.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Asterisk als ISDN Bridge

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN Allgemein" wurde erstellt von Doc3rror, 24 Feb. 2005.

  1. Doc3rror

    Doc3rror Neuer User

    Registriert seit:
    24 Feb. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    hab meinen Asterisk Server unter SuSe 9.1 Pro bestens am laufen

    da ich aber nicht an meine ISDN Telefone weiterleiten kann da meine ISDN Anlage keinen internen S0 hat möchte ich nun folgendes tun.

    Den NTBA direkt an meinen Asteriskserver anschliessen und von da über ne 2te ISDN Karte (beide AVM B1) an die Telefone externe Anrufe durchrouten.

    Also

    anruf an MSN1 ---> ISDN Tel Nr 1

    an so on

    meine frage is jetzt kann ich beim Asterisk interne Nummern vergeben sodas ich extern die MSN1 hab aber intern zB nur die 11???

    Wie und geht das überhaupt mit Asterisk??

    Ich stell mir das so vor das die interne Karte im NT mode laufen muss und die externe halt wie normal

    nutze bei beiden Capi


    greetz

    Carsten
     
  2. Jonny

    Jonny Neuer User

    Registriert seit:
    30 Dez. 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jupp, das geht alles genau so wie Du es beschreibst. Bis auf die Tatsache, dass Du die Interne ISDN Karte nicht mit einem CAPI Interface ansprichst sondern im allgemeinen mit Zaptel.

    Gute Informationen dazu findest Du auf: http://www.voip-info.org/wiki-asterisk
     
  3. Doc3rror

    Doc3rror Neuer User

    Registriert seit:
    24 Feb. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ok der gedankengang war schonmal nicht schlecht nur jetzt meine frage

    kann die B1 zaptel?? und die interne würde dann ja im NT - Modus laufen.

    und wie kann ich dann interne rufnummern vergeben?? wo muss ich die bei asterisk einstellen??

    und dann noch ne frage wie verhällt sich asterisk be eingehenden anrufen dann routet er alles durch

    also

    anruf auf MSN1 --> intern klingelts auf 11, 12 (ISDN Telefone) und auf dem 13 (PDA) und 14 (Rechner1)

    ist das machbar??

    greetz

    Carsten
     
  4. Jonny

    Jonny Neuer User

    Registriert seit:
    30 Dez. 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Klar ist das machbar.
    Callrouting wird über die extensions.conf geregelt. Ist relativ einfache Syntax. Da solltest Du die ein paar Beispiele (gibts zu Hauf bei Google) angucken wenn Du schon die Doku nicht lesen willst.

    Wenn Du eine passive ISDN Karte intern (NT) nutzen möchtest, musst Du dich vergewissern, dass da ein HFC Chipsatz drauf ist. Dann und nur dann kannst Du die bristuff-... von Junghanns.net benutzen.

    B1? Das war die Aktive oder? Dafür wirst Du denke ich den chan_capi verwenden müssen. Denn ich vermute dafür gibt es kein Zaptel Treiber.
     
  5. Doc3rror

    Doc3rror Neuer User

    Registriert seit:
    24 Feb. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    genau ich mein die AVM B1 das is ne aktive karte

    ich habe mit ihr rumprobiert bis zum geht net mehr und deshalb hier gepostet nur weiss ich jetzt leider das sie keinen hfc chipsatz drauf hat.

    was kannst mir denn für eine günstige hfc empfehlen.

    greetz

    carsten
     
  6. Jonny

    Jonny Neuer User

    Registriert seit:
    30 Dez. 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hier gibt eine Liste von Karten die gehen sollten:
    http://isdn.jolly.de/cards.html

    Hast Du 2 B1 Karten? HFC Karten brauchst Du ja nur für den NT Modus. Wenn es auch etwas mehr sein darf gibt es geniale Karten von http://www.junghanns.net/ oder http://www.beronet.com/ mit denen der Zaptel Treiber wesentlich besser funktioniert als mit HFC Karten. Auch zu empfehlen ist eine Multikarte mit mehreren Anschlüssen auf den man gleich 2 Interne und 2 Externe Anschlüsse konfigurieren kann.

    Ich habe meine HFC Karte für ein paar Euro bei eBay gekauft. Es sind aber auch so wohl die billigsten von allen und als Erkennungsmerkmal ist auf dem Chip der Kölner Dom drauf.
     
  7. jui

    jui Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schau mal in HFC-Subforum. Ich habe auch eine B1 und eine HFC für meine ersten Tests verwendet aber dabei leider einige Probleme gehabt die wohl auch auf das Timing zurückzuführen sind (Brutzeln). Für SuSE 9.2 (Kernel 2.6) habe ich auch ein HowTo erstellt um die Karten einzurichten. Sinngemäss mit ein paar Besonderheiten ist das auch mit Kernel 2.4 sehr ähnlich.

    Ich hoffe mal, dass der aktuelle Bristuff vielleicht ein paar der Probleme schon löst. Leider gibt es auch noch nicht viel Feedback zu meiner Umfrage nach stabilen Kartenkombinationen. Es wäre klasse wenn du Deine Erfahrungen mit B1 und HFC dann dokumentieren könntest. Ich hoffe Du bist erfolgreich und erzielst gute Sprachqualität. Ich habe inzwischen eine SirrixS0PCI im System die nur noch wenige Problemchen aufwirft und die werden gerade auch aktiv behandelt und der Treiber optimiert. Meines Erachtens eine super Karte die viele Probleme mit diversen Kartenkombinationen von vorneherein einfach ausschliesst.

    Aber auch wir testen mit HFC und AVM weiter, da wir auch kostengünstigere Lösungen bewerten wollen um zu sehen ob diese in produktiven Umgebungen einsetzbar sind. Die AVM B1 ist z.B. sehr gut da sie auch am Anlagenanschluss betrieben werden kann.

    Ach ja, besorg die mit der HFC auch gleich noch nen alten NTBA wenn Du ISDN-Telefone auch über den S0-Bus mit Striom versorgen musst und dir die Terminierung des S0 erleichtern willst :)

    Gruß,

    Jui
     
  8. Doc3rror

    Doc3rror Neuer User

    Registriert seit:
    24 Feb. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hab da noch so einige sachen rumfliegen zum testen mit dazu gehören

    3 IP Telefone
    4 NTBA's 3 davon im einsatz einer ersatz der den ich dann bracuh schon eingerechnet

    dann habe ich da noch diverse analog und isdn telefone also zum testen genug

    im mom bin ich ja dabei meinen palm sip fähig zu machen das klappt auch schon ganz gut :)

    nur die extension.conf macht noch probleme das raus routen wie ich es im mom mache call 01 and go about sip funktioniert wunderbar auch das ausnutzen der xxl telefoof tarife das sip > isdn und umgekehrt.

    nur leider is mir am montag meine isdn anlage verreckt mochte wohl ne die usv und jetzt muss ich mich halt nach ner anderen alternative umsehen.

    greetz

    carsten

    ps: gibtz eigentlich ne möglichkeit nen stunserver z.B. den von sipgate mit in asterisk einzubinden
     
  9. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,278
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Wozu soll das gut sein? AFAIK untertützt * kein STUN. Ist auch bei korrektem Portforwarding sowie * Konfiguration nicht notwendig.

    jo
     
  10. linaser

    linaser Neuer User

    Registriert seit:
    23 Mai 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Jonny

    Ich will wie Doc3rror eine Konfiguration hinbringen, bei der mehrere unabhängige Channels gleichzeitig klingeln und derjenige, der zuerst abnimmt hat den Call. Du sagst das sein kein Problem, ich habe aber trotz intensivem Googeln und Dokulesen noch keinen Anhaltpunktgefunden, wie man das macht. Kannst du und nicht wenigstens einen Tipp geben ? :)

    Grüsse

    Linaser
     
  11. Jonny

    Jonny Neuer User

    Registriert seit:
    30 Dez. 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  12. linaser

    linaser Neuer User

    Registriert seit:
    23 Mai 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok, Danke für die Hilfe. Ich gebe zu, wenn ich mir das so ansehe wars wohl doch ne ziemlich bloede Frage, ich hab wohl nie die zweite Zeile der Dial() Syntax in der Doku gelesen, Sorry.