.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Asterisk soll Nummern aus der TK ins Internet leiten

Dieses Thema im Forum "Asterisk Rufnummernplan" wurde erstellt von tholle, 13 Feb. 2006.

  1. tholle

    tholle Neuer User

    Registriert seit:
    11 Dez. 2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,

    nach dem nun Asterisk und die TK-Anlage richtig laufen, steh ich nun vor dem Problem der Konfiguration von Asterisk, oder viel mehr eines vernünftigen Dial-Planes.
    Vielleicht kann mich ja hier jemand auf die richtige Spur bringen, denn irgendwie fehlt mir der richtige Ansatz.

    Was habe ich bisher gemacht?: Ich habe eine AGFEO AS40P über den interenen S0-Bus an eine AVM-Fritz!Card, die im Asterisk-Server steckt. Ich habe in der TK-Anlage dem Anschluss an Asterisk die Rufnummer 99 zugewiese. Wenn ich von einem Telefon die 99 wähle, dann ich in der Konsole des Asterisk-Servers auch sehen, dass ein Anruf eingeht. Das ganze sieht so aus:
    Asterisk Ready.
    *CLI> -- parse_srv: SRV mapped to host sipgate.de, port 5060
    == ISDN1: Incoming call '25' -> '99'
    Feb 13 17:49:56 NOTICE[20207]: chan_capi.c:2141 start_pbx_on_match: ISDN1: did not find exten for '99', ignoring call.
    == ISDN1: CAPI Hangingup

    Also schon mal nicht so schlecht, wie ich finde ;-).

    Jetzt weiß ich jedoch nicht was ich in die extension.conf eintragen muss, dass Asterisk Rufe nach aussen leitet.
    Am Ende soll das dann so aussehen:

    Klient wählt die 99+RUFNUMMER_DES_ZIEL und die TK-Anlage, an die ja die analogen Telefone angeschlossen sind, stellt den CALL an Asterisk durch. Asterisk nimmt den CALL an, entfernt die 99 und sendet den Rest der Nummer ins Internet.

    Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?
    Vielen Dank

    Gruß THOLLE
     
  2. chaos2000

    chaos2000 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    2,028
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    LE
    Hallo tholle,

    erst mal muss ich dir sagen, dass 99+RUFNUMMER_DES_ZIEL am internen S0 der agfeo nicht funktioniert. Die Agfeo wertet nur die 99 aus und wählt diese.
    Für eine von die gewünschte Funktion müstest du eine HFC Karte nehmen, diese im NT modus betreiben und en den externen S0 der Agfeo anschliessen.

    um die 99 zum antworten zu bekommen, musst du in der extensions.conf unter dem context den du in capi.conf angegeben hast

    exten => 99,1,DOSOMETHING

    eintragen. Vereinfacht:

    exten => MSN,1,....
     
  3. tholle

    tholle Neuer User

    Registriert seit:
    11 Dez. 2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo chaos2000,

    vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Ich bin jetzt aber etwas verwirrt. Ich habe hier gelesen, dass man für eine Kommunikation zwischen Asterisk und einer TK-Anlage, die einen internen S0-Bus zur Verfügung stellen kann, eine AVM-Karte ausreicht. Link: http://www.jochem.name/article.php3?id_article=8#isdntk

    Hab ich das was falsch verstanden?

    Gruß THOLLE
     
  4. chaos2000

    chaos2000 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    2,028
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    LE
    der Artikel ist schon richtig - du kannst denm asterisk über die 99 erreichen (siehe post oben)
    Was nicht über den intern bus geht, die 99 als "Vorwahl" für Internetgespräche zu verwenden. Die Agfeo wählt dann nur die 99 und der Asterisk reagiert auf die 99.

    versuche es mal wie oben zu implementieren, bzw. etwas erweitert so:

    exten => 99,1,Answer
    exten => 99,2,Playback(welcome)
     
  5. tholle

    tholle Neuer User

    Registriert seit:
    11 Dez. 2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich kann das leider erst morgen Nachmittag umsetzen.
    Was ich mich aber frage: Was will man mit einer Verbindung zwischen TK-Anlage und Asterisk-Server, wenn man kein Telefongespräch über das Internet zustande bekommt. Ich finde das etwas sinnfrei. ;-)

    Gruß THOLLE
     
  6. olaf_TT

    olaf_TT Mitglied

    Registriert seit:
    15 März 2005
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich glaube hier fehlen jemandem ein wenig ISDN Kenntnisse ;-)

    Vieleicht mal ein wenig einlesen:
    http://info.electronicwerkstatt.de/bereiche/uebertragung/telecom/isdn/isdn.html
    http://www.netzmafia.de/skripten/telefon/isdn-a.html

    Dieser Eintrag wird dir nur verdeutlichen das dein Asterisk auf der MSN 99 in der Lage ist auf den Ruf mit einem Welcome zu antworten.
    Der interne S0 deiner Anlage ist vergleichbar mit dem Mehrgeräteanschluss
    der Telekom. Hier ist keine Durch- bzw. Nachwahl möglich.

    Deshalb gibt es für dich nur diese Lösung:

    AMT ISDN -> NTBA -> ZAP HFC oder CAPI Karte -> Asterisk -> ZAP HFC Karte -> Telefonanlage

    Gruß
    olaf_TT
     
  7. blauerpeti

    blauerpeti Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juni 2005
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    einen Asterisk mit einer AVM Karte am internen S0-Bus ist problemlos möglich.
    versuchs mal damit:

    exten => 42,1,DISA,no-password|sipout

    Die 42 ist die Nummer für Asterisk auf dem internen S0-Bus (die 99 würd ich nicht nehmen)
    Wählst du nun die 42 erhälst du ein Freizeichen vom Asterisk und springst in das Menü sipout...
    Wenn das Freizeichen da ist, kannst du jede beliebige Nummer per Sip oder Capi wählen lassen:

    [sipout]
    exten => _X.,1,SetCallerId,xxxxxxxx
    exten => _X.,2,Dial(SIP/${EXTEN}@sipgate.de,60,r)
    exten => _X.,3,Hangup
     
  8. chaos2000

    chaos2000 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    2,028
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    LE
    #8 chaos2000, 14 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 16 Feb. 2006
    ja is ist es auch möglich, nur würde ich

    Code:
    exten => 42,1,Set(TIMEOUT(digit)=3)			; Set Digit Timeout to 3 seconds
    exten => 42,n,Set(TIMEOUT(response)=10)			; Set Response Timeout to 10 seconds
    exten => 42,n,DISA(no-password|sipout)
    
    es könnte sonst zu problemen kommen.

    wählen musst du dann an der Agfeo: 42+P+TELEFONNUMMER
     
  9. olaf_TT

    olaf_TT Mitglied

    Registriert seit:
    15 März 2005
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bastellösung!
    Klar geht das, aber mal angenommen dein Telefon ist ein Anlagentelefon
    und ist nicht automatisch im MFV Modus, musst du nach der Wahl 99
    noch die Kennziffer für MFV Nachwahl aktivieren und dann erst weiterwählen.

    Machbar....aber eine Bastellösung!

    Gruß
    olaf_TT
     
  10. chaos2000

    chaos2000 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    2,028
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    LE
    @olaf_TT

    anders aber nicht machbar
     
  11. blauerpeti

    blauerpeti Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juni 2005
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Olaf...Du solltest nichts soviel "annehmen"..gerade systemtelefone sind bestens dafür geeignet.

    Caos2000,
    diese Timeout-sache. was genau kann an damit erreichen
     
  12. chaos2000

    chaos2000 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    2,028
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    LE
    @blauerpeti

    1. hatte ich probleme disa gleich an Priorität 1 zu betreiben
    2. besagt es, dass du 10 sekunden für die eingabe der erste Zahl hast und dann 3 Sekunden nach jeder zahl hast -> dann wird gewählt ;)
     
  13. olaf_TT

    olaf_TT Mitglied

    Registriert seit:
    15 März 2005
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #13 olaf_TT, 14 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 14 Feb. 2006
    @chaos2000 und blauerpeti
    Da habt ihr beide nicht verstanden was ich damit sagen wollte!
    Vielleicht habe ich mich auch falsch ausgedrückt.

    Also ich wollte nur auf ein Problem aufmerksam machen das mit der Lösung an einer TK-Anlage mit echten Systemendgeräten auftritt (nicht a/b oder ISDN Endgeräte). Diese Geräte müssen nämlich meistens erst in den MFV Modus für die Nachwahl gebracht werden (Dies kann sicher von Hersteller zu Hersteller anders sein).

    Beispiel mit MVF Endgerät:
    Wahl 99 -> Belegt den internen S0
    Asterisk hebt ab
    Asterisk erwartet MFV Nachwahl für DISA
    Kunde wählt seine externe Nummer
    Asterisk wertet diese korrekt aus

    Beispiel mit Anlagentelefon (ohne Aktivierung MFV Nachwahl):
    Wahl 99 -> Belegt den internen S0
    Asterisk hebt ab
    Asterisk erwartet MFV Nachwahl für DISA
    Kunde wählt seine externe Nummer
    TK-Anlage wertet die Ziffern intern aus und schickt sie nicht auf den S0
    Asterisk bekommt keine Wahl

    Beispiel mit Anlagentelefon (mit Aktivierung MFV Nachwahl):
    Wahl 99 -> Belegt den internen S0
    Asterisk hebt ab
    Asterisk erwartet MFV Nachwahl für DISA
    Kunde wählt seine Kennziffer um das Endgerät in den MFV Modus zu bringen
    Kunde wählt seine externe Nummer
    Asterisk wertet diese korrekt aus

    Gruß
    olaf_TT

    Hoffe das hat es verständlich gemacht was ich sagen wollte.
     
  14. chaos2000

    chaos2000 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    2,028
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    LE
    @olaf_TT

    das ist schon so angekommen. Wie würdest Du es unter den Vorbedingungen lösen?
     
  15. olaf_TT

    olaf_TT Mitglied

    Registriert seit:
    15 März 2005
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe ich doch schon oben geschrieben!

    So eine HFC Karte kostet nun mal nur ~20¤.
    Eine sinnvolle Investition damit es später "vernünftig" läuft.
     
  16. tholle

    tholle Neuer User

    Registriert seit:
    11 Dez. 2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute, bin nun wieder auf Arbeit und kann ausgiebig testen.
    Zunächst erst einmal 2 Fragen.
    So wie ich eure Diskussion verstanden habe, ist es schon möglich mit meiner gebauten Umgebung (TK-Anlage <-> Asterisk inkl. AVM-Fritz!) einen Call von intern nach extern über den Astersik zu realisieren?

    @Chaos2000

    "wählen musst du dann an der Agfeo: 45+P+TELEFONNUMMER"

    Wofür steht das "P"?

    Gruß und vielen Dank für die Denkanstöße. Ich werde hier natürlich weiter über Erfolg/Misserfolg berichten! ;-)

    THOLLE
     
  17. olaf_TT

    olaf_TT Mitglied

    Registriert seit:
    15 März 2005
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Paßwort !!!
    Dies ist bei DISA im Standard notwendig
     
  18. chaos2000

    chaos2000 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    2,028
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    LE
    @tholle

    das P steht für Pause, können leider nicht mehr alle telefone - meisst nur die analogen
     
  19. tholle

    tholle Neuer User

    Registriert seit:
    11 Dez. 2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zwischenstand:

    Ich habe Asterisk an der TK-Anlage die "50" zugewiesen! ;-)

    Ich habe die extensions.conf nach dem Beispiel von chaos2000 angepasst.

    Bei einem Call erhalte ich auf dem Asterisk folgende Ausgabe:

    Asterisk Ready.
    *CLI> == default: Incoming call '25' -> '50'
    -- Executing Set("CAPI/default/50-0", "TIMEOUT(digit)=3") in new stack
    -- Digit timeout set to 3
    -- Executing Set("CAPI/default/50-0", "TIMEOUT(response)=10") in new stack
    -- Response timeout set to 10
    -- Executing DISA("CAPI/default/50-0", "no-password|sipout") in new stack
    == default: Answering for 50
    -- Executing SetCallerID("CAPI/default/50-0", "no-password") in new stack
    -- Executing Dial("CAPI/default/50-0", "SIP/VORWAHL+APPERATNUMMER@sipgate.de|60|r") in new stack
    -- parse_srv: SRV mapped to host sipgate.de, port 5060
    -- Called VORWAHL+APPERATNUMMER@sipgate.de
    -- SIP/sipgate.de-ba70 is circuit-busy
    == Everyone is busy/congested at this time (1:0/1/0)
    -- Executing Hangup("CAPI/default/50-0", "") in new stack
    == Spawn extension (sipout, VORWAHL+APPERATNUMMER,3) exited non-zero on 'CAPI/default/50-0'
    == default: CAPI Hangingup

    ***ANMERKUNG*** Überall wo "VORWAHL+APPERATNUMMER" steht, fehlt die NULL (0) bei der VORWAHL... Warum auch immer...

    Danach kommt ein BESETZT-Zeichen.
    Wähle ich nur die "50", erhalte ich ein Freizeichen, kann aber keine Nummer wählen, da dann auch wieder ein BESETZT-Zeichen kommt.

    Anscheinend versucht Asterisk schon den Call zu SIPGATE durchzustellen.

    Vielen Dank!!!
    THOLLE

    Ich habe es gerade noch mal gestestet ohne etwas zu ändern, da erhalte ich diese Meldung:

    Feb 14 16:17:20 NOTICE[24039]: chan_sip.c:9521 handle_response_invite: Failed to authenticate on INVITE to '"no-password" <sip:asterisk@IP-DES-ASTERISK-SERVERS>;tag=as3a5addb1'

    Was ist das denn? Diese Meldung kam vor einer Minute noch nicht.. strange..
     
  20. chaos2000

    chaos2000 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    2,028
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    LE
    #20 chaos2000, 14 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 14 Feb. 2006
    das busy kommt auf jeden fall von sipgate.
    Kann es sein das durch die fehlende 0 der dial inkorrekt wird?
    Kannst du mal hinter dem Dial im context sipout ein
    noop(Hangupcause: {HANGUPCAUSE})

    machen?