.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[AT] UPC Telekabel erwirbt 100% von inode

Dieses Thema im Forum "Lesestoff" wurde erstellt von betateilchen, 27 Dez. 2005.

  1. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    UPC Austria erwirbt 100% von Inode

    Wien, 27. Dezember 2005: UPC Austria, Mehrheitseigentümerin der UPC Telekabel Gesellschaften in Österreich, hat eine Vereinbarung zum Erwerb sämtlicher Anteile an Inode – einem der führenden Unternehmen auf dem DSL-Markt in Österreich – basierend auf einem Unternehmenswert von ca. 95 Millionen Euro getroffen. Der Unternehmenswert stellt das 6,6-fache des für das Jahr 2006 geschätzten operativen Cash-Flows vor Synergien dar. Die Zustimmung der Wettbewerbsbehörden steht noch aus.

    Inode beschäftigt derzeit 300 Mitarbeiter und wird das Geschäftsjahr 2005 voraussichtlich mit einem Umsatz von 56 Millionen Euro abschließen. Derzeit versorgt Inode ca. 100.000 Kunden mit Dienstleistungen aus den Bereichen xDSL, ADSL, Internettelefonie, Serverhousing, Webhosting sowie Domainservice und wird seinen Kunden weiterhin die bestehenden Services anbieten.

    DI Thomas Hintze, Vorsitzender der Geschäftsführung von UPC Austria, über die Vertragsunterzeichnung: „Inode betreibt ein leistungsstarkes, österreichweites Netzwerk, das auf DSL-Technologie basiert. Dieses Business ist eine hervorragende Ergänzung zu unserem Kabelsystem, da es uns erlaubt unsere Triple Play Services auch national anzubieten.“ Michael Gredenberg, CEO von Inode, ergänzt: „UPC Telekabel ist ein am Markt erfolgreich etablierter Multimedia-Anbieter mit einer exzellenten Erfolgsgeschichte im Bereich Kabelfernsehen, Highspeed Internet und Festnetztelefonie. Indem wir unsere Vorzüge verbinden, stärken wir die Zukunft unserer Unternehmen am österreichischen Markt.“

    Quelle: Pressemitteilung von UPC