.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Asterisk als komplette Telefonanlage

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von marlo, 18 Okt. 2005.

  1. marlo

    marlo Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Liebes IP-Phone-Forum,

    nach nun Tage- und Nächtelanger durchpflügung des Forums und Querverweisen weis ich inzwischen nicht mehr wo vorne und hinten ist. Ich ertappe mich schon im Schlaf laut schreiend => ASTERISK! rufend.. ;-).

    Mein Ziel bzw. so siehts aus:
    Zwei Firmen, die mehr oder weniger eine sind, zwei ISDN Basisanschlüsse.. sollen komplett von Asterisk bedient werden und endlich die alberne, verhasste Euracom 26F ablösen.

    Aufgesetzt werden soll ein Asterisk-Server mit ausschliesslich angebundenen IP-Telefonen (ich denke da an SNOM 190), wobei die Telefonie hautpsächlich (zumindest anfangs) über ISDN geführt werden soll (zwecks der nichtvorhandenen Bandbreite).

    Ist das der RICHTIGE Ansatz:
    PIII 500-800 MHz, 256 MB RAM, 20er Platte
    2x HFC-S ISDN Karte (CAPI) jeweils angeschlossen an 1 NTBA
    1x HFC-S ISDN Karte (NT-Modus?) für den Betrieb als internen S0 (nur für Fax)
    5x VoIP Telefone (z.B. SNOM 190)

    Der Wusnchtraum:
    Kunde ruft an, wird von einer netten, schwäbischen Frauenstimme begrüßt (getrennte ansage der 2 Firmen) => wird dann weitergeleitet RundumKlingelSpiel => Gruppenruf - Nimmt KEINER den Hörer ab kommt VoiceBox (wennmöglich Tageszeitabhängig) "Alle Mitarbeiter sind im Moment im Gespräch.., ..Möglichkeit Nachricht zu hinterlassen".

    Bin auch gerne bereit das komplette Vorgehen zu dokumentieren (alles kann nichts muss;-).

    Vielen Dank.
     
  2. udosw

    udosw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2004
    Beiträge:
    1,114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover
    Sollte überhaupt kein Problem sein. Wir haben das in der Firma, - mit einem Basisanschluss am Asterisk, der zweite wurde komplett auf VoIP portiert - kürzlich durchgezogen.

    Allerdings muss eine Person einige Tage Arbeit in das Projekt stecken. Dafür ist die Anlage als solche quasi kostenlos ;-).

    Anleitungen für Teile Deines Projekts sind ja hier im Forum reichlich vorhanden bzw. auf www.voip-info.org

    Udo
     
  3. mamue

    mamue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Sep. 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Projekt im grossen und ganzen ist eigentlich die Standardanwendung für Asterisk, nichts was einem Kopfschmerzen bereiten müsste.
    Dafür würde ich _eine_ ISDN Karte nehmen, also fallen die preiswerten AVM A1 schon mal weg. AFAIK funktionieren zwei oder mehr passive ISDN Karten nicht ohne weiteres in einem System. Digium sollte Karten anbieten, die garantiert mit * zusammenarbeiten und zwei BRI Anschlüsse bieten.
    Sehr lehrreich und aufbauend fand ich übrigens das Asterisk Buch von O'Reilly, auch online als PDF Asterisk Documentation Project (linke Seite, mitte, "Read the book online!").
    Du wirst einige Tage brauchen, um alles zu konfigurieren.

    HTH,
    mamue
     
  4. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hmm.. nicht ganz:
    HFC + CAPI ... passt so nicht. Bristuff (zaphfc) nehmen (siehe entsprechendes Forum). Dann gehen auch mehrere ISDN-Karten in einem System. Wobei man da durchaus gerne lustige IRQ-Probleme etc. bekommt (wieder: siehe Forum ;) )
    Hinzu kommt, dass das dann schon 3 PCI-Karten sind + ggf. Netzwerkkarte etc. etc. Nimmt Platz weg.
    Also passt der Vorschlag insoweit, dass man besser andere Karten nimmt mit mehreren BRI-Anschlüssen auf einer Karte, aber nicht von Digium, da die keine solchen haben. Digium hat nur PRI. Ist glaub ich hier ein wenig zu viel des guten ;)
    Insofern wäre ne Sirrix PCI4S0 oder ne QuadBRI besser. Die haben 4 ISDN-Anschlüsse (d.h. 8 B-Kanäle) und man kann sowohl TE/NT mit machen.
    (Anm.: Kosten aber ein bisschen mehr als 4 simple HFC-Karten)

    Ansonsten: Ja, plane genug Zeit ein ;)
     
  5. kperas

    kperas Neuer User

    Registriert seit:
    17 Jan. 2005
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    digium selber bietet leider keine ISDN Karten an. Aber für deinen Fall würde ich mir quadbri von junghanns.net holen. Das ist ne Karte mit vier S0 ANschlüssen die Du jeweils so konfigureiren kannst wie du es brauchst. Zudem kannst du die Karte mit dem bristuff und dessen Treibern anschmeisen. Das klappt jedenfalls bei mir recht gut. Aber auch die BN4S0 von Beronet ist ne gute Karte, Kunststück, ist ja baugleich mit der QuadBRI. Aber für die brauchst Du die mISDN Treiber, die sind auch recht gut. Allerdings isses so, dass du die QuadBRI mit beiden Treibern also zaphfc (bristuff) und mISDN betreiben kannst. Mit der BN4S0 gehen nur die mISDN Treiber.

    Hoffe geholfen zu haben.
    kperas
     
  6. mamue

    mamue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Sep. 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es sei angemerkt, dass es
    www.junghanns.net heissen sollte, oder eben nur junghanns.net :wink: (Da war ein "w" zuwenig oder zwei zuviel). Ich hätte nicht gedacht, dass Digium keine BRI Karten anbietet, danke für den Hinweis. Leider kann ich keine Preise finden, hat jemand einen ungefähren parat? Ich tippe auf ca. 800,-- Schleifen.

    mamue
     
  7. kperas

    kperas Neuer User

    Registriert seit:
    17 Jan. 2005
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    die QuadBRI kostet ca. 600 plus Mehrschwein
     
  8. marlo

    marlo Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank an euch alle..

    habe mir jetzt verschiedene Hardware bestellt und werde mich drann machen.

    Entscheide mich wahrscheinlich für eine Suse-Installation mit aufgesetztem Asterisk. Werde auch versuchen, das ganze zu dokumentieren und hier Posten.

    Vielen Dank nochmal für eure Anregungen und Vorschläge.
    Bis Bald..
     
  9. girard

    girard Neuer User

    Registriert seit:
    7 Aug. 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo hatte die woche mit junghanns.net telefoniert die verlauteten
    das die doubleE1 PCI ISDN Karte 1250¤ plus Märchensteuer kosten soll.