.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Asterisk + HFC-S + ISDN-Geraete

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von otaku42, 4 Juli 2004.

  1. otaku42

    otaku42 Admin-Team

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    1,670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin.

    Nachdem Asterisk nun schon eine ganze Weile auf meiner To-Do-Liste steht, komme ich auch endlich mal dazu, etwas daran zu basteln.

    Mein Wunschziel ist folgendes: ich moechte mit einem "realen" Telefon (kein Softphone, kein VoIP-Telefon, sondern eben eines fuer POTS und/oder ISDN) ueber Asterisk und ueber ISDN telefonieren koennen. Eine ISDN-Anlage ist vorhanden (Eumex 504PC USB, bzw. auch noch eine alte Eumex 304 oder so, die seit einer Ewigkeit im Keller rumgammelt), zwei analoge Telefone und ein ISDN-Telefon ebenfalls.

    Bisher bin ich davon ausgegangen, dass ich zum Anschluss einer *-Box an ISDN zwei ISDN-Karten benoetigen wuerde (eine im NT-Modus mit daran angeschlossenem ISDN-Telefon bzw. der Anlage, eine im TE-Modus zum Anschluss an das ISDN-Netz). Nun habe ich heute hier im Forum diverse Beitraege gefunden, die zumindest den Eindruck erwecken, dass es auch anders geht.

    Meine Frage daher: ist es moeglich, an einem ISDN-Anschluss die Eumex 504PC, das ISDN-Telefon und die *-Box mit (einer einzigen) HFC-S parallel zu betreiben? Und laesst es sich in dieser Kombination erreichen, dass ich entweder vom ISDN-Telefon oder von der ISDN-Anlage ueber die *-Box VoIP-Telefonate fuehren kann, ohne NUR auf VoIP-Telefonate festgelegt zu sein (sprich: je nach Wunsch moechte ich entweder ueber das normale ISDN-Netz oder per VoIP telefonieren koennen)?

    Falls das oben beschriebene Szenario machbar ist: muss ich die HFC-S dann im TE- oder im NT-Modus betreiben?

    Fuer Hinweise waere ich dankbar. :)

    Ciao, Mike
     
  2. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also, bei mr läuft es so:
    Ich habe ne ganz normale ISDN-Tk-Anlage (der Telekom) mit einem wohlgemerkt INTERNEN ISDN-S0-Bus. Der Externe-ISDN-S0Bus der Tk-Anlage hängt am Netz des Festnetzanbieters (also am NTBA). Über eine FritzCard habe ich den Asterisk-PC mit dem Internen S0-Bus verbunden (Eine HFC-Karte ist dazu nicht nötig, FritzCard soll auch bessere Qualität bieten). Primär ist also das ganz normale Telefonieren über die TK-Anlage möglich. Wenn ein Anruf über VoIP kommt, dann geht das über den Asterisk und die FritzCard in die TK-Anlage und ich kann das gespräch an jedem (ist konfigurierbar) Telefon annehmen, daß an der Tk-Anlage hängt. Will ich per VoIP raustelefonieren, dann wähle ich die interne Nummer der FritzCard, Asterisk nimmt dann ab, und ich bekomme ein Freizeichen, um die VoIP-Nummmer zu wählen. Ich hoffe, daß das eine passende Antwort war. Wenn Du mal in der vorherigen Beiträgen nachsiehst, dann wirnst Du auch so einiges dazu finden.
     
  3. Blackvel

    Blackvel Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2004
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    selbständig als IT-Consultant (VoIP, Asterisk, J2E
    Ort:
    Nürnberg, Einsatzorte Schwerpunkt D6-D9 (MCH, STG,
    @Hupe sei doch so nett und verwende Absätze :) Das hilft ganz deutlich beim Lesen :)

    @otaku42: Willkommen :)
    Bist Du der aus mobileaccess.de ? Schön eine Kandidaten wie Dich hier im Forum zu haben.

    Otaku42: Willst Du Beides machen können (VOIP + Festnetz) mit TK-Telefonen (und dann wahlweise 1x normal, 1x VOIP) dann wirst Du generell um 2. Karten nicht herumkommen.

    1x FritzCard, 1x FritzCard oder 1x Fritzcard, 1x HFC (NT-Mode, extern an TK-Anlage)

    Oder Du machst es wie ich:
    1x HFC (NT-Mode, extern Bus Euracom TK-Anlage)

    Dann kommst Du mit 1 Karte aus, allerdings muss Deine TK-Anlage 2 externe Busse haben.
    1 Normal, 1x S0 Modul nachgerüstet.
    Diese Variante (mit TK-Anlage über HFC + extern S0) hat eindeutig Vorteile gegenüber eine AVM mit chan_capi + internem S0 Bus.

    *-Box kann jedoch bei beiden Optionen NICHT ins Festnetz rufen, Du brauchst hier separate AVM bzw. HFC-Karte (TE-Mode dann).

    Aber wer braucht das schon, wenn die TK-Anlage "normal" am NTBA hängt.

    Wenn die TK-Anlage das nicht kann (2x extern), mach's wie Hupe und häng einmal intern ran.
    Oder wie andere, 2 Karten in *-Box und TK-Anlage aus NTBA raus und per HFC (NT-Mode) an *-Box ran :)
     
  4. otaku42

    otaku42 Admin-Team

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    1,670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke fuer die Begruessung. Ja, ich bin unter anderem auch bei mobileaccess.de mit diesem Nick aktiv.

    Hmm... also, bisher habe ich wie gesagt eine normale 08/15 ISDN-Anlage laufen, die allerdings keinen internen S0-Bus hat. Sie schleift lediglich den externen S0 durch, insgesamt kann ich also 3 ISDN-Geraete anschliessen (2 Anschluesse am NTBA, einen durchgeschleiften an der Anlage).

    Was ich machen moechte ist einfach beschrieben: ich moechte gerne von der ISDN-Anlage aus entweder per VoIP oder per ISDN nach draussen telefonieren. Per default soll (noch) ISDN verwendet werden, bei Bedarf VoIP (beispielsweise durch eine zusaetzliche Vorwahl). Anrufe per VoIP sollen auf den Telefonen signalisiert werden, die an der Anlage angeschlossen sind.

    Nett (aber auch nicht unbedingt notwendig) waere, wenn sowohl die per VoIP als auch die per ISDN eingehenden Anrufe bei Bedarf von Asterisk's internen AB beantwortet werden koennten. Und die Kroenung waere, wenn ich zusaetzlich mit dem ganzen Kram das ISDN-Telefon nutzen koennte (das waere dann als zweites ISDN-Geraet am S0-Bus, da die Anlage wie gesagt keinen internen Bus zur Verfuegung stellt).

    Mein Hauptproblem derzeit ist, dass der Rechner, auf dem die PBX laufen soll, nur einen Erweiterungsslot (entweder PCI oder ISA) zur Verfuegung stellt. Da die Kiste relativ sparsam (Cyrix MediaGX 300MHz Thinclient) und mangels Luefter entsprechend leise ist, wuerde ich nur ungerne andere Hardware anschaffen. Sprich: am liebsten waere es mir, wenn ich mit einer ISDN-Karte auskaeme. Zur Verfuegung habe ich eine alte Fritz!-Card (ISA, lief schon erfolgreich mit fli4l) und eine neue HFC-S PCI-Karte (Typhoon Billigteil aus dem Promarkt).

    Hier kann ich nicht ganz folgen. Meine Anlage laesst sich nicht erweitern wie in Deinem Fall, aber ist das ueberhaupt notwendig? Wie gesagt, sie schleift den S0 durch, und am NTBA ist auch noch ein Anschluss frei. Und ja, ISDN ist fuer mich noch mit einigen Fragezeichen versehen, wie Du siehst :)

    Eben, das ist kein Problem. Die Faehigkeit der *-Box, per ISDN zu telefonieren, waere eigentlich nur dann interessant, wenn ich von extern per VoIP ueber die Box ins ISDN telefonieren wollte. Dann kann ich aber auch gleich direkt ueber sipgate telefonieren, zumal deren Tarife deutlich besser sind als die Standardtarife bei Netcologne.

    Ciao, Mike
     
  5. Blackvel

    Blackvel Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2004
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    selbständig als IT-Consultant (VoIP, Asterisk, J2E
    Ort:
    Nürnberg, Einsatzorte Schwerpunkt D6-D9 (MCH, STG,
    Wir versuchen Dir zu folgen, Du versuchst uns zu folgen.
    Ich habs aufgegeben zu verstehen, was Du genau meinst, scheint Dir ähnlich zu gehen, Du willst zu viel Otaku *LOL*
    Vielleicht verstehen es andere wie Hupe oder Rajo besser ? :)

    Wie meinst Du dass die TK-Anlage den externen NTBA durchschleift ?

    Deshalb schlage ich vor, dass wir uns vielleicht mal zu Deinen Probs zusammentelefonieren ? Dann hab ich auch mal mit dem WLAN Experten telefoniert :)

    Ich schick Dir mal ne Privmsg für alles weitere....
     
  6. otaku42

    otaku42 Admin-Team

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    1,670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das fuerchte ich auch :)

    Vereinfacht ausgedrueckt: ich habe die Moeglichkeit, drei ISDN-Geraete parallel an meinem Anschluss zu betreiben. Eines davon ist die Telefonanlage, das zweite waere eventuell das ISDN-Telefon, und das dritte koennte die *-Box werden. Quasi so, als haette ich einen NTBA mit drei S0-Buchsen statt nur zwei.

    Die Antwort auf die PM ist schon raus :)

    Ciao, Mike