.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Anschlussprobleme

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von t.schmieschek@g, 2 Jan. 2006.

  1. t.schmieschek@g

    t.schmieschek@g Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    guten morgen.
    ich weiß dass dieser post in einer gleichen oder ähnlichen form bestimmt schon irgendwo im forum vorhanden ist. wollte es jedoch trotzdem so schnell wie möglich beantwortet wissen, da ich heute noch bei 1&1 kündigen kann falls mein problem nicht behebbar ist...

    es geht um folgendes: unser hausanschluss der telekom ist im keller. wir haben im haus verteilt insgesamt 3 telefone auf den etagen 1-3 und in der 3. etage den rechner. kann man it der mitgelieferten hardware die anschlüsse durchschalten an die belibigen telefondosen oder stehe ich da vor einem unüberwindbarem problem?

    vielen dank schonmal im vorraus

    mfg
    t.schmieschek
     
  2. guentherbue

    guentherbue Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2005
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Sohn
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Um diese Frage richtig zu beantworten bräuchte man nochn paar infos, wo sich welche tel kabel treffen....

    Hier ein paar Regeln wie man die Hardware verbindet

    Der Splitter "muss" das erste Gerät sein welches im Haus an die Hauptanschlussleitung angeschlossen wird.
    d.h. dort wo sich alle Telefonkabel treffen, davor muss der Splitter sitzen.

    Nach dem Splitter gibt es 2 verschiedene richtungen.....

    Das Telefon kannst du nach dem Splitter genauso verdrahten wie es davor war.

    Das Internet geht nach dem Splitter zum Modem/ Router und danach zu deinem Rechner. Genauere infos geht erst nachdem du geschrieben hast was du wie nutzen willst.....

    Falls du VoIP nutzen möchtest ist klar, dass du einen VoIP Router brauchst..... Hardware je nach einsatzbedarf.... dadurch kommt dann allerdings beim telefonbereich zwischen Splitter und den Telefonen noch der VoIP Router wie z.B. Fritzbox 7050

    Greez

    Günther

    Falls vom Keller bzw. Hauseingang der Kabel 2 drähte (telefonkabel) zum rechner gehen kann die ganze Hardware da hoch und von dort aus das telefon im Haus weiter verteilt werden; wenn noch Drähte gelegt werden können bzw. noch welche frei sind um das telefonsignal wieder vom Rechner weg zu führen.

    ansonsten kannste auch DLan nutzen und den Router in den Keller setzen


    Die Hardware zum Durchschalten is eigentlich alles dabei was du brauchst, außer, wenn du den Router nach oben zu dem Rechner stellen willst, dann brauchste halt 2 freie Drähte die bis nach oben gehen außer das Telefon welches schon liegt


    Welches Problem haste eigentlich, dass du wechseln willst?????
     
  3. powermac

    powermac Guest

    Siher wird das irgendwie gehen. Aber da ich die Verkabelung die durch das Haus geht nicht kenne, kann ich aber nicht sagen wie.
    Meine FritzBox hängt im Keller und versorgt Telefon und Rechner verteilt im Haus.

    Ich frag mich blos was das mit 1&1 zu tun hat?
     
  4. t.schmieschek@g

    t.schmieschek@g Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also so wie es ausschaut bekomme ich die avm fb 7050.
    ich hab unser telefonnetz zur zeit wie folgt verdrahtet.
    im keller liegt der hausanschluss, daran ist der splitter der t-com angeschlossen von dem aus die 2 adern fürs dsl sofort in den 3. stock durchgeschaltet sind.
    hinter dem splitter liegt die isdn-anlage von der aus auch wiederum 3 kabel quer durchs haus verlegt zu dem 3 telefondosen. meine frage speziell bezieht sich auf die durchführbarkeit dieser aktion; und deswegen hat auch auch was mit 1&1 zu tun da ich, falls es nicht geht, heute noch kündigen kann...
     
  5. guentherbue

    guentherbue Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2005
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Sohn
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    #5 guentherbue, 2 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 2 Jan. 2006
    Hi

    Der Splitter hatt nur einmal 2 Drähte und die sind für das Telefon.......

    d.h. die beiden Drähte ohne eine weitere Verbindung in den dritten STock legen und dort diese beiden Drähte beim a und b eingang des Splitters verdrahten.

    Von dort aus per Telefon Kabel zum NTBA und danach zur ISDN Anlage Von Dort aus jeweils mit 2 Drähten pro Telefon die Analogen telefone anschliesen....

    Vom Splitter aus per Netzwerkkabel an die Fritzbox 7050 und dann zum Rechner

    So kann es funktionieren...

    Wichtig.. Splitter ist das erste Gerät an den beiden Drähten die ins HAus kommen...... prinzipiell egal wo im Haus

    Zum Thema 1 und 1 und durchführbarkeit...... DSL is DSL scheissegal welcher Sauhaufen dir ans Herz gesurft ist.........

    Greez
    Günther


    PS.: hab mal 5 min im netz gesucht und dir die beiden jpeg`s rausgesucht

    ISDN ohne VOip und ohne Router also eigentlich nichts für dich weil du fbf nutzen willst

    http://www.xonio.com/features/i/33585117_a49dad0875.jpg

    ISDN mit Router und VoIP....... wobei dabei die ISDN Anlage eigentlich in den WLAN Router gehört

    http://media.dsl-magazin.de/18/85/83.jpg
     
  6. powermac

    powermac Guest

    Kannst Du noch 2 Drähte mehr dazu schalten?
    Wenn ja, sollte es gehn.

    Im Keller kommen Splitter, NTBA, ISDN-Anlage und FritzBox. (Genau wie bei mir)
    Somit ist die Telefon-Geschichte erfasst.

    Über die 4 Drähte in den 3. Stock schaltest Du dir eine Ethernet-Verbindung von der FritzBox zum Rechner. (Hab ich hier auch)
    Per WLan zur Box ist warscheinlich nicht möglich.

    Andere Möglichkeit wäre Ethernet per Stromnetz. Ist aber auch nicht grade billig.
    Oder Ethernet über 2Draht-Leitung. Ist möglich. Kostet auch extra.
     
  7. t.schmieschek@g

    t.schmieschek@g Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hab mich grad beim technischen support durchgewurschtelt und die nette dame sagte mir dass ich ohne probleme meine jetztige isdn-anlage anschließen kann. stimmt das wirklich da mein vater den anschluss von isdn auf analog ummelden wird...
     
  8. powermac

    powermac Guest

    Ja, das geht. Die FritzBox kann das.
    Nicht die FritzBox ist das Problem , sondern die Verkabelung ist hier der knackpunkt. Speziell hoch zum Rechner.
     
  9. guentherbue

    guentherbue Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2005
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Sohn
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Bei Analog kannste die iSDN Anlage vergessen; denke Ich, wobei Ich nicht genau weiss, ob die FBF das Analog Signal vieleicht ISDN tauglich umwndelt und du die ISDN Anlage trotzdem noch anschliesen kannst............

    Die FBF 7050 kann aber bis zu 3 Analoge Geräte verwalten..... nicht sicher musste nachschauen.

    Dann haste aber immer noch das Problem, das du entweder die FBF im Keller hast und wie oben genannt das Ethernet in den 3.Stock bekommen musst

    Stromnetzwerk (Hab ich) devolo Highspeed für 149 ¤ Starterkit im Media MArkt

    mal ganz genau, wieviele Drähte gehen in den 3 ten Stock wo dein Rechner steht!!!!!!!!!

    Gruß

    Günther
     
  10. t.schmieschek@g

    t.schmieschek@g Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    gibt es keine antennen für das wlan die die signale verstärken?
    ich miene es ist ein altbau und die böden sind größtenteils aus holz...da lässt sich doch mit sicherheit was machen...
     
  11. powermac

    powermac Guest

    Wo steht das?
    Hier im Forum sind die Aussagen so das auch eine ISDN-Anlage in verbindung mit der FritzBox sehrwohl an einem Analoganschluß funktioniert.
     
  12. guentherbue

    guentherbue Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2005
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Sohn
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    @ powermac

    hab selbst nicht getestet......
    hab meinen Post ja editiert und hatte schon geschrieben dass ich es nicht weiss ob es geht oder nicht...


    Zum Thema WLan:

    1 Stockwerk... immer
    2 Stockwerke.... schlecht

    3 Stockwerke haste denke Ich mehr Ärger als irgendwas anderes.

    du musst überlegen wieviel Eisen in den Decken liegt.......

    Wände sind eher nicht das Prob aber tragende Decken sind immer scheisse....

    Wenn dann DLan

    Greez

    Günther
     
  13. powermac

    powermac Guest


    Es gibt Umbauten so das man andere Antennen (auch Richtantennen) nutzen kann.
    Ob es funktioniert kann Dir keiner sagen. Da hilft es nur ausprobieren.
    Wegen einer 2Draht-Ethernetverbindung melde ich mich wieder. Muß dazu einige Kataloge welzen.
     
  14. guentherbue

    guentherbue Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2005
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Sohn
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    die 2 Drakt Ethernet is ja schön und gut, wenn er aber nicht mind. 4 Drähte nach oben hatt, dann hätte er entweder Telefon oder Ethernet da oben....

    er will aber beides....

    Also bleibt immer noch die Frage

    WIEVIELE DRÄHTE GEHEN BEI DIR IN DEN DRITTEN STOCK???????
     
  15. t.schmieschek@g

    t.schmieschek@g Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hab mir grad mal die verdrahtung angeschaut. so wie ich das sehe gehen mindestens 6 adern in den 3. stock.
    müsste mir noch ein paar lüsterklemmen holen, da ich vom 2. stock aus zur zeit nur das minimum an adern durchgezogen habe; also 2 für dsl und 2 für mein analoges telefon...schaut ja soweit ganz gut aus
     
  16. guentherbue

    guentherbue Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2005
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Sohn
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    #16 guentherbue, 2 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 2 Jan. 2006
    Dann würde Ich es so anschliesen

    Splitter FBF und ISDN Anlage in den 3 Stock

    und die überigen 4 Kabel die dann noch da sind zur verteilung des Telefones im Haus nutzen.

    Dadurch steht die Box direkt neben dem Rechner, du siehst was die lampen machen und kommst mit den Standartkabeln zurecht die schon mitgeliefert sind.

    Wichtig:

    Wenn du kein ISDN mehr hast klingeln alle telefone wenn einer Anruft...... hast ja nur noch eine Leitung
    fals VoIP genutzt wird wäre es möglich dadurch vieleicht noch 2 Nummern dazu zu bekommen.....
    Je nach Anbieter wird die Festnetznummer genommen oder eine neue generiert; aber da bin Ich überfragt was welcher Anbieter genau macht
     
  17. powermac

    powermac Guest

    Das sieht doch gut aus.
    Mein Aufbau habe ich Dir oben schon beschrieben.

    Somit braucht´s Du nur noch die Ethernetverbindung zum Rechner.
    Ich habe dafür jeweils im Keller und am Rechner eine Netzwerkdose gesetzt.
    Geht dann Fritzbox -> Netzwerkdose -> Hausverkabelung (4 Drähte) -> Netzwerkdose -> Rechner.

    Ist meiner Meinung nach die einfachste und schnellste Methode.
     
  18. guentherbue

    guentherbue Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2005
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Sohn
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    oder so........

    jeder wie es ihm beliebt, hab gerne auch mal ne Blick auf die Box geworfen wenn mal wieder was nicht ging...........

    Ich hoffe wir konnten dir helfen.....

    Ich geh jetzt arbeiten und melde mich heute abend wieder zurück
     
  19. t.schmieschek@g

    t.schmieschek@g Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nabend
    also ich hab mich für die dlan-lösung entschieden. wird zum teil von meinen eltern gesponsort. werde ich beim anschluss von der surf and phone box etwas besonderes beachten müssen?? ich wollte ja da die jetztige tk-anlage anschlißen...
    dabei handelt es sich um eine agfeo ac-14. werden dabei noch einstellungen zu beachten sein?
    mfg
     
  20. guentherbue

    guentherbue Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2005
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Sohn
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    eigentlich nicht, Ich kann über DLan genauso auf die Fritzbox zugreifen wie über die Rechner die direkt per Kabel an der Fritzbox hängen.

    Einige Punkte zu DLAN

    1. nehm das Highspeed Starter Kit von Devolo (2 Adapter)

    2. wenn beide Adapter nicht auf der gleichen Phase sitzen kann es zu Problemen kommen. Ganz ehrlich is mir jetzt zu viel alles aufzulisten; lese dir bitte die FAQ bei devolo als Hersteller durch, wenn danach noch fragen sind können wir uns gerne darüber Unterhalten.

    3. Was noch interessant wäre, wie es mit zocken über DLan aussieht, Ich hab nur Erfahrung beim surfen und bin damit zufrieden was rüber kommt........

    Da bei dir eigentöich genug Kabel verlegt sind würde Ich ganz ehrlich nicht DLan nehmen sondern das ganze per Draht lösen

    Es ist weniger Störungsanfällig wenn du über Draht gehst also auf eigene Gefahr und je nach Hausinstallation mit guten bzw. weniger guten Erfahrungen verbunden.