Anrufername am Tel-Display anzeigen lassen möglich?

Bib

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2005
Beiträge
769
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo, ich habe eine Fritzbox 7270 und daran am analogen Anschluss ein Siemens DECT-Telefon angeschlossen.

Nun habe ich ziemlich viele Nummern in der Fritzbox gespeichert. Wenn eine Person mich dann anruft, sehe ich auf dem Telefon-Display jedoch nur die Rufnummer und nicht den Namen. Dies geht nur, wenn ich den Namen im Siemens-Telefonbucht extra einspeichere.

Ist es möglich, die Daten aus der Fritzbox auf dem Telefon anzeigen zu lassen?
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Bei einem ISDN-Telefon wird auch der entsprechende Telefonbucheintrag übermittelt. Vielleicht ist es eine Option für Dich, das DECT-Handgerät an der Box direkt anzumelden. Dann müßte auch die Anzeige passen.

Gruß Telefonmännchen
 

Bib

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2005
Beiträge
769
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich habe das Telefon hier: http://geizhals.at/img/pix/120810.jpg

Dürfte das Siemens Gigaset S445 mit Anrufbeantworter sein, ist ein normales analoges DECT-Telefon.


Also eigentlich wollte ich schon die dazugehörige DECT-Basisstation weiterbenutzen. Das DECT-Teil der Fritzbox scheint wohl noch so manchen Bug zu haben...

Gibts in dem Fall keine Möglichkeit, meine Wünsche zu realisieren?
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Doch, die Anschaffung einer günstigen ISDN-Basis. Vorzugsweise eine Gigaset-Anlage (z.B. 3075 oder 4075).

Gruß Telefonmännchen
 

Bib

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2005
Beiträge
769
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hm, und wenn ich doch den Hörer an meiner Fritzbox anmelden würde, was wäre dann anders für mich?

Welche Funktionen hätte ich dann mehr/weniger im Vergleich zu meiner bisherigen Variante?
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Du wärst gezwungen, den Anrufbeantworter der FritzBox anstelle den Deiner Basis zu benutzen. Ansonsten sind die Einschränkungen hier im Forum in den Threads, die sich mit den möglichen Handgeräten an der 7270 beschäftigen, schon ausführlich dokumentiert.

Gruß Telefonmännchen
 

Bib

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2005
Beiträge
769
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Den AB der Basisstation nutze ich eh nicht, hab nur den der Fritzbox aktiviert, wegen E-Mail-Benachrichtigung.
 

Heinzer

Neuer User
Mitglied seit
27 Okt 2008
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also lt. diesem Post scheint das S440 das zu können, allerdings an einer 7170. Ich selber habe ein Philips DECT am analogen Fon und der kann es auch, wiederum 7170. Da ließe sich mutmaßen, dass die 7270 da die Schwierigkreiten macht?!

Liebe Grüße
Heinzer
 

Bib

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2005
Beiträge
769
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich hab das Mobilteil jetzt direkt an der 7270 angemeldet und nun zeigt es mir im Display alles an, für welche MSN der Anruf ist, welche Nummer mich anruft und ggf. noch der gespeicherte Name im Telefonbuch.

Aber jetzt hab ich ja 2 DECT-Stationen rumstehen. Die originale Station benötige ich nur noch zum Laden des Mobilteils. Trotzdem funkt die Station munter weiter. Kann man das irgendwie deaktivieren oder muß ich mir jetzt eine extra Ladestation kaufen, wenn ich den zusätzlichen (jetzt überflüssigen) Elektrosmog nicht haben will?
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Bib schrieb:
... für welche MSN der Anruf ist, welche Nummer mich anruft und ggf. noch der gespeicherte Name im Telefonbuch.
Genau darum habe ich Dir empfohlen, dieses mal direkt anzumelden (auch wenn ich zugegebenermaßen nicht genau wußte, was alles angezeigt wird, beim Telefonbucheintrag war ich mir aber sicher). Ich finde die Info auf welcher Leitung ein Anruf reinkommt auch ganz interessant, besonders wenn man diesen separate Klingeltöne zuordnen kann, was ja bei Analogbetrieb gar nicht geht.

Zu der "überflüssigen" DECT-Station. Man konnte früher was machen, indem man zwei Adern der Netzteilleitung auftrennte. Somit wurde nur noch die Ladeschaltung mit Strom versorgt und die DECT-Elektronik war außer Betrieb. Leider ist es dann nicht so einfach mehr möglich, diesen Zustand wieder zu beenden. Mit einfach "deaktivieren" ist da leider nichts. Die Ladeschale ist wohl die bessere Alternative.

Gruß Telefonmännchen
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,171
Beiträge
2,030,940
Mitglieder
351,575
Neuestes Mitglied
sechserfan