.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Anruf auf Sip-Account weiterleiten

Dieses Thema im Forum "Mitel (Aastra)" wurde erstellt von choell, 7 März 2005.

  1. choell

    choell Neuer User

    Registriert seit:
    7 März 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Berlin
    Hi Leute,

    ich würde gerne einen Sipgate-Account als Anrufbeantworter nutzten.
    Dafür muss will ich die Funktion "Umleiten nach Zeit" verwendet um dann das ankommende Gespräch auf meine Sipgate-Nummer mit eingeschaltener Voice-Mailbox umzuleiten.

    Was muss ich dafür eintragen um diese Weiterleitung zu aktivieren
    "R*0xxx#" mach er nicht.

    Zweitens hab ich noch das Problem, das ich meine Voicemailbox nicht übers Telefon Steuern kann. Er überträgt mir anscheinend nicht die DTMF Töne vom Telefon.
    Welche Einstellung muss ich denn wählen, damit das klappt.

    Ich habe zwei Sipgate-Accounts in der Anlage programmiert.
    Mit "R*0" kann ich auf den ersten ohne Probleme zugreifen.
    Aber wie komm ich an den zweiten ran?
    Mit "R*1" klappts auf jedenfall nicht.

    Gruß

    Christian
     
  2. ron

    ron Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also ich würde auch gerne Umleitungen in beide Richtungen machen ... leider bietet die Anlage die SIP Rufnummern nicht zum Umleiten an - nur die MSN´s (Umleitung in der Vermittlungstzelle gehr dabei nicht ... das ist schon klar ... aber über die Anlage, warum nicht?)

    auf deine letzte Frage habe ich eine Antwort das solte mit R**1Rufnummer# / R**2Rufnummer# (SIPprovider 2 usw.) gehen -> geht aber bei mir nicht ... warum auch immer ?! kannst du das Bestätigen?

    das DTMF Problem habe ich auch schon angesprochen ... siehe MFV / DTMF Thread
     
  3. choell

    choell Neuer User

    Registriert seit:
    7 März 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    ich habe es gestern mal probiert ob ich die Umleitung mit R**1Nr.# ausführen kann.
    Jedoch akzeptiert das Feld bei Umleiten die Eingabe von "R" nicht.
    Gibt es da vielleicht ein anderes Zeichen, daß ich verwenden muss?

    Ich hab auch schon eine Mail an Detewe geschrieben. Die haben aber noch nicht geantwortet.

    Gruß

    Christian
     
  4. dirkmuc

    dirkmuc Neuer User

    Registriert seit:
    1 Nov. 2004
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Umleitung

    Also so wie ich das verstanden habe:

    Umleitung in der Anlge ist von einem Anschluss auf den anderen ...hardwareseitig, einer der 4 Analog Stecker...

    Umleitung in der Vermittlung ist direkt beim Netzbetreiber...und von dort aus geht SIP ja nicht.

    Ich wäre auch dafür, dass zu implementieren, aber derzeit meine ich, gehts nicht.

    Das mit dem *1 etc. finde ich auch gut, ist glaube ich aber nicht implementiert...geht bei mir zumindest nicht.

    Ansonsten läuft die 2.28 gut, nur mit der firewall habe ich Probleme...die aktuelle Ct hats mir erklärt....rausrufen geht...aber ankommene Gespräche landen im Nirwana, wenn die Firewall wieder zumacht. NUn werde ich mal port forwarding checken...kenn mich aber noch nicht aus.

    Also , falls es mir jemand für den Arcor / Zyxel Router erklären könnte....

    Gruss,

    Dirk
     
  5. dirkmuc

    dirkmuc Neuer User

    Registriert seit:
    1 Nov. 2004
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Umleitung

    Also so wie ich das verstanden habe:

    Umleitung in der Anlge ist von einem Anschluss auf den anderen ...hardwareseitig, einer der 4 Analog Stecker...

    Umleitung in der Vermittlung ist direkt beim Netzbetreiber...und von dort aus geht SIP ja nicht.

    Ich wäre auch dafür, dass zu implementieren, aber derzeit meine ich, gehts nicht.

    Das mit dem *1 etc. finde ich auch gut, ist glaube ich aber nicht implementiert...geht bei mir zumindest nicht.

    Ansonsten läuft die 2.28 gut, nur mit der firewall habe ich Probleme...die aktuelle Ct hats mir erklärt....rausrufen geht...aber ankommene Gespräche landen im Nirwana, wenn die Firewall wieder zumacht. NUn werde ich mal port forwarding checken...kenn mich aber noch nicht aus.

    Also , falls es mir jemand für den Arcor / Zyxel Router erklären könnte....

    Gruss,

    Dirk
     
  6. dirkmuc

    dirkmuc Neuer User

    Registriert seit:
    1 Nov. 2004
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Umleitung

    Also so wie ich das verstanden habe:

    Umleitung in der Anlge ist von einem Anschluss auf den anderen ...hardwareseitig, einer der 4 Analog Stecker...

    Umleitung in der Vermittlung ist direkt beim Netzbetreiber...und von dort aus geht SIP ja nicht.

    Ich wäre auch dafür, dass zu implementieren, aber derzeit meine ich, gehts nicht.

    Das mit dem *1 etc. finde ich auch gut, ist glaube ich aber nicht implementiert...geht bei mir zumindest nicht.

    Ansonsten läuft die 2.28 gut, nur mit der firewall habe ich Probleme...die aktuelle Ct hats mir erklärt....rausrufen geht...aber ankommene Gespräche landen im Nirwana, wenn die Firewall wieder zumacht. NUn werde ich mal port forwarding checken...kenn mich aber noch nicht aus.

    Also , falls es mir jemand für den Arcor / Zyxel Router erklären könnte....

    Gruss,

    Dirk
     
  7. cupido

    cupido Neuer User

    Registriert seit:
    6 Nov. 2004
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: Umleitung

    Hallo,
    hast du einen Stun-Server eingetragen ???
    Ports weiterleiten für Sip geht bei der OC31 nicht, da immer andere verwendet werden. Wenn Du eine Stun-Server einträgst klappt es aber wunderbar mit der Anlage (auch hinter einem Router)

    Viele Grüße

    Cupido
     
  8. dirkmuc

    dirkmuc Neuer User

    Registriert seit:
    1 Nov. 2004
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Stun

    Hallo Cupido,

    klaro habe ich stun drin...es funzt ja auch...nur ist es so, dass
    ich nach einiger Zeit unter meiner VOIP Nummer nicht mehr erreichbar bin. Auch wenn ich jederzeit selbst rauswählen kann.

    Laut aktueller CT hängt das mit der firewall zusammen, die mich zar rauslässt aber nach einiger Zeit dicht macht, so dass nix mehr reinkommt...dann verliere ich die Verbindung.....zumindest so habe ich das Verstanden.

    An meinen Zyxel Router ist die firewall aktiviert....

    Ansonsten sorry für die vielen Postings....da der Server so langsam war, ists passiert...

    Dirk
     
  9. choell

    choell Neuer User

    Registriert seit:
    7 März 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Berlin
    Hi,

    leider ist mein Problem immer noch nicht gelöst.
    Die Jungs von DeTeWe melden sich auch nicht.

    Irgendwie hab ich das Gefühl, dass das mit der aktuellen Firmware nicht geht. Für mich wäre das aber wie schon oben beschrieben ein ziehmlich sinnvolles Feature.

    Vielleicht hat ja doch schon jemand Erfahrungen damit gemacht.

    Gruß

    Christian
     
  10. choell

    choell Neuer User

    Registriert seit:
    7 März 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Berlin
    Problem gelöst

    Hi Leute,

    ich hab das Problem jetzt nach einigen Stunden rumprobieren gelöst.

    Das hat bei mir so funktioniert.

    Für die Weiterleitung benutze ich einen freien Analogport in meiner Anlage.
    Unter Anrufzuordnung mache ich dann auch einen Hacken bei der Festnetznummer, die ich auf meinen Sipgate Account weiterleiten will.
    Für den Anrufbeantworter hab ich mir einen zweiten Sipgateaccout gemacht, den ich sofort (nach 0 Sekunden) auf meine Voicemailbox umleite.
    Unter Anrufweiterschaltung wird dann bei dem freien Analogport unter "Anrufweiterschaltung nach Zeit" folgendes eingetragen:

    Anrufweiterschaltung nach Zeit Hacken setzten und bei Nummer *0<Nummer zweiter Sipgate-Account>.
    Schon funktioniert das ganze.
    Dumm ist hierbei nur, daß die Zeit nach der der Anruf umgeleitet wird nicht einstellbar ist und somit immer auf 20 sek festgelegt ist.
    Gibt es noch eine Möglichkeit diese Zeit zu ändern?

    Naja zumindest hab ich mir jetzt die kosten für einen AB gespart.

    Gruß

    Christian