Asterisk + Redirect möglich?

Kasoft

Neuer User
Mitglied seit
20 Aug 2004
Beiträge
168
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ist es möglich Asterisk dafür zu konfigurieren das er den Dienst
als Registrar übernimmt und dann aber den kompletten Traffic nicht über ihn ablaufen lässt sondern +ber Sipgate Beispielsweise?

Hintergrund ist das wenn ich über meinen Asterisk (Dedicated Server) alles laufen lasse entsteht ein zusätzlicher HOP und den möchte ich direkt umleiten auf das SIP Gerät. Trotzdem möchte ich die CDR auf meinem Asterisk generieren lassen.

Ist sowas möglich?

MfG
Kasoft
 

Blackvel

Mitglied
Mitglied seit
4 Mai 2004
Beiträge
624
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mir düngt dass RTP auch direkt zwischen den Endgeräten geht.
Allerdings muss dan canreinvite=yes gesetzt sein.

Normalerweise übernimmt ein SIP-Server ja nur die SIP Signalisierung.
Ich hab halt hinter NAT laufen, kein Dedicated Server im Internet, deshalb komme ich z.B nicht rum, dass in canreinvite=no setze.

Angenommen:
Anrufer-Sipgate-Asterisk-Dein ATA daheim

dann kann es evtl. gehen, dass der RTP Traffic zwischen Anrufer und Deinem ATA ist oder evtl. Sipgate-ATA, wenn bei Sipgate alles über den SER laufen muss.

Viel Spaß beim Ausprobieren :)
 

Kasoft

Neuer User
Mitglied seit
20 Aug 2004
Beiträge
168
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Genau so war das auch gedacht. Aber eben:
Mein ATA - Asterisk - Sipgate - Festnetzanschluss.
Nun kann mein ATA ja nicht mehr mit dem Festnetzanschluss kommunizieren da er ja nicht im Internet ist. canreinvite war auch mein Gedanke hat Leider nicht geklappt. Das Problem ist ja eigentlich das Anbieter wie SIPGATE auch eine Strecke mieten und diese weitervermitteln. Daher sind die ja auch im HOP drin. Aber wenn ich meinen Asterisk reinnehme dann geht doch der komplette RTP Traffic über meinen Asterisk zu Sipgate oder habe ich da etwas falsch verstanden?
Aber es sollte ja möglich sein den kompletten RTP Traffic direkt auf Sipgate zu leiten und die SIP Signalisierung meinen Asterisk mit einzubeziehen. Denke ich da falsch?

MfG
Kasoft
 

Blackvel

Mitglied
Mitglied seit
4 Mai 2004
Beiträge
624
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich verstehe leider echt nur Bahnhof, von dem was Du schreibst "
RTP Traffic direkt auf Sipgate zu leiten ???

HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ ? :)

Wenn Du mit dem ATA über Sipgate ins Festnetz telefonieren möchtest, dann geht es evtl. dass Du RTP direkt zwischen ATA und Sipgate Festnetz-Gateway (oder halt Sipgate Server davor; ich habe keinen Plan, wie Sipgate das genau intern regelt) hast.

Hier wäre dann Dein Asterisk zwecks RTP Traffic außen vor.

Damit läuft die SIP Signalisierung zwischen Sipgate und dem Asterisk, wenn Du Glück hast, dann RTP nicht über Asterisk.

Übrigens, Du darfst ruhig mal schreiben, wie genau Du das feststellen kannst.
Hat der dedicated Server ein Traffic-Tool wo Du dir RTP-Traffic ansehen kannst ?
 

Kasoft

Neuer User
Mitglied seit
20 Aug 2004
Beiträge
168
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Blackvel,

kein wunder das du das nicht verstehst. Auf meine nette Logik muss man
erst mal kommen. Nachdem ich mir das SIP Tutorial von iptel.org angeschaut habe, habe ich auch nicht mehr verstanden was ich gemeint habe :) Hat sich somit erledigt.

Als Ergänzung:
RTP wird immer von Endgerät zu Endgerät geroutet. Nur die SIP Signalierung nimmt den Weg über die Asterisk Server (bzw über andere Server)

MfG
Kasoft
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,874
Beiträge
2,027,625
Mitglieder
350,999
Neuestes Mitglied
Danigon