.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Anrufer bekommt kein Besetztzeichen wenn ich telefoniere.

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Gateway, 13 März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gateway

    Gateway Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist ja auch klar da ja das Gespräch über Internet geht.
    Wie kann ich erkennen das da ein ankommendes Gespräch ist bzw. das der Anrufer ein Besetztzeichen erhält.
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Bei den "Merkmalen der Nebenstelle" hast du "Ruf abweisen bei Besetzt" und "Anklopfschutz" aktiviert?
     
  3. Gateway

    Gateway Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke diese Einstellung habe ich übersehen.
     
  4. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Teste mal erst, ob das nun auch wirklich klappt. ;)
    Ne andere Lösung weis ich leider nicht.
     
  5. Gateway

    Gateway Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Naja es ist zumindest besser als wenn es durchläutet. :?
    Der Anrufer erhält kurz ein Signal und wird dann aus der Leitung geworfen, das wird denjenigen zwar verwundern aber anders geht es vermutlich nicht. :roll:
     
  6. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,516
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das ist am Analoganschluß nicht anders möglich, auch wenn es äußerst unschön ist, wenn die Box erst ein Gespräch (kostenpflichtig) annimmt und dann auflegt. Es wäre besser, Anklopfen zu aktivieren, dann hört man, wenn ein zweiter Anruf eingeht und kann ggf. makeln.
     
  7. Baseindy

    Baseindy Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2004
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe auch das Besetztproblem. Wenn ich beide Nebenstellen abhebe und meine Nummer mit dem Handy anrufe erhalte ich kein Besetztsignal. Ich habe die Einstellungen bei den Nebenstellen schon geändert aber ohne Erfolg.

    (Mein VoIp Provider ist Sipgate).

    Hatte schon

    - Ruf abweisen bei besetzt (Busy on busy)
    Einkommende Rufe werden abgelehnt, wenn mit der angerufenen MSN bereits ein Gespräch geführt wird.

    und das

    - Signalisierung eines zweiten Anrufs während eines Telefonates verhindern (Anklopfschutz)
    Ein zweiter Anruf wird während eines Gespräches nicht signalisiert. Der Anrufende bekommt in diesem Fall ein besetzt signalisiert.

    aktiviert und deaktivert aber ohne Erfolg.

    Ein weiteres Problem ist wenn ich jemanden anrufe also ein Sipgate zu Sipgategespräch und dann auflege kann mich keiner mehr anrufen.
    Sipgate stellt zwar das Gespräch zur FritzBox durch aber diese reagiert dann nicht und der Anrufer erhält eine "TOTE Leitung". Erst wenn ich die Box ausschalte und wieder einschalte (also Reset) funktioniert es wieder.

    Hat jemand ne Idee?
     
  8. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,516
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Welche Nummer rufst Du an? Die vom Festnetz (analog oder ISDN?) oder die von Sipgate? Bei Sipgate dürfte nur besetzt sein, wenn beide Nebenstellen default über Sipgate rauswählen.
    Welche Firmware der FBF verwendest Du?
     
  9. Baseindy

    Baseindy Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2004
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich verwende ich neuste Firmware. FRITZ!Box Fon WLAN, Modified-Firmware 08.03.37mod-0.53. Ohne Mod funktionierte es auch nicht. Habe das vorher getestet.
     
  10. bjbe

    bjbe Neuer User

    Registriert seit:
    19 März 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe zur Zeit ein sehr ähnliches Problem und dazu bereits mehrfach den Sipgate und AVM Support angeschrieben. Leider bisher ohne größeren Erfolg. AVM und Sipgate sind zwar sehr bemüht zu helfen, jedoch gehen diese eher von einem Konfigurationsfehler oder anderen Problemen aus, als bei sich selbst einen Fehler zu suchen.

    Getestet habe ich das ganze bereits mit zwei unterschiedlichen Wuppertaler Sipgate Rufnummern, an zwei Standorten (Wuppertal und Frankfurt), sowie zwei FritzBoxFon WLAN (um einen Hardware-Defekt oder Konfigurationsfehler auszuschließen).

    Wenn ich über den Sipgate Account (via FBF WLAN) ein Telefongespräch führe, bekomme ich beim Anruf auf die Nummer mit der ich gerade telefoniere kein Anklopfzeichen. Der Anrufende wird einfach ohne Signal abgelehnt. Als Nebeneffekt bin ich über die Sipgate Rufnummer auch nach dem Gespräch nicht mehr erreichbar.

    Hier ein kleines Testprotokoll:

    21:45 Uhr: Festnetz --ANRUF--> Sipgate (0202/258XXXX)
    | Freizeichen und normaler Verbindungsaufbau
    21:48 Uhr: Gespräch von 21:45 Uhr wird von mir beendet
    21:50 Uhr: Sipgate (0202/258XXXX) --ANRUF--> Festnetz
    | Normaler Verbindungsaufbau
    21:52 Uhr: Gleichzeitig: Festnetz --ANRUF--> Sipgate (0202/258XXXX)
    | Anruf wird ohne Signalisierung beim Anrufer oder Angerufenen abgelehnt
    21:55 Uhr: Gespräch von 21:50 Uhr wird von mir beendet
    21:59 Uhr: Festnetz --ANRUF--> Sipgate (0202/258XXXX)
    | Anruf wird ohne Signalisierung beim Anrufer oder Angerufenen abgelehnt, obwohl das Gespräch beendet ist (!)

    Noch Kritischer ist das ganze, wenn während eines Telefonats, mich ein andere Sipgate Teilnehmer mit der Internen Nummer 800XXXX anruft. In diesem Fall wird das laufende Gespräch einfach abgebrochen.

    Das Problem besteht nur zwischen der FritzBoxFon WLAN von AVM mit der aktuellsten Firmware (08.03.37) und dem Sipgate Account mit einer Rufnummer aus dem Ortsnetz 0202 (weitere Ortsnetze kann ich nicht überprüfen). Mit anderen Anbietern (z.B. 1&1 oder Web.de) oder mit einer VoIP Software Lösung (z.B Phoner oder SJphoner) treten die Probleme nicht auf.

    Gruß
    Björn
     
  11. Baseindy

    Baseindy Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2004
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Problem das laufende Gespräche abbrechen habe ich auch. Ich habe ein Gespräche geführt und jemand hat mich auf der Sipgatefestnetznummer angerufen. Mein bestehendes Gespräch hatte Aussetzer und kurz danach brach es zusammen. Es kam auch schon vor dass das Telefon klingelte und nur noch ein "Tut Tut" zu hören waren....



    Beim Ortsnetz (06406) ist das auch so. Das liegt an der Fritzbox! Ich habe Xlite nebenbei installiert und das funktioniert wenn die Fritzbox "TOT" ist. Xlite klingelt aber die Fritzbox macht nichts wenn z.B. vorher ein Sipgate zu Sipgategespräch war. Ich bin am Überlegen ob ich die Firmware downgraden soll......
     
  12. Baseindy

    Baseindy Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2004
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Firmware downgrade auf FRITZ!Box Fon WLAN, Modified-Firmware 08.03.29 erzeugt auch kein Besetzeichen wenn beide Nebenstellen abgehoben sind und jemand die Sipgatefestnetznummer anruft.
    Es gibt aber in Log eine Fehlermeldung:

    20.03.05 09:09:41 Fehler bei der Internettelefonie bei Verbindung mit sip:0175xxxxxx@217.10.xx.xx. Fehlergrund: 486

    Ich glaube nicht dass die .29er Firmware besser ist als die .37. :(
     
  13. bjbe

    bjbe Neuer User

    Registriert seit:
    19 März 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe nochmal den AVM Support (das 4. mal) angeschrieben und auf das Thema im IP-Phone-Forum verwiesen. Wenn es eine Antwort vom AVM Support gibt, melde ich mich.

    Merkwürdig ist dennoch, dass das Problem nur zwischen der FBF WLAN und Sipgate auftritt.

    Gruß
    Björn
     
  14. Baseindy

    Baseindy Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2004
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da bin ich mal gespannt ob die das in der nächsten Firmware behoben haben......

    Ich bekomme manchmal auch sowas als Fehlermeldung:
    Fehler bei der Internettelefonie bei Verbindung mit sip:asterisk@217.10.xx.xx. Fehlergrund: 486
     
  15. bjbe

    bjbe Neuer User

    Registriert seit:
    19 März 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe gestern Abend eine Antwort vom AVM Support erhalten:

    Habe darauf nochmal geantwortet und richtiggestellt, dass das Problem mit jeder Sipgate Ortsvorwahl reproduzierbar ist und einzig mit einer 01801 Vorwahl, nicht im beschriebenen Ausmass auftritt. Aber auch hier lässt sich ein Gespräch mit der "Internen" Anwahl abbrechen.

    Desweiteren habe ich heute festgestellt, das auch mit QSC als VoIP Provider das Fehlerbild reproduzierbar ist.

    Gruß
    Björn
     
  16. doggy

    doggy Mitglied

    Registriert seit:
    12 Jan. 2005
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    bin heute auch auf das problem hingewiesen worden. habe telefoniert und der 2te anrufer bekommt nach dem wählen erstmal überhaupt nichts zu hören und nach einer zeit dann "die gewählte rufnummer ist unvollständig". meine rufnummer ist von sipgate aber ausgehende gespräche führe ich über gmx. habe es dann selber getestet und muss mich durch de/aktivieren von "Anklopfschutz" und "Ruf abweisen bei Besetzt" entscheiden, ob der anrufer ein freizeichen (obwohl besetzt) oder die meldung "die gewählte rufnummer ist unvollständig" zu hören bekommt.

    beides nicht so toll :(

    btw. kann mir mal einer die supportaddi von avm geben? nach nem hd-crash sind alle meine mails futsch und auf der hp finde ich die nicht. ich möchte nochmal nach der fw mit dem qsc-fix nachfragen. die sollen mal hinne machen.
     
  17. bjbe

    bjbe Neuer User

    Registriert seit:
    19 März 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  18. axlan

    axlan Neuer User

    Registriert seit:
    8 Apr. 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kein Besetztzeichen

    Also ich telefoniere über einen Freenetaccount, verwende im Festnetz T-Net (also analog), habe von Freenet keine eigene VOIP-Nummer erhalten, bin also nur übers Festnetz erreichbar, kann aber über Internet telefonieren. Habe die FRITZ!Box WLAN, neueste Firmware im Einsatz. Wenn ich über das Internet telefoniere, erhält ein ankommender Anruf kein Besetztzeichen und wird nach dem ersten Freizeichen aus der Leitung geworfen. Wenn ich allerdings am Fon2-Anschluss ein weiteres Telefon angeschlossen habe, das zur Telefonie grundsätzlich übers Festnetz geroutet ist, dann klingelt dieses Telefon bei einem weiteren Anruf, während ich ein VOIP-Gespräch führe. Ein Versuch, dem Anrufer den Anrufbeantworter dieses Telefons zur Verfügung zu stellen scheitert allerdings. Der AB springt zwar an, aber der Anrufer kann ihn nicht hören. Ist das normal?
     
  19. stgabriel

    stgabriel Neuer User

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @axlan:

    Das ist nicht normal. Habe genau diese Lösung und sie funktioniert. Also der Anrufer kann den AB hören. Allerdings habe ich identische Einstellungen für beide Nebenstellen; sollte aber eigentlich nichts ausmachen. Könntest du mal die genauen Einstellungen posten?

    Stefan
     
  20. axlan

    axlan Neuer User

    Registriert seit:
    8 Apr. 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @stgabriel
    Vielen Dank Stefan, für Deine Mühe hier. Ich habe die folgenden Einstellungen:
    "Nebenstelle FON 1: auf alle Rufnummern reagieren
    Rufnummer der Nebenstelle: Internet
    zusätzliche Rufnummern: Festnetz: analog
    Nebenstelle FON 2: auf alle Rufnummern reagieren
    Rufnummer der Nebenstelle: Festnetz: analog
    zusätzliche Rufnummern: Internet"
    In dem Moment, wo der AB den Anrufer übernehmen möchte, glaube ich, wird er aus der Leitung geworfen. Ich kann das im Moment nicht nochmal durchchecken, weil ich nicht zu Hause bin, werde das aber heute oder morgen abend auch mal mit identischen Einstellungen probieren. Wenn ich mich richtig erinnere, lief das aber auch nicht. Im Moment helfe ich mir mit der T-Net-Box aus, die nach dem 5. Freizeichen das Gespräch übernimmt. Das klappt einwandfrei!
    Viele Grüße,
    Axel
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.