.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Asterisk priorisieren?!

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von thorsten.gehrig, 4 Aug. 2004.

  1. thorsten.gehrig

    thorsten.gehrig Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juni 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo
    ich möchte meinem Asterisk-Task(s) eine höhere Priorität im system geben.
    Der Asterisk-Server ist zeitgleich noch fileserver und emailserver - und ich kann nachvolziehen wenn ich auf meiner eigenen warteschleige hänge dass die musik ab und an kurz "hakt" wenn das system mit anderen dingen beschäftigt ist...

    Sowas wie eine "echtzeitpriorität" währe denke ich genau das richtige....

    Cu
    thorsten gehrig

    PS: das teil läuft auf einem PIII 933 Mhz
     
  2. otaku42

    otaku42 Admin-Team

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    1,670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    asterisk:/# man nice

    :)
     
  3. thorsten.gehrig

    thorsten.gehrig Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juni 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi otaku42,

    ok - man nice habe ich gelesen.
    Damit kann ich Asterisk mit einer höheren priorität starten
    (nice -n 0 astrisk -vvvvvvvvvc)
    ABER: wie bekomme ich mpg123 in eine höhere prio? Das wird ja von Asterisk direkt aufgerufen - und da kann ich mit nice nicht viel anfangen, oder?

    Wie ist denn die erfahrung mit der Prozessorauslastung und der Asterisk-Sprachqualität bei euch? Wenn ich z.B. TOP nebenher laufen habe "höre" ich den screen-refresh von TOP im telefon durch einen hänger in der Warteschleifenmusik...

    Kann man vielleicht MPG123 dadurch entlasten dass man keine MP3 warteschleife verwendet, sondern eine WAV (vielleicht schon passend zur benötigten samplingrate convertiert?)

    Gruß
    Thorsten
     
  4. thorsten.gehrig

    thorsten.gehrig Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juni 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    okay - ich habe gefunden: renice
    das scheint mein freund zu sein..

    Gruß
    thorsten
     
  5. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Naja, mpg123 hat da auch die --aggressive Option.
    Um diese Opt. mit mpg123 auszuführen kann man
    die folgende Zelie in musiconhold.conf einfügen:

    Code:
    # musiconhold.conf 
    default => custom:/var/lib/asterisk/mohmp3,/usr/bin/mpg123 -q -r 8000 -f 8192 -b 2048 --mono -s --aggressive
    
    Die mpg123-Lösung scheint in Asterisk noch nicht perfekt implementiert
    worden zu sein. Bei mir verabschiedet sich mpg123 ab und zu mit einem segfault oder pipe-error.
    Ich hab's nicht debuggen können und es dann auch sein gelassen (ja ich habe diverse mpg123 Versionen versucht).
     
  6. thorsten.gehrig

    thorsten.gehrig Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juni 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    HI
    also bei Asterisk gibts den Parameter -p (man asterisk) um dem ganzen die "Realtime Priorität" zu geben.
    Das ganze habe ich noch kombiniert indem ich nicht emrh MPG123 verwende, sondern vorher per SOX die dateien schon richtig vorbereite und einfach per CAT abspiele (mit praktisch 0% prozessorlast) (beschreibung gibts im Wiki).
    Das ganze hat bei mir zu einer erheblichen verbesserung geführt. Auch wenn andere Prozesse Leistung brauchen ist beim Asterisk keine beeinflussung mehr zu merken...

    Gruß
    Thorsten Gehrig
     
  7. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Klingt so, als ob es die einzig mögliche lösung
    wäre.

    Muß ich mal ausprobieren.

    Gruß
    Britzelfix