.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Arcor eine gute Alternative?!

Dieses Thema im Forum "Vodafone VoIP (ehemals Arcor)" wurde erstellt von Neuer.Neuling, 10 Mai 2005.

  1. Neuer.Neuling

    Neuer.Neuling Neuer User

    Registriert seit:
    8 Mai 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gibt ja viele Leute, die sich fragen, ob Arcor eine gute Alternative ist, dachte ich schreib mal meine Meinung dazu. Hat zwar nicht soooo viel mit der VoIP Problematik zu tun, aber immerhin...

    Arcor:
    ISDN Grundgebühr.....20 ¤ (alles gerundet)
    DSL Grundgebühr......10 ¤
    DSL Aufschlag 2Mbit...5 ¤
    DSL Flatrate............10 ¤
    (Telefonflat.............20 ¤)
    -------------------------
    Gesamt...................45 ¤
    (65 ¤ mit Tele-Flat)

    T-Com:
    T-Net Grundgebühr....16 ¤ (für ISDN 8 ¤ mehr)
    DSL GG 2 MBit...........20 ¤
    DSL Flatrate (ab)........5 ¤ (max 10 ¤ für gute Flat)
    (Telefonflat VoIP.......10 ¤)
    -------------------------
    Gesamt................41-46 ¤
    (51-56 ¤ mit Tele-Flat)
    (49-54 für ISDN, 59-64 ¤ für ISDN mit Tele-Flat)


    Vorteile Arcor:
    -Keinerlei Bereitstellungsgebühr ("blabla-Aktion")
    -Fastpath standardmäßig dabei
    -Kostenlose Hotline, Service meist brauchbar
    -Kostenlose Gespräche zwischen Arcor-Kunden
    -Unabhängig von T-Com

    Nachteile Arcor:
    -Tel-Gespräche viel zu teuer (kein CbC, Abhilfe schafft nur VoIP > Extrakosten) (!)
    -Lange bis sehr lange Wartezeit bis endlich verfügbar (!)
    -Keinerlei Auswahl bei DSL Anbieter, also auch nicht flexibel
    -Auch bei Telefonanschluss 12 Monate Laufzeit
    -Verfügbarkeit viel schlechter als bei T-Com (selbst bei DSL)

    Vorteile T-Com:
    -DSL-Auswahl größer (wenn auch durch Resale etwas eingeschränkt)
    -Telefon und DSL sehr schnell verfügbar, Flatrates je nachdem
    -Call-by-Call (CbC) und VoIP problemlos möglich
    -bei vielen Anbietern wird VoIP-Hardware mitgefliefert
    -Insgesamt meist bessere Hardware bei niedrigerem Preis
    -Hotline ansich auch kostenlos (Zumindest bei T-Com), meist guter Service

    Nachteile T-Com:
    -Bereitstellung nicht immer kostenlos (-> Angebote suchen)
    -DSL-Flat bei manchen Anbietern nicht sonderlich schnell verfügbar (1&1, gmx)
    -Fastpath kostet (1 ¤ monatl, 25 ¤ Bereitstellung), bei Resale noch nicht möglich
    -Monopolist, was nicht unbedingt positiv ist

    Hab ich was vergessen?


    Fazit: Insgesamt würde ich persönlich mitlerweile die Telekom (zumindest für den erstmal weiterhin obligatorischen Telefonanschluss) wieder vorziehen, Arcor bringt doch einige Probleme mit sich und ist auch nicht mehr unbedingt günstiger, von Verfügbarkeit und Wartezeiten mal ganz zu schweigen. Sobald alles "aus einer Hand" kommt, überwiegen halt meist doch die Nachteile, weil einem fast keine Freiheiten bleiben, das sieht man v.A. bei den Gesprächskosten...
    Wenn man dagegen mit den Nachteilen leben kann (weil man beispielsweise schon VoIP-Hardware hat und einem die Wartezeit nichts ausmacht), kann Arcor sicher auch seinen Reiz haben.
    Ändern könnte sich das Ganze sowieso, falls Arcor mal eine gute VoIP-Aktion fährt. Dann wäre es schon eine gute Alternative, falls verfügbar (und sich die Wartezeiten in Grenzen halten...). Andererseits weiß man ja nicht, wann endlich es eine "Entbündelung" Festnetzanschluss/DSL gibt, das könnte wieder einiges verändern...


    Noch kurz was zu Alternativen:
    QSC: Lohnt sich m.E. nicht wirklich, obwohl man sich dort sogar den Tel-Anschluß spart. Denn kostengünstiger kommt man auch so nicht wirklich weg, eher im Gegenteil. Ausnahme: Falls man noch mehr Upload braucht (da kein ADSL) und/oder unbedingt von der T-Com weg will, Arcor einem aber auch nicht zusagt.
    Regionale Angebote: Können bestimmt ihre Vorteile haben, da kenne ich aber nicht alle. Deswegen kann ich auch nicht viel dazu sagen. Was ich aber beachten würde, wären bei einer Koppelung Telefon/Internet die Gesprächskosten (da meist kein CbC möglich). Und natürlich, ob man preislich wirklich etwas spart, denn oft fehlt es dann doch an guter Hardware, die ja auch ihren Wert hat. Ähnlich wie bei Arcor sieht's übrigens bei Versatel aus, sieht aber auf den ersten Blick noch besser aus als Arcor.
    Dann gibt es auch noch Sat-DSL (Sky-DSL usw.), ist aber eher eine "Randerscheinung", da zwar überall verfügbar, Ping aber schlecht (ca. 2000-3000ms!). Außerdem normalerweise wenig Upload. Und Internet via Kabel: Nur regional/lokal verfügbar, ansonsten eine Alternative. ISDN/56k Modem ist wohl auf Grund der Übertragungsraten und des vergleichsweise hohen Preises (Flatrates = Mangelware) eher etwas für Leute, die sonst keinen Ausweg sehen! Ok, wer weitere Alternativen sucht, soll sich eben umschauen! Die meisten Anderen sind m.E. entweder teuer, langsam oder noch nicht so ausgereift. Oder decken eben nur eine kleine Fläche ab.

    Genug von mir,
    Viele Grüße
    Neuling

    PS: Durch Upgrade-Pakete usw. kann man bei der T-Com meist noch "Geld machen"...und als/bei Profiseller/Partner (2) sogar noch etwas Geld sparen, für Kunden(an)werbungen gibts aber auch bei Arcor was (bis 40 ¤), genauso als/über Partner...
     
  2. kossy

    kossy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,654
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Guter Artikel!
    Ich bin mit Arcor sehr zufrieden. Bei mir war es eine Preisüberlegung.

    In deiner Rechnung oben solltest du dann wenigstens auch ISDN mit ISDN und die vollständigen Flat-Preise bei der T-Com berücksichtigen.
    Denn man kann nicht Analog mit ISDN schönrechnen.

    Und wenn man alle Preise der T-Com berücksichtigt, dann ist Arcor doch wesentlich günstiger, finde ich.

    Kann ich nur jedem Empfehlen.
     
  3. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wenn denn Arcor zufriedenstellend laeuft, kann ich es auch empfehlen.
    Hatte bisher ncoh nciht einen einzigen DSL-Ausfall...Pingzeiten sidn super und, was nciht vergessen werden sollte: Man kann einen hohen Upload bekommen, mW. hoeher als bei T-Com!

    Arcor ISDN zu ISDN ist noch dazu ebenso kostenlos.
     
  4. supasonic

    supasonic Admin-Team

    Registriert seit:
    9 Nov. 2004
    Beiträge:
    1,924
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das dürfte wohl für so ziemlich alles gelten ... :wink:

    Teilweise sind die Wege bis zur Schaltung eines Arcor-Anschlusses doch recht abenteuerlich - wenn man z.B. den Berichten im OK-Forum glauben will.
     
  5. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Das bezog sich bei mir auf meine anfaenglichen probleme mit Arcor, die ich hier im Forum auch mal beschrieben hatte, Supa!
     
  6. johnnyt

    johnnyt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    1,272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Jurist, Diplom Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Switzerland
    noch eine anmerkung von mir dazu!

    habe auch arcor mit 2mbit. hat von auftrag bis schaltung im januar knapp 3 wochen gedauert, was wohl aber regional unterschiedlich ist.

    da ich damals den 2mbit inkl flat und tele flat genommen habe, zahle ich rund 58 ¤ für das ganze paket und da kommt die t-com auf keinen fall mit. ziehe demnächst nach mannheim um und werde bis dezember (ende meiner mindestvertragslaufzeit bei arcor) noch den markt beobachten. interessant ist zur zeit auch versatel mit einem 4mbit anschluss inkl. flat für 39 ¤. einziger haken sind die 24 monate mindestvertragslaufzeit....

    noch etwas zu deinen aufgelisteten anbietern. ich finde qsc läuft ausser konkurrenz, da es sich dabei um ein sdsl angebot handelt. mein vater ist jetzt komplett auf qsc umgestiegen und wird wohl die 20 gb marke nie knacken. insofern sind 39 ¤/monat für einen sdsl anschluss inkl. telefonanschluss (nummern auf dus.net portiert) ein einmalig günstiger preis in deutschland! man muss sich nur mal die preise anderer sdsl anbieter vor augen führen und vor allem sind diese dann noch ohne traffic. bei der t-com geht es da inkl. 2 gb traffic mit rund 115 ¤/monat erst los.

    EDIT ach ja noch etwas, die günstigen t-com flats bekommt man eigentlich durch die bank nur noch mit resale dsl anschluss. und ob man sich so etwas ans bein binden will?! ich würd es nicht machen, aber das muss jeder selber entscheiden...

    so long&greetz

    JohnnyT
     
  7. voipuser

    voipuser Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Die Gegenüberstellung der Preise könnte so glatt aus der Werbeabteilung der Telekom stammen. Eine Festnetztelefonieflatrate wird mit einer VoIP Telefonieflatrate verglichen, dann aber darauf hingewiesen, dass die Möglichkeit VoIP zu nutzen (Ersatz für Call by Call) bei Arcor extra Hardwarekosten verursacht und Call by Call bei Arcor nicht möglich ist.

    Die Hotline bei Arcor wird allerdings gelobt, was mich etwas wundert. Die Wartezeiten in der Warteschleife bei der Arcor Hotline können durchaus mal bis zu 30 Minuten dauern, allerdings ist die Rufnummer kostenfrei. Bei echten Problemen sind die Mitarbeiter auch oft überfordert. Gerade die Hotline ist in anderen Diskussionsrunden oft der Hauptkritikpunkt.

    An der Technik gibt es allerdings nichts auszusetzen. Wenn man seinen Anschluß von Arcor bekommen hat, läuft alle problemlos und DSL wirklich extrem schnell.
     
  8. bstenmans

    bstenmans Neuer User

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bin bei Arcor, da vor 2 Jahren die Einstiegskosten gleich Null waren und die Grundgebühr bei ISDN (war Pflicht) auch 30% niedriger (23¤ für den XXL-Tarif ggüber 31.xx¤ bei Telekom für die gleiche Leistung)
    Jetzt ist mir wichtig das die Fixkosten möglichst niedrig sind, da meine Studentenbude gut 3 Monate im Jahr leer steht.
    Gespräche sind teuer und deswegen VoIP von Nöten.
    Würde ich sehr viel mehr telefonieren müssen oder die Quali bei VoIP würde nicht stimmen, dann wäre ich einem Tcom-Anschluss mit LCR nicht abgeneigt.
    Die Telefonflatrate für 20¤ war zwar ein Novum, aber soviel muss man erst mal vertelefonieren. Mit tcom+lcr fast unmöglich.

    Nönö, bei Congster 10¤-Flat ohne Resaleanschluss. Das wäre mein erste Wahl. :wink:
     
  9. maschimaen

    maschimaen Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juni 2004
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe auch Arcor seit 2 Monaten in Heidelberg, die Anschaltung ging in 4 Wochen über die Bühne und alles hat tadellos geklappt. Wenn man über das Arcor-Team in Mannheim bestellt bekommt man Beratung und 50 Euro in Bar überwiesen, was bei mir auch tadellos geklappt hat.

    Ich finde den Einwand berechtigt, dass man gegenwärtig eine ISDN-Telefonflat nicht mit VOIP verrechnen sollte.

    Großer Arcor-Vorteil ausserdem: Bei Umzug und Verfügbarkeit keine Gebühren, falls der Anschluss nicht möglich ist am neuen Wohnort wird der Vertrag in aller Regel auch in der Mindestvertragslaufzeit aufgelöst.

    und: Bestandskungen kamen bisher immer in die neuen Tarife (bei z. T. Laufzeitverlängerung), was man von z.B. 1und1 wahrlich nicht behaupten kann.

    maschimaen
     
  10. dfrye

    dfrye Neuer User

    Registriert seit:
    6 Apr. 2004
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Solange Arcor funktioniert ist alles gut, aber so wie es eine Störung gibt, bist Du wirklich aufgeschmissen. Hatte schon 2 Totalausfälle und die Hotlines sind eine echte Katastrophe. Wartezeiten bei mir zwischen 40 und 60 Minuten. Solange darfst Du Dir dann die Wartemusik anhören.

    Für jemanden der DSL und VOIP beruflich braucht eigentlich ein Unding.

    Wenn ich dann jemanden an die Strippe bekommen habe, waren die immer sehr nett, sehr kompetent und haben schnell geholfen. Aber es sind offensichtlich einfach zu wenige Hotline-Mitarbeiter.
     
  11. johnnyt

    johnnyt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    1,272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Jurist, Diplom Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Switzerland
    seit anfang mai ist ein neues callcenter zugeschaltet worden. jetzt sollten die zeiten wieder besser sein.

    nun ja, wenn man dsl und voip beruflich braucht, sollten einem ja die paar ¤, die man bei der t-com mehr zahlt und dafür eine schnellere entstörzeit hat auch nicht weh tun, oder?

    so long&greetz

    JohnnyT
     
  12. Ecki_75

    Ecki_75 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Mai 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    Ich bin auch schon ein paar Wochen am überlegen ob ich zu Arcor wechseln sollte. Aber ich trau mich da nicht so recht ran. Es ist bei mir Verfügbar und ich brauche es nur beauftragen. Gut, ich könnte mit meinem T-DSL Anschluß zu einem anderen Provider wechseln um eine günstigere Flat zu bekommen, aber das wollte ich nicht! Die 2000 er Flat von T-Online ist einfach zu teuer wie ich finde (39 ¤)! Oder zieht T-Online nach, und senkt die Preise? Ich glaube nicht! Doch ich werde wechseln!
     
  13. dfrye

    dfrye Neuer User

    Registriert seit:
    6 Apr. 2004
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ Ecki:

    Wenn Du im Zweifel bist, ob Du wechseln sollst oder nicht, warte doch einfach ab. TEURER werden die Komplettangebote nicht werden. Und die T nicht ewig bleiben. Du bindest Dich bei ARCOR auf 12 Monate. Und es dauert bestimmt nicht mehr lang, bis ein noch besseres Angebot Dich "Wechselwilligen" zum Wechseln willigen will ...
     
  14. Ecki_75

    Ecki_75 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Mai 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mir geht es hier rein um den Preis der Flat! ich sehe es einfach nicht ein, 39 ¤ zu zahlen. wo ich bei anderen max. 10 zahle! Deshalb bin ich eben stark am überlegen! Ich verstehe echt nicht, das die den Preis so hoch halten! Warum? Sind noch nicht genug weggegangen von T-online?
    Na ja mal schauen was sich in den nächsten Monaten so tut...
     
  15. butz

    butz Mitglied

    Registriert seit:
    4 März 2005
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Ecki,

    was willst du eigentlich haben? Eine Flat ohne Vertragslaufzeit für 3.-¤?

    Da wirst du wohl noch sehr lange warten müssen. T-Online hat doch eine Tochter, da kannst du deinen T-DSL Anschluss behalten und bekommst eine Flat für 9,99.-¤. Klar auch mir MVL 12 Monate.

    butz
     
  16. voipuser

    voipuser Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Für Geschäftskunden gibt es bei Arcor eine Geschäftskundenhotline, die etwas besser erreichbar ist. Die Preise für Geschäftskunden sind identisch, daher verstehe ich diese unterschiedliche Behandlung nicht. Wir haben in der Firma Arcor und man kann sogar als Geschäftskunde die 19,95 Euro Telefonieflat nutzen. Für Störungen gibt es ebenfalls eine andere Hotlinenummer, die etwas besser erreichbar ist. Die Vorgabezeiten, werktags innerhalb von 24 h, für Störungsbeseitigungen sind bei Arcor nicht schlechter als bei der Telekom, falls in Ausnahmefällen mal länger dauern sollte, habe ich schon von Fällen gehört, wo Arcor sich mit einer Gutschrift für die längere Störungsbeseitigung entschuldigt hat.

    Bei der Telekom und bei T-Online bindet man sich übrigens auch 12 Monate. T-Online versucht gerade den Bestandskunden die völlig schrägen, neuen Vertragsbedingungen unterzujubeln (Email bei T-Online nachsehen!!! man muß widersprechen, dann bleiben die alten Bedingungen bestehen), die Vertragsmindestlaufzeit soll immer 12 Monate betragen und wenn man nicht fristgerecht kündigt, verlängert sie sich automatisch um ein weiteres Jahr. Die Zeitfenster für einen Providerwechsel sind dadurch recht klein. Wenn man keine günstigen Angebote hat, kann man so auch versuchen, die Kunden davon abzuhalten, den Anbieter zu wechseln.
     
  17. Ecki_75

    Ecki_75 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Mai 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was heisst hier 3 ¤ 10 oder 15 ¤ wäre doch ok! Meinetwegen auch eine Vertragslaufzeit von 12 Monaten!
     
  18. butz

    butz Mitglied

    Registriert seit:
    4 März 2005
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo ecki,

    und wo ist jetzt dein Problem?

    butz
     
  19. supasonic

    supasonic Admin-Team

    Registriert seit:
    9 Nov. 2004
    Beiträge:
    1,924
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    vllt. solltest du ihm einfach noch den Namen der von dir erwähnten Tochter verraten ... :wink:

    Mach' ich gleich selber - "sie" heisst Congster. Flat für 9,99 EUR / Monat - Aktion läuft noch bis 01.06.05
     
  20. voipuser

    voipuser Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wobei Congster nur mit T-DSL zusammen funktioniert, was zusätzliche 16,99 Euro für den DSL Zugang bedeutet. Bei den "völlig überteuerten und unzuverlässigen" Mitbewerbern der Telekom, bekommt man den DSL Zugang samt Flat für zusammen 19,95 Euro.

    Wie "unzuverlässig" die Mitbewerber der Telekom sind, kann man hier beobachten:

    Heise Internetstörungsmonitor

    Man muß aber fairerweise berücksichtigen, dass die Telekom wesentlich mehr Kunden hat und somit automatisch auch mehr Störungsmeldungen auftauchen. Man kann aber gewisse Tendenzen erkennen, wie z.B. die Störungsdauer und ob es nur einzelne Kunden betrifft, oder ganze Bereiche.