.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Anschluss Fritzbox, wenn Spltter nur einen Ausgang

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Erpet, 13 Jan. 2006.

  1. Erpet

    Erpet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Erpet, 13 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 13 Jan. 2006
    Der von Aon Speed in Österreich eingesetzte Splitter Alcatel 1000ADSL LP, hat nur einen Ausgang!
    Dementsprechend kann ich den ISDN/Analog Anschluss meiner Fritzbox Fon WLAN nicht wie in Pkt.2,4 vorgesehen, mit dem Splitter verbinden. Die Sevice Abteilung von FB hat mir empfohlen diesen Anschluss mit der Telefonanschlussbuchse zu verbinden. Das habe ich auch vorher schon versucht.
    In dieser Konfiguration funktionieren Festnetz und Internet Telefonie auf verschiedenen Telfonen problemlos, aber ich kann mit dem Festnetztelefon nicht über *12# übers Internet und mit dem Internettelefon nicht mit *11# übers Festnetz telefonieren. Außerdem läutet das Festnetz auch während ich telefoniere.
    Weiß da jemand Rat?

    Ansonsten bin ich mit meiner FB extrem zufrieden. Die Gesprächsqualität ist ausgezeichnet, die Datentransferrate wesentlich niederer als beim Softfon und alles sehr einfach zu bedienen!
     
  2. zakdipps

    zakdipps Neuer User

    Registriert seit:
    7 Nov. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ÄHm , hat der Splitter schon das UR2 Interface ?
     
  3. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wozu sind die 3 Anschluesse am Splitter? Siehe hier.

    @zakdipps:
    Pssst, der Splitter ist nur eine Frequenzweiche wie in einer Lautsprecherbox. Mehr nicht. Nix mit UR-2 oder so... :D


    voipd.
     
  4. zakdipps

    zakdipps Neuer User

    Registriert seit:
    7 Nov. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @voipd

    Das mit der Weiche ist schon richtig . Aber die heutigen DSL Modems Arbeiten mit der UR2 Schnitstelle . Und die ist eine eigen Definition der DTAG .
    Da gehts vorallem um die Flanken und die Amplituden . Und da braut sich die DTAG ihre eigene Suppe. Früher hattest darum bei Arcor z.b. andere Modems .
    Frag mich aber nich wie da das Interface hies.
     
  5. Erpet

    Erpet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zakdipps!

    Aus anderen Beiträgen im Forum bin ich ziemlich sicher, dass der Splitter nicht das UR2 Interface hat.

    Voipd!

    Der in Deinem Link abgebildete Splitter ist genau mein Alcatel 1000ADSL LP: Leider hat meiner nur einen Ausgang und so wie das innen aussieht ist bei dieser Version, trotz identer Typbezeichnung, auch kein zusätzlicher Anschluss möglich.

    Blöde Frage zu anderem Thema: Ich finde diese meine Beiträge nicht im Forum "Fritzbox Fon: Telefonie". Es scheinen bei mir überhaupt nur sehr wenige Beiträge auf.
    Gehe ich aber mit der Suchfunktion hinein, finde ich in diesem Forum nicht nur meine, sondern sehr viele andere Beiträge an jedem Tag.
    Was mache ich da falsch?
     
  6. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Nur nochmal zur Sicherheit:

    Wie viele "Anstoepselpunkte" hat DEIN Splitter? :eek:

    Was sagt die Splitter Anleitung dazu?

    voipd.
     
  7. Erpet

    Erpet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe einen Anstöpselpunkt ausgehend.

    Die Anleitung sagt gar nichts dazu, weil diese Konfiguration für Internet und Softfon Telefonie offensichtlich anders organisiert ist und auch problemlos funktioniert.
    An Telfonie mit Hardware hat man ja wenig Interesse.

    Übrigens habe ich auch bei Alcatel keinerlei Empfehlung bekommen.

    Die Empfehlung von FB habe ich einleitend angeführt!
     
  8. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    #8 voipd, 14 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 15 Jan. 2006
    Nochmals: Wie viele insgesamt? Obiges ist doch nur eine Annahme oder?

    voipd
     
  9. Erpet

    Erpet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein! Ich habe die Abdeckung des Splitters heruntergenommen und mit eigenen Augen überprüft wieviele Anschlüsse es gibt!
     
  10. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Und wie viele Anschluesse fuer Stecker sind es nun?

    voipd.
     
  11. Erpet

    Erpet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein Anschluss für Stecker ausgehend und ein fixer Anschlluss für den Eingang!
     
  12. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wir reden aber nicht ueber einen DSL-Filter ???

    Was sagt dein Provider Aon eigentlich dazu?

    voipd
     
  13. Erpet

    Erpet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein , wir reden über einen DSL Spllitter.
    Die Splittung erfolgt offensichtlich im Splitter nur bzgl. Frequenzen, Oberwellen oder Ähnlichem (bin da wirklich kein Fachmann). Die tatsächliche Auftrennung auf 2 Leitungen erst in einem nachgeschalteten Modem.

    Mein Provider ist eine Tochter der Österreichischen Telekom. Dementsprechend ist das Interesse für alternative Telefonie "begrenzt". Für die ist das einfach so. Für die normalen Anwendungen funktioniert es ja auch. Es gibt bei Aon keinen anderen Splitter. Und laut FB sollte es auch mit der FB funktionieren. Nur sind sie nicht in der Lage eine eindeutige Installationsanleitung zu liefern.

    Grüße

    Erpet
     
  14. chain

    chain Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #14 chain, 15 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 15 Jan. 2006
    Einfach mal einen "normalen Splitter" organisieren / leihen ...
    Aber vielleicht geht der tatsächlich nicht ?
    Allerdings muss in deinem Fall das Kabel zwischen Splitter und Modem ja auch ein besonderes sein oder ?
    Klingt Rätselhaft. Wieviel Adern gibt es denn die sichtbar beschaltet sind...
    Bei deiner Standardkonfiguration ist das Analogtelefon am normalen Modem angeschlossen ?
     
  15. Erpet

    Erpet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Laut FB bringt ein anderes Modem nichts. Außerdem hat das wohl kaum jemand, da ja im Normalfall in Österreich nicht notwendig.

    Ich glaube, dass das Kabel ein ganz normales ist. Soweit ich das sehen kann, sind alle 8 Adern belegt.

    Im Normalfall, ist das Festnetztelefon am Modem angeschlossen.
     
  16. WrMulf

    WrMulf Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Ein Splitter, der nicht splittet? :)
     
  17. Erpet

    Erpet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das muss Dir jemand anders erklären!
    Signaltechnisch splittet er ja, sonst würde es ja nicht grundsätzlich funktionieren.
     
  18. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    #18 voipd, 15 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 16 Jan. 2006
    Tut mir leid, ist mir aber zu hoch.

    So wie das Thema hier laeuft werden Fotos benoetigt. Es soll noch eine Variante des Splitter zum unterklemmen geben, aber ein Bild sagt mehr als tausend Worte,

    Ein Splitter teilt auf, sonst ist es kein Splitter. Auch in Oesterreicht geht DSL ueber 2 Adern.

    Mein Vorschlag an Erpet: Mache aussagekraeftige Fotos und/oder hol dir Hilfe vor Ort von jemanden der das Problem besser beschreiben kann.

    So langsam habe ich auch den Verdacht, dass das ein Thema ist, das hier hin gehoert. :cool:

    voipd.
     
  19. Spatz

    Spatz Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Verwende hier in Salzburg auch die Telekom und AON.
    Als Spliter habe ich nen SpeedTouch-Splitter (steht zumindest drauf :D), welcher 1 Eingang und 2 Ausgänge hat. 1x ISDN und 1x DSL.

    Als Fritzbox verwende ich die FBF 7050 in der deutschen Fassung, welche leider kein PPTP kann. Doch sowohl die ISDN-Geräte als auch die analogen Endgeräte lassen sich beliebig zwischen D und AT tauschen/weiterverwenden. Somit ist mit der FBF sowohl VoIP als auch Festnetz möglich.

    Also vom Grundprinzip genau so wie es die Telekom in D, als auch Arcor oder M-Net anbietet (wobei M-Net ein Splitter-NTBA-Kombigerät verwendet).
     
  20. Erpet

    Erpet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe kein ISDN. Vielleicht liegt es daran!

    Heißt dein Splitter tatsächlich Speed Touch? Das ist bei mir das Modem. Der Splitter ist von Alcatel und beide haben nur einen Ausgang.

    Und Du kannst tatsächlich von Fon1 und 2 der FB auch im Festnetz telefonieren?
    Das funktioniert bei mir nicht. Das würde ja noch nicht sehr stören, aber ich kann auf diesen Telefonen auch keine Anrufe entgegennehmen. Das heißt ich benötige 2 Schnurlostelefone. Eines für Anrufe aus dem Festnetz und eines für Anrufe über VOIP ins Festnetz.

    Grüße


    Ernst