ATA 286 eine Verbindung und dann Netzteil ziehen

butler

Neuer User
Mitglied seit
19 Aug 2004
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe meinen ATA 286 unter Freenet zum Laufen bekommen. Die Firmeware habe ich jetzt auf 1.0.5.10 bekommen. Wenn ich einen Anruf ins Festnetz mache und möchte danach einen weiteren Anruf tätigen erhalte ich ein Besetztzeichen. Ich komme nicht raus. Ziehe ich das Netzteil und stecke es wieder rein kann ich den nächsten Anruf tätigen.
Kann mir ein Insider helfen? Habe schon bei Gransstream im Forum gesucht.
Wieviel Upload benötigt eigentlich ein VoIP ?

Danke
Butler
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Dein ATA erkennt nicht richtig, daß Du aufgelegt hast - deshalb vermute ich auch ein Port-Problem. Eine Konfig des ATA wird aber nicht viel nützen, da es sich wahrscheinlich um eine Konfig-Problem Deines Routers handelt.
 

butler

Neuer User
Mitglied seit
19 Aug 2004
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@betateilchen: hab die nötigen Ports (5004, 5060) freigegeben. vielleicht muss man auch die IP-Adresse von ATA in die DMZ des Router stellen.?

butler
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Zwischen "DMZ" und "Port freigeben" und "Port forwarden" gibt es gravierende Unterschiede - was Du für die ATAs brauchst ist "Port Forwarden"

Schau mal bitte im Router-Bereich des Forums hier, ob es da schon Einstellungen für Deinen Router gibt - ansonsten fragst Du einfach dort mal nach.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,176
Beiträge
2,030,972
Mitglieder
351,581
Neuestes Mitglied
Rene123