.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

anruf aufs handy: verwählt !

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von Duke, 28 Apr. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Duke

    Duke Neuer User

    Registriert seit:
    28 Apr. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo !

    nachdem ich nun die hardware endlich angeschlossen habe (auch dank eifrigem forum-lesens ! danke ! ), funktioniert scheinbar das raus- und reintelefonieren (über IP).

    ABER !

    als ich versucht habe, mein handy anzurufen, meldet sich eine nette ältere dame an einem festnetzanschluss .-))
    nach 2 versuchen (ca. 60 minuten später) möchte ich die freundliche dame doch nicht mehr stören .-)) ist schon spät *g

    hat jemand eine ahnung, ob ich etwas falsch installiert bzw. konfiguriert habe oder...was zum teufel ist das? ich trau mich jetzt nicht mehr weiterzutesten, weils schon spät ist .-)

    danke für euer nachdenken.

    nochmal zur hardware: ich bin wohl einer der glücklichen (?) *g), der heute eine fritz box fon wlan bekommen hat.

    duke.
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Du solltest evtl. unter Nebenstellen -> Merkmale der Nebenstellen

    die "Spontane Amtsholung" aktivieren! ;)

    Ansonsten mußt du noch eine 0 zusätzlich vorwegwählen,
    damit du erstmal ein Amt bekommst.

    Welchen Freiton hörst du, wenn du nur den Hörer abnimmst?
    Ein Dauerton, oder ein tut-tut-tut --- tut-tut-tut (= interner Freiton)?
     
  3. Duke

    Duke Neuer User

    Registriert seit:
    28 Apr. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo thomas,

    das geht aber schnell mit einer antwort, vielen dank schonmal.

    wenn ich "den hörer abnehme" (ist ein funktelefon .-) ), höre ich ein tut-tut-tut, keine dauerton.

    moment, ich ändere mal die einstellung ......oh mein gott, das funktioniert !
    wahnsinn, vielen dank !! ich teste das morgen nochmal in ruhe, falls ich nochmal ne ältere dame rankriege *gg aber vielleicht habe ich ja glück und habe was interessantes am tel *gg

    ich berichte morgen nochmal, vielen dank schonmal !

    ist es eigentlich richtig, dass ich für alle vorwahlbereiche eintragen muss, ob ip oder festnetz?..

    danke und gute nacht

    duke.
     
  4. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Nein!
    Aber erstmal gute Nacht! ;)
     
  5. southy

    southy Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2004
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, das ist falsch. Wie Du in der Anleitung liest, wenn Du in der Anleitung liest, ist in der Box-Konfiguration auf der Seite "Telefonie -> Nebenstellen" für jede Nebenstelle immer die jeweils ganz oben (leicht mit etwas Abstand abgesetzte) Nummer / Route die, über die der Ruf als default (also wenn keine der zusätzlichen Wahlregeln greift) rausgeht.

    Wenn da also steht: "Internet: 030-123456" und Du telefonierst raus, und rufst ein Ziel an, für das keine Wahlregel existiert, geht der Ruf
    1. übers Internet raus
    2. über den SIP -User / Provider, der unter "030-123456" in der Box gespeichert ist raus
    3. mit der Caller ID 030123456 raus.

    Wenn da steht:
    "analog: 030-434343", geht der Ruf über die analog-Leitung raus.

    Wahlregeln sind für *Ausnahmen* von dieser Regel gedacht.

    Die jeweils nicht an erster Stelle platzierten Routen kannst Du mit *2#, *3# usw nutzen. Um z.b. gezielt einen bestimmten SIP-Provider zu nutzen oder mit einer anderen Caller ID rauszugehen.

    Wie gesagt, Handbuch/FAQ lesen bildet.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.