Asterisk und ISDN-Bildtelefone

tobiastimpe

Neuer User
Mitglied seit
28 Okt 2007
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

ich versuche gerade, mit Asterisk meine T-View 100 anzusprechen.
Das ganze Setup ist etwas kompliziert, da ich bisher noch keine vernünftige Telefonanlage gefunden habe, die alles kann, wann ich realisieren möchte.

- AGFEO AS 35 per S0 an einer FRITZ!box 6591, auf der die ausgehenden MSN konfiguriert sind
- An der AS 35 hängen 2 T-View 100, welche auch intern funktionieren
- Asterisk ist als SIP-Client an der FRITZ!Box mit ein paar internen Rufnummern konfiguriert und kann auch antworten, auch wenn die Konfiguration von mehren SIP-Nummer aus der FRITZ!Box etwas kompliziert (Host muss anscheinend auf dynamic, sonst greift nicht der richtige Block in der sip.conf)

Jetzt möchte ich gerne mit Asterisk die Videostreams steuern, also das H263 abgreifen (meinetwegen erstmal in eine Datei schreiben) und auch z.B. eine eigene Datei abspielen.
Von Asterisk kommt allerdings nur ein:

Code:
chan_sip.c:10936 process_sdp: No compatible codecs, not accepting this offer!
  == Using SIP VIDEO CoS mark 6
  == Using SIP RTP CoS mark 5
Hat sich damit schon mal jemand von euch beschäftigt oder weiß, wie man sowas zumindest besser debuggen könnte?

Mit freundlichen Grüßen

Tobias Timpe
 

sunnyman

Mitglied
Mitglied seit
13 Jan 2006
Beiträge
634
Punkte für Reaktionen
62
Punkte
28
Mach doch mal ein sip debug on und poste das SDP hier. Wäre ja schon witzig wenn die Fritzbox da tatsächlich was brauchbares signalisiert. Dann bräuchtest du eigentlich "nur noch" den entsprechenden Codec oder dir einen "Alibi-Codec" schreiben der das tut was du willst.
 

tobiastimpe

Neuer User
Mitglied seit
28 Okt 2007
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hier mal ein Debug-Log:
Code:
<--- SIP read from UDP:192.168.5.2:5060 --->
INVITE sip:[email protected]:5060 SIP/2.0
Via: SIP/2.0/UDP 192.168.5.2:5060;branch=z9hG4bKA8073CF5281A62B4
From: <sip:**5*052154390000*@fritz.box>;tag=71D1CB4DC818479D
To: <sip:[email protected]:5060>
Call-ID: [email protected]
CSeq: 22 INVITE
Contact: <sip:[email protected]>
Max-Forwards: 70
Expires: 120
Session-Expires: 600;refresher=uac
Min-SE: 90
User-Agent: AVM FRITZ!Box 6591 Cable (lgi) 161.07.27 TAL (May 28 2021)
Supported: 100rel,replaces,timer
Allow-Events: telephone-event,refer
Allow: INVITE,ACK,OPTIONS,CANCEL,BYE,UPDATE,PRACK,INFO,SUBSCRIBE,NOTIFY,REFER,MESSAGE,PUBLISH
Content-Type: application/sdp
Accept: application/sdp, multipart/mixed
Accept-Encoding: identity
Content-Length: 167

v=0
o=user 16506426 16506426 IN IP4 192.168.5.2
s=call
c=IN IP4 192.168.5.2
t=0 0
m=audio 7078 RTP/AVP 106
a=sendrecv
a=rtpmap:106 CLEARMODE/8000
a=rtcp:7079
<------------->
--- (19 headers 9 lines) ---
Sending to 192.168.5.2:5060 (no NAT)
Sending to 192.168.5.2:5060 (no NAT)
Using INVITE request as basis request - [email protected]
No matching peer for '**5*052154390000*' from '192.168.5.2:5060'
  == Using SIP VIDEO CoS mark 6
  == Using SIP RTP CoS mark 5
Found RTP audio format 106
Found unknown media description format CLEARMODE for ID 106
[Oct 23 15:12:06] NOTICE[18881][C-00000003]: chan_sip.c:10936 process_sdp: No compatible codecs, not accepting this offer!

<--- Reliably Transmitting (no NAT) to 192.168.5.2:5060 --->
SIP/2.0 488 Not acceptable here
Via: SIP/2.0/UDP 192.168.5.2:5060;branch=z9hG4bKA8073CF5281A62B4;received=192.168.5.2
From: <sip:**5*052154390000*@fritz.box>;tag=71D1CB4DC818479D
To: <sip:[email protected]:5060>;tag=as2e12fe88
Call-ID: [email protected]
CSeq: 22 INVITE
Server: Asterisk PBX 16.2.1~dfsg-1+deb10u2
Allow: INVITE, ACK, CANCEL, OPTIONS, BYE, REFER, SUBSCRIBE, NOTIFY, INFO, PUBLISH, MESSAGE
Supported: replaces, timer
Content-Length: 0


<------------>
Scheduling destruction of SIP dialog '[email protected]' in 32000 ms (Method: INVITE)
 

sunnyman

Mitglied
Mitglied seit
13 Jan 2006
Beiträge
634
Punkte für Reaktionen
62
Punkte
28
Ah, ja, na klar, dass ich da nicht direkt drauf gekommen bin.
Die Fritzbox wünscht den "Codec" CLEARMODE. Das ist ein Pseudocodec, mit dem man B-Kanal-Datenströme in RTP-Pakete verpackt. Mit anderen Worten: ISDN über SIP-Strecken hinweg sprechen kann. Wenn die Gegenstelle eine andere Fritzbox wäre und dort auch ein Bildtelefon angeschlossen wäre, müsste das dann sogar funktionieren.

Du müsstest mal recherchieren (oder vielleicht weiß es auch jemand hier), ob es eine Möglichkeit gibt, in Asterisk den CLEARMODE (RFC 4040) zu unterstützen. Dann hättest du deinen "Rausschreib-Treiber".
 

tobiastimpe

Neuer User
Mitglied seit
28 Okt 2007
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote vom Beitrag direkt darüber gelöscht - siehe Forumsregeln]
Dann hab ich doch aber trotzdem noch nicht Asterisk dazu bekommen, zu verstehen, dass es ein Bildtelefon ist. Folglich wird das T-View 100 dann nicht verstehen, dass es tatsächlich an was hängt, was Video kann, oder?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,705
Punkte für Reaktionen
515
Punkte
113
Moinsen


Asterisk braucht vor Allem die Videocodecs...
...ganz unabhängig von der FRITZ!Box die solche Verbindungen eh nicht vermitteln kann.
 

tobiastimpe

Neuer User
Mitglied seit
28 Okt 2007
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Aber ist in den Daten denn das rohe H263? Das müsste doch in irgendwelche ISDN-Pakete verpackt sein, oder? Und irgendwie muss Asterisk ja dem Telefon auch zurückmelden, dass es H263 kann. Ich spiele ja schon mit dem Gedanken, alles komplett auf Asterisk umzuziehen, allerdings bräuchte ich dann einiges an Karten (4xS0, 12/16 x FXS) und nen passendes Board und Gehäuse.
 

sunnyman

Mitglied
Mitglied seit
13 Jan 2006
Beiträge
634
Punkte für Reaktionen
62
Punkte
28
allerdings bräuchte ich dann einiges an Karten (4xS0, 12/16 x FXS) und nen passendes Board und Gehäuse.
Nein. Du brauchst einfach nur 1 oder zwei Gateways.
Z. B. Grandstream GXW-4216 und dann noch ein passendes Audiocodes Mediant für die S0. Mit ein bisschen Glück biste eBay-technisch mit 300 € dabei, und das Asterisk macht ein Raspi im Schlaf.

Nachtrag:
Also Asterisk kennt H.263 grundsätzlich, es gibt ein Modul format_h263.

Aber ist in den Daten denn das rohe H263?
Im Prinzip müsste das so sein, denn der CLEARMODE ist, laut RFC, für die Übermittlung von B-Kanal-Daten da.
Metainformationen werden über den D-Kanal signalisiert. Wie die bei SIP getunnelt werden, weiß ich allerdings nicht und habe mich das auch schon gefragt. Aber irgendwie muss es gehen, denn schließlich klappt es ja auch dass ich bspw. eine HiPath S0<->FritzBox<->VoIP<->FritzBox<->S0 konfiguriert bekomme. Irgendwie muss also die Information, dass es X.75 sein soll, durchkommen.

Aber: Ich weiß nicht was du an Vorkenntnissen hast bzw. wieviel Zeit/Rechercheaufwand du investieren möchtest; wir sprechen hier schon davon dass du für Asterisk ein eigenes Codec-Modul programmieren musst (sofern das nicht doch schon mal jemand getan hat), sonst wirst du den SIP-Stack nicht dazu bekommen, den Codec "CLEARMODE" zu akzeptieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

tobiastimpe

Neuer User
Mitglied seit
28 Okt 2007
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das klingt zwar sehr interessant, aber die Grandstreams scheinen kein G722 zu können. Und hat schon mal jemand nen XiTel an nem SIP-Gateway betrieben? Und können andere ISDN-Gateways denn H263?
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
239,465
Beiträge
2,127,976
Mitglieder
362,840
Neuestes Mitglied
locura1240

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via