.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Asterisk HowTo?

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von stani, 30 Dez. 2005.

  1. stani

    stani Neuer User

    Registriert seit:
    8 Okt. 2004
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also irgendwie ist das schrecklich mit Asterisk.

    An jeder Ecke gibt es unausgereifte Tutorials, wo Links nicht funktionieren, bestimmte dinge schon längst outdatet sind, etc..

    Ich habe Suse Linux 10, kenne mich mit Linux auch ganz gut aus - allerdings nur im Serverbereich.

    Ich will Asterisk Installieren. Folgende Hardware besitze ich:

    - PC mit Suse Linux 10
    - AVM ISDN Karte (für den Anschluss an die NTBA)
    - Colognechip HFC-ISDN Karte (für den Anschluss meines Gigaset SL740)

    Folgendes soll er können:

    Ich habe eine 0800-Rufnummer für meine Kunden. Mein Arcor-Anschluss hat 10 MSNs. Ich lasse die 0800-Rufnummer dann auf eine der MSNs weiterleiten, sodass ich im Display meines Telefons genau sehe wann jemand auf die 0800-Rufnummer anruft.

    Der Kunde soll in der Zeit aber eine Warteschleife bekommen. Gegebenenfalls soll er nach X Sekunden eine Weiterleitung zum Ziel X (evtl auch via VoIP? - habe DSL16000) durchführen.

    Interessant wäre auch der Ansatz dass mehere Leute gleichzeitig über VoIP einen Anruf bekommen.

    Szenariobeispiel:
    Kunde ruft 0800-Nummer an. Es klingelt 3 mal (der Kunde hört es aufgrund der Warteschleife nicht). Nach 3 mal schaltet der Timer und das Gespräch wird an alle meine Supporter weitergeleitet. Es klingelt bei allen. Wenn einer Abhebt wird das Gespärch durchvermittelt (bzw einfach nur zusammengeschlossen, eine ISDN-B Leitung bleibt belegt, das ist klar) und bei allen anderen Supportern hört es auf zu Klingeln.

    WICHTIG ist aber, dass alle anderen Rufnummern (gerade auch FAX oder das normale, private Telefon) davon total unberührt bleiben.

    Wie realisiere ich das?

    Man findet wirklich nirgendwo mal ein ausführliches Wiki. Jeder macht seinen eigenen brei... und dadurch bleibt zwangsläufig die Pflege hängen.

    Nett wäre es, wenn mir jemand schreiben könnte wie man das realisiert. Sollte es allzu kompliziert sein (also mit Linux kenne ich mich aber schon aus) dann kann er ggfls. auch selbst access auf die Linuxkiste bekommt.

    Wenn es sein muss kann ich auch gerne Debian installieren. Der Rechner hat nur 233 MHz und ist daher unter Suse entsprechend langsam... :)

    Über die Gegenleistung kann man gerne reden. Vielleicht sollte ich anmerken dass ich kein "Big Business" habe.
     
  2. blauerpeti

    blauerpeti Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juni 2005
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    es ist nicht schrecklich mit Asterisk..aber es ist wie immer, das Problem sitzt meist vor dem PC. Du solltest deine Meinung erstmal ändern, dann hilft dir eventuell auch jemand
     
  3. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Hallo Stani,

    ist alles prinzipiell kein Problem. Eine wichtige Information verscheigst du uns allerdings:
    Wie sind dein Supporter angebunden? Extern ISDN, Intern ISDN, SIP ...

    Jetz fang mal an, kleine Brötchen zu backen und installiere dir einen Asterisk.
    Dort bindest du dein ISDN-Telefon an.
    Wenn das läuft, der nächste Schritt. Wenn deine Kiste dann richtig läuft kannst du auch (fast) jedes Problem selbst beheben.

    Ansonsten bleibt dir nur professioneller Support und das auf Dauer.

    Ausserdem, für den Einsatz solltest du deinem Asterisken ein wenig mehr Rechenleistung gönnen. Wenn ein Schmalbandprotokoll (GSM, G729 etc) reinkommt, muss der Asterisk das auf ISDN umrechnen für dein ISDN-Telefon.
    Solange du der einzige damit bist, ist das nicht so schlimm, aber wenn es mehr werden leidet die Qualität.
     
  4. alex-911

    alex-911 Mitglied

    Registriert seit:
    6 Aug. 2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    inschenjöhr
    Ort:
    Schweiz
    hi!


    dann schaust du wahrscheinlich an der falschen stelle. lies "Asterisk- The future of telephony", dann wirst du recht einfach den dialplan, den du dir vorstellst, selbst realisieren können.

    das buch gibt's online hier:
    http://www.asteriskdocs.org

    gruss
    /alex
     
  5. stani

    stani Neuer User

    Registriert seit:
    8 Okt. 2004
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie ich in meinem Beitrag angedeutet habe: Es soll auf VoIP-Basis geschehen.


    Also angeschlossen wird der Asterisk nur ans ISDN Netz. Alle anrufe kommen ausm ISDN-Netz und werden dann wahlweise weiter an mein ISDN-Telefon oder an VoIP gegeben.

    Mehr als 2 Gespräche zeitgleich sind aufgrund des ISDN-Anschlusses nicht drin. Die warscheinlichkeit dass ich jemals mehr brauchen werde liegt eigentlich bei 0.

    Ich komm bei der Asterisk-Installation nicht weiter. Ich habe ein simples HowTo zum Installieren gesucht. Ich muss HFC-Support mit einbinden.

    Ich habe dieses HowTo genommen:
    http://faq.ip-phone-forum.de/article.php3?id_article=28

    Es geht zwar um Suse 9.3 aber dass sich aufgrund Suse 10 etwas geändert hat scheint mir extrem abwegig. Ich kam bis zu dem Step 4a wo es um den Download des Patches ging. Der Link war tod.

    Ich habe mehrmals versucht mich mit der Materie ausführlich zu beschäftigen - bin aber mehrmals gescheitert. Entweder ich muss unübersichtliche Dokumentationen durcharbeiten (habe weder die Zeit noch die Lust) oder mich zu tode suchen. Das Phänomen habe ich das erste mal. Es ist einfacherer Perl oder PHP zu lernen als mit Asterisk umzugehen. Meine Meinung.

    @blauerpeti: Welche Meinung? Ich spiegle lediglich das wieder, was mir wiederfährt. Eine einfache, verstädnliche Dokumentation ist das A und O eines Programmes. Entweder man kann es intuitiv bedienen oder man hat eine gescheite und einfache Dokumentation.

    Ich brauche keine Linuxgrundlagen und Grundlagen zum Thema Telefonie habe ich auch bereits. Ich brauche eine Übersicht: Wo kommt was rein. Wo bekomme ich Plugins her, wie schreibe ich sie und wie binde ich sie ein. Mehr brauch ich ja auch garnicht.

    Gruß
     
  6. blauerpeti

    blauerpeti Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juni 2005
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    kann mal jemand diesem tread schließen.
     
  7. stani

    stani Neuer User

    Registriert seit:
    8 Okt. 2004
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich schrieb dass ich weder die Zeit noch die Lust habe mich mit kompliziert formulierten Dokumentationen rumzuschlagen.

    Ich habe nicht von übersichtlich und gut verständlichen Dokumentationen geredet. Die lese ich sogar gerne.

    Naja, nicht um sonst waren wir bei PISA nicht die besten. Leseverständnis lässt sehr zu wünschen übrig.


    Gruß
     
  8. alex-911

    alex-911 Mitglied

    Registriert seit:
    6 Aug. 2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    inschenjöhr
    Ort:
    Schweiz
    irgendwie nehm ich dir das jetzt nicht ab..... :D


    hast du dir den link oben angeschaut? oder hast du auf der seite den weg zum buch nicht gefunden......?

    gruss
    /alex, 100% novell free........
     
  9. stani

    stani Neuer User

    Registriert seit:
    8 Okt. 2004
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    naja, ein DAU bin ich sicher nicht.

    Ich arbeite sonst nur an Debian-Servern (dafür brauche ich ja auch meine Hotline) und deshalb habe ich jetzt kurzerhand Suse10 wegformatiert und Debian Sarge installiert. Das ging übrigens knapp 1000 mal so schnell :)

    Der Rechner startet jetzt auch in 4 Minuten (2 Minuten braucht er im BIOS für die 256MB Ram). Suse hatte übrigens keine Grafikoberfläche, falls ihr gerade den Eindruck habt.

    Mit Debian gibt es ja auch ein Tutorial. Das werde ich jetzt gleich mal machen.

    Gruß