.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Angerufene hören einen nicht nach Deaktivierung der VoIP-Nummern in der FBF

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von attobyte, 19 Feb. 2006.

  1. attobyte

    attobyte Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Norditalien (fast)
    Guten Tag miteinander,

    tja, Konfiguration wie in der Signatur angegeben, alles läuft (lief) prächtig. Habe keine (VoIP-)Telefon-Flat und habe den T-ISDN CallTime 240, mit dem ich auch noch 4 Stunden frei im Monat telefonieren kann.
    Da die FBF mit meiner Einstellung vorzugsweise über Internet telefoniert ich aber die 240 Minuten des CallTime-Vertrages auch noch ausnutzen will, will ich die Internettelefonie zeitweise abschalten.
    Nur wie? Am einfachsten scheint es zu sein in der Konfiguration der FBF unter "Telefonie -> Internettelefonie" bei den Internetrufnummern die Häkchen bei "Aktiv" herauszunehmen. Gesagt, getan.
    Als nächstes nehme ich eines meiner Telefone und rufe eine andere MSN von mir an um zu sehen ob noch alles klappt. Leider tut es das nicht, der Angerufene kann mich nicht hören. Ein Test andersherum zeigt das gleiche Bild ich kann den Anrufer nicht hören. Um eigene ISDN-Verkabelungsprobleme auszuschließen rufe ich einen Bekannten außerhalb an, auch er kann mich nicht hören.
    Ich nehme das S0-Kabel, das von meiner Telefonanlage Euracom 181 auf den Anschluss FONS0 der FBF geht, heraus, und stecke dieses in meine NTBA, siehe da die Verbindungen nach draußen sind einwandfrei.
    Stecke ich es wieder zurück können die Angerufenen mich nicht hören, Sicherheitshalber habe die Kabel nochmal ausgetauscht, das Ergebnis bleibt das gleiche: Sobald ich über die FBF über Festnetz nach draußen gehe, kann mich der Angerufene nicht hören, lasse ich die FBF weg funktioniert es.
    Habe zur Sicherheit mal nur fertig konfektionierte Kabel genommen um Verklemmungsprobleme auszuschließen, keine Änderung.
    Hat die FBF 7170 einen Verdrahtungsfehler (evtl. das kombinierte DSL-Amt-Y-Kabel)?
    Oder habe ich was anderes übersehen (Konfiguration)?
    Ich habe schon im Forum gesucht, aber das war wohl noch nicht da...:confused:

    attoByte

    P.S.: Wenn ich die VoIP-Rufnummern wieder aktiviere, funktioniert alles wieder einwandfrei. Allerdings kann ich bei aktivierten VoIP-Nummern nicht absichtlich eine Festnetzverbindung herstellen, da die *11# oder *111# die dafür nötig wären in meiner Telefonanlage hängenbleiben...
     
  2. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    1. Braucht es die Telefonanlage noch?
    2. Das es über VoIP geht ändert nichts daran, dass es auch dann über ISDN nicht gehen wird.
    3. Stöpseln bei laufenden Geräten kann zu störungen führen. MAche alles für mindestens 15 Minuten stromlos, und auch Strom und amt am Splittter/NTBA ziehen
     
  3. attobyte

    attobyte Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Norditalien (fast)
    zu 1.: Da hängt bei mir die ganze Familie mit insgesamt 6 Telefonen und einem Fax dran...:)
    zu 2: Wahrscheinlich, nur ist dieser Fall der letzte nicht ausprobierte. Und manchmal gibt es eben Wechselwirkungen gerade auf einem S0-Bus da fällt einem nichts mehr ein...
    zu 3.: Ich stöpsele nicht bei laufenden Geräten. Ausnahmen: Serielle RS-232 -Schnittstellen, da galvanisch getrennt und Ethernetverkabelung da ebenso getrennt...
    Zugegeben, eine Viertelstunde habe ich noch nie gewartet. Hast Du mit einer solangen "Spannungsabbauzeit" schon mal was erreicht, was vorher bei 'ner Minute nicht gegangen ist (Von Motherboards und CMOS-Rams mal abgesehen)?
    Aber ich bin nicht allwissend, lerne gerne dazu...

    attoByte
     
  4. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    naechster Test: Haeng mal ein analoges Telefon an die FBF und versuch dann mit *11# bzw. *111# uebers Festnetz rauszutelefonieren. Wenn das auch nicht geht, ist es die FBF oder das Kabel.

    Dann untersuche die Kabel und die Buchsen. Schauen dir die Anschluesse der FBF genau an, ob dort nicht ein Kontakt "verbogen" ist.

    Haengt am NTBA noch ein anderes Geraet ausser die FBF? Vielleicht ein ISDN Telefon?

    Benutzt du wirklich das richtige Y-Kabel?


    voipd.
     
  5. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    3.:
    Bei mir war eines morgens (als ich noch keine Fritz! hatte) alles gestört. Kurzes Stromlos half nichts, also Telekom angerufen, die meinten, dass es länger sein muss, also gemacht und es ging wieder.

    Der NTBA ist da auch beim Stöpseln an angeschalteten Geräten gerne abgesürtzt, daher muss auch der immer mit ausgesteckt werden.

    4.:
    Hast du irgendwelchen Tiptel-Schrott?
    Hatte vorher einen Tiptel 350 zwischen Fritz! und NTBA Problem ist vor allem die Kombination T-Concept und Tiptel, mit einem alten T-Concept (Vorgänger davon) ging es viel besser, seit auch noch die Fritz! da ist (statt Eumex322PCi) ging es mit dem Tiptel fast nie (liess nach eingen Stunden den Bus abstürtzen)
    Seit ich den Tiptel nicht mehr hab, läuft auch alles.
    Ist auch intereesant, wieviele Bugs in so ein kleines Gerät passen.
     
  6. attobyte

    attobyte Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Norditalien (fast)
    zu nächster Test:
    also analoges Telefon an FON1, unter
    "Telefonie -> Nebenstellen" Häkchen von "auf alle Rufnummern reagieren" raus, "Rufnummer der Nebenstelle: Internet: HauptMSN" und
    "zusätzliche Rufnummern: Festnetz: HauptMSN".
    PBX Euracom 181 hängt mit ihrem ext. S0-Bus an FONS0. FBF mit Y-Kabel (ich habe nur dieses eine mitgelieferte) an Splitter und NTBA.
    VoIP-Rufnummern aktiviert, mit analogem Telefon an FON1 auf Internet hinaustelefoniert, alles bestens, mit analogem Telefon an FON1 per *111# auf Festnetz hinaustelefoniert alles bestens.
    Inzwischen festgestellt, dass ich beim "Heranholen" eines Festnetzanschlusses per *111# über die Euracom mir nicht vorher ein Freizeichen geholt hatte. Nun funktioniert auch dies.
    Also Konfiguration wie oben und: Von irgendeinem Telefon (analog an der Euracom oder ISDN (2. int S0-Bus an der Euracom) per 0 ein Amt geholt (ist dann ein Internet-Amt) und per *111# auf Festnetz umgeschaltet und hinaus in die Welt gewählt. Funktioniert bestens.

    Aber jetzt: In der Konfiguration der FBF unter "Telefonie -> Internettelefonie" die beiden "Aktiv"-Häkchen vor den zwei eingetragenen VoIP-Nummern (sind auch gleichzeitig Festnetz-MSN) herausnehmen und "Übernehmen" klicken.
    Ergebnis:
    Beim Abheben des Analog-Telefons an FON1 schenkt mir die FBF automatisch ein Festnetzamt (wird auch per LED so angezeigt) und telefonieren mit dem Rest der Welt funktioniert ohne Probleme.
    Bei den Analog- und ISDN-Telefonen die über FONS0 von der Euracom her angebunden sind erhalte ich nach der 0-Vorwahl (ist bei mir an der Euracom so eingestellt) auch gleich ein Festnetzamt (die FBF zeigt das ebenfalls per LED an) Nur kann der dann Angerufene meine Stimme nicht hören, ich höre ihn einwandfrei.
    :noidea: :noidea: :noidea:

    An der NTBA hängt kein anderes Gerät (mehr, bis vor ein paar Stunden hing noch aus historischen Gründen mein Linux-Server dran der per ISDN-Logger alle Amts-ISDN Gespräche mitloggte).

    @mega:

    zu 3.: Ok...

    zu 4.: Nix Tiptel oder anderer Krempel, gebe lieber Geld aus und funktioniert (zumindest meistens...)

    attoByte
     
  7. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Tiptel ist auch recht teuer. Der 350 kostet über 200 EUR

    Kann es sein, das das Kabel zwischen Fritz! und Anlage kaputt ist? (Austauschen)
     
  8. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    OK. FBF geht mit Festnetzgespraechen, wenn an FON1 ein analoges Telefon dran ist.

    Naechster Test: ISDN Telefon ANSTELLE der Euracom 180 an den ISDN Bus der FBF haengen und dann ins Festnetz waehlen.

    Sind irgendwelche ISDN-Dosen oder andere selbst verdrahteten Dinge dazwischen?

    voipd.
     
  9. attobyte

    attobyte Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Norditalien (fast)
    @mega: Oops, hat mir wer meine Unwissenheit bewiesen was Tiptel angeht. War der Meinung ich hätte da mal so eine Billiganlage gesehen, sorry.

    Kabel wie beschrieben bereits ausgetauscht Zitat OP: "Sicherheitshalber habe die Kabel nochmal ausgetauscht..." !

    Und nochmal: wenn die Häkchen drin sind in der FBF dann kann ich auch übers Festnetz raustelefonieren ohne Probleme. Dann kann das Y-Kabel nicht kaputt sein.

    ISDN-Telefon an FONS0 (Gigaset CX253) als alleiniges Gerät mit nicht aktiven IP-Nummern in der FBF bringt das gleiche Ergebnis: Der über das Festnetz Angerufene kann mich nicht hören.
    Gegentest: Häkchen rein (VoIP-Nummern aktivieren), trotzdem mit *111# mit dem CX253 über die FBF ein Festnetz holen -> Verbindung einwandfrei.

    Das einzige was bleibt, ist, dass das Aktivieren bzw. Deaktivieren der VoIP-Nummern in der 7170 den S0-Bus beeinträchtigt. Mehr fällt mir nicht ein...

    Hat noch wer einen Vorschlag?

    attoByte
     
  10. radio_junkie

    radio_junkie Mitglied

    Registriert seit:
    9 Jan. 2006
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    warum machst du da eigentlich ewig mit rum, zahlt dir da jemand was dafür? -> AVM (Garantieabteilung).

    Viel Erfolg!
    radio_junkie