.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ankommende Caller-ID +49 wird als 49 angezeigt?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von Daniel-80, 14 Dez. 2005.

  1. Daniel-80

    Daniel-80 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Okt. 2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    #1 Daniel-80, 14 Dez. 2005
    Zuletzt bearbeitet: 26 Dez. 2005
    Hallo,

    kämpfe nun seid etlichen Tagen mit meinem Problem.

    Zum eigentlichen Problem:

    Ich nutze als VOIP-Anbieter einmal sipgate.at mit einer 01801 Nummer,
    T-Online mit 032 Nummer sowie GMX.

    Bei Anrufen die ich auf meiner Internetrufnummer von GMX sowie T-Online erhalte fehlt mir in der Callerid die zwei 00 von 0049, was dazu führt das ich nicht aus meiner Anruferliste zurückrufen kann.

    Die 2 Nullen fehlen auch in der Anruferliste meiner Fritzbox.

    Bei Anrufen allerdings auf die Nummer von sipgate klappt alles tadelfrei, dort wird allerdings nicht die 0049 vorgehängt sondern ich habe meine Anrufer mit Vorwahl + Nummer drinstehen.

    Über Telnet mal eingeloggt und fix erkannt das bei GMX sowie T-Online als CallerID +49 angezeigt wird.

    Dort scheint der Hund begraben zu sein da die Fritzbox dieses +49 nicht auswertet sondern einfach das + wegläßt was dann natürlich zu einem Eintrag in der Anruferliste führt den man nicht anrufen kann.

    Könnt Ihr das nachvollziehen?

    Gibts dafür eine Problemlösung? Habe im Forum einige Threads bereits gelesen allerdings wird dort die Problematik auf die Provider geschoben was ich nicht nachvollziehen kann da T-Online und GMX ein +49 übermitteln das die Fritzbox allerdings falsch auswertet.


    Gruss

    Daniel
     
  2. smartie

    smartie Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Daniel,
    leider habe ich keine Lösung für Dich, kann das Problem aber bestätigen. Wenn ich über meine GMX-VoIP-Rufnummer angerufen werde, wird mir die Nummer an den Endgeräten als "49xxxxx" angezeigt.
    Das hat auch zur Folge, dass diese mit der Nummer und nicht mit dem Telefon-Adressbucheintrag angezeigt werden.

    Daher bin ich auch sehr an einer Lösung interessiert, so dass die Rufnummer des Anrufers entweder mit +49 / 0049 oder (am besten) ganz ohne Ländervorwahl angezeigt wird.

    Ciao ciao,
    smartie
     
  3. VoipBasti

    VoipBasti Mitglied

    Registriert seit:
    16 Apr. 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hamm
    Das Problem mit der 49 am Anfang habe ich bereits vor etwa 2 Wochen bei GMX angeprangert. Warten wir mal ab - bekannt ist das Problem dort also...
     
  4. Daniel-80

    Daniel-80 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Okt. 2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Naja, Gmx.de übermittelt ja incoming lt. Telnetlog als Callerid die +49.

    Gmx.de macht das schon richtig, aber die Fritz!Box versteht anscheinend das + nicht.

    Gruss Daniel
     
  5. VoipBasti

    VoipBasti Mitglied

    Registriert seit:
    16 Apr. 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hamm
    @Danilel-80
    Mmmmh, bei allen anderen Providern klappt es aber (mit der FBF) - machen die das dann falsch?!
     
  6. SnoopyDog

    SnoopyDog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juli 2005
    Beiträge:
    2,540
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Nähe Erlangen
    @VoipBasti: Nicht ganz: mehrere meiner Provider (nicht GMX) übertragen auch jede innerdeutsche Telefonnummer mit 49xxx übermittelt (ohne +). Komischerweise haben meine SIEMENS-Telefone kein Problem damit; d.h. sie finden den entsprechenden Telefonbucheintrag und zeigen den Namen des Anrufers an. Ein Rückruf ist so allerdings nicht möglich. +49 zum Festnetztelefon zu übertragen, macht auch keinen Sinn, denn das verstehen die erst recht nicht. Der Box fehlt eine simple Konfiguration zur Umsetzung internationaler Rufnummernformate in das, was Festnetztelefone im Allgemeinen verstehen. Eine eingehende Rufnummer mit Ländercode des Heimatlandes (z.B. +49 für Deutschland) muß in eine "0" ohne Ländercode umgesetzt werden, alle anderen Länder in "00Code" z.B. Österreich +43 in 0043.
    Noch besser wäre es allerdings, die Provider würden sich von vornherein an die Festnetz-Standards zur Rufnummernübermittlung halten. Sipgate macht es z.B. richtig und signalisiert bei innerdeutschen ankommenden Anrufen eine "0" als erste Ziffer.
     
  7. Daniel-80

    Daniel-80 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Okt. 2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    #7 Daniel-80, 21 Dez. 2005
    Zuletzt bearbeitet: 26 Dez. 2005
    Update!

    AVM verweist mich an GMX. :(

    Komisch das das selbe Problem auch bei eingehenden Gesprächen auf meine T-Online Internetrufnummer auch besteht.

    Im Telnetlog sieht man schön das beide Anbieter die reinkommende Rufnummer mit +498912....@t-online.de übertragen.

    Keine Problemlösung in Sicht.

    Gruss

    Daniel
     
  8. smartie

    smartie Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Das ist ja blöde... :-(
     
  9. lorenzo

    lorenzo Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juni 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Schaumburg
    Lösung bekannt für CallerID +49 in 0049 umwandeln?!?

    Hallo Zusammen,

    ich hab jetzt schon länger nach diesem Thread hier gesucht,
    weil ich genau dasselbe Problem mit T-Online VoIP-Flat und der FB7170 mit FW 29.04.06 habe.

    Da ich "leider" des öfteren vom Festnetz auch auf VoIP angerufen werde,
    gibt es denn vielleicht endlich für das "falsche" Auswerten von +49xxxxxx der FB eine Lösung?!?

    Interessanterweise werden 032xxx VoIP Anrufe (von T-Online) für die Anruferliste nur mit 032xxx (von T-Online) laut Logbuch übermittelt!

    Alles andere am internen S0 FB läuft bei mir soweit einwandfrei!

    An T-Online braucht man sich dafür kaum wenden, da deren Speedport anscheinend alles richtig in der Anruferliste verarbeiten und sie deswegen einfach auf die eigenen Endgeräte verweisen würden.

    Mein WLAN VoIP-Handy T-One zeigt zB in der Anruferliste immer das +49xxxx bei Festnetz und VoIP Anruf an, was natürlich auf die 7170 nicht so einfach umzusetzen wäre ....

    schöne grüsse
    lorenzo
     
  10. lorenzo

    lorenzo Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juni 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Schaumburg
    "Ersteinmal" Gelöst!!

    Hallo,

    AVM hat mir gerade geantwortet:

    Für deutsche Festnetzanrufe auf T-Online VoIP funktionierts jetzt anscheinend wirklich gut!! Ist wohl aber noch keine Lösung für Anrufe aus dem Ausland, aber da ist TOI ja sowieso anscheinend noch nicht freigegeben, das ist aber nun die Sache von TOI bzw T-Com ...

    Für VoIP scheint ja teileise noch viel für die internationale Erreichbarkeit getan werden zu müssen....
     
  11. ---Lex---

    ---Lex--- Neuer User

    Registriert seit:
    15 Juli 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Saugeil, danke. War auch schon am verzweifeln, denn die Hotline von T..... braucht man eh nicht anrufen. Diese Telefonpsychologen verstehen doch so oder so nur Bahnhof.