.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Asterisk mit ZAPHFC läuft [doch nicht] ohne Probleme

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von rolandm, 8 Feb. 2005.

  1. rolandm

    rolandm Neuer User

    Registriert seit:
    23 Nov. 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    so, jetzt will ich auch mal etwas positives berichten:

    meine 2 asterisk kisten laufen seit einer woche ohne probleme durch.
    Asterisk 1.0.5-BRIstuff-0.2.0-RC5 mit zaphfc florz patch auf SUSE 9.1.

    auf meiner zweitkiste (HP Vectra P2@233) hatte ich alle 5 min:
    kernel: zaphfc: b channel buffer overflow on card 0: 320, 320
    kernel: zaphfc: b channel buffer underrun on card 0
    nach 2 tagen ist die ganze kiste stehengeblieben.

    nach austauch gegen einen alten ALDI recher mit der selben
    festplatte waren die syslogeinträge weg und auch keine abstürze mehr.
    einziger sichtbarer unterschied:
    auf dem ALDI rechner (neueres BIOS) läuft das acpi zeugs.

    am wochenende werde ich noch mal die FRITZCARD!DSL testen.
    (da hatte ich anfangs lautes klacken bei 2 gleichzeitigen CAPI geprächen)
     
  2. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    cat /proc/interrupts
    ist da hilfreich -- interessant ist hier, ob und wie sich mehrere Geräte einen interrupt teilen müssen. Bei Verwendung von acpi kann halt die Aufteilung der Geräte durch Bios/Kern etwas intelligenter gestaltet werden. Wobei je nach Board im Bios das u.U. auch von Hand modifiziert werden kann.
     
  3. rolandm

    rolandm Neuer User

    Registriert seit:
    23 Nov. 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    na, zu früh gefreut.
    heute war es wieder so weit:
    Feb 21 06:09:16 WARNING[8298]: chan_zap.c:7411 zt_pri_error: PRI: Whooopsie...general protection fault in module TEI manager.
     
  4. lo4dro

    lo4dro Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @rolandm
    Das gleiche kann ich auch bestätigen.
    Mitten im Telefonat bricht Verbindung ab.
    Danach hilft nur noch ein neustart des hfc-Treibers.
     
  5. rolandm

    rolandm Neuer User

    Registriert seit:
    23 Nov. 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    so, nun wieder mal ein statusbricht:

    hab nun seit ca. 4 wochen Asterisk 1.0.6-BRIstuffed-0.2.0-RC7k.
    lief erst gut, dann den florz patch draufgemacht und daraufhin öfters totalhänger (LINUX tot) gehabt. also florz wieder runter gemacht.

    die FRITZCARD!DSL ist auch wieder weg. (die ist definitiv für das brutzeln bei 2 gleichzeitigen CAPI gesprächen zuständig).

    mein zweiter asterisk in der nachbarschaft hat öfters sehr schlechte
    sprachqualität an der angeschlossenen Gigaset 3070 gehabt.
    da hab ich jetzt als einzigen unterschied eine ältere firmware in der gigaset gehabt und nun upgedatet. mal sehen.

    in meinem dritten asterisk in der firma hab ich eine HFC im TE mode an einer ERICSSON MD110 angeklemmt und noch nie störungen oder hänger gehabt. (DUAL XEON system)

    ach ja, probleme mit echo hatte ich auf allen systemen auch noch nicht.