.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Asterisk auf Fedora 4 mit 2 HFC karten

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von mgl, 21 Juni 2005.

  1. mgl

    mgl Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi habe nach dieser Anleitung http://blog.soolid.it/?p=16 versucht das ganze zu installieren.

    Nur bekomme ich folgenden Fehler:

    make -C editline libedit.a
    make[1]: Entering directory `/shared/bristuff-0.2.0-RC8g/asterisk-1.0.7/editline'
    make[1]: »libedit.a« ist bereits aktualisiert.
    make[1]: Leaving directory `/shared/bristuff-0.2.0-RC8g/asterisk-1.0.7/editline'
    make[1]: Entering directory `/shared/bristuff-0.2.0-RC8g/asterisk-1.0.7/db1-ast'
    make[1]: »libdb1.a« ist bereits aktualisiert.
    make[1]: Leaving directory `/shared/bristuff-0.2.0-RC8g/asterisk-1.0.7/db1-ast'
    make[1]: Entering directory `/shared/bristuff-0.2.0-RC8g/asterisk-1.0.7/stdtime'
    make[1]: »libtime.a« ist bereits aktualisiert.
    make[1]: Leaving directory `/shared/bristuff-0.2.0-RC8g/asterisk-1.0.7/stdtime'
    gcc -pipe -Wall -Wstrict-prototypes -Wmissing-prototypes -Wmissing-declarations -g -Iinclude -I../include -D_REENTRANT -D_GNU_SOURCE -O6 -march=i686 -DZAPTEL_OPTIMIZATIONS -DASTERISK_VERSION=\"1.0.7-BRIstuffed-0.2.0-RC8g\" -DINSTALL_PREFIX=\"\" -DASTETCDIR=\"/etc/asterisk\" -DASTLIBDIR=\"/usr/lib/asterisk\" -DASTVARLIBDIR=\"/var/lib/asterisk\" -DASTVARRUNDIR=\"/var/run\" -DASTSPOOLDIR=\"/var/spool/asterisk\" -DASTLOGDIR=\"/var/log/asterisk\" -DASTCONFPATH=\"/etc/asterisk/asterisk.conf\" -DASTMODDIR=\"/usr/lib/asterisk/modules\" -DASTAGIDIR=\"/var/lib/asterisk/agi-bin\" -DBUSYDETECT_MARTIN -c -o channel.o channel.c
    channel.c:64: Fehler: statische Deklaration von »uniquelock« folgt nicht-statischer Deklaration
    include/asterisk/channel.h:58: Fehler: vorherige Deklaration von »uniquelock« war hier
    make: *** [channel.o] Fehler 1
    ****************************************************
    ASTERISK installed.
    Installation finished.
    ****************************************************

    Hat einer eine Idee an was da liegen kann?

    Die Links zu den Kernel-Sourcen sind richtig gesetzt.

    Ich dreh schon fast ab, habe keine Ahnung mehr an was das liegen könnte. Wäre es mit einer andern Linux-Distri einfacher ?

    Hilfe !!

    Grüße,
    Mgl
     
  2. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hi,

    Fedora 4 soso.

    Der Compiler scheint ziemlich empfindlich zu sein,
    einfach einen anderen versuchen.

    Alternativ dazu kann man auch die Zeile 64/channel.c auskommentieren,
    bzw. ein static in Zeile 58 channel.h anfügen.

    Gruß
    britzelfix
     
  3. mgl

    mgl Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Erstmal danke für die Hilfe.

    Aber wie probiere ich den eine andern compiler ? Bin zwar kein Linux Newbie aber das hab ich noch nie machen müssen.

    Wenn ich in die Zeile 64/ channel. c auskommentiere kommt folgendes:

    make[1]: Leaving directory `/shared/bristuff-0.2.0-RC8g/asterisk-1.0.7/stdtime'
    if [ -d CVS ] && ! [ -f .version ]; then echo 1.0.7-BRIstuffed-0.2.0-RC8g > .version; fi
    gcc -g -o asterisk -Wl,-E io.o sched.o logger.o frame.o loader.o config.o channel.o translate.o file.o say.o pbx.o cli.o md5.o term.o ulaw.o alaw.o callerid.o fskmodem.o image.o app.o cdr.o tdd.o acl.o rtp.o manager.o asterisk.o ast_expr.o dsp.o chanvars.o indications.o autoservice.o db.o privacy.o astmm.o enum.o srv.o dns.o aescrypt.o aestab.o aeskey.o utils.o editline/libedit.a db1-ast/libdb1.a stdtime/libtime.a -ldl -lpthread -lncurses -lm -lresolv -lssl
    channel.o(.text+0x4cd): In function `ast_alloc_uniqueid':
    /shared/bristuff-0.2.0-RC8g/asterisk-1.0.7/channel.c:302: undefined reference to `uniquelock'
    channel.o(.text+0x527):/shared/bristuff-0.2.0-RC8g/asterisk-1.0.7/channel.c:304: undefined reference to `uniquelock'
    channel.o(.text+0x4173): In function `ast_channel_alloc':
    /shared/bristuff-0.2.0-RC8g/asterisk-1.0.7/channel.c:302: undefined reference to `uniquelock'
    channel.o(.text+0x41cd):/shared/bristuff-0.2.0-RC8g/asterisk-1.0.7/channel.c:304: undefined reference to `uniquelock'
    collect2: ld gab 1 als Ende-Status zurück
    make: *** [asterisk] Fehler 1

    Wenn ich die config.h in static extern ast_mutex.... ändere kommt folgendes:

    In file included from sched.c:28:
    include/asterisk/channel.h:58: Fehler: mehrere Speicherklassen in Deklaration
    make: *** [sched.o] Fehler 1


    Hast Du noch ne Idee ?

    thx

    Grüße,
    mgl
     
  4. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    mgl!

    Ich habe eine.

    Auf http://www.linuxiso.org/ gibt es eine
    Reihe von GNU/Linux Distributionen.
    Versuch mal eine andere.

    Wenn Du bei Fedora bleiben willst, solltest Du
    wissen, daß RedHat bekannt dafür ist, Compiler
    zu modifizieren.

    Du kannst die Zeile 64/channel.c durch
    ast_mutex_t uniquelock = {0, 0, 0, PTHREAD_MUTEX_RECURSIVE_NP, { 0, 0 }};
    ersetzen.

    Es ist sehr gut möglich, daß später noch mehr Warnungen als
    Fehler betrachtet werden und der Compiler stopt.
    Möglicherweise lässt sich dies mit -Wnoerror beseitigen.

    Am besten mal im Fedora-Forum fragen, die haben's verbockt.

    Gruß
    britzelfix
     
  5. mgl

    mgl Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    britzelfix:

    welche Linux Disti würdest Du den empfehlen ? Es soll hauptsächlich Samba und Asterisk darauf laufen. Hatte eigentlich immer Suse verwendet, da bin ich erst weg, weil die sich nur wenig an Standarts halten.

    Grüße,
    Mgl
     
  6. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Alle GNU/Linux sind gut und kostenlos.
    Die Geschmäcker sind da verschieden
    und die Distributionsfrage wird immer
    sehr kontrovers diskutiert.

    Wichtig ist Stabiltät, Einbruchssicherheit der
    Grundinstallation, Update/Upgrade-Fähigkeit der
    Pakete und vor allem die Einhaltung von Konventionen.

    Probier mal alle größeren wie Debian, Suse, RedHat,
    Mandrake, Gentoo, Slackware aus. Hier im Forum
    benutzen auch einige CentOS, IpCop und LFS.

    Keine Distribution ist wirklich perfekt.

    Gruß
    britzelfix
     
  7. mgl

    mgl Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mit welcher Distri lässt sich den Asterisk am einfachsten installieren ??

    Grüße,
    mgl
     
  8. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Es kommt darauf an, wie gut Du
    Dich mit einer auskennst.

    Abgesehen von den Fehlern, die die Dists.
    selbst mitbringen.

    Ich habe die meisten schon durchprobiert.
    Zur Zeit versuche ich * unter FreeBSD laufen
    zu lassen.

    Asterisk@Home währe ein Versuch wert.

    Gruß
    britzelfix
     
  9. CaptainCrunch

    CaptainCrunch Neuer User

    Registriert seit:
    8 Apr. 2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mein persönlicher Favorit für Server ist immer noch Debian. Imaktuellen Release "sarge" ist Asterisk auch schon ziermlich komplett vorhanden, ähnliches zu Samba.
     
  10. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    @CaptainCrunch

    Ja, debian ist auch einer meiner Favoriten. Ich dachte nur
    daran, daß A@H einfacher zu installieren sei.

    RedHat sollte normalerweise für Fedora schon ein
    Update bereitgestellt haben.

    Gruß
    britzelfix
     
  11. mgl

    mgl Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  12. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    @mgl

    schön zu lesen, daß jetzt alles klappt.

    Gruß
    britzelfix