.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Anlagenkopplung mit Hicom 150?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von anbo, 2 März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. anbo

    anbo Neuer User

    Registriert seit:
    1 März 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, gibt es hier jemanden, der die FBF mit einer Hicom 150 (in meinem Fall Integrated 2) gekoppelt hat? Die Threads zum Thema Anlagenkopplung sind leider mittlerweile sehr unübersichtlich geworden.

    Ich habe die Firmware 08.03.37 eingespielt. Für die Hicom besitze ich die Software Assistant I. Ich nutze an der Hicom eine Anrufgruppe intern 19 mit allen Telefonen (analog und Hicom-System), AB usw. die extern auf eine MSN 963xxx hört. Diese würde ich gerne bei einem Anruf über VoIP ansprechen und natürlich darüber auch hinaustelefonieren. Da ich den S0-Bus der Hicom nicht ansprechen kann (?!), habe ich die FBF an analog intern 15 angeschlossen.

    Leider gelingt es mir nicht die FBF anzusprechen. Ich kann die FBF zwar intern anrufen, höre aber nur ein Rufzeichen und keine Leitungsbelegung. Auch wenn ich von extern anrufe,reagiert die Box nicht wie gewünscht. Ich bekomme dann ein Besetztzeichen. Eine Durchwahl auf meine Anrufgruppe findet nicht statt.

    Ich habe bei der Anlagenkopplung "analoge Nebenstelle" ausgewählt.
    "weiterleiten an die angekoppelte Telefonanlage mit der
    Rufnummer '19' "
    Anrufe von der Anlage weiterverbinden über meinen 1&1 Account
    Spontane Amtsholung gehakt und die Null als Amtsholung. Muss ich die Nebenstellen FON1 und 2 noch irgendwie konfigurieren, obwohl ich hier keine Telefone angeschlossen habe?

    Es wäre schön, wenn mir jemand das ganze bitte nochmal vorkauen könnte. Je länger ich lese und probiere, desto weniger kapiere ich. So hat es zumindest den Anschein.

    Gruß

    Andreas
     
  2. mad79

    mad79 Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juli 2004
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Andreas,

    erst mal die grundsätzlichen Dinge:
    wenn du an die Nebenstelle 19 weiterleiten willst, mußt du 190 eintragen
    wenn du deine Nummer übertragen willst, mußt du #31# wählen, also z.B. 15#31#021158...

    Deine Konfiguration ist aber sonst völlig richtig.

    Die FRITZ!Box scheint keine Verbindung zur Anlage zu bekommen, wie hast du sie denn genau angeschlossen?

    Mit 1/8 auf a/b?

    Bei ISDN sollte es mit 3456 --> 4365 gehen, wenn die Anlage auf "Euro-Bus" steht.
     
  3. anbo

    anbo Neuer User

    Registriert seit:
    1 März 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Box wurde über ein normales RJ45-Kabel ?! (die schmaleren ggü. ISDN-Steckern) angeschlossen. Die Integrated hat im Gegensatz zur 100E-Serie eine externe Anschlußbox mit diesen Buchsen für alle Nebenstellen incl. S0-Bus. Das ist an sich ganz schick.

    Kann es an den Kabeln liegen? Ich hatte irgendwo aufgeschnappt, man solle nur das Originalkabel der FBF verwenden. 3456 --> 4365 heißt vermutlich gedrehtes Kabel für den ISDN-Bus, oder?

    Zunächst einmal ist es aber gut zu wissen, dass die Grundeinstellungen richtig sind. Dann hat man wenigstens schon mal ein paar Konstante beim durchprobieren.
     
  4. mad79

    mad79 Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juli 2004
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Naja, meine Originalkabel liegen noch im Karton. :lol:
    Der Anschluss der Box ist, meiner Meinung nach, so beschaltet:
    Code:
    | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 |
    | a | - |a 2|a 1|b 1|b 2| - | b |
    Bei den Hicoms die ich kenne, sind die ISDN-Anschlüsse als Amtsanschluss 1:1 und für Endgeräte gedreht, eine Integrated habe ich aber noch nie gesehen.
     
  5. anbo

    anbo Neuer User

    Registriert seit:
    1 März 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es lagt am Kabel :x. Ich habe jetzt ein anderes Kabel am S0-Bus und siehe da, die FBF meldet sich.

    Somit habe ich Dank der vielen verschiedenen Beiträge hier im Forum (danke an alle!) jetzt folgenden Stand erreicht:

    Wenn ich aus dem Internet angerufen werde, klingeln alle gewünschten Telefone. Wenn ich meine intern 23 (daran hängt jetzt die Box) anwähle, höre ich den Amtston.

    Leider entsteht hier ein neues Problem. Ich kann mein Systemtelefon (Optiset) nicht überzeugen, eine Rufnummer über die FBF zu wählen. Mit einer analogen Nebenstelle (Gigaset) funktioniert das. Das wäre jetzt wohl ein Thema für ein Hicom-Forum. Leider sagt das Handbuch der Hicom hierzu nichts und in den Siemens FAQ´s im Internet taucht die Hicom überhaupt nicht mehr auf :shock:

    Weiß hier jemand weiter? Hast Du ein Systemtelefon an der 100E mad79?

    Gruß

    Andreas
     
  6. 80933

    80933 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    mit der integrated keine chance die rufnummer auf taste zu legen, da die zu wählende nummer per mfv an die fbf übergeben werden muss :-( neue hicom zulegen (da geht es mittels prozedurttaste) oder auf die neue fbf warten die spielt dann amt für die hicom dann geht auch taste telefonbuch kurzwahl etc
     
  7. T30

    T30 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo anbo,

    ich hab das gleiche Problem (will es noch heute lösen).
    Wie ist denn die Belegung von dem "anderen Kabel am S0-Bus"

    MfG
    T30
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.