur an mir):
    ich habe einen analogen telekom anschluß und die neue fritz box wlan plus (ich glaub' 7170) und suche nach einer möglichkeit zusätzlich zu den analogen endgeräten die ich per 3-fach-adapter an die fritzbox angeschlossen habe, ein analoges telefon parallel dauerhaft irgendwie so anzukabeln, daß bei stromausfall der fritzbox trotzdem noch telefonieren auf dem festnetzanschluß möglich ist. sowohl der stecker vom splitter in die tae-dose als auch der stecker von der fritzbox in den splitter erlauben es nicht daneben noch andere geräte einzustecken - sicherlich bewußt so konstruiert. geht's trotzdem irgendwie?
    mfg ralf
     
  2. ansas

    ansas Neuer User

    Registriert seit:
    27 März 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    stromausfalltelefonieren

    Hi,

    einfachsterweise eine NFN Dose gekauft, und dann noch zwei Drähte von der alten Dose wo die FB dran ist an die zweite verlängern.

    a) doppeltes Klingeln bei Amt
    b) sicher zu nichts konform
    c) keine Garantie

    Meine Frage - wie oft in der letzten Zeit Stromausfälle gehabt ?

    MfG

    T-POTS
    1&1 2kDSL Flat
    FBFWLAN 96er FW
    1 T-Sinus + AB
    1&1 Phone FlatNR, Sipgate, Web.DE
     
  3. ralf_md95000

    ralf_md95000 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ansas,
    danke für die info.
    welche 'von der alten Dose wo die FB dran ist' meinst du damit? die dose, an der der splitter hängt oder die 'dose' des splitters selber?
    doppeltes klingeln bei amt ist egal (hab jetzt an der fb auch'n 3er-set funktelefone hänge, die klingeln auch alle); stromausfall an sich ist nicht so häufig, möchte einfach nur a. die gewähr haben, in dem fall sofort ein tel. nutzen zu können und b. kann ich damit, falls ich das bei mir auch sporadisch vorhandene 'geisterklingeln' nicht anders in den griff kriege, die tel. an der fb alle auf 'klingeln aus' stellen und hör so trotzdem, falls einer anruft (ein tel. direkt an der tae scheint nämlich nicht vom geisterklingeln betroffen zu sein - wenn ich's denn mal testen könnte...)
    mfg ralf
     
  4. johannes866

    johannes866 Mitglied

    Registriert seit:
    25 Nov. 2004
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe das probiert: Mit zwei Drähten eine NFF-TAE Dose an den Splitter gehängt und Festnetztelefon angeschlossen, geht aber nicht: Wenn die Fritzbox am Splitter hängt (über die RJ 45), dann ist das Festnetztelefon tot, ziehe ich die RJ 45 am Splitter raus, dann hab das Freizeichen. Geht wohl parallel nicht! Zumindest bei mir!
    Gibts andere Erfahrungen?
    Wäre brennend daran interessiert, wie es laufen könnte...

    Fritzbox Fon, neue Firmware, Anloger Anschluss
    Grüße

    Johannes
     
  5. gavelis

    gavelis Neuer User

    Registriert seit:
    7 Okt. 2004
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    evtl. sowas an den splitter?


    [​IMG]
     
  6. Psychodad

    Psychodad Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    parallel

    Hi

    Das ist sicher so ein komische deutscheTelefondose? Parallel geht das auf jeden Fall.

    Also hier die Kurzanleitung:

    -Amtsleitung zur FB (das Kabel welches in der FB Steck) aufschneiden und die benötigten 2 Adern abisolieren (bei der 7050 sind es 1+8, die beiden äussersten)

    -Dito mit dem Zusatztelefon

    -jetzt nur noch alles zusammenschliessen und fertig.

    _______ Telefon
    /
    AMT a----------------------------------- FB

    b----------------------------------- FB
    \
    ---------- Telefon


    BTW: Soweit ich weiss ist das inzwischen sogar bei euch erlaubt. In der Schweiz gab es dieses Umschaltgesocks nie und Telefone wurden und werden parallel angeschlossen. (Offziell max 3 Stück, das war aber eher wegen den alten mechanischen Klingeln)


    Grüsse

    Psychodad
     
  7. Knuffi

    Knuffi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Dez. 2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn Ihr ein Telefon einfach zum Eingang der Box parallel schaltet, müsst Ihr damit rechnen, dass alle an der Fritzbox angeschlossenen Geräte mitklingeln, wenn Ihr über das Festnetztelefon (vor der Box angeschlossen) eine Nummer wählt. Hier ist das beschrieben, allerdings in Englisch.

    Ich habe eine "AMS 1/2" vor die Box geschaltet, welche über Relais das nicht benutzte Gerät abkoppelt, wenn telefoniert wird. Sieht von aussen aus, wie eine TAE Dose mit 2 F-Anschlüssen. Gibts ab 10 Euro (bei Ibäh)..20 Euro (Reich**t) und klappt perfekt.

    Wenn das Parallel Telefon nur bei Stromausfall benutzt wird, kann man sich das natürlich schenken ;-)

    K