.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ATA-286 mit Firmware 4.71 blinkt nur noch rot

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von Thorsten, 28 Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Thorsten

    Thorsten Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    Nur einen Tag war ich im Besitz eines funktionstüchtigen Grandstream 286.
    Die Anfänge waren viel versprechend. Auffällig war die Firmare 4.71 die ich in diesem Forum noch nirgens sah. Bei der Konfiguration hielt ich mich an diversen Anleitungen um das Gerät auf Freenet einzustellen.
    Hierbei habe ich aufgrund eines Screenshots unter anderem auch die IP für den Firmware Update geändert. :oops:
    Ich glaub das war wohl mein Verhängnis.
    Nach einem Reboot ist die Lampe am Adapter nur noch am blinken.
    Und zwar in Rot 3x kurz und 1x lang.
    Weiss einer was das bedeuten kann? :?:
    Habe ich mir die Firmware zerschossen? :?:

    Wiztig ist nur, das bei erneuten reboots (durch Stecker ziehen) der Adapter für ca. 2 Sekunden per Ping erreichbar ist.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kannst Du den Adapter noch über die Weboberfläche erreichen ? Falls ja, ist das der einfachere Weg. Falls nein, müssen wir einen kompletten Reset auf die Werkseinstellungen machen. Keine Sorge, Deine Chancen stehen gut.
     
  3. Thorsten

    Thorsten Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kein dauerhafer Ping, keine Weboberfläsche.
    Ich vergas noch zu erwähnen, dass auch kein Freizeichen über das Telefon zu hören ist.
    In der Anleitung ist kein Wort über ein Reset zu finden.
    Wie machst man das?
     
  4. Anonymous

    Anonymous Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Um einen Reset auf die Werkseinstellungen zu machen, mußt Du die Buchstaben- und Zahlenkodierung für die Eingabe in den ATA286 per Telefon im Schlaf beherrschen, sonst hast Du RICHTIGE Probleme hinterher.

    Zuerst eine andere Frage - Zieh mal bitte das Netzwerkkabel ab, boote dann den ATA mit angeschlossenem Telefon und sag mir, ob dann das Freizeichen kommt UND BLEIBT.
     
  5. Thorsten

    Thorsten Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Keine Reaktion am Telefon.
    Nach dem Booten erschin sofort wieder das Blinken.
    Meinst du denn, dass das Gerät trotzdem auf Wähleingaben reagiert?
    Wie soll den dir Kodierung lauten?
     
  6. Anonymous

    Anonymous Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Am einfachsten Du schickst das Gerät als "defekt" zum Händler zurück und berufst Dich auf Deinen Gewährleisungsanspruch. (bzw. auf die Kulanz des Händlers)

    Ich werde einen Teuefel tun, hier eine Anleitung zum RESET zu posten (die steht übrigens im englischen Grandstream-Handbuch) und dann die ganzen Beschwerde-emails zu beantworten, weil die Leute ihren ATA komplett zerschossen haben.
    Schicke mir Deine email-Adresse per PN und ich werde versuchen, Dir zu helfen.

    Viele Grüße
    Udo
     
  7. Udo

    Udo Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    @Thorsten: Ein resetten wäre OK, aber soweit kommst Du sicherlich nicht, denn Du hast mit Sicherheit einen TFTP Server eingetragen auf dem eine Firmwareversion liegt die kleiner als 4.55 ist.
    Eigentlich hilft da nur die passende Firmware auf die IP zu legen, aber da es sicherlich die eines Providers ist, wird das nicht klappen.

    Zurücksenden an den Händler ist wohl das beste.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Thorsten
    ich könnte Dir anbieten, daß Du mir den ATA schickt, wenn Du mir sagen kannst, welche IP der TFTP-Server hat, den Du im ATA eingetragen hast. Dann kann ich meinem TFTP-Server hier diese IP verpassen und versuchen, auf Dein Gerät eine andere Firmware aufzuspielen. Adressenaustausch bitte - wie schon erwähnt - per PN.
    @Udo hey - noch jemand in Finnland ? Wenn der Händler die Version 4.71 sieht, ist die Garantie mit ziemlicher Sicherheit futsch.
     
  9. Thorsten

    Thorsten Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    Diese Firmware Version habe ich so ausgeliefert bekommen.
    Die TFTP-IP habe ich nach einer Sipgate Konfigurationsanweisung eingegeben.

    Wenn ich euch richtig verstehen, brauche ich also nur die Version 4.71 und einen Rechner den ich als TFTP-Server einrichte, jedoch mit der IP, die ich als TFTP-IP eingab.
    Da ich in einem anderen IP-Kreis liege, brauche ich also noch Router (2x ISDN-Router sind vorhanden) um von meinem 192.168.2.X Netz zum Server mit der IP 217.10.79.18 zu gelangen.

    Ist das so?
    Ist den ein Downdate möglich? Oder hast jemand die gesagte Firmware?

    Diese Update Prozedur vom Grandstream ist meiner Meinung nach total unüberlegt.
     
  10. exim

    exim Admin a.D.

    Registriert seit:
    27 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,013
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schau doch erst einmal nach, ob der ATA von sich aus überhaupt noch irgendwas auf dem LAN-Port veranstaltet und zwar mit einem Ethernetsniffer. Wenn Du als LAN-Herzstück einen Hub benutzt sollte das kein Problem sein, falls Du einen Switch einsetzt dann möglichst einen mit Port-Mirror-Möglichkeit. Zur Not klemmst Du eben den ATA via Cross-Kabel direkt an den PC, vorzugsweise Linux. Win2k und XP haben eine dämliche Eigenheit was IP und Routingeinträge im Zusammenhang mit dem Link-Status des Netzwerkkabels betrifft, aber es gibt einen Workaround: http://support.microsoft.com/defaul...om/IntlKB/Germany/support/kb/d239/d239924.htm
    Wenn eine TFTP-Anfrage auf eine bestimmte IP kommt setzt Du Dir einen lokalen TFTP mit dieser IP auf und legst dort die Firmware ab. Das steht/stand übrigens alles schon einmal hier im Forum, es kann jedoch sein dass dieser Thread durch die Forums-Datenbank-Geschichte verloren gegangen ist ...

    Gruß,
    exim
     
  11. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Stimmt, daran erinnere ich mich auch, konnte es aber nicht mehr finden, also wohl futsch... :roll:
     
  12. Anonymous

    Anonymous Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Thorsten

    Was die Update-Prozedur von Grandstream angeht - wenn Du den ATA so original bekommen hast, dann stand dort dir TFTP-IP eines geeigneten Servers von Grandstream drin. Es ist mir auch völlig unklar, warum Du bei einem Konfigurationsversuch für FREENET die Daten von einer SIPGATE-Seite verwendet hast.

    Wenn Du als TFTP-Server wirklich die IP mit der 217.10.79.18 eingetragen hast, dann hast Du damit versucht, einen Downgrade von .71 nach .39 zu machen - DAS FUNKTIONIERT DEFINITV NICHT. Das schreibt auch SIpgate auf der eigenen Homepage und hier im Forum steht das unter "Firmware-Update-Thread" im ersten Beitrag.

    Der richtige Eintrag für den TFTP-Server wäre die 217.10.79.20 gewesen, weil dort die Vesion 55 zum Download liegt. Gut - diese Information hilft Dir IM MOMENT nicht viel weiter - aber vielleicht lesen auch andere dieses Posting und ich wollte auf diesen Punkt ausdrücklich nochmal hinweisen. Der Weg von einer Version >55 zurück auf die 39 (oder kleiner) setzt ZWINGEND den Zwischenschritt über die 55 voraus.

    Durch das mißglückte Downgrade von 71 auf 39 ist höchstwahrscheinlich der Bootstrap zerschossen, der dafür sorgt, daß der ATA überhaupt auf der angegebenen TFTP-Adresse irgendwas sucht.

    Wenn Du Dir einen eigenen TFTP-Server einrichtest, dann mach dort bitte die Version .55 drauf und wenn die läuft, dann laß sie bitte drauf. (ein gutgemeinter, persönlicher Tipp !)

    Ich wünsche Dir bei Deinen TFTP-Versuchen viel Erfolg und halte mein Angebot des Instandsetzungsversuches auf jeden Fall aufrecht. (auch aus "zerschossenen" ATAs habe ich schon einiges gelernt ...)
     
  13. Thorsten

    Thorsten Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    IHR SEIT GENIAL !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :groesste:

    Ich habs geschafft. Danke an euch allen. :lol:

    Zu meiner Verteildigung, ich bin noch ein Anfänger. Auch wenn ich das Gerät wieder im Griff habe, so noch immer kein Telefonieren möglich. aber das ist wohl ein anderes Thema.

    Hier meine Vorgehensweise:
    - DSL-Router (Gateway vom Grandstream) ausgeschaltet
    - Rechner mit zweiter Netzwerkkarte ausgerüstet.
    - Ein TCP/IP Protokoll (Karte 1) bekam die IP vom DSL-Router
    - Das zweite Protokoll bekam die IP von SIPGATE
    - Auf dem Rechner wurde TFTP-Desktop-Free installiert.
    - Im eingestellten Verzeichnis kam eine andere Firmware hinnein.

    - Grandstream angeschaltet - Fertig

    Ach ja, die TFTP Adresse wird absofort immer nur mein lokaler Rechner sein. :oops:

    Nachmals Danke. Das soll mir eine Lehre sein.
    :doof:
     
  14. Anonymous

    Anonymous Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Herzlichen Glückwunsch ! Und welche Firmware hast Du nun drauf ? Nur interessehalber. Und noch ein Tipp: Laß das Feld TFTP-Sever einfach auf 0.0.0.0 stehen, solange Du keine neue Firmware einspielen möchtest.
     
  15. Thorsten

    Thorsten Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe mal die 68 genommen. Die meisten Forenbeiträge sprachen dafür.
     
  16. suppa

    suppa Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2004
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    monsterhase, glaubst nicht auch, dass es ausreichend und zugleich einfacher ist, die TFTP IP auf den lokalen Rechner zu setzen?
    Das TFTP Programm startet man ohnehin nur bei Bedarf, also findet der ATA in der Regel unter dieser Adresse nichts, was ihm antwortet. Und wenn man updaten will, muss man im ATA nichts umstellen sondern blos den TFTP starten. Ich denke nicht, dass das riskanter ist als einfach 0.0.0.0 einzustellen.
     
  17. nicefish

    nicefish Neuer User

    Registriert seit:
    22 Mai 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo ich habe auch dieses Problem, nur hatte es bei mir noch nie funktioniert!!!
    Ich schließe den ATA an, er fängt an zu blinken nach einer Zeit bleibt das Licht für in paar Sek. an, dann fängt es wieder an zu blinken. bitte helft mir...
     
  18. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Welches Problem hast Du ?

    Probleme nach einem Firmware-Update ? Dann schau einfach mal in den "Wichtig" Bereich am Anfang dieses Forumbereiches "Grandstream" da findest Du alle benötigten Informationen.
     
  19. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.