.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Asterisk@Home unter Debian Stable/Sarge

Dieses Thema im Forum "FreePBX, TrixBox (Asterisk@Home)" wurde erstellt von unisys, 26 Nov. 2005.

  1. unisys

    unisys Guest

    Hallo,

    Gibt es denn eine Möglichkeit Asterisk@Home ganz einfach unter Debian
    Stable (oder auch Sarge) zu installieren. Gefunden habe ich unter Google
    und hier im Forum ja eigentlich nichts.

    Als alter Debianfreak würde es mich sehr freuen, wenn es dafür
    vielleicht eine akzeptable Lösung gebe, genauso wie es unter
    http://asteriskathome.sourceforge.net/handbook/index.html#Section_2.3
    für die nachträgliche Installation unter CentOS beschrieben steht.

    Mfg
     
  2. onemarkus

    onemarkus Neuer User

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hehe hätte ich auch gern !

    debian wäre viel besser ....
     
  3. unisys

    unisys Guest

    Hi Markus,

    Naja machen wir uns drann, dass wir Asterisk@Home vielleicht ein wenig portieren? Das wäre doch eine feine Sache oder meinst du denn nicht auch? Hättest du denn die Kenntnisse dafür oder bist du auch eher der Anwender von Debian und Asterisk@Home?
     
  4. onemarkus

    onemarkus Neuer User

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    naja .. ich kenne mich mit debian schon aus ... ich denke azh das man den kram umschreiben kann ... nur bin ich mit asterisk noch nicht so weit.

    im mom kann man den server bei mir anrufen und du kommst in ne warteschlange ... "your call is first in line " ... nur spielt er nicht meine wartemusik ab ... ich weiß noch nicht woran das genau liegt ...

    also wenn ich den server so weit verstanden habe und mit umgehen kann ... könnte ich sicher den installer auf debian umschreiben....
     
  5. alexz

    alexz Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juli 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    der fehler liegt am vermutlich am mpg-decoder.
    du darfst nicht das orginale debian-pakete verwenden (mpg321) sondern musst mpg123 kompilieren. unser eAZyCOM läuft auf sarge-basis mit mpg123-0.59r und das klappt.

    wobei du besser nicht nach der centos-doku gehst sondern nach der amp-installationsanleitung.


    gruss,
    alex
     
  6. onemarkus

    onemarkus Neuer User

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich teste den Asterisk @ home über die CENTos install cd... ich hab den noch niczht auf debian portiert.

    sollte da mitder install cd nicht das music on hold zeug funktionieren ??? oder muss ich in dem fall auf centos herumcompellieren ?

    also nach den letzten 3 tagen herumgeschinde mit dem teil werd ich bald auf debian alles selbst installieren da hab ich denk ich mal weniger probleme ....
     
  7. alexz

    alexz Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juli 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    eigentlich sollte das ohne weitere eingriffe ins centos klappen.

    sind den mp3s vorhanden die er spielen könnte?

    für debian gibts übrigens auch ein amp-paket, musst mal in die amportal-liste bei sf kucken.

    alternativ kann ich dir eAZyCOM anbieten, kostet halt ein paar ¤.
    installation geht genauso schnell wie a@h, deutsche oberfläche, isdn-untersützung, etc.
    und auch mp3 funktioniert :)
     
  8. onemarkus

    onemarkus Neuer User

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    was kostet denn dein Installer ? ich weiß aber nícht ob es sinn macht ....
    da ich wenn ich sowas installier mind. 2 server benötige da ich sonst stress habe wenn einer off geht ... ich möchte mit dem zeug für unsere kunden einen call center machen um support anfragen besser abzuarbeiten....

    Bei einem Projekt haben wir am tag ca 100 Anrufe und das können wir mit ner guten pbx sicher besser bewältigen ;-)

    ja die mp3´s sind da wo er sie laut conf finden soll ...

    aber ich will nicht einfach ne plug and play lösung haben da ich im fehlerfall selbst eingreifen möchte ... geht oft schneller als nen externen techniker anzurufen ...
     
  9. alexz

    alexz Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juli 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ist nicht nur ein installer, auch alle administrative aktionen werden übers web erledigt.

    integriert ist ein komplettes backup-system welches die daten automatisch auf eine entfernte smb-freigabe schreibt, du kannst einen neuen server aufsetzen und ein restore machen.
    eine installation ist grundsätzlich 30 tage ohne key lauffähig, d.h. falls es dir mal den server zerlegt hast du innerhalb 60 minuten wieder eine lauffähige maschine mit den selben konfigurationen, daten, etc.

    du hast wie bei a@h root-zugriff und kannst dir den server noch individuell einrichten, wobei du das im normalfall nicht brauchen wirst.

    preislich liegt eine lizenz bei 250 ¤ netto, wenn du interesse hast mail ich dir einen zugang zu unserem demo-server. oder von unserer seite das iso ziehen und selbst testen :)

    gruss,
    alex
     
  10. onemarkus

    onemarkus Neuer User

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also hab eben ne neue platte in die kiste gehängt ...

    hab deine install cd reingeschoben laut installer die dinge beantwortet resp. platte partitioniert ....

    irgendwann nach 40 min war er fertig

    hat scheinbar asterisk installiert --> aber kein mail, keinen apache etc....

    maby ist irgendwas schief gegangen....

    hab die iso von deiner site gezogen und auf CD gebrannt ,,,

    werde nun nochmal neu installieren ....

    aja ich hab keine ISDN karte im server ... (also hab ich die ISDN Sachen nicht installen lassen - war das der fehler ? ) ;-)
     
  11. alexz

    alexz Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juli 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    eigentlich sollte dich die cd bis auf bestätigung der java-lizenz gar nichts fragen, nur falls du kein dhcp laufen hast oder 2 netzwerkkarten.
    das system läuft auch ohne isdn-karte.

    mal ne dumme frage, wie gross ist denn die platte?
    du brauchst ca. 1,2 gb plattenplatz.
     
  12. nitana

    nitana Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    @alexz, bin gerade an deinen eazycom am inst. wie lautet den der user für den open-xchange zu verwalten unter slox war es der "cyrus"???

    danke nitana
     
  13. alexz

    alexz Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juli 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    der ox-login ist nur für normale user, nicht für den admin.
    als admin gehst du über http://ip-adresse/admin/ und kannst dann user für ox anlegen.
     
  14. onemarkus

    onemarkus Neuer User

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ähm ich komme mir richtig blöd vor ;-(

    P4 2,4 celeron
    1 GBRam
    Mainboard
    200 GB Hdd ide 72 rpm

    1 mal lan onboard

    dhcp über einen netgear router ...

    und der fragt mich auch nach der partition etc .. und viel mehr als nur 2 sachen...

    ne java lizenz wollte der nie bestättigt haben..

    hab ich ne falsche version von deiner website ?
     
  15. alexz

    alexz Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juli 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    komisch, die ganzen debian-einstellungen, etc. werden automatisch über preseed konfiguriert.
    zieh dir mal bitte nochmal die cd, ich habe über nacht eh eine neue version hochgeladen und versuchs nochmal

    gruss,
    alex
     
  16. onemarkus

    onemarkus Neuer User

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    so bin wieder am ziehen in 2 stunden sollte ich install gemacht haben.

    lg

    nun wieder a@h booten und dort fehler suchen ;-)
     
  17. Threiner

    Threiner Neuer User

    Registriert seit:
    4 Dez. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich hoffe mal ich bin hier mit meinem Anliegen richtig.....
    ich habe asterisk@home 2.0 auf centos basierend installiert wenn ich nun zur konfiguration auf den rehner per webrowser gehe kann ich ziemlich alle menupunkte anwählen nur das apm nicht da kommt die fehlermeldung: Not Found

    The requested URL /admin was not found on this server.
    Apache/2.0.52 (CentOS) Server at 192.168.1.39 Port 80

    kann mir da einer auf die Sprünge helfen ?
     
  18. alexz

    alexz Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juli 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    da ist vermutlich das amp-install script nicht richtig gelaufen.

    am einfachsten dürfte sein, die installation nochmals zu versuchen.

    gruss,
    alex
     
  19. Threiner

    Threiner Neuer User

    Registriert seit:
    4 Dez. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hmm also cd wieder rein und der ganze Spaß von vorn ? Gut also dann probiere ich es nochmal!
    Danke
     
  20. Threiner

    Threiner Neuer User

    Registriert seit:
    4 Dez. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hatte es vorher nochmal gecheckt unter www und thml gab es das verzeichniss admin garnicht...