.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Asterisk in der Schule

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von mamue, 18 Sep. 2004.

  1. mamue

    mamue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Sep. 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    mit Hilfe des Boards und der Suchfunktion habe ich Asterisk für XLite zum Laufen gebracht. Für sagenhafte zwei clients, ich und nochmal ich am Notebook. Ich würde gerne versuchen, hier an einer BBS den Schülern an den PC VoIP zur Verfügung zu stellen und an dieser Stelle ergeben sich ein paar nicklige Fragen:
    1.: Mit was für einer CPU Last muß ich bei ca. 30 gleichzeitigen SIP-Gesprächen im LAN auf dem Server rechnen? Soweit ich das erkennen kann, ist * nach dem Verbindungsaufbau fertig, die Sprachübertragung (RTP?) läuft ausschlieslich zwischen den clients, richtig? Anzunehmen ist, daß oftmals viele Gespräche fast gleichzeitig auf- / abgebaut werden.
    2.: XLite funktioniert scheinbar ganz gut, wie sieht es mit Netmeeting aus, immerhin ist das bereits installiert und ich würde eine Menge Arbeit sparen. Wenn ich nach Netmeeting und * suche, bekomme ich zwar etliche Treffer, aber nirgends wird so recht gesagt, ob es denn geht oder eben nicht.
    3.: Ich möchte alsbald auch nach draussen Telefonieren können über ISDN. Kann ich einigermassen zuverlässig eine "Whitelist" für Telefonnummern, die gewählt werden dürfen erstellen, so dass die userXYZ nur betimmte Vorwahlen erreichen können? Natürlich ist es sinnvoll zusätzliche Schutzmaßnahmen zu ergreifen, aber ich glaube nicht, dass eine Telefongesellschaft whitelists unterstützt.
    4.: Ich habe alle user im Verzeichniss (OpenLDAP). Asterisk unterstützt AFAIK LDAP nicht, es wäre also sinnvoll die SIP-Einträge anhand der uidNumber zu generieren? Wofür brauchen die user eigentlich ein Passwort, die Anrufe aus der Mailbox lassen sich doch auch per Mail verschicken, oder? Oder weiß jemand, wie ich das verschlüsselte Passwort aus dem Verzeichnissdienst in * sip.conf übertrage?

    Ich wäre für Anregungen und Kommentare, auch allgemeiner Art, dankbar.

    Gruß,
    M. Müller
     
  2. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    zu 1) Also, angeblich soll man mit einem Epia-CL5000 30 gespräche ohne problemem führen können. Wenn Die despräche "netzintern" laufen, Asterisk die Gesprächen nicht "umcodieren" muß, dann solte ein p3 mit ordentlich ram da eigentlich genügen (hab es aber selber nie getestet. Dazu ein Link.

    zu 2) Glaube mir, bis Du NetMeeting mit Asterisk am laufen hast, hast Du locker 30 mal xLite installiert. Wahlweise könntest Du auch einen IAX-Client nutzen. Das würde auch den Traffic reduzieren, und ist genauso leicht (oder noch leichter) als xLite einzurichten.

    zu 3) Das ist möglich. Man muß eben die extensions.conf seinen bedürfnissen entsprechend anpassen.

    zu 4) Da kann ich Dir nicht helfen. Asterisk unterstützt allerdings SQL-Datenbanken. Vielleicht lässt sich darüber was machen.
     
  3. mamue

    mamue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Sep. 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    1) Ok, ich werde es mal auf einem schwachen PC mit einigermaßen RAM versuchen, bevor ich es auf dem eigentlich Zielrechner installiere.
    Testrechner: P1, 256MB RAM, ausser Asterist wird dort nichts laufen.
    Zielrechner: PIV 2,0GHz, 1GB RAM, SAMBA-BDC, OpenLDAP, CUPS, tomcat...
    Das ist also scheinbar ein kleines technisches Problem, das schlimmsten Falles einige Einschränkungen nach sich ziehen wird.
    2) Ok, also kein NetMeeting. Du sagtest, ich könne "wahlweise auch einen IAX-client nehmen" - ich hätte nicht gedacht, dass es einen für windows gibt: http://www.sokol-associates.com/IaxPhone.htm . Gleich mal testen. Schön wäre es ja, wenn eines der Programme sich mit vorgefertigten Konfigurationsdateien einstellen liesse. Ich glaube, viele user werden nicht wissen wollen, was ein SIP-Proxy ist :(
    3) Prima
    4) Danke, mir reicht ldap, ich will mir nicht auch noch einen SQL-Server ans Bein binden, in dem ähnliches noch mal drin steht.

    Gruß,
    M. Müller
     
  4. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hier sind noch ein paar andere IAX-Clients!
     
  5. mamue

    mamue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Sep. 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Boah, es gibt _mehrere_! Das hätte ich nicht gedacht ;-)

    Danke,
    mamue
     
  6. fabe

    fabe Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juli 2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    soweit ich weiß gibt es auch eine ldap anbindung für den *
    damit kannst du zumindest innerhalb des dialplans daten aus dem ldap server holen. am einfachsten ist aber wohl, wenn du das über ein agi machst. da kannst du ja dann als db verwenden was du möchtest.
    aber es wird schwierig sein, die sip accounts direkt aus dem ldap zu holen.


    bei den iax clients kann ich dir für 'dau´s' firefly empfehlem ;) das is schön easy und nett anzusehen. hat zwar nicht so viele funktionen, läuft aber dafür ziemlich fehlerfrei. was man von iaxphone nicht unbedingt behaupten kann... iaxcomm gefällt mir ansonsten noch ganz gut.
     
  7. mamue

    mamue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Sep. 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Hilfe!

    Ich habe mir jetzt eine Reihe von IAX-clients, vor allem IAXcomm und firefly sowie X-Lite angeschaut. Alle funktionieren prima, aber leider lassen sie sich nicht pflegen/installieren. Ich installiere derzeit die Software über Images (driveImage/ghost), so daß am Ende alle PC die gleichen Einstellungen hätten. Es muß aber ja zumindest jeder PC auf verschiedene SIP-Konten zugreifen, am besten eigentlich noch jeder user. lässt sich das irgendwie machen? Kennt jemand einen client, der seine Konfiguration in ein config-file schreibt? Das könnte man dann für alle generieren und beim Anmelden rüberkopieren.

    Danke,
    mamue
     
  8. tdad

    tdad Neuer User

    Registriert seit:
    4 Nov. 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  9. mamue

    mamue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Sep. 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke an alle. Ich habe mich erst einmal für X-Lite entschieden. Es funktioniert (solange ich keine Fehler mache) und sieht etwas schöner aus als diax. Allerdings kann es gut möglich sein, daß ich irgendwann auf diax umschwenke. Es hat wenig sinn, beide clients zu installieren, ich müsste dann für alle Benutzer sowohl iax, als auch sip Einträge schreiben und das sind eine Menge (ca. 5000). Asterisk braucht jetzt schon fast zwei Minuten zum starten.
    Die Benuter brauchen X-Lite nicht selber zu konfigurieren, das bekäme eh keiner hin. Statt dessen wird beim Anmelden am samba-server die registry entsprechend gepachet. Das .cmd File sieht in etwa so aus und wird per root-preexec mit sed zusammengeschraubt:
    Code:
    @echo off
    \\revreselif\programme\rksupport\reg add HKCU\Software\XtenNetworksInc
    \\revreselif\programme\rksupport\reg add HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite
    \\revreselif\programme\rksupport\reg add HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite\ge
    neral:UpgradedRegistryAtPrivateBuildNumber="1103m"
    \\revreselif\programme\rksupport\reg add HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite\au
    dio_tuning_wizard:ShownAudioTuningWizardOnce=00000001 REG_DWORD
    \\revreselif\programme\rksupport\reg add HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite\ge
    neral:AuthorizationUsername="5471"
    \\revreselif\programme\rksupport\reg add HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite\ge
    neral:ProxyServer="172.18.0.6"
    \\revreselif\programme\rksupport\reg add HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite\ge
    neral:OutboundSIPProxy="172.18.0.6"
    \\revreselif\programme\rksupport\reg add HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite\ho
    sts:OutBoundSIPProxy="172.18.0.6"
    \\revreselif\programme\rksupport\reg add HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite\DN
    S:ProviderDNSServer=""
    \\revreselif\programme\rksupport\reg add HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite\ST
    UN:SecondarySTUNServer=""
    \\revreselif\programme\rksupport\reg add HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite\ba
    ckground:x=0000024a REG_DWORD
    \\revreselif\programme\rksupport\reg add HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite\ba
    ckground:y=00000062 REG_DWORD
    \\revreselif\programme\rksupport\reg add HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite\ge
    neral:RequestLicenseKeyID="D528A22CC6FD4671AB6741EBE50A6489"
    \\revreselif\programme\rksupport\reg add HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite\ge
    neral:RequestLicenseKeyHash="4f1770aea64cf59e845fe90bce52e1225ee520b7"
    \\revreselif\programme\rksupport\reg add HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite\ge
    neral:Username="5471"
    \\revreselif\programme\rksupport\reg add HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite\ge
    neral:DisplayName="administrator"
    \\revreselif\programme\rksupport\reg add HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite\ge
    neral:ProxyServerEnabled=00000001 REG_DWORD
    \\revreselif\programme\rksupport\reg add HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite\ge
    neral:Domain="asterisk"
    \\revreselif\programme\rksupport\reg add HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite\ev
    rc:Order=00000004 REG_DWORD
    \\revreselif\programme\rksupport\reg add HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite\ex
    it_tip_dialog:user_said_dont_show_again=00000001 REG_DWORD
    \\revreselif\programme\rksupport\reg add HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite\se
    ttings:MicrophoneLevel=00000064 REG_DWORD
    \\revreselif\programme\rksupport\reg add HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite\se
    ttings:SpeakerLevel=00000064 REG_DWORD
    \\revreselif\programme\rksupport\reg add HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite\se
    ttings:SilenceDetectionLevel=0000060b REG_DWORD
    \\revreselif\programme\rksupport\reg update HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite
    \general:AuthorizationUsername="5471"
    \\revreselif\programme\rksupport\reg update HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite
    \general:Username="5471"
    \\revreselif\programme\rksupport\reg update HKCU\Software\XtenNetworksInc\X-Lite
    \general:DisplayName="administrator"
    
    Die Zeilenumbrüche sind wahrscheinlich verkehrt.

    Danke an alle,
    mamue
     
  10. tdad

    tdad Neuer User

    Registriert seit:
    4 Nov. 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    sorry, OT

    erm...5k user? nich schlecht....die konfigurierst du aber nicht über textdateien, oder?
     
  11. mamue

    mamue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Sep. 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Doch, doch. Das hat 'ne Woche gedauert, aber jetz sind fast alle Tippfehler beseitigt :shock:
    Ernsthaft, ich bin LDAP-afficionado, habe aber keine Lust, den * von SuSE9.2 zu patchen. Ich bin erst einmal froh, dass das überhaupt läuft. Also habe ich mir ein kleines Progrämmchen in Java geschrieben, das ganz speziell aus meinen LDAP-Verzeichniss alle Benutzer herausfischt und die entsprechenden voicemail, sip und extensions rausschreibt. So schlimm war das nicht und ich kann es jederzeit wiederholen. Ich weiß, daß ich auch eine Datenbank nehmen könnte, aber wozu erst die user aus dem LDAP rausziehen und sie dann in eine Datenbank schreiben? Nur damit die Startzeit von * unter fünf Minuten bleibt? :wink:

    mamue
     
  12. Fux

    Fux Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juni 2004
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Für 5k User wäre dann aber wohl doch eine Config über MySQL o.ä. angebracht.
     
  13. mamue

    mamue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Sep. 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich mag das von der Idee her nicht. Die Textdateien sind eine Notlösung für die Testphase. Wozu eine Datenbank konfigurieren und pflegen, wenn ich im Prinzip schon alle Daten im verzeichnissdienst (OpenLDAP) habe?
    Die uidNumber ist die Telefonnummer und uid ist der Benutzername. Jetzt müßte ich nur noch den Patch für ldap einspielen und das ganze konfigurieren. Allerdings habe ich die Beispiele dazu noch nicht so recht verstanden, was sicher auch an meinem Mangel an *-Kenntnissen liegt. Zum Beipiel sehe ich nicht, wie ich auf das Passwort zurückgreifen kann.
    Also fange ich erst einmal schlicht und stumpf an und schau dann mal, wie sich das verbessern ließe. Aber eine Datenbank ist in diesem Fall so ziemlich das letzte, was ich will.

    Danke,
    mamue
     
  14. Fux

    Fux Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juni 2004
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    5k Benutzer würde ich nicht als schlicht bezeichnen.
    Und wenn die 5k Benutzer auch ein bißchen telefonieren können sollen, kommen da ja auch noch ein paar ;) Extensions hinzu...
     
  15. mamue

    mamue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Sep. 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Huch, habe ich da etwas vepasst? Ich habe die sip.conf, voicemail.conf und extensions.conf erstellt. In der extensions je user vier oder fünf Einträge und in den anderen beiden halt so das übliche (keine Kennwörter). Was mir echt noch fehlt ist ein Voicemenu:
    "Wählen Sie die 54321 für user1"
    "Wählen Sie die 73644 für user2"
    ..
    "Wählen Sie die 12344 für user7245"
    Heute habe ich erst einmal mein kleines internes Telefonbuch fertig gestellt, ein einfaches Servlet gibt zu einem Namen (Anmeldenamen, bei mir zum Beispiel za-a-04-1 für die ZahnarzthelferInnen) die Telefonnummer aus. Substrings funktionieren selbstredend.
    Einige haben scheinbar auch schon X-Lite auf Ihrem Desktopn entdeckt, erst einmal gestartet und irgendwen angerufen. Wie die ausgerechnet auf meine Nummer Nummer (5471) gekommen sind, ist mir ein Rätsel, die Leute sollten anfangen Lotto zu spielen :eek:

    mamue