.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Asterisk via Webapplikation starten ???

Dieses Thema im Forum "Asterisk Skripte" wurde erstellt von web_ast, 11 Jan. 2007.

  1. web_ast

    web_ast Neuer User

    Registriert seit:
    11 Jan. 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich schreiben zur Zeit eine kl. Webapplikation für den Asterisk. Mit dieser soll man Grundlegende Dinge wie Teilnehmer anlegen\bearbeiten\löschen etc. durchführen kann. Es ist auch alles schon funktionstüchtig.

    Geschrieben wird in Perl \ CGI.

    Nun zum Problem: Ich möchte oder ich habe auf der Oberfläche Buttons angelegt, mit der man den Asterisk starten/stopen/restarte und reloaden kann. Leider bekomm ich es nicht hin das der asterisk das auch tut was auf den buttons steht :eek:(... Syntax ist der derzeit ür z.B. stoppen...

    system("killproc asterisk");

    Grund wird sein das der "wwwrun" - User, welchen der Webbrowser nutzt nich die rechte besitz die er dafür brauch. Ich habe auch schon den Asterisk mit folgender Anleitung fürr "wwwrun" ausführbar gemacht.

    http://www.voip-info.org/wiki-Asterisk+non-root

    Klappt auch an der Konsole ohne Probleme.

    Hat jemand eine idee wie man das lösen könnte oder wo es ein Muster-Lösung gibt.

    Ich danke für Lösungsvorschläge und Hilfe jeglicher Art die zur Lösung des Problems führen könnten und /oder können da ich schon ne weile an dem Problem sitze.
     
  2. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  3. web_ast

    web_ast Neuer User

    Registriert seit:
    11 Jan. 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 web_ast, 12 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 12 Jan. 2007
    !!! Danke für die Hilfe !!!

    Danke für den Wegweiser :)

    Ich möchte hier noch kurz die Gesamtlösung listen:

    Man legt mittels "visudo" einen neuen User an. Diser lautet -> wwwrun (im allgemeinen)

    Syntax dazu ist z.B.: wwwrun ALL=(ALL) NOPASSWD:ALL​

    Der Syntax im PERL / CGI Script is dann z.B. um den Asterisk zu stoppen:

    system("sudo killproc asterisk");

    Ich habe das init.d Skript "rc.suse.asteris" welches zum Asteriskpaket dabei ist genommen: dies ist zu finden unten:

    .../asterisk-1.2.xx/contrib/init.d
    oder
    .../asterisk-1.4.xx/contrib/init.d

    Im Skript "rc.suse.asteris" habe ich nur die echos ausgeschaltet da die im Browser störend sind.

    Sytax ist dann:

    system("sudo ./rc.suse.asterisk reload"); # reload config alles
    system("sudo ./rc.suse.asterisk start"); # start config alles
    system("sudo ./rc.suse.asterisk restart"); # restart config alles
    system("sudo ./rc.suse.asterisk stop"); # stop config alles

    Das wars... web_ast grüßt...:eek:)
     
  4. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Man muss dem User "wwwrun" übrigens nicht systemweite Rechte einräumen, sondern kann das auf einzelne Befehle (auch Scripte) beschränken.
     
  5. web_ast

    web_ast Neuer User

    Registriert seit:
    11 Jan. 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi,
    japs habsch auch gelesen... drum steht da auch "z.b."...

    das ding sip-server steht in nem labor, ohne kontakt zur auswelt bzw. kein zugang für fremde... es ist rein zum testen verschiedener telefone, codecs etc. da.
     
  6. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig