Asus Router WL-500g

leohelm

Neuer User
Mitglied seit
22 Apr 2004
Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich benutze inzwischen hier zwei Asus Router WL-500g im Hybrid-Modus (d.h. der eine ist Router und Access Point, der andere Bridge und Access Point für WLan. Damit habe ich die Wlan-Reichweite erheblich erhöht - das ganze geht jetzt problemlos über 4 Stockwerke - mehr hat das Haus nicht ;-).

Zunächst dachte ich, daß das alles mit den NATs nicht hinhaut :( und habe mit allen Einstellungen experimentiert - beim Anruf ins Festnetz hatte ich immer Einweg-Kommunikation. Dann habe ich nichts mehr geändert - un plötzlich gings ohne Probleme. Ich glaube, das waren Sipgate-Probleme :idea: .

Der Asus Router selbst ist problemlos - ich brauche weder DMZ noch die Port-Trigger. Ich habe bei einem Freund in Italien auch einen installiert - da ging es sofort. Die WLAN Verbindung reicht dort aber nicht sehr weit, verantwortlich ist wahrscheinlich die feuchte Meersluft, und das 54 Mb führt zu scheußlichen Verzerrungen, wenn die Bandbreite in die Knie geht.

In Italien haben sie dem IP-Telefonieren aber einen Riegel vorgeschoben. Telekom Italia verkauft nur gegen besondere Bestellung (meist nicht mal lieferbar) DSL-Modems mit Ethernet-Anschluß. Die habn prktisch nur USB-Modems - daran kann ich weder nen handelsüblichen Router noch ein IP-Telefon anschließen (Clever, oder? :twisted: ). Daran habe ich garnicht gedacht und wir mußten erst ein südhaft teures DSL-Modem kaufen.

Das waren jetzt ein paar Themen, vielleicht gehört das in ein anderes Forum: WLan und IP-Telefonie, IP-Telefonie im Ausland.
 

leohelm

Neuer User
Mitglied seit
22 Apr 2004
Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Übrigens - der WL-500g ist auch sonst ganz gut. Hat einen FTP-Server für HDs oder USB-Speicher und einen Printerport und geht wie schon geschrieben auch im Bridge- und Hybrid-(Bridge und Access Point)Modus. Die Reichweite ist generell ok.
 

Christoph

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Feb 2004
Beiträge
6,229
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Interessante Strategie da in Italien.

Aber mittlerweile gibt es ja schon einige Router, die ein DSL-Modem integriert haben. Gibts die da noch nicht in Mediamärkten o.ä.?
 

leohelm

Neuer User
Mitglied seit
22 Apr 2004
Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ligurien ist wunderschön -aber meilenweit von Computermärkten entfernt. Ein Eldorado für IT-Goldgräber. Ein Traum für Verkäufer von VoIP - besonders weil es wohl keine (!?) Billig-Telefon-Services gibt. Ein Freund eines Freundes will sein Schlagzeig beseitescheiben und das verkaufen - und eins ist klar, wenn die Italiener sehen, was da geht, dann machen die mit. Sind ja keine Hinterwäldler und nicht auf den Kopf gefallen. Und wenn du dier die dortige Telefonverkabelung ansiehst, dann erscheint selbst die komplizierteste Splitter-Modem-Router-Switch-AccessPoint-Bridge-Adapter-Telefonstruktur einfach und überschaubar. :gruebel:
 

xlephant

Mitglied
Mitglied seit
25 Jun 2004
Beiträge
337
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
das freut mich ja zu hören, dass es keine probleme mit dem asus gerät macht.
vielleicht ist diese seite zum wl500g ja auch für dich ganz interessant, vorallendingen die alternative firmware von oleg, da kannst du auch die bandbreiten power von-ich glaube 18- auf 84mW erhöhen. naja hier auf jeden fall mal der link:
http://www.chupa.nl/forum/index.php?
 

leohelm

Neuer User
Mitglied seit
22 Apr 2004
Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für den Hinweis - ich werde das gerne mal ausprobieren und wieder berichten!
:D
 

Kudde

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Mrz 2004
Beiträge
2,148
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
leohelm schrieb:
....daran kann ich weder nen handelsüblichen Router noch ein IP-Telefon anschließen (Clever, oder? :twisted: ). Daran habe ich garnicht gedacht und wir mußten erst ein südhaft teures DSL-Modem kaufen.
hi, warum benutzt du nicht den lanausgang vom rechner, und dahinter ein switch?

kudde
 

xlephant

Mitglied
Mitglied seit
25 Jun 2004
Beiträge
337
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
so hab meinen ata 286 jetzt auch nach einer weile, kann nur bestätigen was leohelm gesagt hat, ata 286 + wl500g geht ohne probleme!!!
 

kultex

Neuer User
Mitglied seit
24 Nov 2004
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@xlefant

hab den WL-500g vor einigen Tagen bekommen und hab mich auf chupa ein bisschen reingelesen - ein bisschen verwirrend - hast Du einen Überblick, welche firmware ist die offizielle und kann die neue schon QoS (hab in einem anderen Beitrag im Februar was über eine offizielle Beta mit QoS gelesen)

Nachdem keine Antwort kam, selber herausgefunden:

letzte offizielle Firmware: http://www.chupa.nl/beta/firmware.php?fid=8

letzte Firmware von Oleg (habe ich genommen) http://www.chupa.nl/forum/showthread.php?t=2703

aktualisierte Beschreibung: http://www.asus.com.tw/products/communication/wireless/wl-500g/overview.htm

und QoS sind keine kryptischen Einträge mehr per bash, sondern bequem per Webinterface - wobei für mich noch nicht klar ist, ob die Regelung des uploads bei mehreren Telefonen auch wirklich gut funktioniert.
 

MarkusH

Neuer User
Mitglied seit
30 Okt 2004
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hallo,

die Seite (http://www.chupa.nl/beta/firmware.php?fid=8) für die alternative Firmware ist leider nicht mehr verfügbar.
Gibt es eine alternative Firmware für den Asus WL-500g deluxe die auch QoS unterstützt oder kann der WL-500g deluxe vielleicht "von Hause aus" bereits QoS (sieht mir auf der Asus-Homepage nicht so aus)?

mfg. Markus
 

akbor

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Jul 2006
Beiträge
878
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hi,

sorry, dass ich jetzt diesen uralten Thread raushole... :oops:

Aber das Thema passt mir hundertprozentig. Ich habe jetzt eine Zeit lang einen HT-486 vor meinem Router (WL-500g) betrieben, mit dem Ergebnis, dass VoIP ganz gut funktioniert hat. Aber meine Rechner hinter dem WL-500g hatten öfters mal "Aussetzer" beim Zugriff auf das Internet und meine Server (FTP, HTTP) waren von draussen nicht erreichbar, weil HT-486 es verhindert hat. :(

Jetzt versuche ich den HT-486 hinter dem Router als Client zu betreiben, dafür muss man Bandwith Management vernünftig einrichten. Mein erster Ansatz war im Webinterface des WL-500g einfach unter Download 100 kb min. für die IP des HT-486 zu reservieren und unter Upload 100 kb min. für den Port 5004 (RTP). Upload-Management scheint aber so schon mal gar nicht zu funktionieren.

Zweiter Ansatz war, das Wondershaper-Script einzusetzen. Habe das Script in /usr/local/sbin/post-firewall eingebunden. Nur das Script selbst, das in meiner FW schon enthalten ist, ist nicht unbedingt für VoIP geschrieben und geeignet. Also habe ich versucht das Script anzupassen. Ich wollte mich nicht die ganze Nacht damit beschäftigen, habe also die bereits fertige Klassen-Struktur des Scripts beibehalten und nur folgende Zeilen für die VoIP-Priorisierung hinzugefügt:

Code:
# high priority for VoIP traffic
tc filter add dev $DEV parent 1:0 protocol ip prio 10 u32 \
   match ip tos 0x68 0xff \
   match ip protocol 0x11 0xff \
   flowid 1:10

tc filter add dev $DEV parent 1:0 protocol ip prio 10 u32 \
   match ip tos 0xb8 0xff \
   match ip protocol 0x11 0xff \
   flowid 1:10
Ist es aus Eurer Sicht ausreichend? Es ist 00:13 und ich kann keinen Testanruf machen :heul:

Gruß

Robert

P.S.: meine Scripte sind unten im Anhang zu finden
 

Anhänge

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,832
Beiträge
2,027,217
Mitglieder
350,920
Neuestes Mitglied
askmeforit79