.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Asterisk hinter FBF WLan 7050 - Voip funktioniert nicht

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von Helmut11, 19 Juli 2005.

  1. Helmut11

    Helmut11 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Juli 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Asterisk hängt bei mir hinter der FBF WLan 7050 und ich versuche VOIP bei 1und1 einzurichten. Leider ohne Erfolg.

    Hier mal ein Auszug aus meiner sip.conf:

    [general]
    language=de
    context=voip-in
    port=5070
    bindaddr=0.0.0.0
    nat=yes

    disallow=all
    allow=ulaw
    allow=alaw
    allow=gsm

    localnet = 198.168.xxx.yyy/255.255.255.0
    externip = mydns.dyndns.org
    externrefresh=10

    ;1und1
    register => 49512345678:geheim@sip.1und1.de/1und1

    [1und1]
    type=friend
    username=49512345678
    secret=geheim
    host=sip.1und1.de
    fromuser=49512345678
    fromdomain=sip.1und1.de
    qualify=30000
    nat=no
    caninvite=no
    canreinvite=no
    insecure=very
    maxexpirey=3600
    defaultexpirey=600

    Wenn ich im Asterisk sip show registry eingebe kommt folgende Meldung:
    Host: sip.1und1.de:5060
    Username: 49512345678
    Refresh: 105
    State: Registeres

    Bei sip show users
    Username: 1und1
    Secret: geheim
    Accountsode:
    Def.Context: voip-in
    ACL: No
    NAT: RFC35

    Als Extensions.conf habe ich den LCR Dialplan von AllesOK genommen.

    Wenn ich nun versuche vom Handy meine 1und1 VOIP-Nummer zu wählen erhalte ich die Ansage: Nummer ist nicht gelistet

    Wenn ich versuche über VOIP raus zu wählen wird angezeigt: SIP/1und!-83a5 is making progress passing it to Zap/2-1 und das Gespräch wird über ISDN geführt.

    Wo liegt mein Fehler?
     
  2. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie sieht es mit Port-Forwarding aus?
    Hat sich der Asterisk registriert? ("sip show registry", "sip show peers"). RTP-Ports eingestellt und ein Forwarding eingerichtet?
     
  3. Helmut11

    Helmut11 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Juli 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    sip show registry zeigt folgendes:

    host sip.1und1.de:5060
    username 49512345678
    refresh 105
    state registered

    sip show peers:

    name/username 1und1/49512345678
    host 212.227.15.197
    Dyn Nat und ACL hier stehen keine Angaben
    Mask 255.255.255.255
    Port 5060
    Status OK (78 ms)

    ich hab versucht in der fbf Forwording für die Ports 5070 und 30000-30010 zu Asterisk einzurichten.
     
  4. Boardercrime

    Boardercrime Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wieso nimmst Du nicht die Standard-Ports für SIP 5060 und RTP 10000-20000 ?
     
  5. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Weil die FritzBox AFAIK diese Ports nicht weiterleitet, da sie sie für sich selbst in Beschlag nimmt.
     
  6. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Du kannst zwar in der sip.conf einen port <> 5060 angeben, allerdings wird dieser port erst nach erfolgter Anmeldung an den sip-proxy verwendet (läuft zunächst einmal alles über den 5060). D.h. im Prinzip musst du den port 5060 in der fbf umbiegen und asterisk auf 5060 belassen.
     
  7. wwg2000

    wwg2000 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Juli 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich hab hier die gleiche konstilation, allerdings kann ich raus telefonieren.

    Allerdings hatte ich hin und wieder auch Probleme mit Sip, hatte bisher aber noch keine Zeit diese zu lösen. Grundsetzliches telefonieren über Sip mit Asterist hinter FBF Wlan (keine Ahnung welcher Nummer) funktioniert bei mir.
    Ich kann meine Konfigs mal posten, wenn ich wieder zu hause bin
     
  8. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Natürlich kann er den * mit port 5070 betreiben.

    Bei mir laufen 2 ** hinter der FBF, einer auf 5050 und einer auf 5070.

    Im Register sollte stehen:

    ;1und1
    register => 49512345678:geheim@1und1.de/49512345678

    und eine entsprechende extension im Context voip-in vorhanden sein.
    Als host reicht überall 1und1.de, den zuständigen Server kriegt * über die SRVs selbst raus.

    jo
     
  9. fant

    fant Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Rollo: Kannst Du mal Configs posten? Bei mir hier klappt das nicht so ganz.

    Gruß,
    Fant
     
  10. HobbyStern

    HobbyStern Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,837
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    vorhanden
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich kann Dir auf den Weg mitgeben das die FBF sehr wohl den port 5060 auch durchroutet, sie nutzt ihn zwar auch selber, aber wenn Du dort keine eigenen Provider eingetragen hast dann geht das auch, nur würde ich Traffic Shaping in aller Regel abschalten, da es sowieso nur die Ports der FBF priorisiert.

    Ich habe auch eine lange Zeit die FBF genutzt, wenn Du die FBF etwas an die Ports anpassen möchtest, such mal nach "ar7.cfg" - dort kann man den Port ändern, es existiert auch ein einfach zu erstellender Fritz-Mod den man per Internetseite erstellen kann und dann aufspielen, eines seiner Features ist das umsetzen des Standard VoIP Ports.

    Hier der Link :
    The Cronstuct


    Ob man einen Mod aufsetzt ist die eigene Entscheidung.

    Beste Grüsse,

    Stefan
     
  11. fant

    fant Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Man kann in der ar7.cfg der FritzBox die entsprechenden Firewall-Ports auf z.B. 5062 ändern, sodaß der interne * den 5060 nehmen kann. Dazu muß aber auch der VoIP-Daemon in der debug.cfg auf 5062 gestellt werden. Dann einfach den Port 5060 und die RTP-Prts reinleiten und es tut.

    Hawedieehre.
    Fant